User Tag List

Seite 8 von 18 ErsteErste 1234567891011121314151617 ... LetzteLetzte
Ergebnis 176 bis 200 von 442
  1. #176
    Dauerhaft gesperrt
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    2.481
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Glaubst du wirklich ein höherer Comicpreis käme den Comics zugute? ...Träume weiter!

  2. #177
    Mitglied Avatar von OK Boomer
    Registriert seit
    10.2013
    Beiträge
    3.710
    Mentioned
    14 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich vermute dir ist die Ironie entgangen.

  3. #178
    Dauerhaft gesperrt
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    2.481
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Nein, aber anscheinend dir meine?

  4. #179
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    16.128
    Mentioned
    5 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von LaLe Beitrag anzeigen
    Da der Median nicht viel über die Verteilung und Häufigkeit der Werte von 1 bis 14 aussagt (mir sind konkretere Zahlen nicht bekannt) bin ich mal vom Höchstwert ausgegangen um den zeitlichen Verzug des R-Wertes zu verdeutlichen.
    Mittel ist eigentlich nicht Median, sondern der Durchschnitt. Aber wenn der Median bei 5-6 liegt, kann der Durchschnitt nicht bei 14 liegen (und nur bei sehr extremer Verteilung in der Nähe, und dann wäre es völlig abwegig den Median zu nennen).
    Geändert von Mick Baxter (11.05.2020 um 14:46 Uhr)
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  5. #180
    Mitglied Avatar von frank1960
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Gummizelle
    Beiträge
    10.295
    Mentioned
    11 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)
    Keine Bange. Während der Hongkong-Grippe blieb das Wastlheftl stabil bei 90 Penning.
    Ach wär Ich doch ein Junge noch wie einst
    Mit Bastei-Gruß,
    Euer Frank

    Ganz neu: Jetzt auch mit Lehning-Gruß!




    Dieser Beitrag wird sich in wenigen Sekunden selbst löschen.

  6. #181
    Mitglied Avatar von Samide
    Registriert seit
    05.2016
    Ort
    Oberhausen
    Beiträge
    399
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Da hast Du bestimmt entsprechend recherchiert u. die Aussage passt dann. Nur - inzwischen hat es sich aber auch seit langer, langer Zeit vollkommen ausgewastlt.
    Muss deshalb unter Umständen die grausame Gleichung aufgestellt werden, wer innerhalb Corona - so wie wir beide ganz ohne Frage - stabil bleibt, … … ähh???

  7. #182
    Mitglied Avatar von frank1960
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Gummizelle
    Beiträge
    10.295
    Mentioned
    11 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)
    Zweifellos.
    Ach wär Ich doch ein Junge noch wie einst
    Mit Bastei-Gruß,
    Euer Frank

    Ganz neu: Jetzt auch mit Lehning-Gruß!




    Dieser Beitrag wird sich in wenigen Sekunden selbst löschen.

  8. #183
    Mitglied Avatar von Samide
    Registriert seit
    05.2016
    Ort
    Oberhausen
    Beiträge
    399
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    … … ""gulp"" … … !

  9. #184
    Mitglied Avatar von amicus
    Registriert seit
    01.2018
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.177
    Mentioned
    35 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von L.N. Muhr Beitrag anzeigen
    Die Lebensmittelpreise in Deutschland sind seit Jahrzehnten unterdurchschnittlich.

    Die Löhne in Deutschland sind ja nun auch nicht gerade Spitzenklasse. In Frankreich beispielsweise werden im Durchschnitt 10.000 Euro mehr verdient als in Deutschland. In Luxemburg sind es gar 30.000 Euro mehr. Wir liegen gerade mal auf Platz 10 innerhalb der EU. Wir sind absolute spitze wenn es darum geht Banken zu retten oder wie jetzt die Volkswirtschaft.

    Und Deutschland ist in Europa ganz vorn in Sachen Niedriglohnsektor. Über 9 Millionen Beschäftigungsverhältnisse , also knapp 25% der Beschäftigten, im Niedriglohnsektor. Sie verdienen weniger als 10,80 Euro die Stunde. Das sind brutale Zahlen.


    Diese Menschen freuen sich ganz sicher nicht über die Preiserhöhungen. Ich plädiere dafür, das Arbeit erst einmal angemessen entlohnt werden sollte.

  10. #185
    Mitglied Avatar von frank1960
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Gummizelle
    Beiträge
    10.295
    Mentioned
    11 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)
    Vergiss nicht die hohen Steuern und Strompreise. Wenn hier jetzt auch die Ernährung zum teuren Vergnügen wird... À la bonne heure.
    Ach wär Ich doch ein Junge noch wie einst
    Mit Bastei-Gruß,
    Euer Frank

    Ganz neu: Jetzt auch mit Lehning-Gruß!




    Dieser Beitrag wird sich in wenigen Sekunden selbst löschen.

  11. #186
    Moderator Splitter Forum
    Registriert seit
    04.2000
    Beiträge
    12.802
    Mentioned
    37 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von amicus Beitrag anzeigen
    Die Löhne in Deutschland sind ja nun auch nicht gerade Spitzenklasse. In Frankreich beispielsweise werden im Durchschnitt 10.000 Euro mehr verdient als in Deutschland. In Luxemburg sind es gar 30.000 Euro mehr. Wir liegen gerade mal auf Platz 10 innerhalb der EU. Wir sind absolute spitze wenn es darum geht Banken zu retten oder wie jetzt die Volkswirtschaft.

    Und Deutschland ist in Europa ganz vorn in Sachen Niedriglohnsektor. Über 9 Millionen Beschäftigungsverhältnisse , also knapp 25% der Beschäftigten, im Niedriglohnsektor. Sie verdienen weniger als 10,80 Euro die Stunde. Das sind brutale Zahlen.


    Diese Menschen freuen sich ganz sicher nicht über die Preiserhöhungen. Ich plädiere dafür, das Arbeit erst einmal angemessen entlohnt werden sollte.

    Jep!

    Erst vor ein paar Tagen schwirrte die Meldung rum,
    dass wir es jetzt endlich auf Platz 1 der höchsten
    Abgaben und Steuern weltweit
    geschafft haben.

    Billiges Essen ist so keine Sache der Einstellung
    sondern der Notwendigkeit!

  12. #187
    Moderator COMIX ⋅ Internationaler Comic-Salon Erlangen Avatar von Martin Jurgeit
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Lehrte, Niedersachsen
    Beiträge
    4.134
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von horst Beitrag anzeigen
    (...) Billiges Essen ist so keine Sache der Einstellung sondern der Notwendigkeit!
    Solange wir in Deutschland etwa doppelt so viel Lebensmittel wegschmeißen wie der EU-Durchschnitt (von anderen Weltgegenden fange ich jetzt gar nicht an), kann die NOTwendigkeit wohl noch nicht allzu gravierend sein.

    Etwa zur Hälfte sind für diese irrsinnig hohe Verschwendung übrigens die Verbraucher selbst verantwortlich (es gibt Statistiken von jährlich bis zu 100kg und mehr pro Kopf), die zuhause Essensmengen horten bzw. zubereiten, die sie gar nicht aufessen können – von den absolut verrückten Mengen bei Restaurantgerichten ganz zu schweigen!

    Aber auch im Handel könnten wir selbst viel effektiver vorgehen. So kaufe ich seit einigen Jahren zu großen Teilen nur noch solche Lebensmittel, deren Verfallsdatum fast abgelaufen ist. Die Sachen sind noch auf Tage, wenn nicht sogar Wochen absolut genießbar und kosten ein Drittel weniger. Ich kann überhaupt nicht verstehen, warum diese Lebensmittel in unserem Edeka absolute Ladenhüter sind und von kaum jemanden angerührt werden.

  13. #188
    Mitglied Avatar von amicus
    Registriert seit
    01.2018
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.177
    Mentioned
    35 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Dann sollten die Hersteller vielleicht auch bitte einmal mehr auf die Bedürfnisse der Verbraucher eingehen und nicht vorzugsweise XXL Portionen anbieten. Single Haushalte benötigen diese großen Mengen nicht, haben aber häufig genug keine Alternative. Darüber hinaus werden größere Verpackungen auch in der Regel zu deutlich günstigeren Preisen angeboten. Den Hersteller dürfte es primär um die Kosten der Herstellungskosten gehen; weniger darum, ob Lebensmittel verbraucht oder weggeworfen werden.

  14. #189
    Moderator Splitter Forum
    Registriert seit
    04.2000
    Beiträge
    12.802
    Mentioned
    37 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Martin Jurgeit Beitrag anzeigen
    Etwa zur Hälfte sind für diese irrsinnig hohe Verschwendung übrigens die Verbraucher selbst verantwortlich (es gibt Statistiken von jährlich bis zu 100kg und mehr pro Kopf), die zuhause Essensmengen horten bzw. zubereiten, die sie gar nicht aufessen können – von den absolut verrückten Mengen bei Restaurantgerichten ganz zu schweigen!
    Bist du auch noch jemand von denjenigen, die daran glauben,
    das die Nahrungsmittelproduktion mit dem Essverhalten des
    deutschen Verbrauchers zu tun hat?

    Leider falsch! Der EU-Haushalt ist planwirtschaftlich organisiert
    und die steigenden Geldbeiträge bedeuten immer weitergehende
    Überproduktionen
    und Fantasien um mit diesen Übermengen
    fertig zu werden. Dafür werden ja sogar Gesetze geändert.

    Ob die Ware dann an der Tafel, im Tiertrog, als Bio-Sprit oder vielleicht
    doch auf dem Teller des Verbrauchers landen ist "zweitrangig".
    Sie muss für eines dieser 4 größeren Kategorien produziert werden.
    Was meinst du, wieviel Bauern mit "Berufsethik" deswegen nachts
    kaum noch schlafen können. Ein marktwirtschaftlich komplett
    eigenverantwortlicher Betrieb würde die Produktion runterfahren.

    Der "essende" Verbraucher spielt also hier eine untergeordnete Rolle

    Vor ein paar Tagen war ein österreichischer Bauer in einer Reportage,
    der will jetzt endgültig aussteigen, weil er "bis zu 80%" der Lebensmittel
    nicht mehr für den Verzehr herstellt. Das weiß der schon am Tag
    der Aussaat!


    Übrigens war er deswegen auf Bio-Hof umgestiegen und mit dieser
    Entscheidung wurde seine Quote sogar noch schlechter.

  15. #190
    Moderator Splitter Forum
    Registriert seit
    04.2000
    Beiträge
    12.802
    Mentioned
    37 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von amicus Beitrag anzeigen
    Dann sollten die Hersteller vielleicht auch bitte einmal mehr auf die Bedürfnisse der Verbraucher eingehen ...
    So ist es! Die Hersteller agieren nicht
    nach den Bedürfnissen
    des Verbrauchers!
    Ihr handeln ist ein Produkt aus einem
    Gemisch an EU-Richtlinien, EU-Geldern,
    etc. etc..!

  16. #191
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.692
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von amicus Beitrag anzeigen
    Die Löhne in Deutschland sind ja nun auch nicht gerade Spitzenklasse. In Frankreich beispielsweise werden im Durchschnitt 10.000 Euro mehr verdient als in Deutschland. In Luxemburg sind es gar 30.000 Euro mehr.
    Nur dass der Durchschnitt nichts aussagt über die Mehrheit der Konsumenten.

    Ansonsten finde ich deine Aussage hier nicht belegt:
    http://appsso.eurostat.ec.europa.eu/...TableAction.do

    Merke: Frankreich hat deutlich höhere Lebensmittelpreise bei ungefähr gleichen Einkommen und (soweit ich weiß) geringerem Gini-Koeffizienten, sprich geringerer gesellschaftlicher finanzieller Ungleichheit.

  17. #192
    Moderator COMIX ⋅ Internationaler Comic-Salon Erlangen Avatar von Martin Jurgeit
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Lehrte, Niedersachsen
    Beiträge
    4.134
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von amicus Beitrag anzeigen
    Dann sollten die Hersteller vielleicht auch bitte einmal mehr auf die Bedürfnisse der Verbraucher eingehen und nicht vorzugsweise XXL Portionen anbieten. Single Haushalte benötigen diese großen Mengen nicht, haben aber häufig genug keine Alternative (...)
    Was spricht denn dagegen, sogar zubereitete Nahrungsmittel auch später noch zu essen, wenn was übrig bleibt? Obwohl ich nie in einem Single-Haushalt gelebt habe, kenne ich es als ganz normalen Vorgang, dass Übriggebliebenes am nächsten Tag noch einmal "aufbereitet" wurde, dass Sachen eingefroren und eingemacht wurden (und werden). Selbst Brote wurden bei uns zeitweilig immer nach dem Kauf zur Hälfte eingefroren, damit sie ja nicht verschimmeln.

    Ich bin allerdings auch noch mit einer Oma groß geworden, die zweimal in ihrem Leben "echten" Hunger erlebt hatte, inklusive dem Tod von Angehörigen. Da lernt man eine ganz andere Wertschätzung von Lebensmitteln kennen.

  18. #193
    Mitglied Avatar von LaLe
    Registriert seit
    03.2016
    Beiträge
    1.355
    Mentioned
    40 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)
    Schluss mit Singlehaushalten! Lernt endlich mit anderen Menschen klarzukommen!

    Wo ist der "Saus-und-weg-Smiley"?

    Und ja, als Ehemann und Vater weiß ich was es bedeutet Resteverwerter zu sein. "Wir mögen das nicht, das kannst du essen." ist ein Satz, der bei uns viel zu oft und selten mit dieser gemäßigten Wortwahl fällt...
    Geändert von LaLe (12.05.2020 um 10:06 Uhr)

  19. #194
    Moderator Anime- und Mangaforum Avatar von Alita
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    28327 Bremen
    Beiträge
    9.260
    Mentioned
    69 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)
    Zitat Zitat von LaLe Beitrag anzeigen
    Schluss mit Singlehaushalten! Lernt endlich mit anderen Menschen klarzukommen!
    Ich schreibe im Comicforum. Dass muss an Kontakten reichen

    Zitat Zitat von LaLe Beitrag anzeigen
    Wo ist der "Saus-und-weg-Smiley"?
    ?

    Zitat Zitat von LaLe Beitrag anzeigen
    Und ja, als Ehemann und Vater weiß ich was es bedeutet Resteverwerter zu sein. "Wir mögen das nicht, das kannst du essen." ist ein Satz, der bei uns viel zu oft und selten mit dieser gemäßigten Wortwahl fällt...
    Meine Cousine meinte dazu immer nur "Wenn's die Mutter nicht gäbe, müsst' man ein Schwein halten"
    Geändert von Alita (12.05.2020 um 10:25 Uhr)

  20. #195
    Mitglied Avatar von LaLe
    Registriert seit
    03.2016
    Beiträge
    1.355
    Mentioned
    40 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)
    Da sind die Rollen bei uns definitv anders verteilt.

  21. #196
    Mitglied Avatar von amicus
    Registriert seit
    01.2018
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.177
    Mentioned
    35 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Martin Jurgeit Beitrag anzeigen
    Was spricht denn dagegen, sogar zubereitete Nahrungsmittel auch später noch zu essen, wenn was übrig bleibt? Obwohl ich nie in einem Single-Haushalt gelebt habe, kenne ich es als ganz normalen Vorgang, dass Übriggebliebenes am nächsten Tag noch einmal "aufbereitet" wurde, dass Sachen eingefroren und eingemacht wurden (und werden). Selbst Brote wurden bei uns zeitweilig immer nach dem Kauf zur Hälfte eingefroren, damit sie ja nicht verschimmeln.

    Ich bin allerdings auch noch mit einer Oma groß geworden, die zweimal in ihrem Leben "echten" Hunger erlebt hatte, inklusive dem Tod von Angehörigen. Da lernt man eine ganz andere Wertschätzung von Lebensmitteln kennen.
    Was spricht dagegen bedarfsgerecht zu produzieren?

    Nimm bitte einmal das Beispiel Miràcoli. Wie möchtest du das am nächsten Tag noch verzehren?

  22. #197
    Mitglied Avatar von amicus
    Registriert seit
    01.2018
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.177
    Mentioned
    35 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von LaLe Beitrag anzeigen
    Schluss mit Singlehaushalten! Lernt endlich mit anderen Menschen klarzukommen!
    Ich war 22 Jahre verheiratet und habe 2 Kinder. Ich bin erst seit einiger Zeit Single.

  23. #198
    Mitglied Avatar von LaLe
    Registriert seit
    03.2016
    Beiträge
    1.355
    Mentioned
    40 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)
    Dass das nur ein Spruch (muss man nicht gutheißen) und nicht ansatzweise so ernst gemeint war wie es vielleicht rüberkam, hast du trotz eigener Betroffenheit hoffentlich gemerkt?

  24. #199
    Mitglied Avatar von thepigeon
    Registriert seit
    11.2019
    Beiträge
    128
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von amicus Beitrag anzeigen
    Was spricht dagegen bedarfsgerecht zu produzieren?

    Nimm bitte einmal das Beispiel Miràcoli. Wie möchtest du das am nächsten Tag noch verzehren?
    Wieso? Die Sauce ist da eh immer zu wenig und erlebt den nächsten Tag nicht. Und den Rest Nudeln gibt es am nächsten Tag als Bratnudeln mit Zutaten nach Tagesform.

  25. #200
    Mitglied Avatar von amicus
    Registriert seit
    01.2018
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.177
    Mentioned
    35 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von LaLe Beitrag anzeigen
    Dass das nur ein Spruch (muss man nicht gutheißen) und nicht ansatzweise so ernst gemeint war wie es vielleicht rüberkam, hast du trotz eigener Betroffenheit hoffentlich gemerkt?
    Na klar.

Seite 8 von 18 ErsteErste 1234567891011121314151617 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Splash-Netzwerk: [email protected] - Splashbooks - Splashcomics - Splashgames
Unsere Kooperationspartner: Carlsen Comics - Sammlerecke - Kazé - Chinabooks - Salleck Publications - Mosaik - Splitter - Cross Cult - Paninicomics - Die Neunte
Frankfurter Buchmesse - Comicsalon Erlangen
Lustige Taschenbücher
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.