Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 31

Thema: Übersicht der Carlsen Comics Magazine

  1. #1

    Übersicht der Carlsen Comics Magazine

    Gibt es irgendwo eine Übersicht aller bislang erschienenen Carlsen Comics Magazine? Ich suche ein bestimmtes Heft, das zwischen Mitte und Ende der Neunziger erschienen sein muss.

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Ohne Worte
    Beiträge
    11.833
    Carlsen ist hauptsächlich ein Albenverlag. Gab es überhaupt ein Magazin zwischen "Moxxito" (1988) und "Magic Attack" (2001-03)?

  3. #3
    システムオペレーターの鬼 | SysOp no oni Avatar von Clint Barton
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    地獄
    Beiträge
    18.317
    Er meint wohl die kostenlosen Kundenmagazine. Zu der Zeit gab's ja das "Carlsen Comics Magazin" (für das klassische Programm) und IIRC ganz kurz eins für die Heftchen ("Carlsen Cult" oder so ähnlich), also "Akte X", "ElfQuest" et al. Leider hab ich meine alten Ausgaben alle dem Papierkorb übergeben, bevor ich sie für die Comicbookdb indexiert hatte.

  4. #4
    Moderator Carlsen Manga
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    10.417
    Zitat Zitat von Clint Barton Beitrag anzeigen
    Er meint wohl die kostenlosen Kundenmagazine. Zu der Zeit gab's ja das "Carlsen Comics Magazin" (für das klassische Programm) und IIRC ganz kurz eins für die Heftchen ("Carlsen Cult" oder so ähnlich), also "Akte X", "ElfQuest" et al. Leider hab ich meine alten Ausgaben alle dem Papierkorb übergeben, bevor ich sie für die Comicbookdb indexiert hatte.
    Die Faltblätter für die Heftchen hießen CARLSEN CIOSC, glaube ich.

    @Bruder Doppelskalp: Meintest du denn das CARLSEN COMICS-Gratis-Kundenmagazin, oder was anderes?
    Falls ja, in Comicläden bzw. bei Comic-Versendern (Hummelcomic, Sammlerecke u.a. Shops) könntest du evtl. antiquarisch noch fündig werden.

    (Dass Clint seine alten Expl. weggeschmissen hat, macht mich fertig, *SNIF*, könnte mir nie passieren bei den Dingern.)
    Unterstützt den lokalen, stationären Einzelhandel - Buchhandlungen, Comic- & Plattenläden!

  5. #5
    システムオペレーターの鬼 | SysOp no oni Avatar von Clint Barton
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    地獄
    Beiträge
    18.317
    "Ciosc". So knapp.
    Ja, die sind damals zusammen mit den Dingern von Dino und Egmont über die Wupper. Schweren Herzens, aber man hat halt nur so viel Platz.

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    7.404
    Die Carlsen Comics Kundenmagazin sollte ich wie die Splitter Prospekte und Kataloge komplett haben.
    In den Tiefen Katakomben sichten und mal ein Bild einstellen.

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    7.404
    So etwas könnte ich nie wegschmeißen. Hohes begleitendes Kulturgut und Zeitzeugnisse einer sehr guten Zeit.
    Passt ganz gut das Carlsen jetzt auch wieder ein Magazin bringt.
    Aber das A4 Format war schon richtig Kult. Was für eine Freude jedesmal aufs nächste. Darauf hab ich auch Jahrelang gefiebert wie Heute auf den Splitter Katalog.

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Ohne Worte
    Beiträge
    11.833
    Ich habe die Carlsen Kundenmagazine 1-15 aufbewahrt (1984-1991) - das goldene Zeitalter der Carlsen-Alben. Nach Nr. 15 wurden die Kundenmagazine liebloser gemacht, ein erstes Zeichen für die bevorstehende Albenkrise der 90er Jahre.

  9. #9

  10. #10
    Vielen Dank für Eure Antworten.

    Ja, richtig, es geht tatsächlich um das Kundenmagazin.

    @jellyman: Das wäre natürlich supernett von Dir, wenn Du mal in die Tiefen Deiner Katakomben hinabsteigen würdest. Ich gehe davon aus, dass ich die betreffende Ausgabe erkennen würde, sobald ich ihr Cover sähe.

  11. #11
    Mitglied Avatar von HerrHase
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    1.659
    Blog-Einträge
    1
    https://photos.app.goo.gl/LJ4VTBwYFSmAERah6

    Mir fehlen allerdings die Nr.2 und 5, die irgendwo verschütt gegangen sind.

  12. #12
    Mitglied Avatar von OK.
    Registriert seit
    10.2013
    Beiträge
    2.775
    Und hier für Bruder Doppelskalp die fast kompletten Neunziger (1990 hab ich weggelassen):


  13. #13
    Geile Sammlungen! Vielen herzlichen Dank für Eure Mühe!

    Leider springt mir keines der Cover ins Auge. Es ist mir ja peinlich, aber ich fürchte, dass mich meine Erinnerung möglicherweise trügt, und es nicht das Carlsen Comics Magazin war, sondern Ehapas Tock Tock. Zumindest sagt mir mein Gefühl, dass mir das Cover von Tock Tock Nr. 13 irgendwie bekannt vorkommt.

    Sorry für den Aufwand!

  14. #14
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    7.404
    Ja jetzt glaub ich’s aber, kommt er mit dem Tock Tock um die Ecke und macht uns mit dem Carlsen Comics verrückt! Schickt mich in die Untiefen der Sammelleidenschaft und bringt uns einfach so ins schwelgen, ohne Grund oder Problemstellung.
    Ganz dünnes Eis Neuling! Aber hauchdünn sag ich Dir!

  15. #15
    Mitglied Avatar von OK.
    Registriert seit
    10.2013
    Beiträge
    2.775
    Ich glaube fast Doppelskalp spricht mit gespaltener Zunge.

  16. #16
    Mitglied Avatar von Huxley
    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Narrenturm Comicforum
    Beiträge
    6.532
    Ich bin fasziniert. Da sind mehr als 25 Jahre ins Land gezogen. Die Magazine habe ich alle gehabt. Nur kein Geld für die Alben. Nach zwei Umzügen sind alle Magazine den Weg über die ewige Wupper gegangen...

  17. #17
    Mitglied Avatar von dino1
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    4.057
    Oh man, das war irgendwann als es bei mir so richtig los ging mit Alben.
    Kann mich erinnern, dass irgendwo Dieter Lumpen drin war, da ich damals nur auf Funnies abfuhr dachte ich noch wie völlig doof das ist. Meine Güte, obwohl ich da schon nicht mehr so klein war, war ich ja völlig neben der Spur.

    Und an Theodor Pussel kann ich mich auch erinnern, diese ersten zwei Seiten fand ich irgendwie bedrückend, und so geht es mir heute noch. Das erste Album ist echt eine Referenz.

    Ansonsten noch ‚Das Seegurkenprinzip‘ und einige Lux Erimnerungen.

  18. #18
    Mitglied Avatar von Raro
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    6.223
    Meine ersten Carlsen Alben waren Ritter Roland, Die Indianer, Blake und Mortimer und Valerian, immer die Nummer 1. In den Jahren 1985 bis 1989 hatte ich über die Zeitung Such & Find einen Verlagsrepräsentanten kennengelernt, der mir dann jeden Monat einen Kofferraum voll mit Carlsen, Ehapa und Condor Sachen zu 1/3 des Kaufpreises gebracht hat, da habe ich jede Serie, die ich bis dahin noch nicht hatte, nachgekauft. Habe früher jeden Verlagskatalog aufgehoben, alle Advanced und Previews Kataloge, irgendwann so Ende der 90er Jahre dann eine Papiermühle mit einem vollen Container beglückt, war richtig befreiend, seit dieser Zeit hebe ich keine Kataloge mehr auf.
    Geändert von Raro (14.07.2019 um 17:17 Uhr)

  19. #19
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    7.404
    Ach Du liebes Lieschen...Das Seegurkenprinzip! Das war bei mir der Ausstieg vom alles kaufen und lesen von Carlsen. Damals war das noch eine 100% Igel Übereinstimmung.
    Carlsen Lux war mein Lieblings Label. Was ein schönes Sammelsurium der Comic Kunst und eine tiefe Trauer als es eingestellt wurde. Schon damals dachte ich, das wird es nie wieder geben. Heute entgehen einem zum Glück solche Perlen nicht mehr weil alle Verlage zusammen Sie an die Oberfläche bringen..
    Ja Dino das ist das schöne im Alter, vor dem richtig alten Alter, das wir eher zu Spurwechseln bereit sind und die Hauptspur trotzdem nicht aus den Augen verlieren. Mangas im Alter hat auch was. Gibt überall tolle Sachen zu geniessen.

  20. #20
    システムオペレーターの鬼 | SysOp no oni Avatar von Clint Barton
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    地獄
    Beiträge
    18.317
    Meine ersten Carlsen-Alben waren die von "Yoko Tsuno". Damals (so ca. 1992) als Leihgabe eines Kindheitsfreundes, dessen Mutter bei deiner Bücherei gearbeitet hat und den Sohn daher immer mit "Frischware" versorgen konnte. Er meinte, ich solle mir das mal anschauen, da es ungewöhnlich sei (Frau als Hauptfigur). Der Serie halte ich weiterhin die Treue und habe damals dann entdeckt, dass es merh gibt, als die Condor-Superhelden am Kiosk.
    Ein paar Jahre später dann im Nebenort die Bücherei entdeckt. Auf die Frage, ob es ein Limit zum Ausleihen gibt, lautete die Antwort "Nein", was dazu führte, dass ich mit ca. 70 Comicalben zur Ausleihe stapfte. Die geschockte Bibliothekarin meinte dann allerdings "Ähm, also andere Leute würden sich auch gerne noch was ausleihen", so dass ich dann mehrere Male wiederkommen musste, da ich mich damals durch die Comics in Rekordgeschwindigkeit gearbeitet hatte.

  21. #21
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    7.404
    Ich hab mir meine Alben für das Helfen bei Comicbörsen verdient und als Alien der fleißig Flyer in der Fußgängerzone verteilt hat, bei der Eröffnung eines neuen Comic Shop. Kurz: Ich war zu allem bereit um an den Lesestoff zu kommen.
    Dramatischer Höhepunkt müsste mit 15 Jahren gewesen sein, als ich in einer Nacht und Nebel Aktion meine Volksverlag Alben, Schwermetall und U-Comix Sammlung zu einem Freund mit dem Schubkarren in den Keller evakuieren musste, weil meine Eltern alles wegschmeißen wollten. Die suboptimal schulischen Leistungen wurden an den Comics festgemacht. Dieser Fehleinschätzung habe ich Heute leichte Wasserschäden an den Heften zu verdanken. Der Keller vom Freund war zu Feucht.
    Zur Strafe hab ich beim gemeinsamen Schwarzwaldbunker den ich bezahlt habe, über 3 Stockwerke ein Comic Regal durchgezogen. Das Wäsche Rohr von oben bis unten wurde gestrichen. Für so ein Blödsinn habe ich keinen Platz. Sonderschicht für den Statiker und Mahnmal an die gesamte Familie.
    Finger weg von den Comics, die dürft Ihr alle nur lesen, sonst wird denen kein Haar gekrümmt!
    Geändert von jellyman71 (14.07.2019 um 18:56 Uhr)

  22. #22
    Mitglied Avatar von OK.
    Registriert seit
    10.2013
    Beiträge
    2.775
    Ich denke, dass Hubert von Täne uns mit diesem Thread vergackeiert hat.

  23. #23
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Permafrost
    Beiträge
    3.196
    Jetzt werdet mal nicht sentimental. Sonst kommt hier noch die Idee, ALTE Comics von FRÜHER nachzukaufen.

  24. #24
    Mann, Mann, Mann! Bücherei, Blake und Mortimer, Yoko Tsuno - da werden ja selbst bei mir Erinnerungen wach!

    Und nein, Hubert von Täne wollte Euch nicht auf den Arm nehmen - er hat tatsächlich so ein schlechtes Gedächtnis. Aber immerhin nicht so schlecht, dass er sich nicht an die Cover-Zeichnungen erinnert hätte, die er erblickte, als er jellymans aufschlussreichem Carlsen-Lux-Pfad folgte:

    Tock Tock adé, ich bin mir sicher, dass in dem Prospekt zahlreiche Lux-Alben besprochen wurden: Die Teufelin, Das Kling-Klang-Geheimnis, Die Dinge des Herzens, Fliegenpilz. Alle offenbar 1993 erschienen.

    Gab es damals möglicherweise ein Magazin, in dem ausschließlich die Alben des Lux-Labels vorgestellt wurden?
    Geändert von Bruder Doppelskalp (14.07.2019 um 22:32 Uhr)

  25. #25
    Mitglied Avatar von dino1
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    4.057
    Hmm, ja ich erinnere mich auch, besonders wegen Fliegenpilz, da müsste es was gegeben haben.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •