User Tag List

Seite 1 von 47 1234567891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 1152
  1. #1
    Mitglied Avatar von freeman17
    Registriert seit
    03.2019
    Beiträge
    389
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Greta Thunberg

    sprach auf der UN Klimakonferenz in New York (sie sprach mit einer Mischung aus Wut und Traurigkeit):

    https://www.youtube.com/watch?v=TMrtLsQbaok

    Man sieht, das Kind leidet furchtbar und ist auch furchtbar wütend.
    Darf man angesichts dieses Leidens noch unangenehme Fragen stellen, wie z.B.
    Orbifold (im Kommentarstrang unterhalb des Videos) bezüglich ihrer Aussage "science has been crystal clear":

    "What does it mean the "science has been crystal clear"? What does "science" mean? How do you define "crystal clear" in scientific terms? Perhaps someone can explain in such a way that even a scientist can understand."?

    Ist ein Beitrag, wie das Gespräch von Robert Stein mit dem emeritierten Professor für Klimageographie Werner Kirstein bereits Häresie?

    Fakten vs. Klimahysterie - Prof. Werner Kirstein bei SteinZeit

    https://www.youtube.com/watch?v=zzdtuW9B-tg

    sciencefiles.org veröffentlichte heute folgenden (ketzerischen?) Beitrag:

    "Zerstörung der Lebensqualität als göttlicher Auftrag? Klimawandel-Kreuzritter im DIW"

    https://sciencefiles.org/2019/09/23/...ritter-im-diw/

    Abschließend ein Besuch auf einer "Fridays for Future" (FFF - kabbalistisch ausgedrückt: 666) Demo

    KenFM am Set: Schülerproteste für Klimaschutz – Fridays for Future in Berlin


    https://www.youtube.com/watch?v=TaNC4f8ulQU
    Geändert von freeman17 (23.09.2019 um 21:21 Uhr)

  2. #2
    Dauerhaft gesperrt Avatar von johnbrownlee
    Registriert seit
    05.2016
    Ort
    Pfeffermühle
    Beiträge
    178
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Für meine Person darf dieses tapfere Mädchen gerne bis zur Ikone hochstilisiert werden, Hauptsache ihr wäre zumindest ein kleiner Erfolg beschieden, was ich allerdings leider sehr zu bezweifeln vermag. Allein die Blicke auf unablässig abbrennende Urwälder im Südamerikanischen lassen nur eins zu: Gänsehaut
    Geändert von johnbrownlee (24.09.2019 um 10:50 Uhr)

  3. #3
    Mitglied Avatar von FOX
    Registriert seit
    06.2000
    Ort
    32657 Lemgo
    Beiträge
    543
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ziemlich mutig in dem Alter vor dem Publikum dies alles zu sagen.

    Seit 1992 in Rio wird unablässig über das Thema gesprochen, aber richtige Schritte wurden bisher nicht unternommen.
    Insofern kann ich Ihr Wut verstehen.

    Zu den o.g. Quellen (Kirstein, sciencefiles) sollte man ggf. mal googeln, wem die nahe stehn.
    "Was alles Kunst ist!" W.W. Möhring als Kommissar Falke im Tatort

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    2.431
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ein Link zum Orgon-Engel-Energie-Akkumulator hätte auch ganz gut zu Freimanns Beitrag gepasst.

  5. #5
    Mitglied Avatar von OK Boomer
    Registriert seit
    10.2013
    Beiträge
    3.371
    Mentioned
    5 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Greta hat meine volle Unterstützung. Tolles Mädel.

    Ab nächstem Jahr werden tatsächlich E-Autos in D erschwinglich. Nicht der ID3 oder Opel Corsa-e (beide ab 30T) werden für mich den Ausschlag geben, sondern die günstigen VW eUp, Skoda Citigo iEV und Seat Mii Electric. Eines dieser Autos wäre nach Abzug der Vergünstigungen und Gegenrechnung meines Benziners für 12-15T zu haben. 260 KM nach WLTP für ein Auto, das mich nicht mehr als 15 kosten würde. Das ist mal ne Ansage. In den nächsten Jahren steig ich um. Bleibt nur noch die Frage bzgl. Lademöglichkeit Nähe Mietwohnung zu klären.

  6. #6
    Mitglied Avatar von freeman17
    Registriert seit
    03.2019
    Beiträge
    389
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Mir tut Greta leid ... benutzt, vernutzt, in den Vordergrund geschoben, um ihre Kindheit/Jugend beraubt, nicht das kleine Glück kennengelernt zu haben, z.B. einen guten Comic lesen (als Schmankerl für uns Comicliebhaber) oder ein gutes Buch.

    Ich hatte in ihrem Alter bereits eine feste Freundin, hing mit Freunden ab und hatte Hobbies, die mir Freude bereiteten.

    Hätte man versucht, mich wie Greta massenmedial aufzubauen, dann hätte ich mich dem verweigert. Ich war nicht der Typ, der die große Bühne suchte.

    Natürlich war ich früher links und ein großer Kritiker der Ungerechtigkeit in der Welt. Letzteres bin ich auch heute noch, jedoch mit einem anderen Ansatz, der sich dadurch ergab, daß ich immer viel gelesen habe und derweil über einen umfangreicheren Wissenschatz verfüge. Was die Klimakiste anbelangt, versuche ich mir weiterführendes Wissen anzueignen.

    Was geblieben ist von früher: eine große Skepsis.

    Als ich zur Schule ging, gab es dort nur ein hölzernes Plumpsklo (das entsetzlich stank), das "große Geschäft" hat dort keiner verrichtet, Pinkeln ging gerade noch so. Wir hatten zuhause über viele Jahre kein fließend Wasser, somit auch keine Dusche/Badewanne. Gebadet wurde in einer Zinkwanne. Das Wasser musste in einem 2rädrigen Pritschenwagen (mit großem Wasserkessel) vom Nachbarn 500 Meter entfernt geholt werden. Im Winter bei hohem Schnee und Glatteis eine wirkliche Aufgabe.
    Worauf ich hinaus will ist folgendes: zivilisatorische, lebenskomforttechnische Verbesserungen des Lebens sind nicht selbstverständlich. Wenn man diese erreicht hat, dann sollte man diese nicht "auf blauen Dunst" auf's Spiel setzen.

    Bei meiner Lebensgefährtin (wir leben in getrennten Wohnungen) funktionierte letztens von jetzt auf gleich die Wasserversorgung nicht mehr, d.h. kein Duschen, keine Toilettenspülung u.s.w.. Ich sage nur: das war grauenhaft.

    Bei mir fiel kürzlich für mehrere Stunden der Strom aus (im ganzen Ort, keine Ahnung warum), das war ebenfalls grauenhaft.
    Dazu kommt, daß, je älter man wird (und die Gesundheit nachläßt), umso problematischer werden die Auswirkungen eines Zivilisationsabbruchs durch womöglich energiepolitisch falsche Entscheidungen.
    Auf jeden Fall aber, sollten wir besonders wachsam sein, wenn von unumkehrbaren Entscheidungen die Rede ist, Zukunftsvisionen haben es so in sich, dass sie sehr oft falsch sind. Und dann?

    Ein neues E-Auto liegt außerhalb meiner finanziellen Möglichkeiten und bis gebrauchte E-Autos als bezahlbare Alternative erhältlich sind, dürften noch viel Jahre ins Land gehen, womöglich erst, wenn ich abgetreten bin. Aber ich brauche einen PKW, da ich auf dem Land wohne und gesundheitlich angeschagen bin.

    Die "Fridays For Future" Bewegung erinnert mich in gewisser Weise an den sogenannten Kinderkreuzzug und Greta an Stephan, den Hirten, der seinen "Jüngern" versicherte, das Meer werde sich teilen, wenn sie nach Jerusalem marschieren.

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    2.431
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von freeman17 Beitrag anzeigen
    Was die Klimakiste anbelangt, versuche ich mir weiterführendes Wissen anzueignen.
    Das wäre ein Anfang, dann dürfte auch dir der Ernst der Lage klar werden.

  8. #8
    Mitglied Avatar von Yoitsu
    Registriert seit
    05.2018
    Beiträge
    400
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich finde das Mädchen glaubwürdig und überzeugend und wünsche ihr wirklich alles Glück der welt, aber Tatsache in zumindest meiner Realität ist auch, dass sie nicht das Allergeringste verändern wird, das wird niemand mehr. Der Klimawandel kommt, daran ist nichts zu rütteln, weil wir es nicht hinkriegen, in unserem gesellschaftlichen Standard und Komfort nochmal 'Einen Schritt zurück zu machen'. Sehr emotional ihre Rede, aber die abstrus klatschenden Angesprochenen sagen alles: Nichts wird sich ändern.
    Denkbloggade - Die aufwühlenden Gedanken eines kleinen Teilzeit-Menschen


  9. #9
    Mitglied Avatar von Black Sheep
    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Görlitz
    Beiträge
    4.255
    Mentioned
    9 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    [...]Man sieht, das Kind leidet furchtbar[...]
    Ja. Man muss in dem Zusammenhang aber auch bedenken, dass sie kein „normales“ Kind ist und seit vielen Jahren unter schweren psychischen Störungen leidet. Der Asperger-Autismus ist nur eines von ihren Krankheitsbildern. Dazu kommen Angst- und Panikstörungen, Depressionen und Essstörung. Bevor sie sich mit ihrem Schild jeden Freitag auf die Straße setzte und still vor sich hin demonstrierte, waren einige ihrer Krankheitsbilder wesentlich ausgeprägter.

    Sehr schlimm wurde es wohl, als sie das erste Mal eine Dokumentation über die Umweltzerstörung sah. Sie bekam Angst um den Planeten. Sie glaubte, dass es keinen Sinn hätte zu leben, denn es würden eh alle bald sterben. Zu der Zeit aß sie auch so gut wie nichts mehr. Das änderte sich wohl erst, als ihre Eltern ihr genau zuhörten und ihre Einstellung zum Essen (sie wurden Veganer) und z.B. der Nutzung von Auto und Flugzeug änderten. Greta erholte sich gesundheitlich langsam. Zudem war es wohl auch der Anstoß, sich auf die Straße zu begeben, weil sie merkte, etwas bei anderen bewegen zu können. Sie demonstrierte auf einem Platz, wo sie vor wenigen Jahren noch eine Panikattacke bekommen hätte und unterhielt sich auch immer mehr mit Menschen, was ihr sonst auch schwer fiel. Sie hat/ hatte einfach den inneren Drang, eine Botschaft an die Welt zu senden. Und dieses Ziel verfolgt(e) sie schon regelrecht fanatisch.

    Das macht sie ganz gewiss nicht ohne Eigennutz. Durch ihr Handeln geht es ihr ja auch psychisch besser. Nun, was macht z.B. unsereiner, wenn er große Angst vor etwas hat z.B. vor Höhe? Es gibt zwei Möglichkeiten: Die Höhe meiden oder die Angst soweit bekämpfen, dass man wieder auf die Leiter steigen kann ohne Angst zu haben. Nun kann aber Greta nur schwer die Erde meiden, also muss sie die Ursachen bekämpfen, damit es dem Planeten wieder besser geht - dann geht es auch ihr besser.
    Und die vielen anderen Millionen Menschen auf der Erde? Nun, so hart es klingen mag: Die werden Greta vermutlich ziemlich egal sein, was allerdings auch mit ihrem Krankheitsbild zu tun haben wird. Allerdings werden die Menschen ihr auch nicht ganz so egal sein, denn sie werden ja auch gebraucht, um etwas zu verändern, dass es dem Planeten besser geht. Sie sind letztendlich nur Mittel zum Zweck. Mehr nicht. Ob z.B. Menschen ihren Job verlieren, weil die Wirtschaft zugunsten des Umweltschutzes leiden muss, wird ihr leider ziemlich egal sein.
    Geändert von Black Sheep (25.09.2019 um 01:02 Uhr)

  10. #10
    Mitglied Avatar von freeman17
    Registriert seit
    03.2019
    Beiträge
    389
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Eine gute Beobachtung, Black Sheep.

    Wir können wohl festhalten, daß Greta authentisch ist, es ist keine aufgesetzte Haltung, sondern sie hat ein echtes Anliegen.
    Sie hat, wahrscheinlich ausgelöst durch andere Menschen, so etwas ähnliches wie eine Manie entwickelt. Angezeigt wäre wohl eine psychotherapeutische Behandlung und nicht das weltweite Herumreichen dieses bedauernswerten Kindes. Doch da sie nun einmal die Ikone einer Bewegung (initiiert von Erwachsenen) geworden ist, hat sie damit eine herausgehobene Funktion in der Durchsetzung der Ziele dieser Bewegung. Sie wird instrumentalisiert.

  11. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    2.431
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von freeman17 Beitrag anzeigen
    Sie wird instrumentalisiert.

    Stimmt. Sie wird von Leuten wie dir, die anscheinend jede Form der Veränderung fürchten, instrumentalisiert. Da verbreitest du lieber ein paar pseudowissenschaftliche Youtube & Truther Links, deren Kernaussage ist: Hey, der Mensch ist gar nicht schuld an der Klimaerwärmung, wir können also weitermachen wie bisher...

  12. #12
    Mitglied Avatar von freeman17
    Registriert seit
    03.2019
    Beiträge
    389
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Raro, so halte ich es auch.

    Zum Thema Instrumentalisierung folgendes:

    Mehr als 500 Großinvestoren fordern, CO2-Preis drastisch zu erhöhen

    ...

    Frankfurt Joachim Wenning ist kein Hitzkopf. Doch beim Thema Klimawandel zeigt der Vorstandschef des Rückversicherers Munich Re eine ungewohnte Härte. Öffentlich fordert der Topmanager seit Monaten, den Preis für den Ausstoß von CO2 drastisch zu verteuern. Genauer gesagt: fast zu verfünffachen. Andernfalls würden sich die Folgen des Klimawandels noch dramatisch verschärfen, so Wennings Warnung.
    Es ist eine Forderung, mit der Wenning längst nicht mehr alleine steht. Anlässlich des für Freitag geplanten globalen Klimastreiks und der ab Montag angesetzten UN-Klimakonferenz in New York haben 515 institutionelle Investoren die Politik aufgefordert, die Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels zu verstärken, um die Pariser Klimaziele zu erreichen.

    ...

    Quelle: https://www.handelsblatt.com/finanze...NoqWucVZKS-ap3

    etwasvernunft schreibt dazu:

    "Und dafür demonstriert die Jugend Deutschlands! Wie doof muss man sein, das Geschäft der Finanzindustrie ohne Lohn zu besorgen (bis auf die NGOs dahinter natürlich."

    Es läuft auch diesmal wie immer auf diesem Planeten: Nimm's den Armen, gib's den Reichen ... traurig, aber wahr.

    Rot/Grün kennt sich ja besonders gut damit aus (ich habe diese Kretins leider 1998, 2002 und davor regelmäßig seit den 80ern gewählt", werde es aber nie wieder tun), siehe Agenda 2010 (Hartz 4 und Absenkung des Spitzensteuersatzes). Klare Sache und damit Hopp (Kempowski -"Tadellöser ...").
    Geändert von freeman17 (25.09.2019 um 10:19 Uhr)

  13. #13
    Mitglied Avatar von freeman17
    Registriert seit
    03.2019
    Beiträge
    389
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von affentanz Beitrag anzeigen
    Stimmt. Sie wird von Leuten wie dir, die anscheinend jede Form der Veränderung fürchten, instrumentalisiert. Da verbreitest du lieber ein paar pseudowissenschaftliche Youtube & Truther Links, deren Kernaussage ist: Hey, der Mensch ist gar nicht schuld an der Klimaerwärmung, wir können also weitermachen wie bisher...
    Stand jetzt denke ich, daß der "Klimawandel" eher nicht menschengemacht ist. Viele andere ökologische und auch ökonomische Fehlentwicklungen dagegen schon. In den 70er Jahren habe ich bereits einiges dazu gelesen, z.B.

    Der Tanz mit dem Teufel: Ein abenteuerliches Interview


    "Wie man heute mit Selbstverständlichkeit über die ernsten Probleme des Lebensschutzes, über die steigende Verderbnis von Luft, Wasser, Boden, Nahrung und Gesundheit, über die Erkrankung und Entartung des Geistes, über die Bevölkerungsexplosion usw. schreibt, so konnten noch vor Jahren, als dieses Buch zum ersten Mal erschien, Rezensenten sich darüber lustig machen, es als übertrieben, utopisch, pessimistisch, unwissenschaftlich und verfehlt hinstellen.

    Es fand sich sogar die Vertretung einer Gruppe der Großindustrie, die Verlag und Autor offen mit vernichtenden Prozessen bedrohte, weil der Autor es gewagt hatte, ihre Produkte als für die Gesundheit schädlich zu bezeichnen, ja für eine Reihe von schweren Zivilisationsleiden verantwortlich zu machen.
    Was Günther Schwab vor Jahren als warnendes Menetekel schrieb, ist heute längst zur bestürzenden Tatsache geworden. Es ist daher selbstverständlich, daß dieses Buch in seiner soeben erschienenen 15.Auflage ohne jegliche Änderung, ohne jede Neubearbeitung oder "Modernisierung" dargeboten wird. Man kann daran erkennen, daß der Autor schon vor langer Zeit - und früher als andere Schriftsteller - jene damals noch weithin unbekannten Gefahren genau umrissen hat, die heute drohend über jedem einzelnen und über der ganzen Menschheit stehen.
    In unserer schnellebigen Zeit ist dieses Buch in seiner unveränderten Fassung bereits ein historisches Dokument geworden. Der Leser wird sich der Wucht und Überzeugungskraft dieses Standardwerkes über alle Fragen der Umweltgefährdung und des Lebensschutzes nicht entziehen können."

    https://www.amazon.de/Tanz-mit-dem-T...9403558&sr=8-4

    Also ähnlich wie Raro bin ich seit fast 50 Jahren dabei, mir ein Bild zu machen und dementsprechend zu leben. Und ja, ich will keine Veränderungen zum Schlechten, oktroyiert vom Großkapital, seinen Helfern und nützlichen Idioten. Ich will in keiner Diktatur leben, auch in keiner Ökodiktatur.

    Und Reaktionen wie folgende

    https://www.youtube.com/watch?v=lUXHB5U-Vl4

    nehme ich hin, weil sie bei Fanatikern zu erwarten sind.
    Geändert von freeman17 (25.09.2019 um 10:41 Uhr)

  14. #14
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    2.431
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von freeman17 Beitrag anzeigen
    In den 70er Jahren habe ich bereits einiges dazu gelesen, z.B.

    Der Tanz mit dem Teufel: Ein abenteuerliches Interview
    Ein "Roman" von Günther Schwab, war seit 1930 NSDAP Mitglied, war auch SA Sturmführer. Bekannt für sein völkisches Verschwörungsgeschwurbel, so ein Zufall. Wie das so von Fanatikern zu erwarten ist.

  15. #15
    Mitglied Avatar von freeman17
    Registriert seit
    03.2019
    Beiträge
    389
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Nochmals zwei (zusammenhängende) Beiträge, die womöglich nachdenklich stimmen:

    Chinas Energiehunger (1): Der Kohle-Koloss

    https://www.achgut.com/artikel/china..._kohle_koloss_


    Chinas Energiehunger (Teil 2): Ihr wollt nicht? Wir schon!

    https://www.achgut.com/artikel/china...icht_wir_schon


    Auszüge:

    "...
    Kein einziges Mal fallen in dem fast zweistündigen Video die hierzulande allgegenwärtigen Schlagworte aus dem grünen Kramladen wie erneuerbare Energie, Klimakrise oder Klimarettung. In China kennt man offensichtlich eine einfache Wahrheit: Kohlendioxid ist nicht schädlich. Verschmutzte Luft hat nichts mit diesem nützlichen Molekül zu tun; verantwortlich sind tatsächliche Schadstoffe, die man weitgehend vermeiden kann. Und es drängen wichtigere Probleme, etwa die Sanierung der Umwelt in ländlichen Regionen: saubere Toiletten, Abwassersysteme, Müllabfuhr, dörfliche Kläranlagen. Dafür will der Staat laut Reuters in den kommenden drei Jahren 440 Milliarden Dollar ausgeben.
    Westliche Umweltschützer sollten ihre Hoffnung, dass China die Kohlenutzung wegen der „Klimakrise“ aufgeben werde, begraben. Es gibt dort wichtigere Aufgaben.

    ...

    Im März dieses Jahres regte das China Electricity Council (CEC) an, die Kapazität der gesamten Kohlekraftwerke auf 1.300 Gigawatt im Jahr 2030 zu begrenzen. Bleibt es dabei, so kämen zu den vorhandenen tausend Gigawatt noch 300 GW hinzu. Berücksichtigt man zudem den Ersatz alter Kraftwerke, dürften chinesische Kraftwerker bis auf weiteres alle ein bis zwei Wochen ein neues modernes Kohlekraftwerk in Betrieb nehmen. Grüne, aufgemerkt: Sollten in Deutschland in zehn Jahren, wie geplant, 27 GW an Kohlekraftwerken außer Betrieb sein, füllte allein der chinesische Zubau eines Jahres das vermiedene CO2 locker wieder auf.

    ...


    In dieselbe Kerbe schlagen auch das Trio aus Global Energy Monitor, Greenpeace und dem Sierra Club. Um das beworbene 2°-Ziel zu erreichen, so fordern die drei wohlbetuchten NGOs in dem gemeinsam erstellten Bericht Boomand Bust 2019, dürfe China keine neuen Kohlekraftwerke bauen und müsse bis 2045 vollständig aus der Kohleverstromung aussteigen. Aufzugeben und durch andere Quellen zu ersetzen wären pro Jahr vierzig GW an Kohlestromleistung. Dafür müssten chinesische Energieversorger 150, 200 Milliarden Dollar jährlich ausgeben, grob geschätzt. Und das, um eine billige, effiziente Energiequelle durch eine teure, ineffiziente abzulösen.
    China würde damit die industrielle Basis, die es in den letzten Jahrzehnten geschaffen hat, zerstören. Aberwitzig. Wie können intelligente Leute nur meinen, die chinesische Führung ließe sich auf so etwas ein? So töricht kann nur ein (noch recht) wohlhabender Staat wie Deutschland handeln, in dem Regierung und große Teil der Bevölkerung die Bodenhaftung verloren haben.

    ..."

  16. #16
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2009
    Beiträge
    598
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von freeman17 Beitrag anzeigen
    Eine gute Beobachtung, Black Sheep.

    Wir können wohl festhalten, daß Greta authentisch ist, es ist keine aufgesetzte Haltung, sondern sie hat ein echtes Anliegen.
    Sie hat, wahrscheinlich ausgelöst durch andere Menschen, so etwas ähnliches wie eine Manie entwickelt. Angezeigt wäre wohl eine psychotherapeutische Behandlung und nicht das weltweite Herumreichen dieses bedauernswerten Kindes. Doch da sie nun einmal die Ikone einer Bewegung (initiiert von Erwachsenen) geworden ist, hat sie damit eine herausgehobene Funktion in der Durchsetzung der Ziele dieser Bewegung. Sie wird instrumentalisiert.
    So ist es. Da steckt eine riesige Lobby dahinter. Ihre Anliegen sind ja berechtigt. Die Karre wurde aber über Jahrzehnte in den Sand gesetzt. Da muessten alle mitziehen, da wieder raus zu kommen. Und daran fehlt mir der Glaube. Und nur wieder D mit hohen evtl. ruinoesen Energiekosten? Die anderen werden sich freuen. Neulich gelesen: D ist ein Hasenschiss auf der Weltkugel...
    Das Klimading ist wohl nur sehr schwer bis gar nicht loesbar. Aber ich lasse mich gerne überraschen.
    Geändert von Couper (25.09.2019 um 11:25 Uhr)

  17. #17
    Mitglied Avatar von franque
    Registriert seit
    07.2011
    Beiträge
    4.081
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von freeman17 Beitrag anzeigen
    Bei mir fiel kürzlich für mehrere Stunden der Strom aus (im ganzen Ort, keine Ahnung warum), das war ebenfalls grauenhaft.
    Angezeigt wäre wohl eine psychotherapeutische Behandlung und nicht das weltweite Herumreichen dieses bedauernswerten Kindes.
    Mit den höheren Semestern der Troll-Akademie wird das wohl nix mehr. Aber im Comicforum konnte man's ja noch mal versuchen.

  18. #18
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    2.431
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von freeman17 Beitrag anzeigen
    Nochmals zwei (zusammenhängende) Beiträge, die womöglich nachdenklich stimmen:

    Chinas Energiehunger (1): Der Kohle-Koloss


    https://www.achgut.com/artikel/china..._kohle_koloss_


    Chinas Energiehunger (Teil 2): Ihr wollt nicht? Wir schon!


    https://www.achgut.com/artikel/china...icht_wir_schon

    Die Links zur Achse des Guten waren natürlich zu erwarten. Seltsam, dass all deine "Nachweise" aus der gleichen Ecke kommen. Das jeder der heute rechten Müll im Internet verteilt früher links oder grün war, ist ja mittlerweile bekannt.
    Geändert von affentanz (25.09.2019 um 11:30 Uhr)

  19. #19
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    2.431
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Raro Beitrag anzeigen
    ... Bin noch nie geflogen, fahre sehr wenig Auto, habe einen 1.0 3 Zylinder Motor mit etwas über 4 Liter Verbrauch, gehe sehr viel zu Fuß, oder fahre bei weiteren Reisen mit der Bahn. Alle Lampen schon vor Jahren mit LED Lampen bestückt, Heizung, Dämmung, fast keine Lebensmittelverschwendung, wird so eingekauft, daß es keine Verschwendung gibt, Getränke nur in Glas-Mehrwegflaschen, wir verbrauchen im Jahr laut aktueller Stromablesung 758 KWH. Versuche - bis auf Comics und CDs - keine Blödsinnprodukte zu kaufen. Haus gedämmt, Wasserperlatoren mit Spardüsen, ich tue, was ich kann.
    Und ich fühle mich in keinster Weise eingeengt oder beschnitten...
    Zitat Zitat von freeman17 Beitrag anzeigen
    Raro, so halte ich es auch.
    Wieso hältst du es eigentlich wie Raro, wenn du dann nur Minuten später behauptest:

    Zitat Zitat von freeman17 Beitrag anzeigen
    Stand jetzt denke ich, daß der "Klimawandel" eher nicht menschengemacht ist.
    Du solltest Auto fahren & fliegen soviel du kannst, so billig wie möglich, hat ja eher keinen Einfluß aufs Klima. Behauptest du ja. Stimmt dich das jetzt nicht ein wenig nachdenklich?

    Zitat Zitat von freeman17 Beitrag anzeigen
    Rot/Grün kennt sich ja besonders gut damit aus (ich habe diese Kretins leider 1998, 2002 und davor regelmäßig seit den 80ern gewählt", werde es aber nie wieder tun), siehe Agenda 2010 (Hartz 4 und Absenkung des Spitzensteuersatzes). .
    Nach deinen Aussagen hast du dich also mehr als 20 Jahre für dumm verkaufen lassen, und am Ende sind die Kretins? Das sollte dich jetzt endgültig nachdenklich stimmen...

    Zitat Zitat von Couper Beitrag anzeigen
    So ist es. Da steckt eine riesige Lobby dahinter. Ihre Anliegen sind ja berechtigt. Die Karre wurde aber über Jahrzehnte in den Sand gesetzt. Da muessten alle mitziehen, da wieder raus zu kommen. Und daran fehlt mir der Glaube. Und nur wieder D mit hohen evtl. ruinoesen Energiekosten? Die anderen werden sich freuen. ...
    Echt? Welche Lobby ist das denn, die ein Mädchen rund um die Welt schickt und global medial vermarktet, nur um in Deutschland ruinöse Energiekosten auszulösen? Komm, erzähl...
    Geändert von affentanz (25.09.2019 um 12:21 Uhr)

  20. #20
    Mitglied Avatar von freeman17
    Registriert seit
    03.2019
    Beiträge
    389
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    affentanz, es muss schrecklich für dich sein, wohin du auch blickst, überall Nazis zu sehen.

    Ja, es stimmt mich nachdenklich, wenn ich es mit militanten Heilsaposteln zu tun habe, die am liebsten von jetzt auf gleich eine Ökodiktatur errichten wollen.

    Wahrscheinlich fällt für dich auch Wolfram Weimer unter deine Definiton von Nazis, denn er schreibt folgendes (um deine Frage an Couper teilweise zu beantworten, ich habe oben bereits auf die 500 Großinvestoren verwiesen):

    Greta Thunberg und die erstaunlich lukrativen Geschäfte ihrer Hintermänner

    Greta Thunberg bricht mit einem Segelboot in die USA auf. Das globale Medienspektakel um die Klimaschützerin erreicht einen neuen Höhepunkt. Doch im Hintergrund ziehen Profis ihre PR-Strippen und machen erstaunliche Geschäfte.

    https://www.focus.de/finanzen/boerse..._11028183.html
    Geändert von freeman17 (25.09.2019 um 12:40 Uhr)

  21. #21
    Mitglied Avatar von OK Boomer
    Registriert seit
    10.2013
    Beiträge
    3.371
    Mentioned
    5 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Raro Beitrag anzeigen
    Ein Paradoxon ist für mich, daß Glühbirnen verboten werden, aber der Verbrauch steigt, weil die Menschen Tausende LED Lämpchen haben, die dann in Summe mehr verbrauchen als ehemals die Glühbirnen.
    Bist du dir da sicher? Gibt's dazu Statistiken?

  22. #22
    Mitglied Avatar von Black Sheep
    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Görlitz
    Beiträge
    4.255
    Mentioned
    9 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von freeman17 Beitrag anzeigen
    Eine gute Beobachtung, Black Sheep.

    Wir können wohl festhalten, daß Greta authentisch ist, es ist keine aufgesetzte Haltung, sondern sie hat ein echtes Anliegen.
    Sie hat, wahrscheinlich ausgelöst durch andere Menschen, so etwas ähnliches wie eine Manie entwickelt.
    Nein, das wurde nicht durch andere Menschen ausgelöst und es ist auch keine Manie. Es ist Fanatismus, welcher sich aus ihren Krankheitsbildern heraus entwickelte.
    https://www.achgut.com/artikel/greta...dern_fanatisch

    Angezeigt wäre wohl eine psychotherapeutische Behandlung und nicht das weltweite Herumreichen dieses bedauernswerten Kindes.
    Ich glaube, dass in ihrem Fall eine Therapie wenig helfen wird, wenn man ihr plötzlich verbieten würde keine Klimaaktivistin mehr zu sein. Das würde ihr vermutlich sogar schaden. Allerdings schadet es Greta auch, wenn sie sich zu fanatisch und gar selbstzerstörerisch für den Klimaschutz einsetzt und ihr dann auch noch eine entsprechend große Plattform geboten wird. Wenn sie dann so etwas sagt wie: „Ich will, dass ihr in Panik geratet.“ oder „Ihr sollt die Angst spüren, die ich jeden Tag spüre.“ spricht ihre Angst bzw. ihre Erkrankung und kein gesundes junges Mädel. Und wenn man weiß, dass sie krank ist, weiß man auch, dass ihre Ängste übertrieben und irrational sind.
    Ich finde es gut, wenn sich Menschen für Klima- und Umweltschutz engagieren, aber bitte nicht in diesem schon krankhaften Maße. Greta vermittelt den Eindruck, als würde die Welt kurz vor ihrem Untergang stehen, was aber nicht der Fall ist. Und es bringt ihr auch nichts, mit einem derartigen Fanatismus, Kompromisslosigkeit und Radikalität, ihre Ziele durchzusetzen. Damit vergiftet sie das Klima nur, statt das Klima zu retten.

  23. #23
    Mitglied Avatar von Black Sheep
    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Görlitz
    Beiträge
    4.255
    Mentioned
    9 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von OK. Beitrag anzeigen
    Bist du dir da sicher? Gibt's dazu Statistiken?
    Das würde mich auch interessieren...

  24. #24
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    2.431
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von freeman17 Beitrag anzeigen
    Wahrscheinlich fällt für dich auch Wolfram Weimer unter deine Definiton von Nazis, denn er schreibt folgendes (um deine Frage an Couper teilweise zu beantworten, ich habe oben bereits auf die 500 Großinvestoren verwiesen):

    Greta Thunberg und die erstaunlich lukrativen Geschäfte ihrer Hintermänner

    Greta Thunberg bricht mit einem Segelboot in die USA auf. Das globale Medienspektakel um die Klimaschützerin erreicht einen neuen Höhepunkt. Doch im Hintergrund ziehen Profis ihre PR-Strippen und machen erstaunliche Geschäfte.

    https://www.focus.de/finanzen/boerse..._11028183.html
    Wolfgang Weimar ist doch kein Nazi, der ist arbeitet seit langem für die Autolobby & seit jeher Klimaleugner, was wohl auch seine Intention klarmacht. Der original Artikel erschien übrigens beim European. Erst ging es dir um das arme instrumentalisierte Kind, dann wolltest uns noch vermitteln dass der Klimawandel gar nicht menschengemacht ist, dann hast auf Rot/Grün geschimpft, überhaupt auf alle Politiker etablierter Parteien, dann machst Panik vor einer "Öko-Diktatur"... jetzt ist dein Problem das irgendwer Kohle macht. Um was gehts denn nun?
    Geändert von affentanz (25.09.2019 um 13:18 Uhr)

  25. #25
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    2.431
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Black Sheep Beitrag anzeigen
    Nein, das wurde nicht durch andere Menschen ausgelöst und es ist auch keine Manie. Es ist Fanatismus, welcher sich aus ihren Krankheitsbildern heraus entwickelte.
    https://www.achgut.com/artikel/greta...dern_fanatisch
    Wow, von Prof. Dr. Med. Undsoweiter, bei so einem darf man doch davon ausgehen, dass er seinen Patienten persönlich untersucht hat, oder? Der wird doch keine Ferndiagnosen stellen und auf Achse des Guten veröffentlichen? Nein, so einer macht doch so was nicht, oder doch?

    Oder mal anders gefragt Sheep,...Was würdest du davon halten, wenn er über dich ein Gutachten erstellt, aufgrund deiner Forumsbeiträge?
    Geändert von affentanz (25.09.2019 um 13:16 Uhr)

Seite 1 von 47 1234567891011 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Splash-Netzwerk: [email protected] - Splashbooks - Splashcomics - Splashgames
Unsere Kooperationspartner: Carlsen Comics - Sammlerecke - Kazé - Chinabooks - Salleck Publications - Mosaik - Splitter - Cross Cult - Paninicomics - Die Neunte
Frankfurter Buchmesse - Comicsalon Erlangen
Lustige Taschenbücher
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.