User Tag List

Seite 17 von 18 ErsteErste ... 789101112131415161718 LetzteLetzte
Ergebnis 401 bis 425 von 435
  1. #401
    Mitglied Avatar von Froschgrün
    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Planet Erde
    Beiträge
    898
    Mentioned
    8 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zwischendurch eine richtige Anmerkung auf Twitter ...

    Zitat Zitat von Eduard Schlimme @ComicNow

    Verschwörungstheoretiker 2019: "Vorsicht! Überall unsichtbare Gefahren!"

    Verschwörungstheoretiker 2020: "Die unsichtbare Gefahr gibt es nicht!"

  2. #402
    Mitglied Avatar von amicus
    Registriert seit
    01.2018
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.037
    Mentioned
    30 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Die italienische Arbeitsmarktpolitik ist ja auch speziell. Für jüngere Arbeitnehmer bis 32 Jahre zahlt der Arbeitgeber reduzierte Beiträge. Dann bis zum 55.Lebensjahr normal hohe. Ab dem 56.Lebensjahr muss der Arbeitgeber erhöhte Beiträge abführen. Je älter der Arbeitnehmer ist, desto teurer wird dieser für den Arbeitgeber. Was glaubst du, was dann passiert. Häufig die Entlassung und anschließend der Gang in die Rente. Da läuft doch etwas falsch.

    Vom ehemaligen Kommissionschef Juncker sind folgende Sätze überliefert. "Die Italiener müssen sich mehr um die armen Regionen Italiens kümmern. Das bedeutet mehr Arbeit, weniger Korruption, Ernsthaftigkeit. Wir werden Ihnen helfen, so wie wir es immer getan haben. Aber spielt nicht das Spiel, die Verantwortung bei der EU abzuladen. Ein Land ist ein Land, eine Nation ist eine Nation. Staaten zuerst, Europa an zweiter Stelle." Die Ausführungen stammen aus dem Jahre 2018.

  3. #403
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.682
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Bei der Gelegenheit sagte er auch, "Ich habe volles Vertrauen in das Genie des italienischen Volks."

    Nun singen wir alle ein Lied für Juncker:
    https://www.youtube.com/watch?v=1k15gzZEuWE

  4. #404
    Mitglied Avatar von LaLe
    Registriert seit
    03.2016
    Beiträge
    1.307
    Mentioned
    39 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)
    @amicus

    Der italienische Weg zur Bekämpfung noch höherer Jugend(Jung-)arbeitslosigkeit? Gab es hierzulande mit den Frühverrentungen bei den privatisierten Staatsunternehmen doch auch.

    Wie gesagt, jedes Land setzt da andere Schwerpunkte und miteinander vergleichen kann man m. E. nur die Ausgaben/Kopf. Die Italiener lassen sich beispielsweise das Gesundheitswesen sehr viel weniger kosten. Da geben die pro Kopf etwa halb so viel aus wie wir (Deutschland 34,77% von € 10.494 = € 3.650,- / Italien 23,47% von € 7.987,- = € 1.875,-). Könnte im Hinblick auf die Auswirkungen der Corona-Pandemie auch das ein oder andere erklären.
    Quelle: Sozialkompass Europa

    Auffällig fand ich die vergleichsweise niedrigen Beiträge der Arbeitnehmer in Italien. Aber da sind wir in Deutschland auch weit über dem europäischen Schnitt.
    Geändert von LaLe (20.05.2020 um 07:08 Uhr)

  5. #405
    Mitglied Avatar von amicus
    Registriert seit
    01.2018
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.037
    Mentioned
    30 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    In Italien ist man mit den 500 Milliarden Geschenk nicht zufrieden. Conte hält die 500 Milliarden für nicht ausreichend und verlangt mehr. Italien will ausgeben, was es selbst nicht hat, kein Wunder bei einer Staatsverschuldung von über 130%. Die 36 Milliarden , die im April angeboten wurden, aus dem europäischen ESM Fond wurden hochmütig abgelehnt.

    Und Conte "droht" gleich wieder mit den aufkeimenden Nationalismus, wenn nicht mehr Geld fließt.

  6. #406
    Mitglied Avatar von amicus
    Registriert seit
    01.2018
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.037
    Mentioned
    30 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von LaLe Beitrag anzeigen
    @amicus

    Der italienische Weg zur Bekämpfung noch höherer Jugend(Jung-)arbeitslosigkeit? Gab es hierzulande mit den Frühverrentungen bei den privatisierten Staatsunternehmen doch auch..

    Schon korrekt. Nur, wir haben nicht diese astronomische Staatsverschuldung wie Italien. Die letzten Jahre haben wir ein sehr gute Konjunktur gehabt und es wurden fleißig Schulden abgebaut. Davon kann bei Italien nicht die Rede sein.

    Die EZB kauf ja auch wie "verrückt" italienische Staatsanleihen. Haften tun die Mitgliedsstaaten. Den größten hat Anteil hat die Bundesrepublik. Ich denke wir müssen sehr aufpassen, das wir uns nicht übernehmen und dann selbst den Bach runtergehen.

  7. #407
    Mitglied Avatar von LaLe
    Registriert seit
    03.2016
    Beiträge
    1.307
    Mentioned
    39 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)
    Na ja, 2010 hatten wir 2,113 Billionen € Schulden und 2019 waren es noch 2,053 Billionen €. In 9 Jahren wurden also 60 Milliarden € getilgt, das sind 2,8 %. Das ist nichts.
    Selbst ausgehend vom Höchststand 2012 mit 2,227 Billionen € sind 174 Milliarden € in 7 Jahren gerade einmal 7,8 %. Klingt anders, ist angesichts der starken Konjunktur aber auch alles andere als eine überragende Leistung.

    Die Entwicklung des stetig steigenden Bundeshaushaltes spricht auch eher dagegen, dass "gespart" wird.

    Setzt man die absoluten Zahlen mal ins Verhältnis zur Verschuldungsquote (Schulden zum BIP), die massiv nach unten gegangen ist, wird schnell deutlich, dass es nicht unbedingt deutsche Sparleistung ist, die dazu geführt hat sondern schlicht die gute Wirtschaftsleistung (die Italien nicht vorweisen kann).

    https://de.statista.com/statistik/da...des-seit-1969/
    https://www.bundesbank.de/de/presse/...chulden-829548

    FunFacts: Die deutschen Bad Banks machen sich Ende 2019 mit 185 Milliarden € im Schuldenstand bemerkbar. Stützungsmaßnahmen für andere Euroländer mit 88 Milliarden €. Erwartete Steuermindereinnahmen durch die Coronakrise = 100 Milliarden € in 2020. Und bei Mindereinnahmen reden wir noch nicht über die Kosten.

    Ändert allerdings in der Tat nicht das geringste daran, dass Italien in einer Weise verschuldet ist, die enorm ist und man dort trotz geringerer Sozialausgaben über seine Verhältnisse lebt. Trotzdem wird der Crash nicht kommen. Jedenfalls lässt mich die Zins-und Geldpolitik der letzten Jahre und ein Blick nach Japan eine solche Prognose wagen. Deren Schuldenquote ist fast doppelt so hoch wie die Italiens. Notenbanken finanzieren Staaten, das ist der eigentliche Skandal. Und es funktioniert weil die Politik alles daran setzt ihre Gestaltungsräume zu behalten. Koste es, was es wolle.

    So langsam schweifen wir aber ab.
    Geändert von LaLe (22.05.2020 um 08:17 Uhr)

  8. #408
    Mitglied Avatar von amicus
    Registriert seit
    01.2018
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.037
    Mentioned
    30 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Immerhin haben wir Schulden abgebaut. Mit unserer Staatsverschuldungsquote von knapp 62% stehen wir im internationalen Vergleich gar nicht so schlecht da. Japan hat über 230 %, Italien über 130%, Griechenland über 180% und selbst die USA über 100%. Unserer Kurve ist im Prinzip seit 2010 kontinuierlich nach unten gegangen.

    Aber es bleibt die gewaltige Summe von 1,9 Billionen Euro Schulden. Und das wird durch Corona und die Anspruchshaltung unserer europäischen Freunde schnell nach oben schnellen.

  9. #409
    Mitglied Avatar von LaLe
    Registriert seit
    03.2016
    Beiträge
    1.307
    Mentioned
    39 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)
    @amicus

    Lies dir einfach mal das hier durch, dann hast du eine Idee davon in welche Richtung es geht und was ich mit dem japanischen Beispiel andeuten wollte.
    https://www.welt.de/finanzen/article...e-Loesung.html

  10. #410
    Mitglied Avatar von amicus
    Registriert seit
    01.2018
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.037
    Mentioned
    30 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Begeistert bin von dieser Idee nicht wirklich.

  11. #411
    Mitglied Avatar von LaLe
    Registriert seit
    03.2016
    Beiträge
    1.307
    Mentioned
    39 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)
    Es kommt aber noch besser. Zum Thema Schuldenmeister empfehle ich diese Lektüre -> Implizite Staatsverschuldung.

    Insgesamt war Luxemburg damit das am höchsten verschuldete Land in der EU.
    Da relativiert sich manches. Und es erklärt auch den Konflikt zwischen den ach so sparsamen und solide finanzierten Staaten im Norden und den Schuldenmeistern aus dem Süden. Letztere verschieben ihre Lasten schlicht nicht in die Zukunft.

  12. #412
    Mitglied Avatar von amicus
    Registriert seit
    01.2018
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.037
    Mentioned
    30 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Die Zahlen, die da zu Tage kommen, lassen einen schon die Haare zu Berge stehen.

  13. #413
    Mitglied Avatar von amicus
    Registriert seit
    01.2018
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.037
    Mentioned
    30 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Die Lufthansa hat aktuell nur noch einen Börsenwert von 4 Milliarden. Der Staat soll mit 9 Milliarden einsteigen. Er bekommt, das ist aktuelle Sachstand, nur 25 % der Anteile.
    Die CDU und Lufthansa wollen dem Staat keine Sperrminorität einräumen, obwohl dieser dem Unternehmen weit mehr Gelder zur Verfügung stellt, als es aktuell Wert ist. Ich frage mich, ob hier von einen sorgfältigen Umgang mit den Steuergeldern gesprochen werden kann.

    Die Lufthansa will vom deutschen Steuerzahler gerettet werden, hat aber in der Vergangenheit diesen schlicht ausgetrickst, in dem die Tochtergesellschaften ihren Sitz in Steueroasen haben. Ich will mal nur hoffen, das bei den Managergehältern, Boni und Dividenden der Rotstift angesetzt wird. Auch kann es nicht sein, das Steuergelder dann eventuell dazu verwendet werden, um Aktien zurückzukaufen.

  14. #414
    Mitglied Avatar von Froschgrün
    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Planet Erde
    Beiträge
    898
    Mentioned
    8 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von LaLe Beitrag anzeigen
    So langsam schweifen wir aber ab.
    Vielleicht könnte man das Staatsverschuldungsthema in einen neuen Thread versammeln. Wäre iwie übersichtlicher.

  15. #415
    Mitglied Avatar von amicus
    Registriert seit
    01.2018
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.037
    Mentioned
    30 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Kann man natürlich machen. Aber die beiden Themen hängen aktuell doch sehr zusammen.

  16. #416
    Mitglied Avatar von Froschgrün
    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Planet Erde
    Beiträge
    898
    Mentioned
    8 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von amicus Beitrag anzeigen
    Aber die beiden Themen hängen aktuell doch sehr zusammen.
    So gesehen hängt ja alles mit allem zusammen.
    Also zB auch Naturschutz.
    In Brasilien sind an einem Strand vom aussterben bedrohte Schildkröten geschlüpft
    weil der Massentourismus durch Corona fehlt.

  17. #417
    Mitglied Avatar von amicus
    Registriert seit
    01.2018
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.037
    Mentioned
    30 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Nicht wirklich. Wir machen aktuell astronomische Schulden wegen Corona.

  18. #418
    Mitglied Avatar von LaLe
    Registriert seit
    03.2016
    Beiträge
    1.307
    Mentioned
    39 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)
    Da fehlt mir jetzt irgendwie der Kontext?

    Der Umwelt dürfte die Krise ganz gut tun. Aber wen juckt das, wenn die Freiheit eingeschränkt wird?

  19. #419
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wild Wedding
    Beiträge
    7.878
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Blog-Einträge
    77
    Zitat Zitat von LaLe Beitrag anzeigen
    Der Umwelt dürfte die Krise ganz gut tun. Aber wen juckt das, wenn die Freiheit eingeschränkt wird?
    Jaja, deine Freiheit, die Umwelt zu verschmutzen, ist halt wichtiger als eine intakte Natur.
    Bitte beachtet meinen Verkaufsthread.

  20. #420
    Mitglied Avatar von Froschgrün
    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Planet Erde
    Beiträge
    898
    Mentioned
    8 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von LaLe Beitrag anzeigen
    Aber wen juckt das, wenn die Freiheit eingeschränkt wird?
    Freiheit ... ja die Freiheit. Mit der könnte es auch bald wieder vorbei sein.
    Wir sollten uns jetzt auf die zweite Welle der Infizierungen vorbereiten,
    genau wie Südkorea das jetzt macht.
    Man könnte die aktuellen Massnahmen von Südkorea einfach übernehmen.

    Davon sehe ich leider bei uns (und europaweit) absolut nichts.
    Statt dessen wird geöffnet was das Zeug hält, zwecks der Freiheit.

  21. #421
    Mitglied Avatar von amicus
    Registriert seit
    01.2018
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.037
    Mentioned
    30 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Es geht ums Geld; Sicherheit muss da, leider, zurückstehen.

    Und dann geht es in ganz großen Stil ums Geld verteilen.

  22. #422
    Mitglied Avatar von LaLe
    Registriert seit
    03.2016
    Beiträge
    1.307
    Mentioned
    39 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)
    Mal ein Zwischenstand aus Schweden -> https://www.rnd.de/politik/schweden-...OY4VL7I44.html

    Die hohe Sterblichkeitsrate (die Schweden kommen bei 10 Mio. Einwohner auf rund 4000 Tote bislang, also eine viermal höhere Quote als wir) resultiert wohl im Wesentlichen aus der unzureichenden Hygiene speziell in Altenpflegeeinrichtungen. Dort haben die Schweden wohl ähnliche Probleme wie wir hierzulande und da stellt sich schon die Frage ob ein intensiver betriebener Schutz dieser Risikogruppe nicht zielführender gewesen wäre als der Lockdown. Meine Hoffnung ist ja, dass wir post-Corona zu einer deutlich verbesserten Hygiene kommen, insbesondere in Pflegeeinrichtungen.

    Die schwedische Achillesferse in der Corona-Krise liegt wohl im Schutz der Altenheime. Laut der Zeitung “DN” gab es in 541 schwedischen Altenheimen Corona-Fälle oft mit tödlichem Ausgang. Laut dem öffentlich-rechtlichen Fernsehsender SVT fehlt es an grundlegender Schutzausrüstung wie einfachem Mundschutz.
    “Die Gesundheitsbehörde betreibt nicht die Altenpflege. Im Grunde geht es da um Dinge, die permanent funktionieren müssen, auch wenn es keine Pandemie gibt: etwa basale Hygieneregeln und Ähnliches”, so Wallensten vom Gesundheitsamt. Schließlich seien alte Menschen grundsätzlich gefährdeter. Schwer Demenzkranke sind etwa extrem anfällig für Infektionen. Der Schutz vor Infektionen hätte schon vor Corona besser sein müssen, verteidigt sich die Gesundheitsbehörde.
    Und was für uns gilt, gilt offensichtlich für die Schweden gleichermaßen. Die Schutzmaßnahmen wurden schlicht zu spät ergriffen.

    Aber gibt es denn keine Kritik? Doch. Am Montag kritisierte Dan Eliasson, Chef des Krisenbereitschaftsdienstes MSB, dass viele vorbeugende Maßnahmen früher hätten ergriffen werden müssen.

  23. #423
    Mitglied Avatar von amicus
    Registriert seit
    01.2018
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.037
    Mentioned
    30 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von LaLe Beitrag anzeigen
    Meine Hoffnung ist ja, dass wir post-Corona zu einer deutlich verbesserten Hygiene kommen, insbesondere in Pflegeeinrichtungen.
    Ich vermute, das du vergeblich hoffst. Eine qualitativ verbesserte Hygiene kostet und das will niemand zahlen. Wie üblich.

    Im Landkreis Leer haben sich zur Feier der Wiedereröffnung eines Restaurants gleich 18 Menschen mit Corona infiziert.

    Und in den Niederlanden, nahe der Grenze zu Deutschland, gibt es in einem Schlachthof 150 Corona Infizierte, 79 davon leben in Deutschland. Verantwortlich für die hohe Anzahl der Infizierten soll die erbärmliche Wohnsituation der Migranten sein; die zusammengepfercht werden. Das da seitens der Behörden bis heute keine Maßnahmen ergriffen worden sind, erscheint nicht verständlich.
    Geändert von amicus (25.05.2020 um 08:32 Uhr)

  24. #424
    Mitglied Avatar von LaLe
    Registriert seit
    03.2016
    Beiträge
    1.307
    Mentioned
    39 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)
    Man müsste natürlich zu der Erkenntnis gelangen, dass die Kosten des Lockdowns viel höher als eine vertretbare Hygiene sind.

  25. #425
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    16.083
    Mentioned
    5 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von amicus Beitrag anzeigen
    Und in den Niederlanden, nahe der Grenze zu Deutschland, gibt es in einem Schlachthof 150 Corona Infizierte, 79 davon leben in Deutschland. Verantwortlich für die hohe Anzahl der Infizierten soll die erbärmliche Wohnsituation der Migranten sein
    Der entscheidende Grund für die Infektionen soll allerdings die Kühlschranktemperatur am Arbeitsplatz sein. Oder vielleicht das Zusammentreffen beider Umstände.
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

Seite 17 von 18 ErsteErste ... 789101112131415161718 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Splash-Netzwerk: [email protected] - Splashbooks - Splashcomics - Splashgames
Unsere Kooperationspartner: Carlsen Comics - Sammlerecke - Kazé - Chinabooks - Salleck Publications - Mosaik - Splitter - Cross Cult - Paninicomics - Die Neunte
Frankfurter Buchmesse - Comicsalon Erlangen
Lustige Taschenbücher
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.