Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Comic Salon Erlangen 2020

  1. #1
    Mitglied Avatar von Kohlenwolle
    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Emscherinsel
    Beiträge
    1.839

    Comic Salon Erlangen 2020

    Der 19. Comic Salon findet wieder in Zelten in der Innenstadt statt.

    Beschlussvorlage
    Geschäftszeichen:
    Verantwortliche/r:
    Vorlagennummer:
    IV/47/471
    471/021/2019
    Durchführung des 19. Internationalen Comic-Salons 2020 in Messezelthallen in der Innenstadt Beratungsfolge Termin Ö/N Vorlagenart Abstimmung
    Haupt-, Finanz- und Personalaus-schuss
    17.07.2019
    Ö
    Gutachten
    Kultur- und Freizeitausschuss
    24.07.2019
    Ö
    Gutachten
    Stadtrat
    25.07.2019
    Ö
    Beschluss
    Beteiligte Dienststellen
    Stadtkämmerei (Kenntnisnahme)
    I. Antrag
    1. Der Bericht der Verwaltung dient zur Kenntnis.
    2. Die Verwaltung wird beauftragt, den 19. Internationalen Comic-Salon 2020 analog zu 2018 in Messezelthallen in der Innenstadt durchzuführen und die notwendigen Maß-nahmen, vor allem die Ausschreibung der Zelthallen, in die Wege zu leiten.
    3. Die erforderlichen Sachmittel von 195.000 Euro sind zum Haushalt 2020 anzumelden.
    4. Der SPD-Fraktionsantrag Nr. 086/2018 vom 12.6.2018 ist damit bearbeitet.
    II. Begründung
    1. Ergebnis/Wirkungen (Welche Ergebnisse bzw. Wirkungen sollen erzielt werden?)
    Im Jahr 2018 fand die Messe des 18. Internationale Comic-Salons aufgrund der Sanierung der Heinrich-Lades-Halle in Zelthallen auf dem Schlossplatz, auf dem Hugenottenplatz und im Schlossgarten statt. Die zentralen Ausstellungen des Comic-Salons wurden im Kunstpalais, im Kunstmuseum und im Stadtmuseum präsentiert. Alle begleitenden Veranstaltungen – Vorträ-ge, Gespräche, Diskussionen, Comic-Lesungen, Workshops, Kinder- und Familienprogramm – wurden dem Konzept der kurzen Wege entsprechend in der unmittelbaren Umgebung zu den Messezelten und den Ausstellungsräumen unter anderem im Kollegienhaus, in der Oran-gerie, im Theater, im Schlossgarten und im Botanischen Garten, im E-Werk etc. angesiedelt.
    Die Präsenz des Internationalen Comic-Salons im Stadtbild führte zu einer stark veränderten Wahrnehmung des Festivals durch die Erlanger Bürgerinnen und Bürger sowie durch die nati-onalen und internationalen Gäste. In einer bislang nicht für möglich gehaltenen Weise wurde der Internationale Comic-Salon 2018 als ein nachhaltig identitätsstiftendes Ereignis in und für Erlangen wahrgenommen. Seitens der Bürgerinnen und Bürger, der mitwirkenden Künstlerin-nen und Künstler, der ausstellenden Verlage und nicht zuletzt fraktionsübergreifend seitens des Erlanger Stadtrats wurde der Wunsch artikuliert, den Internationalen Comic-Salon 2020 noch einmal in gleicher Weise durchzuführen (siehe dazu auch SPD-Antrag vom 12.6.2018)
    Seite 2 von 3
    2. Programme / Produkte / Leistungen / Auflagen (Was soll getan werden, um die Ergebnisse bzw. Wirkungen zu erzielen?)
    Um den Internationalen Comic-Salon 2020 analog zu 2018 in der Innenstadt durchzuführen, muss direkt nach dem Erlanger Poetenfest, also Anfang September, mit den notwendigen Vorbereitungen begonnen werden. Vorgespräche mit den erforderlichen Kooperationspartnern Kunstmuseum, Kunstpalais, Stadtbibliothek, Stadtmuseum und E-Werk wurden bereits ge-führt. Seitens des Oberbürgermeisters wurde das grundsätzliche Einverständnis der Universi-tät eingeholt und die Unterstützung durch die Universitätsleitung zugesichert.
    3. Prozesse und Strukturen (Wie sollen die Programme / Leistungsangebote erbracht werden?)
    Aufgrund der Auftragssumme müssen die Messezelte erneut öffentlich ausgeschrieben wer-den. Die Ausschreibung muss noch im 3. Quartal erfolgen, um ausreichend Planungszeit zu haben und sicherzustellen, dass das erforderliche Material zum notwendigen Zeitpunkt auch verfügbar ist. In der zweiten Septemberhälfte, mindestens jedoch vor der im Oktober stattfin-denden Frankfurter Buchmesse, müssen die Messeunterlagen veröffentlicht und die Anmelde-formulare an die Messe-Aussteller verschickt werden. Noch im Laufe des Herbsts müssen dann sämtliche inhaltliche und organisatorische Absprachen mit den wichtigsten Kooperati-onspartnern getroffen werden.
    4. Ressourcen (Welche Ressourcen sind zur Realisierung des Leistungsangebotes erforderlich?) Für die Durchführung des 18. Internationalen Comic-Salons 2018 in Zelthallen hatte der Stadt-rat im Zuge der Haushaltsberatungen 80.000 Euro zusätzlich ins Budget gestellt. Im Laufe der Planungen und der Durchführung wurde deutlich, dass die kalkulierten Zusatzkosten zu nied-rig angesetzt waren. Der Stadtrat musste daher in der zweiten Jahreshälfte 2018 noch einmal 70.000 Euro nachbewilligen. Analog der Abrechnung 2018, zuzüglich allgemeiner Kostenstei-gerungen, höherer Mietkosten und einer notwendigen stärkeren Präsenz von Sicherheitsper-sonal ergeben sich für 2020 Mehrkosten von 195.000 Euro. Sie setzten sich im Wesentlichen aus folgenden Positionen zusammen:
    Zelte (Miete, Transport, Auf- und Abbau) 150.000 Euro
    Strom- und Internetversorgung 20.000 Euro
    Veranstaltungs- und Baustellensicherheit 30.000 Euro
    Mieten Universität, E-Werk, Gewerberäume 30.000 Euro
    Erhöhter Personalbedarf 10.000 Euro
    Summe 240.000 Euro
    Abzüglich der bisherigen Miete (Stand 2016) der Heinrich-Lades-Halle von 45.000 Euro
    Erforderliche zusätzliche Sachmittel gegenüber 2016: 195.000 Euro
    Dies entspricht Budgeterhöhung gegenüber 2018 von 45.000 Euro
    Investitionskosten:
    0 €
    bei IPNr.:
    Sachkosten:
    195.000 €
    bei Sachkonto:
    Personalkosten (brutto):
    0 €
    bei Sachkonto:
    Folgekosten
    0 €
    bei Sachkonto:
    Korrespondierende Einnahmen
    0 €
    bei Sachkonto:
    Weitere Ressourcen
    keine
    Haushaltsmittel werden nicht benötigt sind vorhanden auf IvP-Nr.
    bzw. im Budget auf Kst/KTr/Sk
    sind nicht vorhanden
    Seite 3 von 3
    Anlagen:
    III. Abstimmung
    siehe Anlage
    IV. Beschlusskontrolle
    V. Zur Aufnahme in die Sitzungsniederschrift
    VI. Zum Vorgang
    Schöne Grüsse aus dem Kohlenpott


  2. #2
    Mitglied Avatar von Kramer
    Registriert seit
    09.2005
    Ort
    im Comic-Niemandsland
    Beiträge
    607
    1. Mehr Klimaanlagen
    2. Eine Klimaanlage macht man an, BEVOR es schon heiß ist, sonst kann die nicht mehr runterkühlen.
    3. Klimaanlagen für die Börse Samstags.


  3. #3
    Sehr schön.. Und ach ja..Mehr Klimaanlagen

  4. #4
    Moderator Comicgarten Leipzig
    Registriert seit
    06.2018
    Beiträge
    302
    Klimaanlagen? Das ist wirklich alles an Diskussionsbedarf hier?
    Nun, da leg ich mal los:
    Ich bin regelrecht schockiert. Was im Jahr 2018 noch ertragen wurde, weil es mit der Renovierung der Ladeshalle notwendig war, mutet man aus Event-taktischen Publicity-Gründen den Ausstellern und Besuchern erneut zu. Es gibt ja doch einige, denen das gefallen hat. ABER: Längst nicht allen. Und was 2018 noch ok war, ist für 2020 dann eine hausgemachte Zumutung aus meiner Sicht.
    Ich darf mal in Erinnerung rufen: Es war draußen nicht mal so warm, wie es jetzt gerade ist und war in den Zelten dennoch fast unerträglich. Dazu noch die langen Schlangen, die zum Teil andere Stände von der Zugänglichkeit abhielten. Großes, unübersichtliches Gedränge.
    Viele sagten, naja im Jahr 2020 wird es ja wieder anders sein. Die Innenstadt einzubeziehen bedarf es doch nicht unbedingt der Zelte! Ich halte das für grobes Fehlmanagement und wenn das beschlossene Sache ist und nicht mehr rückgängig zu machen, dann werde ich 2020 nicht zum Comicsalon fahren. Das wird jetzt sicher nicht die Welt einreißen, wenn das allerdings noch mehr so machen und konsequent, die damit nicht einverstanden sind, dann macht es gewaltig was aus.
    Man dezentralisiert die Besucher und Aussteller - diesmal ohne jegliche Not. Und wenn es dazu ggf. sogar noch regnen sollte, stellt sich ein weiterer großer Nachteil ein.
    Geändert von Ste Schum (29.07.2019 um 12:44 Uhr)

  5. #5
    Mitglied Avatar von Kramer
    Registriert seit
    09.2005
    Ort
    im Comic-Niemandsland
    Beiträge
    607
    Mein Stamm Tag ist der Samstag seit ca. 20 Jahren. So werde ich auch genug Zeit haben mich bei anderen über die Klimaanlagen-Situation zu erkundigen und wenn wieder zu wenig gekühlt wird, einfach auch nicht anreisen.

    Und wer meint, die brütende Hitze alle zwei Jahre sei nur ein kleiner Aspekt, dem mag ich widersprechen. Der Hitze ist man eben bei allem, was zum Salon gehört, ausgesetzt.


  6. #6
    Hätte man doch lieber erstmal eine Umfrage gestartet, dann wäre es offensichtlich geworden, dass sicher genau so viele ein Problem mit den überwärmten Zelten hat wie es gut finden. Und wenn man genau weiß, dass man die "Kundschaft" damit entzweit, dann lässt man es doch! Geld zum Fenster raus kippen sollte sich nachhaltig lohnen. Ich zweifle daran, dass sich das positive Meinungsbild über eine gelungene Notlösung 2018 noch einmal so herausbildet. Es zeigt, wie hoch Politik pokert und es ist schade, dass man dieses Risiko eingeht. Ohne mich jedenfalls 2020. Meine Hoffnung liegt dann auf der späteren Zukunft, auch wenn es bis dahin leider noch 3 Jahre hin ist.

  7. #7
    Mitglied Avatar von Kramer
    Registriert seit
    09.2005
    Ort
    im Comic-Niemandsland
    Beiträge
    607
    Ach so, vielleicht interessiert das jemanden. Ich gehe mal davon aus, dass die "Security" von der Eingangskontrolle bezahlt wurde? Die waren nicht so richtig motiviert Waffen zu finden. Oder nach was haben die geschaut? *frechergrinsesmiley*

    Gab's zum ersten Mal oder? Ich wurde jedenfalls zum ersten Mal seit '98 beim Einlass kontrolliert.


  8. #8
    Mitglied Avatar von amicus
    Registriert seit
    01.2018
    Ort
    In der Nähe der Elbe
    Beiträge
    1.389
    Ich hatte eigentlich vorgehabt 2020 zum Salon zu fahren. Angesichts der Entwicklung mit dem Zelten, mache ich meine Entscheidung vom Wetter abhängig, da ich nicht daran glaube, das hinreichend einen eventuellen Hitze entgegengewirkt würde.

  9. #9
    Zitat Zitat von amicus Beitrag anzeigen
    Angesichts der Entwicklung mit dem Zelten, mache ich meine Entscheidung vom Wetter abhängig,
    Wohl dem, der entweder anhand des dann aktuellen Wetters entscheiden kann oder das Wetter so lange im voraus weiß, dass er seine Übernachtungen managen kann.

    Zitat Zitat von amicus Beitrag anzeigen
    da ich nicht daran glaube, das hinreichend einen eventuellen Hitze entgegengewirkt würde.
    Das ist doch das Thema, Wärmeeinträgen in Zelten ist nun mal nur in begrenztem Maße entgegenzuwirken. Da kann man noch so klimaschädlich versuchen zu klimatisieren. Das haben die Entscheider alles in Kauf genommen zugunsten vermeintlicher zusätzlicher Attraktivität.

  10. #10
    Mitglied Avatar von Kramer
    Registriert seit
    09.2005
    Ort
    im Comic-Niemandsland
    Beiträge
    607
    Zitat Zitat von Niklas Bender Beitrag anzeigen
    Das ist doch das Thema, Wärmeeinträgen in Zelten ist nun mal nur in begrenztem Maße entgegenzuwirken.
    Vielleicht wird es schon erträglicher, wenn die Verantwortlichen nicht wie 2018 komplett versagen.
    Es haperte schon daran, die Klimaanlagen anzuschalten. Samstag 10 Uhr und ich frage: "Hier ist sehr warm, dachte sie haben Klimaanlagen. Stimmt das nicht?"
    - "Doch, eine haben wir eben eingeschaltet."

    Also eine von mehreren wenn es schon heiß war! Da fass ich mir doch an den Kopf. Ich hoffe das war ne falsche Info.
    Geändert von Kramer (01.08.2019 um 11:45 Uhr)


  11. #11
    Mitglied Avatar von jo.wind
    Registriert seit
    01.2002
    Ort
    Franken
    Beiträge
    919
    Mir gefällt die Entscheidung auch nicht. In den Hallen war alles nächer zusammen. Auch die Börse war direkt nebenan. So konnte man schnell die Location wechseln. Wenn ich vor die Tür ging, war ich immer noch im Zentrum des Geschehens, konnte mir überlegen, wohin als nächstes und nach kurzer Pause wieder rein. Auch direkt vor den Zelten war die Hitzt am Donnerstag heftig. Für Schatten musste man erst um die Ecke gehen.

    Was aber auch wirklich zu verbessern gäbe, war die EINZIGE Kasse. Früher hatte ich die Karte in wenigen Minuten. 2018 Stand ich mehr als eine Stunde in der Hitze!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •