User Tag List

Seite 16 von 18 ErsteErste ... 6789101112131415161718 LetzteLetzte
Ergebnis 376 bis 400 von 442
  1. #376
    Schräger Admin Avatar von Bernd Glasstetter
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    Waldshut-Tiengen
    Beiträge
    30.363
    Mentioned
    17 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)
    Blog-Einträge
    43
    Da ist man mal für knapp 2 Tage nicht im Thread (hatte für einen Kunden ein Projekt weiter zu führen) und schon wird wieder polemisiert und beleidigt und provoziert. Musste gerade so einige Verwarnungen aussprechen. Gefällt mir gar nicht. Treibt es nicht auf die Spitze.

    Und wir diskutieren nicht über einzelne Sperren. Aber damit das klar ist: Fast jede Verwarnung zieht 10 Punkte nach sich. Die werden schön angesammelt, bleiben um die 30 Tage stehen und mit 50 Punkten ist man temporär weg vom Fenster. Das kann also ganz schnell gehen, wenn ich dann nach 2 Tagen durchkehre. Ich schrecke auch nicht davor zurück bekannte Namen temporär vor die Tür zu stellen. Hier hat keiner Narrenfreiheit. Solltet Ihr vielleicht drüber nachdenken.

  2. #377
    Mitglied Avatar von Samide
    Registriert seit
    05.2016
    Ort
    Oberhausen
    Beiträge
    399
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von frank1960 Beitrag anzeigen
    Das Verbrechen wird auch nicht mehr das sein, was es einmal war. Maskierte betreten unbehelligt eine Bank, rauben sie aus, und verschwinden in der Anonymität der unkenntlichen Masse.



    Na, ich weiß nicht so recht. Gauner mit zumindest noch etwas Ehrgefühl in sich, werden in einer komplett verrückt gewordenen Welt unter Umständen genau gegenteilig reagieren. Und demzufolge UNmaskiert ihrem nun ebenfalls wieder "aufgelockerten" Beruf nachgehen. Einerseits brauchen diese angeräucherten Seelen neben gelungener Übergabe-Aktion auch den das Ganze begleitenden Nervenkitzel.
    Weiterhin haben auch sie überwiegend Familien u. werden es nicht unendlich hinnehmen, dass die Uniformierten angesichts eigentlich weggebrochener Aufgaben, nur noch unkontrolliert, Bürger-kontrollierend/drangsalierend durch Stadt und Dorf ziehen, um dabei in zahllosen Fällen überzogen reagierend die immer maroder werdenden Staatssäckel (die erstaunlicherweise doch unendlich wundervoll übervoll gewesen zu sein scheinen - uva. in Armseligkeit darbende DEUTSCHE Rentner/innen nach jahrzehntelangen Berufsjahren, davon aber nie auch nur einige Brösel abbekommen durften) wenigstens in dieser Form nicht vollkommen austrocknen zu lassen.
    Mit anderen Worten, drücken wir den Schuften - vorausgesetzt sie halten bei ihrer Berufsausübung die notwendig gewordenen Abstände ein - fast schon die festgeschraubt gewordenen Daumen, dass sie mit dafür Sorge tragen mögen, dass sich unsereins nicht wie bisher ständig genötigt sieht, alle paar Momente nach links, rechts und hinten zu blicken … … als wäre man/fra gar noch der größere Missetäter!

    - - - - - - - - -



    Für mich der Punkteheimholer der abgelaufenen Woche schlechthin, nicht etwa der FC BAYERN, sondern der Humorist Richling, welcher sich bei Sandra M., einem herrscherkonformen Feindes-Rudel ausgesetzt (wenn ich nur an den Hamburger - wo sonst sollte dieser auch wohnen? - millionenschweren u. im Gegensatz zum sonstigen Volks-Satz sorgenfreien ex-Nachrichtler Wickert* und seine ´köstlichen´ vonobenherab-Ausführungen denke), toppest zu "verkaufen" wusste! Hab´ ihn zurecht schon immer gemocht (was ich von einem narzisstischen Billigheimer namens Dieter Muhr gar niemals behaupten könnte; ist weit unter drittklassig angesiedelt).

    * ist neben Kleber der Einzige, den ich mir Slomka-Küssend vorzustellen vermag ...
    Geändert von Samide (18.05.2020 um 00:54 Uhr)

  3. #378
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.685
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich fürchte ja, dass deine völlig wirre Satzstruktur einiges aussagt über die Aufgeräumtheit deiner Gedanken. Du verlierst ja offenbar selbst den Überblick über deine Satzeinschubeinschübeeinschubgedanken.

    Wenn ich das richtig sehe: irgendwas mit deutschen Rentnern (wobei du "deutsch" auffällig betonst), irgendwas mit Polizisten, die irgendwas machen oder auch nicht, irgendwas mit einem ominösen "Dieter Muhr" (wer?), irgendwas mit einem "herrscherkonformen Feindes-Rudel" (also mit Feinden, die konform zu irgendeinem Herrscher, aber halt auch Feinde und ein Rudel sind) ...

    ... und ich muss fragen: Wo ist der Zusammenhang, und sei es um drei Ecken, zum Thema? Bzw.: geht es überhaupt um irgendwas in deinen Äußerungen?

  4. #379
    Mitglied Avatar von LaLe
    Registriert seit
    03.2016
    Beiträge
    1.354
    Mentioned
    40 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)
    "Dieter Muhr". Den verstehe ich jetzt erst. Wenn er denn beabsichtigt war.

    Nu(h)r, dass der vermutlich gar nicht passt.

    Zum Thema selbst gibt es ein ganz interessantes Spiegel-Interview mit dem IfW in Kiel. Dort werden einige Thesen vertreten, die sich mit meinen Annahmen durchaus decken.

    Die wirtschaftliche Erholung wird nicht so schnell kommen.
    Insbesondere wird der Export nicht viel beitragen können (USA!).
    Die Globalisierung wird vermutlich zurückgedreht werden (müssen).
    Der Verbraucher wird selbst mit Helikoptergeld nicht dazu neigen sein Geld auf den Kopf zu hauen. Der Deutsche neigt dann doch eher zum Sparen (so er das kann).
    Das liegt insbesondere an den Zukunftsängsten, die sich durch weitere Lockerungen nicht in Luft auflösen werden.
    Angesprochen werden Mitnahmeeffekte beim Kurzarbeitergeld. Gibt es eigentlich eine Insolvenzverschleppung wenn die Insolvenzmeldung nicht abgegeben werden muss?

    https://www.spiegel.de/wirtschaft/co...1-e84b15ca5a2d
    Geändert von LaLe (18.05.2020 um 10:57 Uhr)

  5. #380
    Mitglied Avatar von amicus
    Registriert seit
    01.2018
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.164
    Mentioned
    35 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Mit dem Helikoptergeld ist doch rein spekulativ, die (Spekualtion) dem Zwecke dient, das die Regierung nicht zu dieser konjunkturbelebenden Maßnahme greift. Es ist durchaus möglich, sicherzustellen, dass das Helikoptergeld in dem Konsum geht.

    Klar geht der Export zurück; ich schrieb es weiter oben. Es rächt sich, das in den Jahren von Merkels Kanzlerschaft verhältnismäßig wenig investiert worden ist und das die Globalisierung teilweise zurückgedreht werden muss, ist nur vernünftig.

  6. #381
    Mitglied Avatar von LaLe
    Registriert seit
    03.2016
    Beiträge
    1.354
    Mentioned
    40 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)
    Wenn man die Wirtschaft wieder ins Laufen bringen will, dann muss IMO der Staat investieren und endlich den Investitionsstau abbauen. Das schafft bzw. erhält Arbeitsplätze und kann so den Konsum ankurbeln und eine bessere Infrastruktur sorgt für das Weitere. Wichtig wäre generell, dass der Staat investiert und nicht konsumiert. Das Helikoptergeld hat IMO nur einen Einmaleffekt.

  7. #382
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2004
    Beiträge
    7.369
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat von Samide:
    Weiterhin haben auch sie überwiegend Familien u. werden es nicht unendlich hinnehmen, dass die Uniformierten angesichts eigentlich weggebrochener Aufgaben, nur noch unkontrolliert, Bürger-kontrollierend/drangsalierend durch Stadt und Dorf ziehen, um dabei in zahllosen Fällen überzogen reagierend
    Heldenhafter Widerstand 2020 gegen Uniformierte wird doch längst geleistet.
    Ken Jebsen ist möglicherweise stolz auf diese Freiheitskämpfer, der Attila ganz gewiss.
    Und Du?






    Es widerstrebt mir zutiefst, aber ich schreibe mal lieber dazu, dass Teile meines Beitrags ironisch gemeint sind.
    Geändert von felix da cat (18.05.2020 um 12:05 Uhr)

  8. #383
    Mitglied Avatar von amicus
    Registriert seit
    01.2018
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.164
    Mentioned
    35 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von LaLe Beitrag anzeigen
    Wenn man die Wirtschaft wieder ins Laufen bringen will, dann muss IMO der Staat investieren und endlich den Investitionsstau abbauen. Das schafft bzw. erhält Arbeitsplätze und kann so den Konsum ankurbeln und eine bessere Infrastruktur sorgt für das Weitere. Wichtig wäre generell, dass der Staat investiert und nicht konsumiert.
    Diese Aussage teile ich voll und ganz.

  9. #384
    Mitglied Avatar von LaLe
    Registriert seit
    03.2016
    Beiträge
    1.354
    Mentioned
    40 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)
    "Witzig" ist in der Tat, dass diejenigen, die sonst immer für einen starken (Rechts-)Staat vorgeben einzutreten, nun als freiheitsliebende Kämpfer für die Rechte des Einzelnen gegen eben jenen Rechtsstaat rebellieren. Rechtsstaat ist offensichtlich nur solange gut, wie er "deren" Interessen dient. Anderenfalls muss er bekämpft werden.

    Da könnte man glatt auf die Idee kommen, an ein real existierendes Hufeisen zu glauben...

  10. #385
    Mitglied Avatar von amicus
    Registriert seit
    01.2018
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.164
    Mentioned
    35 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Es ist soweit. Die Schuldenunion ist da. Das Beschimpfen Deutschlands durch italienische und spanische Verantwortliche hat Wirkung gezeigt. Weiter geht es mit dem Geldregen. Über den EU Haushalt, in dem Deutschland den mit großen Abstand größten Teil einzahlt, bekommen die Südeuropäer sage und schreibe 500 Milliarden Euro. Und diese Länder profitieren jetzt von der deutschen Bonität.

    Zurückzahlen müssen die Empfängerländer nichts. Das bleibt uns Steuerzahler und unseren Kindern überlassen.

    Tja, aber für die normal sterbliche deutsche Bevölkerung ist nichts da. Der Hartz IV Empfänger bekommt nicht mal eine Atemschutzmaske.

  11. #386
    Mitglied Avatar von LaLe
    Registriert seit
    03.2016
    Beiträge
    1.354
    Mentioned
    40 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)
    Wie kommst du darauf, dass nichts zurückgezahlt werden muss?

    Das Paket besteht aus drei Teilen:
    - einem Garantiefonds der Europäischen Investitionsbank EIB, der vor allem kleinen und mittelständischen Unternehmen bis zu 200 Milliarden Euro an Krediten bereitstellen soll,
    - das von der EU-Kommission vorgeschlagene Kurzarbeiter-Programm "Sure" mit einem Volumen von 100 Milliarden Euro,
    - vorsorglichen Kreditlinien des Euro-Rettungsschirms ESM von bis zu 240 Milliarden Euro für besonders stark von der Pandemie betroffene Staaten.
    https://www.spiegel.de/wirtschaft/so...5-84ed6373d8d0

    200 Mrd. sind Kredite an Firmen.
    240 Mrd. sind Kreditlinien über den ESM für die Staaten.
    Und selbst die 100 Mrd. aus dem Programm "Sure" sind zumindest in frühen Versionen als Kredite geplant worden.

    Und Kredite sind zurückzuzahlen.

    Richtig ist, dass die Bedingungen für die Kreditgewährung (mit Ausnahme vielleicht der ESM-Mittel) überschaubar sind. Und davon ab, ist dieses Programm ziemlich sicher erst der Anfang.
    Geändert von LaLe (19.05.2020 um 10:01 Uhr)

  12. #387
    Mitglied Avatar von amicus
    Registriert seit
    01.2018
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.164
    Mentioned
    35 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von LaLe Beitrag anzeigen
    Wie kommst du darauf, dass nichts zurückgezahlt werden muss?


    https://www.spiegel.de/wirtschaft/so...5-84ed6373d8d0

    200 Mrd. sind Kredite an Firmen.
    240 Mrd. sind Kreditlinien über den ESM für die Staaten.
    Und selbst die 100 Mrd. aus dem Programm "Sure" sind zumindest in frühen Versionen als Kredite geplant worden.

    Und Kredite sind zurückzuzahlen.

    Richtig ist, dass die Bedingungen für die Kreditgewährung (mit Ausnahme vielleicht der ESM-Mittel) überschaubar sind. Und davon ab, ist dieses Programm ziemlich sicher erst der Anfang.
    Macht mich jetzt reichlich stutzig. Das habe ich vor ein paar Stunden bei Focus Online exakt genauso gelesen; jetzt steht da davon nichts zu lesen, das die Milliarden nicht zurückgezahlt werden müssen. Sehr, sehr eigenartig.

    Es bleibt aber unter dem Strich trotzdem ein weiterer astronomischer Schuldenberg, von dem Deutschland allein 27%, genauer der Steuerzahler, der von dieser Regierung eh nie etwas sieht, zurückzuzahlen hat.

    Merkel ist wieder einmal eingeknickt. Die Nazikeule wirkt bei ihr.

    Gerade beim stern fündig geworden. Dort steht zu lesen, das sich Österreich, die Niederlande, Schweden und Dänemark gegen die deutsch - französischen Pläne von Zuschüssen wehren. Sie beharren auf Kredite, die zurückgezahlt werden müssen. Italien und Spanien sollen Zuschüsse erhalten. Das ist etwas anderes als ein Kredit.

    https://www.stern.de/500-milliarden-...n-9269924.html
    Geändert von amicus (19.05.2020 um 10:55 Uhr)

  13. #388
    Mitglied Avatar von LaLe
    Registriert seit
    03.2016
    Beiträge
    1.354
    Mentioned
    40 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)
    Es kann allerdings auch sein, dass wir gerade von zwei verschiedenen Dingen reden. Die von dir ins Gespräch gebrachten 500 Mrd. € sind vermutlich der frisch beschlossene Wiederaufbaufonds, der auf das von mir beschriebene Dreier-Paket folgt. Wir reden also aktuell von 540 + 500 Mrd. €.

    Der Fonds basiert in der Tat auf Kreditaufnahmen der EU, für die die Mitgliedsstaaten garantieren. Und da die Rückzahlung über den EU-Haushalt bzw. Einnahmen der EU erfolgen soll, dürfte der deutsche Anteil daran nicht unbedeutend sein. Ganz ehrlich, da wären Coronabonds am Ende vermutlich die günstigere Lösung gewesen. Da die Mittelvergabe an definierte Projekte gebunden sein soll, kann man nur hoffen, dass die Mittelverwendung streng überwacht wird. Diesbezügliche Zweifel teile ich aber durchaus.
    Geändert von LaLe (19.05.2020 um 11:03 Uhr)

  14. #389
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.685
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ähem ...

    Wir fassen zusammen: Gesundheitsvorsorge, Kriminalitätsprävention, Kurzarbeitergeld und und und ...

    ... ein in Teilen sicher debatables, aber insgesamt solides Krisenmanagement ...

    ... und du sagst, man sähe nichts von diesem Staat, so als Steuerzahler und allgemein? Jetzt nicht und sowieso nie?

    Ich vermute du unterliegst dem Präbentionsparadox:
    https://www.leitbegriffe.bzga.de/alp...ntionsparadox/

    Das verführt dich dann dazu, populistische Phrasen ("für den kleinen Bürger is nischt da") zu rufen, deren argumentative Substanz gegen Null geht. In dem Zusammenhang: "Nazikeule" scheint eins deiner Lieblingsworte zu sein. Du bist der einzige (!) hier, der mit Emphase und in Wiederholung das N-Wort benutzt. Frag dich mal, warum.

    Und das mit dem Focus ist ohne Quellenangabe nicht mal ansatzweise nachvollziehbar. Mal davon abgesehen, dass ein weitgehend automatisiertes Content-System wie beim Focus eben anfällig für Fehler ist. Hier empfiehlt sich natürlich der Blick in Nachrichtenangebote, die von Menschen wenigstens betreut werden. (Unabhängig davon, dass es natürlich auch einfach sein kann, dass du was überlesen oder verwechselt hast.)

    Die FAZ hat es sauber und vor allem sachlich aufgedröselt:

    https://www.faz.net/aktuell/wirtscha...-16776900.html

  15. #390
    Mitglied Avatar von LaLe
    Registriert seit
    03.2016
    Beiträge
    1.354
    Mentioned
    40 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)
    Zu Focus Online muss man in der Tat sagen, dass da explizit vorneweg steht, dass die Inhalte ungeprüft von dpa übernommen werden.
    Inhalt bereitgestellt von dpa. Er wurde von FOCUS Online nicht geprüft oder bearbeitet.

  16. #391
    Mitglied Avatar von amicus
    Registriert seit
    01.2018
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.164
    Mentioned
    35 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von LaLe Beitrag anzeigen
    Es kann allerdings auch sein, dass wir gerade von zwei verschiedenen Dingen reden. Die von dir ins Gespräch gebrachten 500 Mrd. € sind vermutlich der frisch beschlossene Wiederaufbaufonds, der auf das von mir beschriebene Dreier-Paket folgt. Wir reden also aktuell von 540 + 500 Mrd. €.

    Der Fonds basiert in der Tat auf Kreditaufnahmen der EU, für die die Mitgliedsstaaten garantieren. Und da die Rückzahlung über den EU-Haushalt bzw. Einnahmen der EU erfolgen soll, dürfte der deutsche Anteil daran nicht unbedeutend sein. Ganz ehrlich, da wären Coronabonds am Ende vermutlich die günstigere Lösung gewesen. Da die Mittelvergabe an definierte Projekte gebunden sein soll, kann man nur hoffen, dass die Mittelverwendung streng überwacht wird. Diesbezügliche Zweifel teile ich aber durchaus.
    Ja, das ist wohl so. Und in der Summe ist das eine ungeheuerlich Summe.

  17. #392
    Mitglied Avatar von amicus
    Registriert seit
    01.2018
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.164
    Mentioned
    35 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von L.N. Muhr Beitrag anzeigen
    Ähem ...

    Wir fassen zusammen: Gesundheitsvorsorge, Kriminalitätsprävention, Kurzarbeitergeld und und und ...

    ... ein in Teilen sicher debatables, aber insgesamt solides Krisenmanagement ...

    ... und du sagst, man sähe nichts von diesem Staat, so als Steuerzahler und allgemein? Jetzt nicht und sowieso nie?

    Ich vermute du unterliegst dem Präbentionsparadox:
    https://www.leitbegriffe.bzga.de/alp...ntionsparadox/

    Das verführt dich dann dazu, populistische Phrasen ("für den kleinen Bürger is nischt da") zu rufen, deren argumentative Substanz gegen Null geht. In dem Zusammenhang: "Nazikeule" scheint eins deiner Lieblingsworte zu sein. Du bist der einzige (!) hier, der mit Emphase und in Wiederholung das N-Wort benutzt. Frag dich mal, warum.

    Und das mit dem Focus ist ohne Quellenangabe nicht mal ansatzweise nachvollziehbar. Mal davon abgesehen, dass ein weitgehend automatisiertes Content-System wie beim Focus eben anfällig für Fehler ist. Hier empfiehlt sich natürlich der Blick in Nachrichtenangebote, die von Menschen wenigstens betreut werden. (Unabhängig davon, dass es natürlich auch einfach sein kann, dass du was überlesen oder verwechselt hast.)

    Die FAZ hat es sauber und vor allem sachlich aufgedröselt:

    https://www.faz.net/aktuell/wirtscha...-16776900.html
    Wenn du es irgendwann einmal schaffen solltest, mir gegenüber sachlich und nicht andauernd herabsetzend, persönlich zu werden, können wir diskutieren. Ansonsten verweise ich dich an deinen Friseur.

  18. #393
    Mitglied Avatar von LaLe
    Registriert seit
    03.2016
    Beiträge
    1.354
    Mentioned
    40 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)
    Der zu behebende und noch zu erwartende Schaden ist allerdings auch ungeheuerlich.

  19. #394
    Mitglied Avatar von amicus
    Registriert seit
    01.2018
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.164
    Mentioned
    35 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von LaLe Beitrag anzeigen
    Zu Focus Online muss man in der Tat sagen, dass da explizit vorneweg steht, dass die Inhalte ungeprüft von dpa übernommen werden.
    Ist natürlich nicht optimal. Ich dachte aber, das dpa eigentlich zuverlässig und seriös ist.

  20. #395
    Mitglied Avatar von LaLe
    Registriert seit
    03.2016
    Beiträge
    1.354
    Mentioned
    40 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)
    Die Kritik ging auch eher in die Richtung lieber an der Quelle zu recherchieren (sich zu informieren) als bei den kopierenden Qualitätsjournalisten von Focus Online. Wobei andere Blätter ebenfalls den Text von der dpa übernommen haben. Die sind da also nicht allein.

    Und wenn du dich nicht verlesen hast, dann hat die dpa das ja auch geändert. Allerdings wäre dann ein entsprechender Hinweis auf eine solche Änderung angezeigt. Auch von denen, die den Inhalt nur übernehmen.

  21. #396
    Mitglied Avatar von amicus
    Registriert seit
    01.2018
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.164
    Mentioned
    35 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Korrekt.

    Na ja, wenn Deutschland erst einmal so hoch verschuldet ist, wie Italien, dann bekommen auch unsere Rentner Weihnachtsgeld und unsere Arbeitnehmer dürfen mit 58 in die Rente; nach 35 Beitragsjahren. Das wäre doch was.

  22. #397
    Mitglied Avatar von amicus
    Registriert seit
    01.2018
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.164
    Mentioned
    35 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Die Motivation Frankreichs für diesen gigantischen Pakt liegt auch auf der Hand. Französische Anleger halten 130 Milliarden der italienischen Staatsanleihen.

  23. #398
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.685
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von amicus Beitrag anzeigen
    Wenn du es irgendwann einmal schaffen solltest, mir gegenüber sachlich und nicht andauernd herabsetzend, persönlich zu werden, können wir diskutieren. Ansonsten verweise ich dich an deinen Friseur.
    Falls du darin einen persönlichen Angriff siehst, nutze das Meldesystem. Ich betone aber, keinen hineingepackt zu haben.

    Ansonsten fände ich es sinnvoller, wenn du auf die von dir eröffneten Diskussionspunkte eingehen würdest: dass man von diesem Staat nichts bemerken würde und dass Merkel vor einer Nazikeule eingeknickt sei. Und die Fragen zulässt, warum du das so siehst und warum du den N-Begriff so gern und oft benutzt.

    Daraus folgend auch, welche Bedeutung für dich europäische Solidarität in Zeiten von Corona hat. Das kann man ja durchaus differenziert sehen, allerdings helfen Phrasen dabei nicht weiter. (Dass du Phrasen benutzt, ist kein Angriff gegen dich, sondern gegen deine Art zu diskutieren.)

  24. #399
    Mitglied Avatar von LaLe
    Registriert seit
    03.2016
    Beiträge
    1.354
    Mentioned
    40 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)
    Zitat Zitat von amicus Beitrag anzeigen
    Korrekt.

    Na ja, wenn Deutschland erst einmal so hoch verschuldet ist, wie Italien, dann bekommen auch unsere Rentner Weihnachtsgeld und unsere Arbeitnehmer dürfen mit 58 in die Rente; nach 35 Beitragsjahren. Das wäre doch was.
    Diese Art von Vergleich finde ich immer arg problematisch. Dabei fokussiert man sich auf einen sehr eng definierten Sachverhalt und lässt vieles andere außen vor. Wenn, dann müsste man die Systeme schon im Ganzen vergleichen. Dass ggf. andere Schwerpunkte gesetzt werden sagt nichts über das System als Ganzes aus.

    Ich hatte irgendwo mal eine größere Abhandlung dazu gesehen, aus der hervorging, dass der italienische Staat einen größeren Anteil seines BIP in Sozialleistungen und Absicherungssysteme steckt als Deutschland. Da ist aber auch das BIP/Kopf ein etwas anderes als hierzulande, insofern verwundert das nicht. Was mich hingegen wunderte, dass die Leistungen für Altersvorsorge in Italien relativ gesehen sehr viel deutlicher über dem lagen, was wir hierzulande aufwenden.

    Das dürfte mit einem früheren Renteneintritt zu tun haben, ich denke jedoch, dass es andere Leistungen gibt, bei denen die Italiener deutlich hinter uns zurückstehen.

    Wenn man mich fragt ob ich mich lieber in die Hände des deutschen oder des italienischen Sozialsystems begeben wollte, dann müsste ich nicht lange überlegen. Das italienische wäre es nicht.

    Edit:
    Habe die Quelle doch noch gefunden. Nennt sich Sozialkompass und ist knapp drei Jahre alt. Daraus mal ein paar Zahlen:

    Sozialausgaben gesamt (in % der Einnahmen)

    Deutschland 33,25 %
    Italien 48,86 %
    Euro-28 40,48 %

    Sozialbeiträge der Arbeitgeber (in % der Einnahmen)

    Deutschland 34,57 %
    Italien 34,60 %
    Euro-28 34,74 %

    Sozialbeiträge der Arbeitnehmer (in % der Einnahmen)

    Deutschland 30,45 %
    Italien 14,57 %
    Euro-28 19,33 %

    Welchen Anteil an den Sozialleistungen die einzelnen Staaten für ihre Rentner aufwenden, ergibt sich aus der Addition der beiden Positionen „Alter“ und „Hinterbliebene“. Als Ergebnis zeigt sich, dass Griechenland mit 65,0 Prozent an der Spitze steht, gefolgt von Polen mit 59,9 Prozent und Italien mit 58,3 Prozent, während Irland mit 29,8 Prozent am wenigsten ausgibt. Darüber liegen dann mit deutlichem Abstand Luxemburg mit 37,7 Prozent und Deutschland mit 39,2 Prozent. Der EU-28-Durchschnitt liegt im Jahr 2014 bei 45,9 Prozent. Deutschland befindet sich mit 39,2 Prozent deutlich unter dem EU-Durchschnittswert.
    Geändert von LaLe (19.05.2020 um 15:03 Uhr) Grund: Quellenfund

  25. #400
    Mitglied Avatar von LaLe
    Registriert seit
    03.2016
    Beiträge
    1.354
    Mentioned
    40 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)
    Noch eine wichtige Zahl aus derselben Quelle, die recht deutlich aussagt, dass sich Deutschland sehr viel mehr Sozialleistungen leistet bzw. leisten kann als Italien.

    Gesamtausgaben je Kopf
    Deutschland € 10.494,-
    Italien € 7.987,-
    Euro-28 € 7.905,-

    Gesamtausgaben je KKS (Kaufkraftstandards - zum Ausleich von Preisunterschieden)
    Deutschland € 10.325,-
    Italien € 7.828,-
    Euro-28 € 7.905,-.

Seite 16 von 18 ErsteErste ... 6789101112131415161718 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Splash-Netzwerk: [email protected] - Splashbooks - Splashcomics - Splashgames
Unsere Kooperationspartner: Carlsen Comics - Sammlerecke - Kazé - Chinabooks - Salleck Publications - Mosaik - Splitter - Cross Cult - Paninicomics - Die Neunte
Frankfurter Buchmesse - Comicsalon Erlangen
Lustige Taschenbücher
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.