Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 28 von 28

Thema: Übersicht der Carlsen Comics Magazine

  1. #26
    Zitat Zitat von Bruder Doppelskalp Beitrag anzeigen
    Gibt es irgendwo eine Übersicht aller bislang erschienenen Carlsen Comics Magazine? Ich suche ein bestimmtes Heft, das zwischen Mitte und Ende der Neunziger erschienen sein muss.
    Ich empfehle dir auch einen Blick in das Dossier »50 Jahre Carlsen Comics« in REDDITION - Zeitschrift für Graphische Literatur Nr. 66. Da findest du neben zahlreichen Abbildungen von Carlsen-Prospekten ab 1970 auch viele, viele Infos, die gewiss noch weitere Erinnerungen hochkommen lassen.

    https://www.reddition.de/index.php/a...9-reddition-66

  2. #27
    Mitglied Avatar von PhoneBone
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Bergstraße
    Beiträge
    2.432
    Boah...die Carlsen Heftle...die hatte ich auch. War ein Genuss die durchzublättern. Dummerweise fehlte mir damals das Geld für die teuren Alben, sodass ich mich ausschließlich auf die gängigen Funny Serien konzentriert habe. Kann mich noch erinnern, als Carlsen Mortimer gegen Mortimer angekündigt hat. Eine Sensation, allerdings haben mich B&M nicht angesprochen - zu viel Text.
    Carlsen war mit Spirou damals weit hintendran, wie ich mit Schrecken im Spanienurlaub feststellen musste, wo im Zeitschriftenladen unzählige holländische Comics rumlagen. Ab da hab ich mitgefiebert, wie schnell Carlsen die Lücke füllt. Das hat sich gefühlt noch Jahre hingezogen, bis man gleichauf war. War das bei "ein Dorf sieht schwarz"?

  3. #28
    Mitglied Avatar von HerrHase
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    1.652
    Blog-Einträge
    1
    Stimmt, das kann man sich ja heutzutage auch nicht mehr vorstellen, dass bei einer Bestsellerserie wie Spirou die deutsche VÖ Jahrzehnte hinter dem Original herhinkte. Als in den 80ern Tome & Janry mit ihren Alben begannen, waren bei uns noch nicht mal die Franquins durch.

    Ich hatte das erste CC-Magazin 1984 im Urlaub entdeckt und dann gleich den Abo-Coupon zurückgeschickt. Also bekam ich zwei Mal im Jahr das neue Heft zugeschickt, kannte aber in Düsseldorf gar keinen Laden, wo man die Alben hätte kaufen können. So blieb es, was Carlsen anging, lange Zeit bei den 3 Spirous und einem Anatol, die meine Eltern mir in dem Urlaub gekauft hatten. Einige andere Spirous und auch Schlümpfe und Benni Bärenstark hatte ich immerhin aus der Bücherei gelesen. Als dann 88 das erste Soloabenteuer des Marsus erschien, muss ich aber schon den Montanus gekannt haben, weil ich dort das Album gekauft habe. So richtig los mit den Carlsen Comics ging es dann bei mir aber erst ca. 1991.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •