Die aktuelle Ausgabe von ALFONZ


Aktuell:
Die neue Ausgabe von
ALFONZ - Der Comicreporter

Jetzt lieferbar!

User Tag List

Ergebnis 1 bis 24 von 24
  1. #1
    Moderator Comic Report
    Registriert seit
    04.2011
    Beiträge
    313
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)

    ALFONZ 2/2020: Auslieferung in der Corona-Krise

    Liebe Freunde, liebe ALFONZ-Leser,

    ein Virus hält die Welt in Atem. Und das ist leider kein Titel eines Comics, sondern bitterer Ernst. COVID-19 geht auch nicht an uns vom ALFONZ mal eben vorbei. Wir bleiben zuhause, waschen uns die Hände und halten Abstand in der echten Welt. Und das solltet ihr ebenfalls tun.

    Gerade rechtzeitig, bevor möglicherweise noch drastischere Maßnahmen ergriffen werden müssen, die unseren Alltag einschränken, konnte die aktuelle Ausgabe Nr. 2/2020 an die Abonnenten ausgeliefert werden. Und auch unsere Vertriebe sind gerade dabei, ausreichend ALFONZ-Exemplare auszuliefern, damit der stationäre Handel, der nicht von Schließungen betroffen ist, unseren Comicreporter anbieten kann.

    Damit auch alle anderen nicht auf die Lektüre unserer neuen Ausgabe mit den aktuellen Schwerpunkten »Sexismus im Comic« und dem großen COMIC-REPORT-Rückblick auf das vergangene Comicjahr verzichten müssen, haben wir Alternativen parat:


    Sollte sich die Lage verschlimmern, stünde auch eine digitale Version von ALFONZ Nr. 2/2020 bereit, die ihr dann auf dem iPad oder Smartphone lesen könnt. Doch das wäre für uns als Printmagazin nur die allerletzte Möglichkeit, damit euch wie gewohnt die aktuellen Themen und Artikel erreichen.

    Davon ab: Bitte bleibt zuhause. Nur so lässt sich COVID-19 besiegen – wenn wir alle zusammenhalten. So wie es uns Asterix, Superman, Son-Goku und Wonder Woman schon lehrten. Bleibt gesund.

    Eure ALFONZ-Redaktion

    Hier gibt es alle Informationen zu ALFONZ 2/2020 mit der kompletten Inhaltsangabe und einer Leseprobe >>>


    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #2
    Mitglied Avatar von amicus
    Registriert seit
    01.2018
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.189
    Mentioned
    36 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Das Heft war bei mir vorgestern im Briefkasten. Ich habe die beiden größeren Berichte zur Entwicklung der Branche und Sexismus in Comics gelesen. Sehr interessant.

    Überrascht bin ich über das harte Urteil, "Muss man nicht haben" zu Ascender. Auch das Alain Chevallier als Comic der 3.Reihe einsortiert wurde. Gut, ich kann zu beiden Bewertungen noch nichts sagen, da Ascender noch eingeschweißt im Regal steht und Alain Chevallier noch nicht erschienen ist.
    Geändert von amicus (22.03.2020 um 18:00 Uhr)

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2009
    Beiträge
    646
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Mein Heft ist auch schon da. Top!

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Deutschland, Hamburg
    Beiträge
    2.012
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Kommt auf die Maßstäbe an. Wenn man z.B. schon einen "Michel Vaillant" eher als als Comic aus der zweiten Reihe betrachtet, dann steht "Alain Chevalier" tatsächlich in der Dritten.

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    Freudenberg
    Beiträge
    2.751
    Mentioned
    10 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Und so manch einer hat auch aus der dritten Startreihe heraus schon ein Rennen gewonnen!

  6. #6
    Klugscheissender SysOp Avatar von Clint Barton
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    Gallifrey
    Beiträge
    18.814
    Mentioned
    15 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Dank einer Panini'esken Sonderauslieferung ist Alfonz auch bei uns jetzt erhältlich (leider NATÜRLICH an meinem freien Tag, so dass ich erst am Montag reinschauen kann ).

    Schon mal schön die Wahl des Covers. Die Kinder-/Jugend-GNs von DC finde ich bisher zum grossen Teil bisher sehr gelungen und ein bißchen Werbung ist da nicht verkehrt.
    Meine SAMMLUNGEN: [ Comics || Bücher || Filme/Serien || Musik || Video Games ]
    || [ comicbookdb.com ] ||
    Meine ebay-Angebote || [ comicshop.de ] ||

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2008
    Beiträge
    403
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)
    In diesem Thread wurde von der Alfonz-Redaktion ja darauf hingewisen, dass man die Themen, die einen bewegen, doch gerne im eigenen Verlagsbereich ansprechen möge - nun denn:

    Am Wochenende habe ich mir die aktuellen Ausgaben von Alfonz, Comixene und Sprechblase zu Gemüte geführt. Alle drei Magazine lese ich seit Jahren/Jahrzehnten regelmäßig. An der CX habe ich vor Jahren etwas mitgearbeitet, hin und wieder steuere ich Kleinigkeiten zur SB bei.

    Ich habe mich schon sehr geärgert, dass auf Seite 12 der "Sprechblase" die "Professionalität" abgesprochen wurde:

    "Von den beiden professionellen Comicfachmagazinen ALFONZ [...] und Comixene erschienen pünklich vier Ausgaben. [... - nächster Absatz] Das [...] mitunter wie ein akribisches Fanzine anmutende Comicmagazin Die Sprechblase schaffte es [...] nicht, pro Quartal eine neue Ausgabe herauszubringen. [... - nächster Absatz] Wir zählten weitere Comicfanzines [...]." Reddiiton und Camp werden dananch wieder als Magazine bezeichnet.

    Der SB wird zwar "guter Wille" attestiert, aber gleichzeitig wird sie als nicht professionel und mehr oder weniger als Fanzine bezeichnet. Festgemacht wird dies an der Erscheinungsweise - das ist schon starker Tobak, insbesondere wenn man sich die durchschnittliche Artikeltiefe in den o.g. Magazinen anschaut: Da muss sich die SB sicher nicht verstecken. Dass die drei Magazine unterschiedliche Zielgruppen adressieren, ist hinreichend bekannt.

    Auch im Kontext des oben zitierten Threads würde ich mir von Alfonz sehr wünschen, dass dieser Art unsauberer, missverständlicher Formulierungen besser entgegen gearbeitet wird. Oder - wenn der Subtext gewollt war - möge man doch bitte offen seine Meinung kund tun und nicht implizit.
    Geändert von Anselm Blocher (06.04.2020 um 16:40 Uhr) Grund: Wort vergessen; "Alfons" zu "Alfonz" korrigiert - sorry

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D 51503 Rösrath
    Beiträge
    6.190
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Anselm Blocher Beitrag anzeigen
    Das [...] mitunter wie ein akribisches Fanzine anmutende Comicmagazin Die Sprechblase schaffte es [...] nicht, pro Quartal eine neue Ausgabe herauszubringen. [... - nächster Absatz]
    Das ist sowohl inhaltlich, als auch von den reinen ET-Fakten exakt richtig beschrieben. Das sage ich als Abonnent der Zeitschrift.

    Übrigens: War auch an anderer Stelle bemerkt worden, wenn auch nicht vertieft, dass frankobelgisch keine Rolle spielt. Nach Hethkes Tod war das mal anders geplant, da wollte man die Sprechblase breiter aufstellen. Ob es nun die fehlenden Themen bzw. die Autoren dafür waren, dass Alfonz FB gut abdeckt, oder eben doch einfach nur Vorlieben der (bzw. des Haupt-) Macher die das verhindert haben kann man spekulieren.

  9. #9
    Moderator Comic Report Avatar von Comic Report Süd
    Registriert seit
    12.2010
    Beiträge
    1.844
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)
    Hallo Anselm,

    danke für die Rückmeldung.

    Ich finde es klasse, dass Du den ALFONZ sehr genau liest. Das wünscht man sich als Autor.

    Deine Wortinterpretation in Ehren, aber man kann aus dem Satz, den Du zitiert hast, folgende Informationen direkt entnehmen:

    „das Comicmagazin Sprechblase“:
    Das bedeutet: Die SB wurde von mir als Comicmagazin „gezählt“ und auch so erwähnt und behandelt.

    „mitunter wie ein akribisches Fanzine anmutend“:
    Das bedeutet: Die SB macht an manchen Stellen den Eindruck eines akribischen Fanzines.
    Das Wort „akribisch“ wiederum steht für „peinlich genau, höchst sorgfältig, äußerst gründlich“

    Es steht also nirgends, dass die SB per se ein Fanzine ist. An welchen Stellen das so sein mag, aus meiner Sicht, dass wissen ihre Macher, die Leser oder Du sicherlich selbst ganz genau.
    Darum ging es in einem Jahresrückblick auch nicht, der nur die gröbsten Fakten auflisten kann und diese etwas kommentiert.

    Auch der Zusammenhang mit der Erscheinungsweise steht so nicht im Text, wenn wir schon beim Wortklauben sind.
    Es wird nirgends behauptet, dass ein Comicmagazin, das nur ein oder zwei Mal im Jahr erscheint, automatisch ein Fanzine ist.

    Dessen ungeachtet ist ein „Fanzine“ per se nichts schlechtes. Es gibt in vielen Bereichen sehr gut gemachte Fanzines.
    Selbst wenn ich also geschrieben hätte, dass die SB durch und durch ein Fanzine wäre, bräuchte sich darüber niemand zu ärgern.
    Fanzines haben Charme. Sie sind familiär. Sie scheren sich um nichts, außer sich selbst, und müssen keinem Rechenschaft ablegen. Nicht mal dem Vertrieb und den Anzeigenkunden.
    Sie können einen Artikel in sieben Teile zerteilen und über vier Jahre publizieren. Und so weiter. Und so fort.
    Sie bleiben stets in jeder Hinsicht überraschend und das ist durchaus spannend.

    Also: Sag mir bloß nichts gegen Fanzines. Ich liebe sie.
    Geändert von Comic Report Süd (06.04.2020 um 16:06 Uhr) Grund: Aus "steht’s" ein "stets" gemacht ... au backe.
    COMIC REPORT
    Der deutschsprachige Comicmarkt: Berichte + Analysen
    www.comic-report.de

  10. #10
    Klugscheissender SysOp Avatar von Clint Barton
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    Gallifrey
    Beiträge
    18.814
    Mentioned
    15 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich würde die derzeitige Sprechblase als Pendant zum "Comics Journal" sehen... mit Fanzine-Charakter allerdings.
    Von den derzeit am Markt befindlichen grossen Magazinen bietet sie für mich aber durchaus auch das grösste Preis-Leistungs-Verhältnis, da sie eben (wie TCJ) in die Tiefe geht und die Interviews nie "fluff pieces" sind (wobei es aber auch keine 30seitigen Interviews mit einer Person gibt, wie das beim Journal schon mal der Fall ist). Seit dem die SB kein reines HRW-Huldigungsblatt mehr ist, finde ich sie oft sehr, sehr lesenswert. Hätte ich nie gedacht.
    Meine SAMMLUNGEN: [ Comics || Bücher || Filme/Serien || Musik || Video Games ]
    || [ comicbookdb.com ] ||
    Meine ebay-Angebote || [ comicshop.de ] ||

  11. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2008
    Beiträge
    403
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)
    Die Fakten - hier die Erscheinungshäufigkeit - habe ich nicht in Frage gestellt sondern die daraus implizit gezogene Schlussfolgerung: nicht professionell. Inhaltliche Argumentationen sind immer eine Gratwanderung am eigenen Geschmack; die Formulierung 'akribisch anmutendes Fanzine' ist aber nicht inhaltlich sondern formal. 'Akribie' (Wikipedia sagt: "äußerste Sorgfalt, größte Genauigkeit bis hin zur peinlichen Genauigkeit") ist nun wirklich nichts wofür man sich schämen müsste. Das Gegenteil, "Oberflächlichkeit", wäre im Kontext von Informationsbereitstellung aber auch von fundierter Meinungsäußerung negativ.

    Und ja: Aktuell liegt der Schwerpunkt etwas weniger auf franko-belgischen Aspekten. Noch vor (ich weiß es nicht mehr genau, sagen wir mal) zwei Jahren hat sich die Generation Lehning beschwert, dass zu wenig zu ihren Themen und zu viel F-B in der SB vorkam. Das zeigt mir, dass es insgesamt über mehrere Ausgaben und Jahre offensichtlich recht ausgeglichen ist Franko-belgisch wird aber sicher in den kommenden Nummern wieder stärker vertreten sein.

    Zu bestreiten, dass die Sprechblase wesentlich breiter aufgestellt ist, als zu Zeiten von Norbert Hethke , entbehrt jeder Grundlage.

    Alfonz habe ich nie als Konkurrent zu SB (oder auch CX) gesehen: Wenn ich mich recht erinnere, hatten die Macher zur Einführung des Magazins auch explizit darauf verwiesen, dass sie Alfonz als Ergänzung sehen: aktueller was Artikel und Zielgruppe angeht, ggf. auch schneller an neuen Themen etc. Die Alfonz-Redaktion möge mich bitte korrigieren, aber ich erinnere mich dunkel, dass auch gesagt wurde, man möchte keine (zu) tiefe Exegese sondern in ggf. auch kürzeren Artikeln konzentriert über den aktuellen Markt (und dessen Hintergründe) informieren. In meinen Augen ist das ein anderer Fokus als SB (extrem detailliert) und CX (immer den künstlerischen, gesellschaftspolitischen Anspruch im Hinterkopf) einnehmen. Wohlgemerkt "Fokus": natürlich gibt es Überscheidungen.

    In diesem Sinne "informiert" Alfonz (u.a.) über (meistens aktuelle) franko-belgische Comics, während die Sprechblase (meistens Klassiker) im Detail beleuchtet. Beides gilt - wie oben gesagt - auch für andere Themen als F-B. Insofern ist eine Aussage wie "dass Alfonz FB gut abdeckt" nicht zielführend.

    Die Vorlieben von Gerhard Förster kennt nur er selbst wirklich. Wir Außenstehenden gehen nach seinen eigenen Aussagen aber sicher nicht ganz fehlt in der Annahme, dass er eine Vorliebe für Lehning, Wäscher, "italienische Wurzeln" und ähnliche Comics hat. Das hat ihn aber nicht davon abgehalten - auch weil er f-b und US-Comics eben auch sehr schätzt - anderen Gebieten breiten Platz in der SB zu bieten. Da ist er sehr professionell. Und seine größte Vorliebe ist gleichzeitig seine größte Schwäche: Die Detailverliebtheit.

    [So; und jetzt korrigiere ich in meinem Post oben "Alfons" zu Alfonz" - sorry for that!]
    Geändert von Anselm Blocher (06.04.2020 um 16:43 Uhr)

  12. #12
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2008
    Beiträge
    403
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)
    Hallo Comic Report Süd,

    den Dank für die Rückmeldung gebe ich gerne zurück!

    Ich habe nie behauptet, dass Ihr sagt, dass die "die SB per se ein Fanzine ist" - sondern diese Meinung implizit durchscheinen lasst.

    Dass die SB von Dir nicht so ganz zu den Comicmagazinen gezählt wurde, sagt ja der erste Satz: ""Von den beiden professionellen Comicfachmagazinen ALFONZ [...] und Comixene erschienen pünklich vier Ausgaben." Die Aussage hier ist: es gibt (genau) zwei professionelle Comicmagazine. Und das hate nicht verärgert.

    Viele Grüße,

    Anselm

    P.S.: Muss jetzt im Moment hier Schluss machen, melde mich ggf. später nocmal.

  13. #13
    Moderator Comic Report Avatar von Comic Report Süd
    Registriert seit
    12.2010
    Beiträge
    1.844
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)
    Hi Anselm,

    ist schon okay. Auch wenn Du verärgert warst. Es gibt zwischen den diversen Magazinen Unterschiede. Und die sind in der Regel gewollt und gut so.
    Wichtig ist aus meiner Sicht eine regelmäßige, verläßliche Erscheinungsweise. Das ist die absolute Grundlage, auf dem eine inhaltliche Planung aufbaut, sonst gerät das Schiff grundsätzlich in Schieflage.
    Zwei kommen halt pünktlich raus. Eines nicht.

    Mir wurde damals gesagt, als wir ALFONZ angekündigt hatten und sagten, dass wir das Unmögliche möglich machen wollen und dass jede Nummer pünktlich erscheinen wird: "Das schafft ihr nie und nimmer."
    Wir haben es bis heute durchgezogen. Und dann kam auch noch René und hat im Alleingang die CX flott gemacht und damit noch einen oben drauf gesetzt.

    Es ist wie es ist, es gibt eine Differenz zwischen Anspruch und Wirklichkeit und jeder (auf Macher und Leser-/Abonnentenseite) weiß doch woran das liegt.
    Wenn dieser Sachverhalt mal in einem COMIC-REPORT-Jahresrückblick zum Thema Sekundärpublikationen zusammenfassend erwähnt wird, also dass es eben so ist, dann kann man die Erwähnung dieser Fakten schon mal aushalten.
    Ist ja auch nichts wirklich schlimmes.
    Inzwischen haben sich die meisten daran gewöhnt, denke ich.

    Aber gut, dass wir darüber geredet haben. Alles ist im Fluß.
    Die Lage kann sich jedes Jahr ändern, d.h. man könnte nächstes Jahr schauen, wie es 2020 so gelaufen ist.
    COMIC REPORT
    Der deutschsprachige Comicmarkt: Berichte + Analysen
    www.comic-report.de

  14. #14
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Östl.Nieders.
    Beiträge
    3.780
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ihr habt ja in eurer Stellungnahme zur Absage des CS Erlangen erwähnt, dass die neue Ausgabe der REDDITION, geplant Juni, verschoben wird. Monat schon bekannt ? Erscheint ALFONZ 3 nun früher als zum 22.07. angekündigt, da eine Berichterstattung betreff Erlangen wegfällt?

  15. #15
    Moderator Comic Report
    Registriert seit
    04.2011
    Beiträge
    313
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)
    Zitat Zitat von Bad Company Beitrag anzeigen
    Ihr habt ja in eurer Stellungnahme zur Absage des CS Erlangen erwähnt, dass die neue Ausgabe der REDDITION, geplant Juni, verschoben wird. Monat schon bekannt ? Erscheint ALFONZ 3 nun früher als zum 22.07. angekündigt, da eine Berichterstattung betreff Erlangen wegfällt?
    Hier mal ein erster Ausblick auf die kommenden Publikationen der Edition Alfons: REDDITION 71 mit dem angekündigten Dossier über Zeitungscomics in Deutschland erscheint Ende Juni. ALFONZ 3/2020 haben wir aufgrund der Absage des Comic-Salons Erlangen vorziehen können. Nicht so sehr wegen der Berichterstattung, sondern vielmehr aufgrund der »gewonnenen« Zeit für die inhaltliche Arbeit und Produktion. Die Ausgabe hat nun EVT am 8. Juli. Weitere Infos folgen dann in Kürze.

  16. #16
    Mitglied Avatar von El Duderino
    Registriert seit
    06.2003
    Beiträge
    1.288
    Mentioned
    11 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Habe vorhin den Artikel über Frank Miller gelesen.
    Auch wenn hier viel wahres drin steht, aber es wird hier komplett unterschlagen, dass der Mann nicht erst seit kurzem "versucht sich mit starken Frauenbildern zu rehabilitieren".
    Immerhin hat er mit Elektra schon Anfang der 80iger einer DER populärsten Frauen kreiert, die es in der Welt von Marvel bzw. DC gibt. Marsha Washington darf man auch nicht vergessen, die erblickte auch schon Anfang der 90iger das Licht der Welt.
    Es ist also keine neue Erfindung von ihm, dass er auf einmal anfängt starke Frauen als Hauptfiguren einzusetzen.

  17. #17
    Mitglied Avatar von OK Boomer
    Registriert seit
    10.2013
    Beiträge
    3.739
    Mentioned
    14 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Volle Zustimmung. Elektra Assassin (1986) war brillant, Martha Washington (1990, starke Frau und schwarz) auch nicht übel.

  18. #18
    Mitglied Avatar von amicus
    Registriert seit
    01.2018
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.189
    Mentioned
    36 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Comic Report Nord Beitrag anzeigen
    Hier mal ein erster Ausblick auf die kommenden Publikationen der Edition Alfons: REDDITION 71 mit dem angekündigten Dossier über Zeitungscomics in Deutschland erscheint Ende Juni. ALFONZ 3/2020 haben wir aufgrund der Absage des Comic-Salons Erlangen vorziehen können. Nicht so sehr wegen der Berichterstattung, sondern vielmehr aufgrund der »gewonnenen« Zeit für die inhaltliche Arbeit und Produktion. Die Ausgabe hat nun EVT am 8. Juli. Weitere Infos folgen dann in Kürze.

    Befindet sich ALFONZ 3/2020 für die Abonnenten schon im Postgang?

  19. #19
    Mitglied Avatar von FOX
    Registriert seit
    06.2000
    Ort
    32657 Lemgo
    Beiträge
    567
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Wenn ich mich richtig erinnere, sollten die reinen Alfonz Abos gestern verschickt werden.
    Alfonz + Reddition sollten heute gehen.

    Wie sollte Alfonz nochmal ursprünglich heißen?
    Ist schon wieder so lange her, habe ich schon wieder vergessen....
    "Was alles Kunst ist!" W.W. Möhring als Kommissar Falke im Tatort

  20. #20
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Östl.Nieders.
    Beiträge
    3.780
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von amicus Beitrag anzeigen
    Befindet sich ALFONZ 3/2020 für die Abonnenten schon im Postgang?
    Siehe Thread REDDITION 71 von gestern...

  21. #21
    Mitglied Avatar von amicus
    Registriert seit
    01.2018
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.189
    Mentioned
    36 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Dankeschön für die Info.

  22. #22
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Beiträge
    14.856
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Blog-Einträge
    8
    habe mir heute endlich diese Ausgabe gekauft, die Reddition war leider nicht (mehr) da, da hat jemand zu wenig bestellt oder zu wenig geliefert.

    gekauft hatte sie mir aufgrund des Artikels über das 250. Zack Magazins.


    efwe sagt ja oft, das viele der alten Zackleser immer noch gar nichts vom neuen Zack wissen. Vielleicht wollen sie es einfach nicht lesen bzw. lesen gar keine Comics mehr.
    Wie er sie finden will und ob, das sagt er leider nicht.

  23. #23
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2001
    Ort
    Oberhausen/ NRW
    Beiträge
    336
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von FOX Beitrag anzeigen
    Wenn ich mich richtig erinnere, sollten die reinen Alfonz Abos gestern verschickt werden.
    Alfonz + Reddition sollten heute gehen.

    Wie sollte Alfonz nochmal ursprünglich heißen?
    Ist schon wieder so lange her, habe ich schon wieder vergessen....
    Sollte „Karacho“heißen.

  24. #24
    Mitglied Avatar von Whoosher
    Registriert seit
    10.2013
    Beiträge
    465
    Mentioned
    9 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ergänzend zum Thema Sexismus heute ein Artikel vom Tagesspiegel: https://m.tagesspiegel.de/kultur/com.../25986868.html

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Nach oben

Copyright © Comic Report Online - Das unabhängige Comic-Magazin: Aktuelle Meldungen, Analysen, Interviews 2011-2012

Template by Joomla Themes & Projektowanie stron internetowych.