User Tag List

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 38 von 38
  1. #26
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    4.821
    Mentioned
    60 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Episode 21:

    Trotz Seunghos Vorbereitung ist es dann doch ein Schock für Na-Kyum wie sich das Ganze anfühlt.
    Seungho bemüht sich dem Ganzen den Schrecken zu nehmen kommt aber dennoch nicht umhin Na-Kyum damit aufzuziehen wie es möglich sein könne das er so exakt alles zeichne aber selbst bisher keine sexuellen Erfahrungen aufweisen konnte. Na-Kyum der immer noch nicht bei klaren Bewusstsein ist und denkt das In-Hun mit ihm das Bett teilt gesteht ihm nun seine Gefühle, welche der Grund waren sich nicht mit Anderen einzulassen. Seungho scheint das zwar nachvollziehen zu können gleichzeitig ist er wohl nicht mehr völlig damit einverstanden immer noch für einen Anderen gehalten zu werden und fragt nach was er außer einer Entschuldigung das er etwas genommen habe das Na-Kyum jemand anderen geben wollte noch tun könne aber Na-Kyum begreift immer noch nicht das er sich geirrt hat und bittet darum weiterzumachen wo sie eben aufgehört hatten.
    Der Aufforderung kommt Seungho trotz Wissen um Na-Kyums Zustand nach aber nachdem er sich mehrfach mit In-Hun hat ansprechen lassen fordert er Na-Kyum auf ihn mit Herr (bzw. Lord) anzureden.
    Die Beiden verbringen die ganze Nacht miteinander und selbst wenn Seungho sich - in Anbetracht des Ausnutzens dieser Situation - erstaunlich zuvorkommend zeigt so ist es einfach niederschmetternd zu beobachten wie Na-Kyum ihm immer wieder seine Liebe gesteht ohne zu ahnen das es die falsche Person ist.

    Zeitgleich sieht man übrigens In-Hun in seinem zugewiesenen Zimmer der offenbar von den nächtlichen "Geräuschen" geweckt wurde und einen rasenden Jihwa der daheim vor Wut über die Entwicklungen sein Mobiliar zerlegt...tbc

    Übrigens war zwischen Episode 21 und 22 eine zweimonatige Pause, was dann wohl als Ende des ersten Abschnittes der Geschichte betrachtet werden kann. Aktuell ist wieder eine Pause (bei Episode 44) der nächste Abschnitt ist für den 24. Juli angekündigt.



    Mit dem englischen Lezhin Account kann man sich auch problemlos auf die koreanische Website einloggen und sich so aktuell ein Wallpaper zur Serie sichern Twitter

    "...I should have known...In this life, there's no such thing as good fortune. Not for me."
    "Ellin's Solhwa" (Manhwa by Cibeles)

  2. #27
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    4.821
    Mentioned
    60 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Episode 22:

    Wir treffen unsere Figuren mitten in einer Jagdveranstaltung wieder. Na-Kyum der mit der Dienerschaft mit läuft fühlt sich körperlich angeschlagen (ohne den wirklichen Grund dafür zu kennen) und vermutet das er als Künstler einfach nicht genug Fitness für solche Aktionen hat.
    Als er schließlich beinahe auf matschigen Untergrund wegrutscht ist es Seungho der ihn vor dem Sturz bewahrt und rät besser auf sich aufzupassen. Na-kyum ist von soviel Freundlichkeit irritiert, bedankt sich jedoch.

    Seungho widmet sich wieder seiner Jagd und wir sehen In-Hun ihn begleiten. Na-Kyum der einen kurzen Blick zu seinem Lehrer wirft (sie hatten ja den Streit in Kapitel 19) erntet zu seiner Enttäuschung nur einen genervten Blick.

    In-Hun lässt es sich nicht nehmen Seungho an der Nase herumführen zu wollen, erst bekundet er sein Erstaunen über dessen Vorliebe für das Jagen und dann bewundert er zwar dessen Büchersammlung (die er derzeit nutzt um sich für seine Aufnahme in den Beamtenstatuts zu schulen) unterstellt aber indirekt das Seungho (als dekadenter Adliger) diese nicht alle gelesen haben kann.
    Seungho wiederum sieht keinen Nutzen darin Bücher zu sammeln ohne sie gelesen zu haben. Als In-Hun als erstes Wild erlegt spricht Seungho ein Kompliment aus und In-Hun fragt nach ob er das wirklich ernst meine. Seungho erwidert indem er ihn fragt ob er glaube er würde lügen. In-Hun verrät nun das er weiss das Seungho ihn nicht uneigennützig unterstützt sondern weil Seungho sich so die Bereitschaft zum Zeichnen bei Na-Kyum damit erkauft hat.
    Seungho ist nicht schockiert über In-Huns Erkenntnis sondern bestätigt das er schon bei ihren ersten Treffen durchschaut hatte das In-Hun seinen ehemaligen Schüler Na-Kyum ein Gedichtsplagiat geschenkt hatte. Er bezeichnet Na-Kyum zwar als ungebildet findet aber dennoch In-Huns Geschenk geschmacklos. In-Hun wird wütend und sieht sich im Recht da Na-Kyum ohnehin weder schreiben noch lesen könne (was genau hat er ihm eigentlich beigebracht???).
    Gleichzeitig behauptet er das er froh ist nun Seunghos wahren Charakter zu kennen und will diesen mit den Gerüchten die über ihn und seine Familie kursieren scheinbar Angst machen. Seungho spießt nun das mit Pfeil und Bogen erlegte Wild von In-Hun nochmal auf und zwingt ihn einerseits mit seiner Hand auf dessen Schulter in die Knie zu gehen und andererseits warnt er ihn eindringlich sich mit Gerüchten näher zu befassen wenn er noch an seiner Fürsprache für seine berufliche Zukunft interessiert sei.

    In-Hun der sich in dem Moment ungewollt Seunghos körperlicher und mentaler Stärke unterordnet wirkt fassungslos und Seungho bekräftigt nochmal sein Lob zur erfolgreichen Jagd (er zieht sein Schwert aus dem toten Tier) und gibt vor zufrieden darüber zu sein sich endlich ausgesprochen zu haben. Er beugt sich zu ihm herunter und gibt sich ihm gegenüber gut gestimmt weil In-Hun sich nicht als völliger Einfaltspinsel erwiesen habe, denn selbst Seungho hätte trotz seines Einfluss Mühe gehabt jemanden absolut unfähiges in ein wichtiges Amt zu hieven. Er überlässt den immer noch knienden In-Hun dann seinen Gedanken und dieser kann sich kurz darauf aus seiner Starre lösen um sich erzürnt über Seungho auszulassen...tbc

    Geändert von Shima (30.05.2020 um 15:04 Uhr)

    "...I should have known...In this life, there's no such thing as good fortune. Not for me."
    "Ellin's Solhwa" (Manhwa by Cibeles)

  3. #28
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    4.821
    Mentioned
    60 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Episode 23:

    Nachdem In-Hun von Seungho mehr als unsanft daran erinnert wurde wem er seinen Aufstieg verdanken wird blendet die Szene zu Na-Kyum über der mit den Dienern eine Pause macht.

    Der ältere Diener erkundigt sich weshalb er die Jagdgesellschaft überhaupt begleitet da er dazu nicht verpflichtet sei aber Na-Kyum hatte darüber nicht groß nachgedacht sondern sich einfach der Weisung von Seungho gebeugt.
    Vielleicht war es auch das schlechte Gewissen denn es folgt ein Rückblick auf den Morgen nachdem Seungho (ohne das Na-Kyum sich bis jetzt daran erinnert) mit dem betrunkenen Na-Kyum geschlafen hatte und dieser danach nicht nur von einem Kater sondern auch von körperlichen Beschwerden gequält wurde.
    Seungho der ihn im Arbeitszimmer bereits erwartet hatte erzählte Na-Kyum die Geschichte um den verschwundenen Alkohol (wohl wissend das dieser ihn genommen hatte) und Na-Kyum gab vor nichts davon zu wissen. Seungho erinnerte Na-Kyum danach daran das er dringend etwas zu Papier bringen müsse und Na-Kyum der immer noch mit den Folgen des Alkohols kämpfte bekam in dem Moment von einem der Diener etwas serviert das offenkundig unangenehm roch. Als er sich erkundigte um was es sich handelte erfuhr er von Seungho das es gegen Übelkeit nach übermäßigen Trinken gedacht sei.
    Seungho verabschiedet sich dann von ihm indem er ihm zwar eine Frist für das Zeichnen einräumte ihm aber auch darauf hinwies sich dringend an etwas erinnern zu müssen und sollte er gar nichts zu Papier bringen Seungho ihm "helfen" würde sich daran zu erinnern...

    Na-Kyum rätselt nun seid Tagen was Seungho für eine Zeichnung erwartet und geht davon aus das er sich irgendwie falsch verhalten hat als er betrunken war.
    Er hat aber Angst davor sein Gedächtnis zu erforschen weil er eine schlechte Vorahnung hat. Der ältere Diener der weiss was geschehen ist verrät zwar nichts rät Na-Kyum aber Seungho aus dem Weg zu gehen in der Hoffnung das dieser dann vielleicht das Interesse an den Vorfall.

    Als der Diener gegangen ist taucht plötzlich Seungho auf der offenbar das Gespräch belauscht hatte. Er scheint zufrieden darüber das der Diener verschwiegen geblieben ist und nimmt Na-Kyum seinen angebissenen Apfel aus der Hand um ihn selbst weiter zu essen.
    Er erkundigt sich weshalb Na-Kyum seine Zeichenutensilien mit zur Jagd gebracht hat und zieht ihn damit auf das er wohl gedacht hatte Seungho könnte Sex mit In-Hun haben wollen. Na-Kyum ist das Gespräch peinlich aber er scheint zwischenzeitlich etwas gezeichnet zu haben von dem er nicht wollte das es jemand entdeckt und trägt es daher bei sich. Seungho sieht über diese Aussage erwartungsvoll aus...

    Die Beiden bemerken nicht das In-Hun sie von weitem abschätzig beobachtet...tbc



    Übrigens hat Lezhin auch einen Youtube-Kanal, dort findet man u.a. ein Interview mit Byeonduck

    "...I should have known...In this life, there's no such thing as good fortune. Not for me."
    "Ellin's Solhwa" (Manhwa by Cibeles)

  4. #29
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    4.821
    Mentioned
    60 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Episode 24:

    Als die Jagdgesellschaft abends auf dem Heimweg ist zerrt In-Hun Na-Kyum unbemerkt von den Anderen in eine Ecke um mit ihm alleine reden zu können. Er trägt Na-Kyum auf Seungho auszuspionieren und herauszukriegen was dieser für Schwächen hat.
    Na-Kyum versteht nicht was vorgefallen sein könnte das sein geschätzter Lehrer so etwas von ihm verlangt. Außerdem unterschätzt er selbst seine (theoretischen) Möglichkeiten dazu so das In-Hun seine Taktik ändert und ihn schmeichelnd darum bittet, ihn umarmt und sogar seine Hände küsst. Na-Kyum ist vollends verwirrt aber das Gespräch wird unterbrochen als der ältere Diener auftaucht und Na-Kyum abholt weil Seungho ihn in seinem Pavillon sehen will.

    Es folgt ein kurzer Rückblick in welchen Na-Kyum noch angestrengt darüber nachdenkt was für eine Zeichnung Seungho wohl von ihm erwarten könnte. Als er sich an den Moment erinnert als Seungho ihn das erste Mal berührt hat (und diese Szene auch zeichnet) scheint ihm aber auch noch eine vage Erinnerung an die Nacht die er mit diesem verbracht hat zu kommen, allerdings ist er schon so erschrocken über das verschwommene Bild an das er sich erinnern zu glaubt das er den Gedanken daran sofort wieder verwirft.

    Schließlich folgt eine Szene in der Na-Kyum unter Seungho liegt und von diesem festgehalten wird und ihn nur verstört anblickt, daneben sieht man die Zeichnung liegen die er angefertigt hatte... tbc


    "...I should have known...In this life, there's no such thing as good fortune. Not for me."
    "Ellin's Solhwa" (Manhwa by Cibeles)

  5. #30
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    4.821
    Mentioned
    60 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Episode 25:

    Vorab eine Warnung - die nächsten Kapitel werden eher unschön sein (speziell für Na-Kyum), ab Kapitel 36 entspannt sich diese Situation wieder etwas ich verspreche es...

    Wir beginnen bei Seungho der spät abends vom Pavillon zurückkehrt, der ältere Diener der ihn willkommen heißt bemerkt als erstes eine Schnittwunde in Seunghos Gesicht. Seungho ignoriert dessen Sorge und erkundigt sich lieber nach seinem Bad während er dem Diener die Zügel für sein Pferd in die Hand drückt. Der Diener berichtet das das Bad für Seungho angerichtet ist, kommt dann aber nicht umhin sich zu erkundigen wann Na-Kyum zurückkehrt (da dieser Seungho ja im Pavillon aufsuchen sollte) und erntet einen vernichtenden Blick von Seungho. Als der Diener sich für seine Neugier entschuldigt erfährt er dennoch das er Na-Kyum im Pavillon finden wird. Als der Diener mit dem Pferd dort eintrifft findet er einen bewusstlosen und unbekleideten Na-Kyum vor. Anhand dessen äußeren Zustandes wird klar das Seungho über ihn hergefallen sein muss und der Diener versteht nun auch weshalb Seungho ihm sein Pferd überlassen hatte...

    Zurück zu Seungho, dieser sitzt im Bad und sieht nicht besonders zufrieden mit sich aus. Wir erfahren durch seine Gedanken was zwischen Seungho und Na-Kyum im Pavillon vorgefallen ist.

    Na-Kyum hatte dort beschämt seine Zeichnung (als Seungho ihn das erste Mal berührt hatte) vorgeführt. Seungho fand die Vorstellung zwar erheiternd das Na-Kyum dem soviel Gewichtung beimisst war gleichzeitig aber enttäuscht das dieser sich immer noch nicht an ihre gemeinsame Nacht erinnert. Da er keine Geduld mehr aufbringen konnte auf Na-Kyums Erinnerung zu warten beschloss er ihn direkt damit zu konfrontieren.
    Er zog ihn an dessen Oberteil näher zu sich und küsste ihn hingebungsvoll. Na-Kyum der im Laufe dessen sich liegend unter Seungho wiederfand war verwirrt über diese Entwicklung. Seungho versuchte anfangs Na-Kyums Erinnerung aufzufrischen indem er ihn Details aus ihrer Nacht schilderte (und gleichzeitig Na-Kyum entkleidete). Na-Kyum gab zu verstehen das er nicht wisse wovon Seungho rede so das Seungho ihn schließlich die eigenen Worte seiner Liebeserklärung aus der Nacht zitierte. Na-Kyum schien nun zu erkennen das er zum einen die vage Erinnerung an diesen Vorfall nicht aus einem Traum kannte und zum anderen das es nicht sein Lehrer war dem er seine Gefühle gestanden und mit dem er geschlafen hatte. Entsetzt über diese Entwicklung versuchte sich Na-Kyum von Seungho loszureißen und verletzte dabei dessen Gesicht. Seungho der eine andere Reaktion erwartet hatte wußte nicht anders darauf zu reagieren als Na-Kyum gewaltsam zurückzuhalten. Na-Kyum der in Tränen ausgebrochen war erklärt Seungho das alles was zwischen ihnen geschehen sei nicht für Seungho sondern seinen Lehrer bestimmt war. Seungho konnte nicht begreifen das Na-Kyum ihn so heftig abwies sondern war überzeugt davon das dieser seine Meinung noch ändert. Daher zwang er sich Na-Kyum auf, auch um sicherzustellen das Na-Kyum diesmal im Gedächtnis behalten würde mit wem er das Bett geteilt hatte...tbc


    "...I should have known...In this life, there's no such thing as good fortune. Not for me."
    "Ellin's Solhwa" (Manhwa by Cibeles)

  6. #31
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    4.821
    Mentioned
    60 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Episode 26:

    Seungho registriert nach einer Weile das Na-Kyum Seunghos Gewaltakt nur hinnimmt und versucht diesen daher gut zuzureden muss aber erkennen das Na-Kyum zitternd und beinahe apathisch darauf nicht eingeht. Seungho bemerkt nun auch das Na-Kyum das Ganze in keinster Weise als positiv empfindet und als er schließlich unter Tränen an seinen Lehrer denken muss lässt Seungho schließlich von ihm ab...

    Der Diener der Na-Kyum zurückgebracht hat hat diesen gleich ins Badefass verfrachtet und während er ihm hilft sich zu waschen versucht er auch den noch immer weinenden Na-Kyum zu beruhigen. Na-Kyum stellt den Diener schließlich zur Rede da er der Einzige war der auch wusste das Na-Kyum im betrunkenen Zustand von Seungho hinters Licht geführt worden war. Dem Diener ist das sichtlich unangenehm und will sich unter dem Vorwand frische Kleidung zu besorgen davon stehlen, als er die Tür öffnet steht aber schon Seungho davor der wohl einen ähnlichen Gedankengang hatte und bereits Kleidung für Na-Kyum mitgebracht hat. Gleichzeitig deutet er dem Diener an ihn mit Na-Kyum alleine zu lassen...

    Seungho entschuldigt sich nicht bei Na-Kyum für sein Verhalten sondern ist erstaunt darüber das dieser immer noch Kraft hat zu Weinen. Als er sich zu ihm runterbeugt und dessen Gesicht zu sich zieht um zu sehen wie sehr Na-Kyums Augen vom Weinen geschwollen sind und den Anschein erweckt die Tränen wegwischen zu wollen schlägt Na-Kyum seine Hand weg. Seungho packt ihn dafür umso mehr und erinnert Na-Kyum daran das auch er sich nicht alles ihm gegenüber erlauben könne was er wolle.

    Na-Kyum erkundigt sich nun weshalb Seungho sich nicht - wie anfangs besprochen - damit zufrieden gibt das er nur für ihn zeichnet. Seungho erklärt das Na-Kyum es selbst zu verantworten hat indem er ihn mit seinem Lehrer verwechselt und geküsst hatte. Na-Kyum hält dagegen und ist sich sicher wenn Seungho nicht vorgegeben hätte In-Hun zu sein es niemals so weit gekommen wäre. Als er Seungho sagt das er ihn abgrundtief verabscheut für das was geschehen ist lässt Seungho von ihm ab und verlässt den Raum um kurz darauf mit seinem Schwert zurückzukehren. Er wiederholt Na-Kyums Worte und erklärt das er sich betrogen fühlt (wohl in Hinblick auf die Liebeserklärung die ihm ein betrunkener Na-Kyum im Irrtum gemacht hatte) und verspricht nun etwas zu tun das Na-Kyums Hass tatsächlich verdienen würde und Na-Kyum blickt ihm entsetzt hinterher...tbc


    "...I should have known...In this life, there's no such thing as good fortune. Not for me."
    "Ellin's Solhwa" (Manhwa by Cibeles)

  7. #32
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    4.821
    Mentioned
    60 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Episode 27:

    Wir starten bei Na-Kyums ehemaligen "Lehrer" In-Hun der schon im Bett lag aber aufgrund eines Geräusches aufgeschreckt und vor die Tür gegangen ist um nachzusehen woher dieses kam.
    Es zeigt sich das Seungho keine leere Drohung ausgesprochen sondern offenbar geplant hatte In-Hun etwas anzutun jedoch hatte er nicht damit gerechnet das Na-Kyum ihm sofort hinterher laufen (triefend nass und nur lose mit einem Obergewand bekleidet) um ihn an der Hüfte umklammernd zurückhalten würde so das In-Hun schließlich nicht bemerkt welcher Gefahr er gerade noch so entkommen konnte.
    In-Hun bleibt dennoch auf der Hut und fragt nun laut nach ob sich jemand im Dunkeln verbirgt (Na-Kyum deutet mit Kopfschütteln Seungho an nichts zu versuchen) und bevor In-Hun in die Richtung laufen kann wo die anderen Beiden sich noch versteckt halten spricht ihn ein Diener aus Seunghos Haushalt an.
    In-Hun hat offenbar in Seunghos Haushalt schon herumgeschnüffelt und der Diener will ihm etwas erzählen, jedoch bleibt unklar was da In-Hun klug genug ist es draußen besprechen zu wollen.

    Als In-Hun und der Diener weg sind glaubt Na-Kyum die Situation gerettet zu haben aber Seungho ist einerseits wütend um die Chance gebracht worden zu sein den ihn verhassten In-Hun (der ja neben seiner unangenehmen Persönlichkeit im Grunde auch ein Hindernis in Bezug auf die Gewinnung von Na-Kyums Zuneigung ist - wobei Seungho es ganz alleine schafft Na-Kyum das unmöglich zu machen - ) bestrafen zu können und andererseits muss er feststellen das er unwillkürlich auf den Anblick des halbnackten Na-Kyum reagiert.
    Somit richtet er seinen Zorn erneut auf Na-Kyum. Der Anblick des verzweifelten und weinenden Na-Kyum deckt sich nicht mit jenen der ihn in ihrer gemeinsamen Nacht seine Liebe gestanden hatte. Er ist auch aufgebracht darüber das Na-Kyum bereit ist alles für In-Huns Schutz zu tun ohne bisher erkannt zu haben was dieser in Wirklichkeit für einen Charakter hat. Seungho fordert nun rücksichtslos eine sexuelle Gefälligkeit von Na-Kyum ein indem er einmal mehr eine Drohung bezüglich In-Hun ausspricht...

    Derweil rätselt In-Hun über die Informationen des Dieners. In-Hun scheint sich nach einen Bereich innerhalb Seunghos Bibliothek die nicht zugänglich ist erkundigt zu haben aber der Diener kann nichts weiter dazu sagen da Seunghos Familie mit der gesamten Dienerschaft (nach dem Skandal um Seunghos Liebschaften??? - könnte mehr dahinter stecken wenn man etwas in die nachfolgenden Kapitel reininterpretiert aber bisher ist da noch nichts geklärt!!!) umgezogen ist während Seungho (abgesehen von dem älteren Diener) sich neue Diener ins Haus geholt hatte.
    In-Hun scheint enttäuscht zu sein und kehrt schließlich ins Haus zurück, er stutzt kurz als er in den Bereich blickt von dem er das unbekannte Geräusch zuvor wahrgenommen hatte aber mittlerweile fehlt dort von Seungho und Na-Kyum jede Spur...tbc


    "...I should have known...In this life, there's no such thing as good fortune. Not for me."
    "Ellin's Solhwa" (Manhwa by Cibeles)

  8. #33
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    4.821
    Mentioned
    60 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Episode 28:

    Wir sehen was zwischen Seungho und Na-Kyum weiter vorgefallen ist während In-Hun draußen den Diener ausgefragt hatte.

    Seungho hatte Na-Kyum erneut bedrängt und einen Bj eingefordert (im Austausch dafür In-Hun weiterhin zu unterstützen bzw. nichts anzutun), da Na-Kyum davon keine Ahnung hatte gab es obendrauf auch noch eine Erklärung und das Ergebnis war vermutlich vergleichsweise bescheiden. Was Seungho eher gefallen haben dürfte war der Gesichtsausdruck bzw. Blickkontakt zwischen den Beiden währenddessen...
    Die Beiden werden später beinahe von In-Hun entdeckt und das Ganze ist irgendwie fies als Seungho Na-Kyum in dieser Situation auch noch deutet sich ruhig zu verhalten so als würden Beide etwas Geheimes miteinander teilen (in gewisser Weise ist es ja auch so...).

    Als die Beiden wieder allein sind beantwortet Seungho endlich Na-Kyums Frage nach dem "Warum".
    Er gedenkt Na-Kyum weiterhin bei sich zu behalten für das Zeichnen, allerdings macht Seungho klar das Na-Kyum in den "Genuss" kommen wird sich fortan selbst zeichnen zu müssen und damit er sich bewusst wird wie er tatsächlich (auf Andere) wirkt wenn er mit Seungho zusammen ist will ihm dieser auch noch einen Spiegel zur Verfügung stellen...

    Als Na-Kyum alleine in seinem Zimmer ist , er sich langsam beruhigt und seine Tränen versiegen wirft er einen Blick auf den Spiegel der mittlerweile in seinem Zimmer platziert wurde und für einen Moment sieht er darin sich selbst der von Seungho umarmt wird. Darüber erschrickt er so sehr das er den Spiegel umwirft und damit zerbricht...

    Am nächsten Tag ist Na-Kyum samt seiner Habseligkeiten verschwunden, als der fassungslose Seungho nach In-Hun sehen lässt ist dieser auch nicht auffindbar und Seunghos Gesichtsausdruck macht klar wie sehr es in ihm gerade vor Wut brodelt...tbc


    "...I should have known...In this life, there's no such thing as good fortune. Not for me."
    "Ellin's Solhwa" (Manhwa by Cibeles)

  9. #34
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    4.821
    Mentioned
    60 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Der baldige Start (24.07.20) der zweiten Season wurde heute mit einem Trailer gefeiert und ByeonDuck hat verraten das die Serie nun auch in China erscheint.

    "...I should have known...In this life, there's no such thing as good fortune. Not for me."
    "Ellin's Solhwa" (Manhwa by Cibeles)

  10. #35
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    4.821
    Mentioned
    60 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Episode 29:

    Während Seungho noch rätselt was es mit Na-Kyums Verschwinden auf sich hat sind sich die Diener bereits sicher das dieser gemeinsam mit seinem Lehrer vor Seungho geflohen ist.

    Danach sieht es jedoch bisher nicht aus denn In-Hun, der sich in der Ortschaft wohl unter dem Deckmantel den Kindern Unterricht zu geben, nebenbei weitere Informationen über Seungho erschleicht, wird gerade von einem der Anwohner gefragt ob dieser überhaupt Seunghos Fürsprache brauche. Denn er habe bereits einige Voraussetzungen für den Antrag als Beamter zugelassen zu werden erfüllt - aber In-Hun findet das amüsant und erklärt das er nicht gedenke sich mit irgendeinen Titel zufrieden zu geben sondern nach etwas Höheren strebe somit sei Seungho weiterhin wichtig um für ihn zu bürgen.

    Der Mann erinnert In-Hun nun daran das wenn In-Hun so sehr an Seunghos Fürsprache interessiert sei er nicht parallel heimlich Erkundigen einholen sollte um nicht in Ungnade zu fallen. In-Hun behauptet aber das er das ausschließlich täte um eine Trumpfkarte zu haben falls Seungho ihm trotz seiner Zusage doch nicht helfen wolle und der Anwohner verspricht sich umzuhören (es scheint es geht u.a. immer noch um den nicht zugänglichen Bereich in Seunghos Bibliothek).

    Als In-Hun auf den Rückweg zu Seunghos Haus ist läuft ihn Na-Kyum in die Arme und bittet ihn aufgewühlt gemeinsam vor Seunho zu fliehen.
    In-Hun sieht ungerührt über Na-Kyums Zustand aus und erwartet eine gute Erklärung für dessen Anliegen - fast als ahne er etwas fragt er nach ob etwas schlimmes passiert ist als Na-Kyum zu Seungho in den Pavillon gerufen wurde. Na-Kyum wird damit gezwungen sich an Seunghos Übergriff zu erinnern und bricht in Tränen aus.
    Er ist sich sicher das wenn In-Hun und er nicht die Chance ergreifen Seungho zu entkommen sie Beide ein schlimmes Ende erwartet.
    In-Hun dem nicht verborgen bleibt wie sehr Na-Kyums Ausbruch die Anwohner des Ortes aufhören lässt zieht Na-Kyu in einen Bereich in dem sie ungestört reden können.

    Er nimmt Na-Kyum in dem Arm und behauptet nun er wisse über alles Bescheid. Na-Kyum sieht erschrocken aus und In-Hun führt weiter fort das er wolle das Na-Kyum wie gewohnt für Seungho zeichne und Na-Kyum sieht ihn ungläubig an. In-Hun behauptet eine Ahnung zu haben wie vulgär sich Seungho vor Na-Kyum präsentiere damit dieser passende Motive für seine Zeichnungen habe und auch wenn er es nicht billige wisse er das er Seungho für seine Karriere brauche und Na-Kyum daher ihm den Gefallen tun müsse. Gleichzeitig schiebt In-Hun noch die Bemerkung nach das es nicht so schlimm sei weil Na-Kyum selbst an diesen Geschehen nicht beteiligt sei. Na-Kyum, derart in die Enge gedrängt, bestätigt schließlich das nichts derartiges vorgefallen sei.
    In-Hun scheint damit zufrieden zu sein und treibt Na-Kyum an nun gemeinsam zurückzukehren und erinnert ihn daran das wenn In-Hun aufsteigen werde auch Na-Kyum am Ende belohnt werde... Na-Kyum der immer noch verstört ist aber keine Argumente vorbringen kann die seinen Lehrer nicht mit Abscheu ihm gegenüber erfüllen würden entschließt sich nach Zögern In-Hun zurückzubegleiten...tbc

    Geändert von Shima (19.07.2020 um 13:38 Uhr)

    "...I should have known...In this life, there's no such thing as good fortune. Not for me."
    "Ellin's Solhwa" (Manhwa by Cibeles)

  11. #36
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    4.821
    Mentioned
    60 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Episode 30:

    Nach In-Huns berechnenden Worte scheint sich Na-Kyum in sein Schicksal zu fügen und begleitet seinen ehemaligen Lehrer zurück zu Seunghos Anwesen. Als sie dort Eintreffen bietet sich ihnen ein erschreckendes Bild, die komplette Dienerschaft wurde durch die Mangel gedreht weil sie die Beiden scheinbar haben entwischen lassen. Als einer der verprügelten Diener das Tor öffnet ist daher die Freude groß über die Rückkehr von Na-Kyum und In-Hun und der Diener eilt sofort zu Seungho um diesen gnädig zu stimmen während In-Hun und Na-Kyum noch nicht ganz wissen was überhaupt los ist.

    Als Seungho erfährt das Na-kyum zurück ist eilt er sofort zum Hof und die Beiden wirken erstarrt vor dem Anblick des zornigen herannahenden Seungho der sofort Na-Kyum am Kragen packt. In-Hun mischt sich schließlich ein, er berührt Seunghos Schulter und behauptet mit Na-Kyum lediglich aus gewesen zu sein um Zeichenmaterial zu holen. Seungho der nicht in bester Stimmung ist warnt In-Hun sich rauszuhalten aber dieser bleibt hartnäckig und behauptet nun die Quelle von Seunghos Zorn zu kennen. Er behauptet ein ernstes Gespräch mit Na-Kyum geführt zu haben so das dieser sich den Worten von Seungho ab sofort immer beugen würde. Seungho wirkt anfangs ungläubig, dann wittert er die Möglichkeit In-Hun quasi die Wahrheit ins Gesicht schleudern zu können. Er wischt dessen Hand von seiner Schulter (wie ein lästiges Insekt XD) und erkundigt sich worüber genau die Beiden gesprochen hätten. In-Hun erwähnt nun die Zeichnungen und Seungho will nun triumphierend berichten das es um etwas ganz anderes gegangen sei aber Na-Kyum stellt sich zwischen die beiden Gesprächspartner, entschuldigt sich für sein Verhalten gegenüber Seungho. Er nimmt zitternd dessen Hand in seine und fehlt inständig darum das Gespräch nicht weiter auszuführen stattdessen verspricht er ab sofort sich an alles zu halten was Seungho fordert. Seungho nimmt Na-Kyum beim Wort, er zerrt ihn wortlos mit sich in sein Schlafzimmer und küsst Na-Kyum rücksichtslos. Er fängt an Na-Kyum zu entkleiden macht klar macht das er weiss das In-Hun nur eine Ausrede vom Stapel hat fallen lassen und fragt nochmal nach was Na-Kyum seinen Lehrer gefragt hatte. Er trifft ins schwarze als er Na-Kyum fragt ob er mit seinen Lehrer weglaufen wollte und In-Huns Antwort lediglich war er solle weiter für Seungo zeichnen...

    Na-Kyum kann darauf nicht antworten aber da er in Tränen ausbricht ist Seungho klar das er richtig liegt, dennoch wirkt er verärgert über den Anblick des tränenüberströmten Na-Kyum. Er ist diesmal entschlossen Na-Kyum dazu zu bringen sich einzugestehen das er Gefallen hat am Sex mit ihm...tbc


    "...I should have known...In this life, there's no such thing as good fortune. Not for me."
    "Ellin's Solhwa" (Manhwa by Cibeles)

  12. #37
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    4.821
    Mentioned
    60 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Episode 31:

    Seungho beweist das er sich recht gut mit Sex unter Männern auskennt (gut das wussten wird schon und ringt Na-Kyums Körper daher relativ schnell die gewünschten Reaktionen ab. Na-Kyum der selbst erstaunt über diese Entwicklung ist gibt verwirrt seinen Widerstand auf, jedoch macht Seungho ein weiteres "Versprechen" wahr. Er macht Na-Kyum nun auf den Spiegel der sich im Raum befindet aufmerksam.

    Na-Kyum kann als das was mit ihm geschieht auch noch beobachten, er protestiert erneut so das Seungho ihn damit konfrontiert wie er ihn in der Vergangenheit (als er mit den Anderen zugange war) angesehen hat. Er ist sich sicher das Na-Kyum sich dabei neugierig und vielleicht auch neidvoll gefühlt hat und sei es nun der Spiegel, Seunhos Worte, tatsächlich so oder ein Zusammenspiel all dieser Komponenten jedenfalls treffen sich die erhitzen Blicke der Beiden auch im Spiegel wieder so das was sich in dem Moment zwischen den Beiden abspielt schließlich zur Vollendung gelangt.

    Na-Kyum wirkt danach überwältigt aber auch erschöpft, Seungho dagegen ist längst nicht fertig mit seinem neuen Spielzeug...tbc


    "...I should have known...In this life, there's no such thing as good fortune. Not for me."
    "Ellin's Solhwa" (Manhwa by Cibeles)

  13. #38
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    4.821
    Mentioned
    60 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Episode 32:

    Seunghos Ausdauer und Sexhunger scheinen unersättlich zu sein so das es schließlich Na-Kyum ist der protestiert und einen kurzen Moment zugestanden bekommt um Kraft zu schöpfen. Allerdings will auch in dieser Zeit Seungho irgendwie bespaßt werden von Na-Kyum...

    Nach einer Weile unterbricht Seungho die vermeintliche Pause und verlangt Na-Kyum weiterhin das Äußerste ab.

    Es scheint das Seungho den ganzen Tag nicht von Na-Kyum abgelassen hat da wir auch spät am Abend noch sehen wie ein sichtlich erschöpfter Na-Kyum für Seunghos Vergnügen herhalten muss.
    Selbst die Dienerschaft ist über das Verhalten ihres Herren angewidert und der ältere Diener harrt schon seid Stunden vor der Tür aus für den Fall das er eine Aufgabe nach Seunghos Sex-Session zu erfüllen hätte...tbc


    "...I should have known...In this life, there's no such thing as good fortune. Not for me."
    "Ellin's Solhwa" (Manhwa by Cibeles)

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •