User Tag List

Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Mitglied Avatar von Huckybear
    Registriert seit
    02.2001
    Ort
    Höhle Plomb du Chantal
    Beiträge
    7.038
    Mentioned
    12 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Was ist das Besondere für euch bei Girls Love ?

    Aufgrund dieses unten verlinkten Artikels habe ich mal einen neuen Thread aufgemacht
    Wollte ihn nicht in den Girls Love Thread zu News Lizenzen oder Empfehlungen posten

    Girls Love im Trend: Identitätsfragen und schmutzige Szenen verlocken

    Girls Love: vom Randgruppenthema zum Hit-Genre
    https://sumikai.com/mangaanime/manga...locken-267179/
    Ein
    Herz
    für Hardcover

  2. #2
    Mitglied Avatar von Alacrity
    Registriert seit
    09.2016
    Ort
    ca. Braunschweig
    Beiträge
    1.838
    Mentioned
    18 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Blog-Einträge
    14
    Danke auch hierfür! Erstmal zum Artikel: Der ist im Großen und Ganzen ziemlich gut geschrieben, besonders mit seiner historischen Hinführung, auch wenn gerade deswegen Quellen oder zumindest "Further Reading" geboten werden würde oder etwas konkreter darauf eingegangen werden würde. Ansonsten ist die Analyse stimmig und nachvollziehbar, wenn auch unvollständig. Es ist schon ziemlich auf Tokyopop fokussiert - okay, nur auf TP. Der Zyniker in mir vermutet eine Kooperation, da der Verlag als Einziger im Artikel Statements abgibt. Jedenfalls wären verlagsübergreifende Beispiele trotzdem noch überzeugender gewesen.

    Dann zur Fragestellung:
    Es gibt natürlich den eigentlich trivialen Fall, dass das Setting oder irgendeine Nebenhandlung interessant ist, aber die Beziehung halt im Vordergrund steht und der Titel deshalb ein GL ist. (After Hours z.B.) Dann wird der Titel natürlich gekauft, aber das ist sicherlich nicht das, was gemeint ist. Wegen Erotik lese ich GLs nicht - Identität spielt da schon eine größere Rolle, wenn auch nur aus solidarischer Sicht. Neugier war anfangs wichtig: "Okay, ich weiß, wie es im BL-Bereich aussieht - wie steht's im GL-Bereich? Welche Klischees teilen die beiden - welche sind speziell?" Dazu kommen die Klassiker - frühe GLs und ihre Vorläufer, die ich auch gerne mal lesen würde, also einen historischen Wert. (Analog zu The Well of Loneliness oder Carmilla)
    Am besten finde ich aber die Erzählweise in den softeren GLs. Nicht die moemäßigen "Cute Girls Doing Cute Things"-Manga, sondern die sehr ruhigen, in denen es nicht viel Drama, aber auch nicht viel Comedy gibt. Die nehmen sich viel Zeit für Charakterentwicklung und die Darstellung des Alltags. Das ist dann schön, um selber mal zur Ruhe zu kommen, schätze ich. So eine konfliktarme Geschichte trotzdem engagierend zu schreiben stelle ich mir ziemlich schwer vor.
    I quote others only in order the better to express myself. Michel de Montaigne 1572
    I always have a quotation for everything – it saves original thinking. Dorothy L. Sayers 1932

  3. #3
    Mitglied Avatar von Huckybear
    Registriert seit
    02.2001
    Ort
    Höhle Plomb du Chantal
    Beiträge
    7.038
    Mentioned
    12 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Dein Zyniker ist wirlich ein sehr aufmerksamer Beobachter bzw. Scanner

    Danke für deine sehr ehrliche und plausible Erklärung aus deiner ganz persönlichen Sichtweise.samt individuellen Vorlieben
    Ein
    Herz
    für Hardcover

  4. #4
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    34.245
    Mentioned
    5 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Was ist das Besondere für euch bei Girls Love ?
    Für mich: Die Energie zweier Mädels, wenn sie zu einem verschmelzen, eine Einheit....
    .... bilden und Liebe ausstrahlen (und zwar aus jeder Pore). Eine reinere Liebe gibt es nicht

  5. #5
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    34.245
    Mentioned
    5 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ergänzend möchte ich hinzufügen: Mir geht‘s primär um Gefühle und wie zwei Mädchen klarzukommen versuchen, wenn die Emotionen Überhand nehmen. Denke ich an Sex-Szenen in GL-Mangas, denke ich an die Doku „Manga – The Drawn Japan“, wo Panels aus den Lady’s Comics gezeigt wurden, in denen – da hab ich nicht schlecht gestaunt – ein Vibrator vorkam und eine unten geküsst wurde. So etwas geschmackvolles kommt zu uns doch eh net. Heiße GL-Action kann man sich, zumindest was Deutschland betrifft, mal schön abschminken.

  6. #6
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    01.2017
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    27
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Wie bei jeder Love-Story.... die Story an sich sollte gut und vor allem realisitsch sein.
    Gefühle spielen eine große Rolle - Sex ist absolut unwichtig
    Drama braucht es imo auch nicht, außer sie hängen in diesem Fall mit der Konstellation zusammen das es sich hum ein gleichgeschlechtliches Paar handlet.

    Ansonsten alles genauso wie bei jeder anderen Love Egal ob MxW, MxM oder von mir aus Ziegen und Schaf - solange die Story passt, bin ich an Board
    Ich unterscheide hier nicht. ^^

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •