Die Sprechblase 242

Frühjahr 2020
€ 9,90
45. Jahrgang
Nr. 242


INHALT
3 Vorwort, Abos, Impressum
5 Buch "Akim und seine Väter" Interview mit Autor Peter Kronhagel
9 Nachruf: Wolfgang J. Fuchs
10 Nachruf: Peter Wiechmann
12 OS CANGACEIROS, der letzte Comic von Wiechmann und Mendez
16 Interview: Chris Scheuer und Matthias Bauer zu REICHE ERNTE (mit Comic)
23 HARRY-Magazin: Rezis, News, Generation Lehning
28 Restaurieren oder nicht? Ein Experte gibt Auskunft.
32 Nachrufe: Purita Campos, Claire Brechéter
43 Nimm das, Adolf! Zur Austellung und dem Katalog von Alexander Braun
44 Interview: Helmut Nickel (Teil 2)
53 80 Jahre Marvel - Das vergessene Golden Age
60 Steve Ditko (Teil 3)
70 OLAC, DER GLADIATOR (mit Comic)
80 Leserbriefe


Leserbriefe:
Gerhard Förster
[email protected]

Bestellungen und Abonnements:
Stefan Schlüter
[email protected]

Abo-Preise für Deutschland und Österreich:
€ 35,60 (4 Ausgaben)
€ 68,- (8 Ausgaben)
Im 4er Abo ist die SPRECHBLASE weiterhin zum alten Preis von EUR 8,90 erhältlich, im 8er Abo wird´s noch günstiger!

Web-Site:
die-neue-sprechblase.at
Die Sprechblase - Das offizielle Diskussionsforum

User Tag List

Ergebnis 1 bis 16 von 16
  1. #1
    Moderator Sprechblase Forum
    Registriert seit
    05.2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    928
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Das Buch "AKIM und seine Väter" erscheint in Kürze



    Endlich ist es vollbracht: Das lange angekündigte Buch über Augusto Pedrazza und Roberto Renzi erscheint in Kürze. Wie die Druckerei vor kurzem ankündigte, werden die fertigen Exemplare am 20. Dezember an den Verlag geliefert. Danach beginnt die Auslieferung. In den Handel bringt das Buch PPM. Bedingt durch die Feiertage, werden es die Händler am 8. Januar erhalten.

    Hier könnt Ihr schon mal den Klappentext lesen:

    Wie alles begann:

    „Ich habe Augusto Pedrazza kennengelernt, als ich sechs Jahre alt war. Wir wohnten in der selben Straße. Pedrazza entwickelte eine besondere Sympathie – es war schon fast eine Besessenheit – für Tarzan, die berühmte Figur von Edgar Rice Burroughs, dessen Werk er immer und immer wieder las. Gemeinsam sahen wir uns alle Tarzan-Filme mit Johnny Weismüller an. Er begann schließlich auch Tarzan zu zeichnen und mich in seine Leidenschaft einzubeziehen. Mit Kreide malte er Tarzan auf das Trottoir unserer Straße. Damals – wir waren ungefähr zehn Jahre alt – kamen wir auf die Idee, unsere eigenen Comicgeschichten zu entwerfen. Pedrazza würde die Zeichnungen anfertigen und ich die Story liefern.“ Roberto Renzi 17 Jahre später wurde der Traum der beiden Jungen Realität. 1950 begann Akims europaweiter Siegeszug, der in Deutschland den Grundstein für den Erfolg des Lehning Verlags legte.

    Peter Kronhagel hat Leben und Werk von Augusto Pedrazza und Roberto Renzi gründlich recherchiert und vor Ort mit Zeitzeugen gesprochen. Mit Unterstützung von Gerhard Förster gelang in vielen Jahren akribischer Arbeit ein Buch, das nicht nur eine Unmenge an Informationen zum umfangreichen Gesamt- werk des kongenialen Gespanns liefert, Interviews bietet und die internationale Verbreitung von Akim und ihren anderen Serien genau dokumentiert, sondern auch Kronhagels einzigartige Sammlung an Pedrazza-Originalen vorstellt. Ein Buch für Fans, aber auch für diejenigen, die an der Dokumentation von Trivialkultur einer längst vergangenen Epoche interessiert sind.
    Geändert von Gerhard Förster (18.12.2019 um 15:07 Uhr)
    Tipp: Auf www.die-neue-sprechblase.at findet ihr sehr detaillierte Inhaltsangaben zu allen unseren SPRECHBLASE-Ausgaben!

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D 51503 Rösrath
    Beiträge
    5.996
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Klingt gut, werde ich mir wohl gönnen (müssen).

  3. #3
    Moderator Sprechblase Forum
    Registriert seit
    05.2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    928
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ja. PPM liefert es am 8. Januar aus.
    Tipp: Auf www.die-neue-sprechblase.at findet ihr sehr detaillierte Inhaltsangaben zu allen unseren SPRECHBLASE-Ausgaben!

  4. #4
    Mitglied Avatar von frank1960
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Gummizelle
    Beiträge
    10.093
    Mentioned
    8 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)
    Vor 20 Jahren fing es für mich mit eben diesem Akim in Albenform von Hethke (sind die auch durchgepaust?) mit den Comics wieder an. Das Buch kommt zu mir.
    Ach wär Ich doch ein Junge noch wie einst
    Mit Bastei-Gruß,
    Euer Frank

    Ganz neu: Jetzt auch mit Lehning-Gruß!



    OM

  5. #5
    Mitglied Avatar von Samide
    Registriert seit
    05.2016
    Ort
    Oberhausen
    Beiträge
    341
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Werter Gerhard, geschätzter Viel-Autor, schade wird sich mancher verbliebene Lehning- & Co.-Zeitgenosse denken, dass es zum damit selbst belegenden Gabentisch nicht mehr ganz gereicht hat. Den Pedrazza-HC-Fans, zu denen ich mich nicht zählen kann*, wird damit allerdings unterm Strich natürlich kein nennenswerter Wermutstropfen eingeschenkt worden sein. Was mich etwas, wenn nicht sogar etwas mehr überrascht, ist, dass vorne verfassergeschmückt nur der Kronhagel zu erspähen ist; von Dir Gerhard, trotz wohl(?) mannigfaltiger Mitarbeit kein Zeichen – ein zumindest etwas kleiner geschriebener Name hätte es doch sein müssen oder sollen(?). Vor allem im Hinblick auf Deine, in der Vergangenheit zahllos gemachten Aussagen, die Neugebauer-Bände würden wegen dem/Deines zeitdahinfressenden Zusammenstellen des „Akim“ zurückstecken müssen. Wenn aber Kronhagel als der eigentliche Macher und Magier dahinter zu sehen ist, wie passt dies zusammen? Oder auch anders gefragt, sollten nach 2030 tatsächlich noch irgendwelche NG-Brummer das Licht dieser Welt erblicken dürfen – wessen Name wird dann ganz oben prangen??

    *Pedrazza war gerade im Gegensatz zum stets auf dem Tisch, Teppich oder Topf zur Hand gehabten Wäscher-Universum (ohne natürlich das Wissen besessen zu haben, dass es ein solches auf einen einzig zugeschnittenen Ausnahme-Künstler überhaupt gab) trotz manch durchaus überzeugender Grund-Ideen – wie aus meiner Sichtweise gerade in den Doppel-Piccolos „Neue Serie“ zu finden – viel zu hölzern, simpel und oberflächlich. Durchaus möglich, dass all dies auch überwiegend mit den als ungut zu bezeichnenden Übersetzungen oder überhaupt Orig.-Texten zu begründen ist.
    Egal, Geld genug um sich neben wenigstens einigen eleganten, fantasieüberbordenden, unvergleichlich gezeichneten und ausnahmslos mitreißenden HR-Abenteuer, durchschnittliche Pedrazza-Ausgaben leisten zu können, war sowieso nicht vorhanden.

    Nichtsdestotrotz natürlich allen möglichen Verkaufserfolg für dieses Laaaaaaangzeit-Projekt!

    (ach ja, der Preis und eine Seitenanzahl wurde von Dir nicht genannt; trifft auch hier vielleicht zu - wie bei anderen, den Globus immer wieder aufs Neue aus seiner Bahn bringenden Standort-Buchveröffentlichungen aus dem nahen Umkreis des abstiegsgefährdeten 1.Bundesligisten 1.FC Köln - dass je mehr Seiten ein Buch enthält, der Verkaufspreis ein niedrigerer ist?)

    Und tatsächlich muss noch ein bisschen Klein-Kritik von einem scheinbar doch nicht ganz so neutral befindlichen Leser hier mit einfließen; schließlich ob man ihn mochte, mag oder eben nicht, gelesen wurde der Pedrazza-„Akim“ im Laufe von Jahrzehnten oft genug: Weshalb wurde im oberen Viertel des Einbandes der uns allen bekannte Helden-Kopf aus alten Zeiten nicht mit reingezeichnet?? Ein dahingehend ziemlich steriler Eindruck besteht, gerade nach der so unglaublich üppig zur Verfügung gestandenen Ausarbeitungsphase wäre in diesem Punkt doch erheblich mehr "drin" gewesen (wurde es so beschlossen, im stillen Kämmerlein, ganz allein?). Undund: Welch eigentümliche, viel eher an einen Jung-Faun, aber kaum männlichen „Akim“erinnernde Gestalt fliegt hier durchs Geäst??

    Geändert von Gerhard Förster (19.12.2019 um 14:59 Uhr)

  6. #6
    Moderator Sprechblase Forum
    Registriert seit
    05.2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    928
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Hallo Samide! Vielen Dank für Deine ausführliche Stellungnahme!

    Nun, es ist Peter Kronhagels Buch, weil es nach seiner Vorstellung konzipiert wurde und er das Buch auch verfasst hat. Es war Peter, der die wichtigsten Zeitzeugen in Mailand besuchte und der die faszinierenden Leben von Pedrazza und Renzi gründlich recherchiert hat. Und es ist Peters einzigartige Sammlung an Pedrazza-Originalen, die zu einem guten Teil in das Buch eingeflossen ist. Peter trieb für das Buch auch zahlreiche wertvolle Fotos, Dokumente und Manuskripte auf.

    Allerdings habe ich am Text teilweise mitgearbeitet, indem ich in Abstimmung mit Peter viele Ergänzungen und Korrekturen machte oder ab und zu auch Textkästen dazufügte, die mit meinem Kürzel versehen sind. Eine Menge Daten mussten von uns beiden nachrecherchiert werden. Das nahm auch viel Zeit in Anspruch. Des weiteren hatte ich enorm viel Arbeit mit dem Layout und den 1308 Abbildungen (ich kann es selbst kaum glauben, aber bei einer Zusammenführung der Abbildungen kam diese Zahl dabei raus). Die wichtigsten kamen natürlich von Peter, aber etwa die Hälfte habe ich aus unterschiedlichsten Quellen zusammengesucht. Zudem mussten sämtliche Abbildungen am Computer bearbeitet werden. Es gab rechtliche Fragen zu klären. Die Endkorrektur nahm auch viel Zeit in Anspruch. Und selbst als das Ding in der Druckerei war, hatte ich noch viel zu tun, da die Druckerei jede Menge technische Wünsche an mich als Gestalter hatte und ich auf keinen Fall wollte, dass irgendetwas schief geht.

    Soviel zu der Erklärung, wofür die Zeit draufging. Und dann muss gesagt werden: So ein Monster mit 300 Seiten (es sind wirklich genau 300) ist einfach verdammt schwer zu bändigen. Und zudem sind Peter und ich Besessene – jeder auf seine Art. Aber ich glaube, dass das Ergebnis all die Mühe rechtfertigt.

    Das Buch kostet 59,80 Euro. Eigentlich hätten wir doppelt soviel verlangen müssen, aber Eckhard Friedrich und wir wollten einen Preis, der auch Interessenten zugreifen lässt, die nicht zu den Hardcore-Fans gehören.

    Was das Titelbild betrifft: Das hat Enzo Chiomenti, der mit Pedrazza gut befreundet war, extra für Peter gezeichnet. Ich finde es sehr gelungen und hätte nicht wollen, dass ein zusätzlicher Akim-Kopf den Gesamteindruck beeinträchtigt (wenn ich auf die Idee mit dem Akim-Kopf gekommen wäre, was ich nicht bin).

    Wenn Ihr gleich beim bsv bestellt (und die Post mitspielt), könnte der Band noch rechtzeitig zu Weihnachten ankommen!Die Bestelldaten sind:
    Post: Eckhard Friedrich, Gerstäckerstr. 18, 30177 Hannover
    E-Mail: [email protected]
    Internet: www.cch-bsv.de
    Geändert von Gerhard Förster (22.12.2019 um 09:48 Uhr)
    Tipp: Auf www.die-neue-sprechblase.at findet ihr sehr detaillierte Inhaltsangaben zu allen unseren SPRECHBLASE-Ausgaben!

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2009
    Beiträge
    557
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Hallo Gerhard,

    wie ich Deinen Zeilen entnehme, ist das AKIM-Buch also doch schon vor dem zunächst avisierten Datum im Januar
    nächsten Jahres erhältlich, das wäre ja prima. Auf solch ein Werk habe ich schon lange gewartet und es ist
    eine super Leistung von Dir und Peter Kronhagel. Ich habe das Buch jetzt quasi über meinen Stammhändler bestellt,
    vorausgesetzt, dass er es ebenfalls bezieht, da ich diesem die Treue halten will. Sollte es bei ihm nicht erhältlich sein, wende
    ich mich natürlich direkt an den bsv. Bei der niedrigen Auflage muss man sich ja wohl tatsächlich beeilen.

    Dir beste Grüße und erholsame Weihnachtstage sowie ein gutes Neues Jahr!

  8. #8
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    15.983
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Gerhard Förster Beitrag anzeigen
    Des weiteren hatte ich enorm viel Arbeit mit dem Layout und den 1308 Abbildungen (ich kann es selbst kaum glauben, aber bei einer Zusammenführung der Abbildungen kam diese Zahl dabei raus).
    Was leider heißt, daß die Abbildungen alle sehr klein sind (oder die Hälfte winzig, damit der Rest größer als eine halbe Postkarte ist). Zum Vergleich: im COMIC!-Jahrbuch sind etwa zwei Abbildungen pro Seite, nicht 4,3.
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  9. #9
    Moderator Sprechblase Forum
    Registriert seit
    05.2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    928
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Du irrst Dich, Mick, die Abbildungen sind ganz sicher nicht zu klein! Das wirst Du sehen, wenn Du das Buch durchblätterst. Ich denke, es wird auch so manchen überzeugen, der bisher kein Pedrazza-Fan war.
    Tipp: Auf www.die-neue-sprechblase.at findet ihr sehr detaillierte Inhaltsangaben zu allen unseren SPRECHBLASE-Ausgaben!

  10. #10
    Mitglied Avatar von frank1960
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Gummizelle
    Beiträge
    10.093
    Mentioned
    8 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)
    Solange sie nicht durchgepaust sind.
    Ach wär Ich doch ein Junge noch wie einst
    Mit Bastei-Gruß,
    Euer Frank

    Ganz neu: Jetzt auch mit Lehning-Gruß!



    OM

  11. #11
    Moderator Sprechblase Forum
    Registriert seit
    05.2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    928
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Dass das Buch noch rechtzeitig vor Weihnachten bei Euch ankommt, wenn ihr gleich bestellt, klappt leider nicht, da Eckhart Friedrich die Lieferung von der Druckerei jetzt doch erst am 23.12. bekommen wird.
    Tipp: Auf www.die-neue-sprechblase.at findet ihr sehr detaillierte Inhaltsangaben zu allen unseren SPRECHBLASE-Ausgaben!

  12. #12
    Moderator Sprechblase Forum
    Registriert seit
    05.2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    928
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Eckhard Friedrich rief mich gerade an, weil das Akim-Buch vorhin bei ihm angekommen ist. Er ist hellauf begeistert von dem 1,5 Kilo schweren Wälzer!
    Tipp: Auf www.die-neue-sprechblase.at findet ihr sehr detaillierte Inhaltsangaben zu allen unseren SPRECHBLASE-Ausgaben!

  13. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.148
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    SAPRISTI, es ist vollbracht! Nur kurz hineingeblickt, sehr schönes Layout, mit den vielen Abbildungen aus dem Vollen geschöpft. Und auch viele große Abbildungen ...

    Jetzt MUSS aber der Neugebauer-Winnetou Band 1 zu Erlangen 2020 erscheinen … Jetzt gibt's keine Ausreden mehr.

  14. #14
    Mitglied Avatar von hensen
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    68
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Wohl, wohl. Er ist lange überfällig!

  15. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.148
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Und der leider "letzte Wiechmann" erscheint auch schon im Februar:

    https://www.cch-bsv.de/bsv-Comic-Ser...setzlosen.html

    Außer der nächsten Sprechblase steht jetzt wirklich nichts mehr dem Winnetou im Wege!

  16. #16
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D 51503 Rösrath
    Beiträge
    5.996
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Das Buch ist wirklich gelungen. Format, Papierwahl, alles top. Da ist der Preis wirklich gerechtfertigt.
    Inhaltlich kann ich schon sagen - bin noch nicht durch - wie beeindruckend die Artikel über die Macher sind. Die Begeisterung der Verfasser springt dabei auf den Leser über. Ich werde wohl nicht umhin kommen, mich noch mehr mit Akim zu befassen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •