User Tag List

Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1
    Mitglied Avatar von dino1
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    5.135
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Buchtitel und Illus

    Huhu,

    mal ein eigener Thread.
    Hier ein Cover, das habe ich aber schon verworfen, die Illus werde ich aber wohl verwenden.









  2. #2
    Mitglied Avatar von Federkiel
    Registriert seit
    07.2017
    Beiträge
    864
    Mentioned
    104 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Knuffig der Kleine.
    Erinnert mich an frühere "Erklärbücher" die hatten auch oft solche Maskottchen.
    Nur die unterbrochenen Linien finde ich etwas erschwerlich.
    Besucht mich doch einmal auf meiner Website, Instagram und Twitter

  3. #3
    Mitglied Avatar von Pam
    Registriert seit
    10.2019
    Ort
    Hamburg, Alfaportalia
    Beiträge
    800
    Mentioned
    292 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Super, @dino1 ... flottes, frisches Kerlchen

  4. #4
    Mitglied Avatar von dino1
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    5.135
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Hey danke euch.
    @Federkiel

    Interessant, ich finde gerade diese Lücken super genial und kann die richtig abfeiern, aber du sagst ja auch, dass die Lesbarkeit drunter leidet.

  5. #5
    Mitglied Avatar von Zwoelefant
    Registriert seit
    01.2017
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    1.194
    Mentioned
    27 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Eine Glühbirne? Die wurden doch schon lange verboten? (Ob die jungen Leute das noch kapieren? Andererseits, was sollte man sonst nehmen? Eine Kerze?)
    Nein, nein, gefällt mir gut der Kleine.
    Allerdings bin ich ein bisschen bei Federkiel. Die Unterbrechungen finde ich an sich in Ordnung, so als grafischen Gag. Ich denke es sollten aber weniger sein. Auch mit optischem Salz muss man vorsichtig umgehen.

  6. #6
    Mitglied Avatar von dino1
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    5.135
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    @Zwoelefant

    Danke dir, bisher höre ich nix Gutes über die unterbrochenen Linien. Hmm, warum nur kann ich die so abfeiern? Ich bin eigentlich ein Fan guter Lesbarkeit bei Comics und Illustrationen. Seltsam.

    Davon ab, zur Zeit werden die Illus auch schon nicht mehr benötigt, was ich recht schade finde. Mal sehen, vielleicht später ja doch noch. Werde dann aber wohl ohne Unterbrechung der Linien arbeiten.

  7. #7
    Mitglied Avatar von Hyperink
    Registriert seit
    03.2004
    Beiträge
    651
    Mentioned
    14 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Die Figur als solche finde ich eigentlich prima... auch, was Du dann mimisch und gestisch damit machst.

    Und die Frage nach den Linienunterbrechungen ist interessant. Ich habe mich spontan auch eher daran gestört... glaube aber, je länger ich sie mir betrachtete, dass das weniger eine Frage des "Ob's", sondern des "Wie's" ist: Auf mich wirkt es seltsam, wenn aus einer perfekten Vektorlinie irgendwo nachträglich ein Stück "herausgeknipst" wird... irgendwie willkürlich, und daher nicht wirklich lässig. Noch etwas unangenehmer ist, wenn dieses Herausknipsen fast unmittelbar vor Linienende stattfindet... wo es aus dem natürlichen Zeichenfluss heraus überhaupt niemals auftreten könnte. Am Allerunangenehmsten da, wo sich viele Ausknipser auf engem Raum einer Konturlinie mit einem schwarzen Ausfüllen dieser Kontur verbinden (Fragezeichen)...

    Der Umkehrschluss: Ich könnte es mir ziemlich gut vorstellen, wenn

    - die Unterbrechungen ungefähr dort lägen, wo sie auch "im Handbetrieb" entstehen würden (d. h. an der Grenze von nicht unterbrochenen Teilschwüngen, wo es einfach schwierig wird, den Fluss kraftvoll und sauber zu halten)...

    - die Linienenden selbst tatsächlich wie "Enden" aussähen (also tendenziell eher abgerundet) und die unterbrochenen Linien selbst ansonsten vielleicht nicht 100%ig tangential aneinander anschließen würden...

    - die Dichte dieser Unterbrechungen über das Gesamtbild relativ gleichmäßig wäre. Derzeit gibt es in Teilen deutlich unterschiedlich viele "Unterbrechungen pro Linienlänge"...

    Wenn das so wäre, würde ich stark vermuten, dass die Unterbrechungen eine deutliche (und sehr natürlich wirkende) Belebung der ansonsten ja (bewusst!) einfachen Formen wäre. Sind sie vielleicht ja auch so. Ich spreche hier natürlich nur von der Wirkung auf mich persönlich...

    Gab es eigentlich auch noch eine neue Version vom Cover?

  8. #8
    Mitglied Avatar von dino1
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    5.135
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    @Hyperink

    Ja, ich verstehe was du meinst, da sprichst du einen Punkt an der mir vorher nicht so bewusst war. Komisch ist allerdings, dass ich es wirklich als sehr charmant empfinde, wobei ich nach deiner Analyse jetzt doch auch weniger angetan bin.

    Es gibt kein zweites Cover, weil das Cover jetzt völlig schlicht und eher traditionell gehalten wird. Ich war da mit meinem Entwurf zu radikal und jetzt geht es komplett in eine andere Richtung. Was auch besser zum Inhalt passt, leider möchte ich sagen, aber ich denke auch 2020 sind Leser eher traditionell unterwegs und lassen sich wohl nicht auf was Frischeres ein. So jedenfalls der Konsens von allen Beteiligten. Bedeutet, nach anfänglicher Begeisterung ist jetzt kein Platz mehr für die Zeichnungen.
    Naja, passiert.

  9. #9
    Mitglied Avatar von Hyperink
    Registriert seit
    03.2004
    Beiträge
    651
    Mentioned
    14 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Hmmmm... also das finde ich jetzt doch wieder schade... und vielleicht auch hinterfragenswert, falls Du noch in der Stimmung dazu bist. Ich bin mir mehr als unsicher, ob der Gegensatz "traditionell/frisch" der Sache voll gerecht wird... und wäre mir auch nicht sicher, dass die Verfasser das so einfach sehen... bzw. zwingend bei einer derart einfachen Sicht bleiben müssten. Schließlich gibt es die Zeichnungen im Inneren doch nach wie vor, oder? Und am Sinn eines Zusammenhangs zwischen Cover und Inhalt kann es m. E. doch auch keinen ernsten Zweifel geben. WYSIWYG... finde ich immer...

    Wenn man das zu Ende denkt und den Charakter des Gesamtobjektes als "ernsthaften Text mit charmanten grafischen Einsprengseln" definiert: Warum macht man dann nicht genau dasselbe auf dem Cover? Also eine rein typographische Gestaltung, welche im Prinzip die gesamte Coverfläche ausnutzt... und dabei von einer oder mehreren dieser Figuren akzentuiert wird. Könnte ich mir gut vorstellen...

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    729
    Mentioned
    39 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von dino1 Beitrag anzeigen
    @Hyperink

    Ja, ich verstehe was du meinst, da sprichst du einen Punkt an der mir vorher nicht so bewusst war. Komisch ist allerdings, dass ich es wirklich als sehr charmant empfinde, wobei ich nach deiner Analyse jetzt doch auch weniger angetan bin.

    .
    Bring einfach ein bisle mehr Abwechslung rein dann wirkt das ganze auch etwas "flutschiger" und nicht so "steif". Dann passt das auch mit den Lücken.
    Hier mal ein schnelles Beispiel

  11. #11
    Mitglied Avatar von dino1
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    5.135
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    @Hyperink

    Momentan wird noch verhandelt, aber gerade sieht es nicht gut aus. Illus sind auch schon raus. Nur Text, konservatives Cover, so gerade der Stand. Danke aber für deine Punkte, die kann ich zur Verhandlung einbringen.
    @appomo

    Ahhhh, jetzt geht mir ein Licht auf, stimmt, so betrachtet macht das um einiges mehr Sinn.

    Ich danke euch allen für die Zeit und Mühe, wirklich wieder mal was gelernt.

  12. #12
    Mitglied Avatar von Hyperink
    Registriert seit
    03.2004
    Beiträge
    651
    Mentioned
    14 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Wenn Du zu diesem Thema noch verhandelst: Ich kenne das Buch und den tatsächlichen Inhalt natürlich nicht... aber grundsätzlich würde ich das Thema "Netzwerk" auch unabhängig von der Glühbirnen-Figur als sehr geeignet für diesen Zeichenstil einschätzen. Vielleicht läge ja auch in dieser Richtung noch Verhandlungspotential:

    Wenn die bisherigen Illustrationen repräsentativ für das bisherige Programm sein sollten, wären die zwar extrem sympathisch... würden sich allerdings wohl nicht allzu sehr auf konkrete Textinhalte beziehen. Ich könnte mir gut vorstellen, die (jetzt einfach vermutete) Inhaltsfixierung der Autoren besser zu bedienen, wenn sich mit der Figur konkretere Textbezüge verbinden würden. Wenn sich so eine Glühbirne also als ein Punkt in einem Geflecht von einzelnen Bildschirmen befände, die untereinander ebenfalls durch solche geschwungenen "Appomo"-Linien verbunden wären (und die konkreten Anordnungen, Grössenverhältnisse und sonstigen Aspekte der Elemente mit der Textaussage an dieser Stelle korrespondieren würden), könnte sich eine schöne Fusion aus "freundlicher Sachlichkeit" ergeben...

    So ganz ohne Dino kann das Projekt m. E. nur verlieren...

  13. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2010
    Beiträge
    1.464
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Hmm... also ich mag unterbrochene Linien auch. Das ist ein schöner Effekt, der deine Lines interessanter macht, aber auf mich wirkt er etwas verschenkt, weil er faktisch überall an der Zeichnung vorkommt. Vielleicht hilft es, wenn du überlegst wann du den Effekt einsetzt? An den Stellen wo Reflexionen entstehen (Highlights?). Um zu zeigen, wo glatte Oberflächen sind (vielleicht nur das Glas?). Wenn du die Unterbrechungen gezielt einsetzt wird der Effekt sicher größer und auch für den Betrachter klarer. An einigen Stellen reicht es imho schon wenn du nur die Strichstärke etwas variierst. Eine Lücke hat bei so einer sauberen Lineart total viel Signalwirkung, da guckt der Betrachter hin, und da soll dann auch irgendwas wichtiges/interessantes passieren
    Man is born naked, wet and hungry and screaming.
    Then everything gets worse (Autor unbekannt).

  14. #14
    Mitglied Avatar von JanS
    Registriert seit
    05.2014
    Beiträge
    2.377
    Mentioned
    142 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Bekommen die kleinen eine colo ?
    Wär mal interessant die Birne in einer anderen Umsetzung zu sehen um zu vergleichen, also mit drybrush oder anderen Pinseln mit Struktur.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Splash-Netzwerk: [email protected] - Splashbooks - Splashcomics - Splashgames
Unsere Kooperationspartner: Carlsen Comics - Sammlerecke - Kazé - Chinabooks - Salleck Publications - Mosaik - Splitter - Cross Cult - Paninicomics - Die Neunte
Frankfurter Buchmesse - Comicsalon Erlangen
Lustige Taschenbücher
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.