User Tag List

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 26

Thema: Biografie über Rolf Kauka

  1. #1
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    05.2020
    Beiträge
    10
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Post Biografie über Rolf Kauka

    Hallo,
    ich bin NEU auf diesem Forum.

    Ich habe in mehrjähriger Recherche ein Biografie über Rolf Kauka geschrieben; mit freundlicher Unterstützung zahlreicher Zeitzeugen aus dem Kreis der Kauka-Familie, ehemaliger Verlagsmitarbeiter sowie Freunde- und Bekannte von Rolf Kauka.

    Die Lebensdarstellung hat die Person und die Persönlichkeit Rolf Kaukas selbst im Fokus, aber natürlich werden dabei auch die wesentlichen Entwicklungen seiner verlegerischen Tätigkeiten und Comics aufgegriffen.
    Das Manuskript ist fertiggeschrieben!

    Obwohl ich doch so ziemlich sämtliche Archive zum Thema gesichtet und mit den wichtigsten Zeitzeugen gesprochen habe, bin ich weiterhin auf der Suche nach Detailinformationen zu einzelnen Punkten. Daher bin ich auf die Idee gekommen, mich über Foren an Fachexperten zu wenden...

    So wäre ich weiterhin an folgenden Themen interessiert:

    a) Chronologie der juristischen Auseinandersetzungen (Urheberrecht) zwischen Rolf Kauka und Walter Neugebauer (Kennt jemand die genauen Termine der Gerichtsverhandlungen und Streitgegenstände: vermutlich Landgericht München I, Tom und Biber, Bussi Bär);
    b) Angebot von Walt Disney an Rolf Kauka Ende 50er Jahre, wozu m.E. Rolf Kauka in seinen Interviews die einzige Quelle ist (Gibt es andere schriftliche/archivische Belege dafür);
    c) Europress in Liechtenstein (Informationen über Zusammensetzung des Vorstandes und der Gesellschafter).

    Zudem würde mich ganz allgemein interessieren, wie groß - heute noch - das Interesse an einer (wissenschaftlich fundierten) Biografie über Rolf Kauka ist.

    Über jeden Hinweis bzw. jede Information würde ich mich freuen...

    Besten Dank
    BoH

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2012
    Beiträge
    239
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von BoH Beitrag anzeigen
    b) Angebot von Walt Disney an Rolf Kauka Ende 50er Jahre, wozu m.E. Rolf Kauka in seinen Interviews die einzige Quelle ist (Gibt es andere schriftliche/archivische Belege dafür);
    Wenn du es nicht schon versucht hast: Stell diese Frage auch in Disney-Foren, auch in englischsprachigen.
    Zudem würde mich ganz allgemein interessieren, wie groß - heute noch - das Interesse an einer (wissenschaftlich fundierten) Biografie über Rolf Kauka ist.
    Generell schwer abzuschätzen, ich vermute - außerhalb des akademischen Umfelds - eher gering, das heißt, auf die bekannten Kaukasier, Sammler und Nerds, beschränkt. Mich würde eine solche Biographie sehr interessieren.

  3. #3
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    05.2020
    Beiträge
    10
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Danke für die schnelle Antwort, Einschätzung und den Hinweis mit dem Disney-Forum.
    Frage: Welches wäre denn hierbei empfehlenswert (gerade bei den englischsprachigen Foren)
    Danke!

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2016
    Ort
    Maulwurfshausen
    Beiträge
    103
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Die Kaukasier, die an den beiden in den letzten Jahren erschienenen Katalogbänden mitgewirkt haben, kämen hier als Ansprechpartner in Frage. Deren Unterstützung könnte vielleicht die Aussicht auf ein Belegexemplar "beflügeln". Ich als normaler Fix+Foxi-Freund wäre auf alle Fälle bereit, auch den für wissenschaftliche Publikationen üblichen höheren Preis zu bezahlen und wünsche ein gutes Gelingen.

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2012
    Beiträge
    239
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von BoH Beitrag anzeigen
    Danke für die schnelle Antwort, Einschätzung und den Hinweis mit dem Disney-Forum.
    Frage: Welches wäre denn hierbei empfehlenswert (gerade bei den englischsprachigen Foren)
    Danke!
    Kann ich nicht sagen, denn in englischsprachigen Foren bin ich kaum unterwegs. Da sollte sich aber ein Kundiger im CF finden lassen.

  6. #6
    Mitglied Avatar von albert-enzian
    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    München
    Beiträge
    958
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    M.E. lohnt sich auch ein Abgleich mit dem Artikel "Rolf Kauka - der lange Weg zu Fix und Foxi in der Deutschen Comicforschung 2014.

    https://www.comicforschung.de/dtcom/...4/dtcom14.html

    Soll wirklich kein Eigenlob sein, aber seinerzeit wurden auch sehr viele Originaldokumente (Personalakte Wehrmacht, Handelsregisterauszüge, Anfragen an diverse Meldeämter etc.) verarbeitet bzw. eingesehen.

    Und natürlich wäre ich an der kompletten Biographie außerordentlich interessiert.
    Geändert von albert-enzian (27.05.2020 um 14:55 Uhr)

  7. #7
    Mitglied Avatar von albert-enzian
    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    München
    Beiträge
    958
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von BoH Beitrag anzeigen

    a) Chronologie der juristischen Auseinandersetzungen (Urheberrecht) zwischen Rolf Kauka und Walter Neugebauer (Kennt jemand die genauen Termine der Gerichtsverhandlungen und Streitgegenstände: vermutlich Landgericht München I, Tom und Biber, Bussi Bär);
    Besten Dank
    BoH
    Hier hat vielleicht die ehemalige Lebensgefährtin (Gisela K.) von Walter Neugebauer noch Unterlagen.

  8. #8
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    05.2020
    Beiträge
    10
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Hallo,
    vielen Dank für den Hinweis.
    Ich habe zwar mit vielen Zeitzeugen gesprochen. Die Kontaktdaten zur ehemaligen Lebensgefährtin Gisela K. habe ich aber nicht. (es sei denn, diese heißt heute Gisela I. und wurde in Tübingen geboren, dann hätte ich mit ihr bereits gesprochen).
    Könnte der Kontakt vermittelt werden?
    Danke

  9. #9
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    05.2020
    Beiträge
    10
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Danke für die Antwort.
    Ich kenne natürlich den ausgezeichneten Artikel!
    ich konnte aber noch tiefer in die Frühzeit und Kriegszeit eindringen, zahlreiche neue Dokumente und Bilder in Archiven heben, die wiederum viele neue Details liefern. Hoffe, ich mache Appetit:-)
    Interesse freut mich natürlich!!!

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2009
    Beiträge
    567
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Gibt es für das Werk schon einen Verlag? Ich wäre auch sehr interessiert.

  11. #11
    Mitglied Avatar von albert-enzian
    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    München
    Beiträge
    958
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von BoH Beitrag anzeigen
    Die Kontaktdaten zur ehemaligen Lebensgefährtin Gisela K. habe ich aber nicht. (es sei denn, diese heißt heute Gisela I. und wurde in Tübingen geboren, dann hätte ich mit ihr bereits gesprochen). Könnte der Kontakt vermittelt werden?
    Danke
    Hat sich dann ja mit Deiner Antwort erledigt. Du hast bereits mit ihr gesprochen.

    Zitat Zitat von BoH Beitrag anzeigen
    ….Hoffe, ich mache Appetit:-)…..
    Aber jede Menge !!!!
    Geändert von albert-enzian (28.05.2020 um 13:09 Uhr)

  12. #12
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2016
    Ort
    Maulwurfshausen
    Beiträge
    103
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Es freut mich sehr, dass mit Gisela K/I noch jemand befragt werden konnte, der im Verlag gearbeitet hat und engen Kontakt zu vielen Protagonisten hatte. Und wenn sie zudem Schriftstücke und Fotos in ihrem Besitz hatte und zur Verfügung stellte, würde dies die geplante Publikation zusätzlich aufwerten. Nichts geht über die Vorlage aussagekräftiger Primärquellen.

  13. #13
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    05.2020
    Beiträge
    10
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Es laufen gerade Gespräche mit einzelnen Verlagen...

  14. #14
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    05.2020
    Beiträge
    10
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ja, aber nicht nur sie konnte glücklicherweise befragt werden und hat geholfen. Zahlreiche weitere ehemalige Redaktionsmitarbeiter, Familienmitglieder der Kauka-Familie selbst, Verwandtschaft, Freunde und Bekannte von Rolf Kauka haben mit ihren Erinnerungen unterstützt. Insgesamt rund 40 Personen. Grundlage der Arbeit waren neben Zeitzeugenaussagen gerade Originaldokumente, gehoben aus rund 50 öffentlichen Archiven und vor allem aus Privatarchiven; schließlich müssen Aussagen mit Quellen belegt werden...
    Vielen Dank für das gezeigte Interesse und für den Austausch. Ich bin froh, dass es so ein schönes Forum gibt:-)

  15. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2012
    Beiträge
    239
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von BoH Beitrag anzeigen
    schließlich müssen Aussagen mit Quellen belegt werden...
    Das ist es, was mir das Projekt interessant macht. Vieles, was ich z. B. in der Sprechblase gelesen habe, "wie es damals gewesen ist", hat bei mir den schalen Eindruck hinterlassen, Geschichtchen, Anekdoten und Legenden vorgesetzt zu bekommen. Und das nicht notwendigerweise aus böser Absicht oder Parteilichkeit, sondern weil, wie jeder weiß, das Gedächtnis immer eine Konstruktion ist, desto mehr, wenn das Erlebte Jahrzehnte zurückliegt. Zeugen erinnern sich dann eher an die eigenen Erinnerungen (!) als an das damals Vorgefallene. - Ich bin sehr gespannt auf die Biografie.

  16. #16
    Mitglied Avatar von Froschgrün
    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Planet Erde
    Beiträge
    898
    Mentioned
    8 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von fixundfertig Beitrag anzeigen
    Zeugen erinnern sich dann eher an die eigenen Erinnerungen (!)
    An was soll man sich sonst erinnern, als an die eigenen Erinnerungen? Fremde Erinnerungen?
    Quatsch – ich weiß natürlich was du sagen wolltest, nämlich Fakten gegenüber subjektiven Eindrücken.

    Jedenfalls finde ich das Bio-Projekt sehr gut und das Buch ist quasi schon gekauft.

    Frage – ist Alexandra Kauka eigentlich auch interviewt worden?

  17. #17
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2012
    Beiträge
    239
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Froschgrün Beitrag anzeigen
    An was soll man sich sonst erinnern, als an die eigenen Erinnerungen? Fremde Erinnerungen?
    Quatsch – ich weiß natürlich was du sagen wolltest,
    Das bezweifle ich mal. Man erinnert sich, sagen wir 1972 an Vorfälle von 1968. Irgendwas hat 1972 gerade die Vorfälle von 1968 "aktualisiert". Man hat z. B. einen Freund von damals wiedergetroffen. Im Gespräch mit ihm re-konstruiert man unbewusst, was 1968 passiert ist. !994, sagen wir, meint man sich dann an 1968 zu erinnern, in Wahrheit erinnert man sich an die Re-Konstruktion von 1972.
    nämlich Fakten gegenüber subjektiven Eindrücken.
    Das ist ein Faktenillusionismus. Es ist aber viel gewonnen, wenn man die jeweiligen Konstruktionen im gemeinschaftlichen Diskurs abgleicht. Dazu gehört z. B. Bestätigt irgendjemand anderer, was A sagt? Wie sieht es mit der Quellenlage aus (damalige Aufzeichnungen, Interviews etc.), was sind die Quellen wert etc. etc. Eine Illusion ist es, es gebe eine einzige absolute Wahrheit, die es aufzuspüren gelte. Das klappt ja nicht mal heute, wenn man zehn Minuten nach einer Teamsitzung die Teilnehmer befragt, was besprochen wurde. Oft hat man da das Gefühl, die Leute haben in unterschiedlichen Sitzungen gesessen.
    Frage – ist Alexandra Kauka eigentlich auch interviewt worden?
    Respekt, wenn das gelungen sein sollte. Mein Eindruck ist, dass sie mit dem Kapitel FF vollkommen abgeschlossen hat. Man bedenke, als Witwe wäre sie eigentlich prädestiniert, eine Bio ihres Mannes auf die Beine zu stellen, notfalls mit Ghostwriter. Aber da kam bislang nichts, und ich wette, da kommt auch nichts mehr. Der 20-jährige Todestag ihres Mannes wäre ein perfekter Termin gewesen.

  18. #18
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    05.2020
    Beiträge
    10
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ausführlich:-)

  19. #19
    Mitglied Avatar von Froschgrün
    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Planet Erde
    Beiträge
    898
    Mentioned
    8 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von fixundfertig Beitrag anzeigen
    Das bezweifle ich mal.
    Sehr gut. Die Matrix-Theorie müsste man da noch bedenken.

    Jedenfalls freue ich mich auf eine fundierte Aufarbeitung von Kaukas-Bio.

  20. #20
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2012
    Beiträge
    239
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Froschgrün Beitrag anzeigen
    Jedenfalls freue ich mich auf eine fundierte Aufarbeitung von Kaukas-Bio.
    Da widerspreche ich jetzt nicht.

  21. #21
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    Maulwurfshausen
    Beiträge
    75
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von BoH Beitrag anzeigen
    So wäre ich weiterhin an folgenden Themen interessiert:

    a) Chronologie der juristischen Auseinandersetzungen (Urheberrecht) zwischen Rolf Kauka und Walter Neugebauer (Kennt jemand die genauen Termine der Gerichtsverhandlungen und Streitgegenstände: vermutlich Landgericht München I, Tom und Biber, Bussi Bär);
    b) Angebot von Walt Disney an Rolf Kauka Ende 50er Jahre, wozu m.E. Rolf Kauka in seinen Interviews die einzige Quelle ist (Gibt es andere schriftliche/archivische Belege dafür);
    c) Europress in Liechtenstein (Informationen über Zusammensetzung des Vorstandes und der Gesellschafter).

    Zudem würde mich ganz allgemein interessieren, wie groß - heute noch - das Interesse an einer (wissenschaftlich fundierten) Biografie über Rolf Kauka ist.
    Also, ich wäre definitiv auch an weiteren fundierten Informationen über Rolf Kauka interessiert. Und ich vermute, das Interesse muss sich nicht allein auf die Comic-Szene beschränken. Kauka war immerhin eine durchaus schillernde Figur der Zeitgeschichte, zumindest in seiner aktiven Verlegerzeit vom Ende der 40er bis weit in die 70er Jahre hineien.

    Zu den Fragen könnte ich außerdem noch folgende Anmerkungen beisteuern:

    a) Wer sicher auch etwas sagen könnte über das spezielle Verhältnis Kauka-Neugebauer ist der Sohn des Letzteren, Robert. Immerhin hat er selbst kurzzeitig (um 1971) für Kauka gearbeitet. Aber ob er dazu etwas sagen möchte?

    b) Wenn, dann sollte man evtl. noch mal bei Ehapa/Egmont nachforschen, ob sich dort tatsächlich etwas über einen Disney-Besuch 1958 in Stuttgart - wie von Kauka behauptet - ausfindig machen lässt. Ich meine mich aber auch zu erinnern, dass sich Peter Wiechmann in seiner "Sprechblasen"-Kauka-Chronik skeptisch über den Wahrheitsgehalt dieser Anekdote geäußert hat.

    Und c) der Sinn von solchen Liechtenstein-Connections war ja gerade, dass möglichst wenig darüber bekannt werden sollte. Das könnte also wirklich schwierig werden. Gleiches gilt für die Gevacur-Konstruktion, die ab 1966 die Verlegerfunktion für Kauka übernahm. Auch dazu habe ich bisher nie viel mehr als Andeutungn vernommen, selbst wenn es ein offenes Geheimnis gewesen zu sein scheint, dass Kauka selber dahintersteckte. Aber wer evtl. noch?

    Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Erfolg bei der Verleger-Suche für Deine Veröffentlichung!

  22. #22
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    05.2020
    Beiträge
    10
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Danke für die freundliche Antwort!
    Die Biografie ist tatsächlich auf Rolf Kauka als schillernde Persönlichkeit aus zeithistorischer Sicht angelegt:
    zu a) Meines Wissens ist Robert Neugebauer bereits verstorben, eine Kontaktaufnahme war daher nicht möglich.
    zu b) Dort wurde entsprechend nachgefragt. Jedoch sind keine Unterlagen zu Kauka überliefert, so die Aussage. Ja, ich hatte persönlich noch mit Peter Wiechmann seit 2018 Kontakt, sogar noch relativ kurz vor seinem Tod. Traurig. Aber das ist genau mein "Problem" mit der Disney-Episode. Der einzige Beleg stammt von Rolf Kauka selbst. Allerdings passen Rolf Kaukas zeitliche Angaben sehr genau zum Itinerar von Walt Disney in Deutschland und Dänemark. Das konnte ich verifizieren. Leider habe ich trotz mehrfacher Anfrage über verschiedene Kanäle (auch die Archivleitung von Disney direkt) nie eine Antwort vom Disney-Archiv erhalten. Nicht sehr kollegial und nicht sehr höfflich. Über eine "Fehlanzeige" hätte ich mich auch gefreut!
    zu c) Zu Gevacur konnte ich über Originalunterlagen ziemlich gut entschlüsseln, jedoch war über Europress nicht viel herauszubekommen. Auch in Liechtenstein nicht!. daher meine Nachfrage...
    Vielen Dank für das Interesse!!!

  23. #23
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2012
    Beiträge
    239
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von BoH Beitrag anzeigen
    Leider habe ich trotz mehrfacher Anfrage über verschiedene Kanäle (auch die Archivleitung von Disney direkt) nie eine Antwort vom Disney-Archiv erhalten. Nicht sehr kollegial und nicht sehr höfflich. Über eine "Fehlanzeige" hätte ich mich auch gefreut!
    Das würde verschwörungstheoretisch sehr dazu passen, dass Kauka die Wahrheit sagte. Dem Disney-Archiv ist es unangenehm, einzuräumen, dass der große Disney dem kleinen Konkurrenten in Deutschland ein solches Angebot macht. Möglicherweise gibt es da tatsächlich Unterlagen, diese will man aber nicht in der Öffentlichkeit breittreten. Natürlich sind solche Vermutungen ohne Erkenntniswert. Zu hinterfragen ist aber schon, aus welchen Gründen das Archiv keine Antwort gibt. Und wenn es nur die ist, warum sie keine Antwort geben kann oder will.

  24. #24
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2011
    Beiträge
    82
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Lieber BoH, falls Sie Lust haben darauf zu antworten: Was ist Ihre Motivation für dieses Buch über Rolf Kauka? Sind Sie als Kind mit seinen Comics infiziert worden? Wenn ja, wann und wie? Was hat Ihnen damals besonders gefallen? Auf jeden Fall viel Glück mit Ihrem Projekt!

  25. #25
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    05.2020
    Beiträge
    10
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Gerne:-) Comics habe ich wie so viele natürlich seit meiner frühesten Kindheit (in den frühen 70er Jahren) gelesen. Bin also mit Bussi Bär und Fix und Foxi "groß" geworden. Damals konnte ich mir aber wahrlich nicht immer alles kaufen, daher wurden die wenigen Comics die man kaufen konnte (durfte!), regelrecht zu "Schätzen", zu Kostbarkeiten, die man hegt und pflegt. Als kleines Kind kann man ja den Bussi Bär nur lieben..., danach gefiel mir natürlich die Anarchie Lupos besonders, später fand ich Rinaldis Pichelsteiner einfach besonders ...
    Aber erst durch einen Zufall bin ich auf die Idee gekommen, mich mit der Biografie von Rolf Kauka näher zu beschäftigen. Bei Recherchen zu einem früheren Buch habe ich mit Zeitzeugen gesprochen, die Rolf Kauka persönlich kannten. Spannend, die Konturen eines schillernden Charakters zeichneten sich ab, dessen private Welt doch weit entfernt von der Kinderwelt seiner Verlagsprodukte war. Dann habe ich mit dem professionellen Recherchieren begonnen, um zu schauen, ob es überhaupt genug (belegbare) Informationen (über archivische und persönliche Zugänge) für eine seriöse Lebensbeschreibung Kaukas gibt. Gab es!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •