Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 38
  1. #1
    Mitglied Avatar von CHOUETTE
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wald
    Beiträge
    6.755

    Eure Lieblingsmosaiks

    In Anlehnung an die Diskussion um die Lieblingshefte der Mosaik-Redaktion mache ich einfach mal ein Thema diesbezüglich auf.

    Was sind eure Lieblingsmosaiks?

    Handhaben wir es so wie im Mosaik: Jeder nennt sein Lieblingsheft, schreibt ein paar Worte dazu, warum gerade dieses gewählt wurde. Gerne mit Link zur MosaPedia.
    Ausdrücklich sollen auch Digedags-Hefte berücksichtigt werden!
    Und weil es sicherlich mehrere Highlights sind, kann jeder so viele Hefte nennen, wie er mag. Vielleicht beteiligt sich sogar das eine oder andere Redaktionsmitglied und möchte seiner im Heft 521 veröffentlichten Auswahl noch ein paar Hefte hinzufügen.

  2. #2
    Mitglied Avatar von Dekaranger
    Registriert seit
    03.2016
    Ort
    Lincoln Park Santa Monica
    Beiträge
    14.517
    Die Nr. 202 - Die Schlacht bei Legnano - War eben als Kind mein Lieblingsheft und habe ich am häufigsten gelesen. Daher hat es einen subjektiv hohen Nostalgie Faktor für mich. Plain and simple.
    Tokusō Sentai Dekarenjā - Investigation Squadron Detective Ranger - S.W.A.T. Mode

  3. #3
    Moderator Comicgarten Leipzig
    Registriert seit
    06.2018
    Beiträge
    163
    Hegen Nr. 219 - In den Türmen des Schweigens - Hatte ich bei einem Schulfreund liegen sehen.Und ich hab es bis heute nicht verwunden, dass der komische Schatzmeister das leckere Brot mit den Innereien, die die Digendags zur Befreiung bekommen sollten wegschnappt und dieser Kerkermeister auch noch so bekloppt ist, das nicht ernst zu nehmen.

    http://www.mosapedia.de/wiki/index.p...des_Schweigens
    Geändert von Ste Schum (20.04.2019 um 14:50 Uhr)

  4. #4
    Mitglied Avatar von CHOUETTE
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wald
    Beiträge
    6.755
    Nr. 246 - Der stille Don
    Genau wie bei Robert. Mit dem Don wurde ich 1982 mosaikalisch sozialisiert. Er ist und bleibt für mich der Gegenspieler schlechthin. Einzig Skrotonos konnte ihm das Wasser reichen, was nicht zuletzt an der herausragenden Ägypten-Serie lag.
    Der Don auf dem Titel kam für mich völlig überraschend. Den Hinweis auf „Odnaref Nod“ kurz zuvor hatte ich glattweg übersehen. Dieses Heft ist einzigartig in der Mosaik-Geschichte, denn es greift zum einen auf ein lange zurückliegendes Abenteuer zurück, lässt den Leser aber noch jahrelang rätseln, was hinter der Statue stecken könnte. Somit greift es auch einer weiteren Storyline vor, die erst ein volles Jahr später in Angriff genommen wird. Ein rückgreifender Vorgriff also.

    http://www.mosapedia.de/wiki/index.php/246
    Geändert von CHOUETTE (20.04.2019 um 15:36 Uhr)

  5. #5
    Nr. 12/78 - Das Höhlenwunder - insgesamt eine tolle Serie mit Ludas Mathi und Hans Wurst. "Das Höhlenwunder" hatte was Gruseliges und erinnerte mich in irgendeiner Weise an die Fernsehserie "Archiv des Todes", die auch nahezu gleichzeitig im DDR-Fernsehen lief.

  6. #6
    Nr. 11/79 - Der Sieg

    Eine der besten Serien - Story, Figuren und Witz sind einfach genial. Die Frühsportübung zwischen Califax und Major Hötzendorfer fand und finde ich saukomisch. Der durch blaue Zehe und Brandwunde maltretierte Fuß vom Hötzendorfer und seine rückstandslose Entsorgung per kanonenkugelangetriebener Luftpost verursachten bei mir schon als Kind eine diebische Schadenfreude.

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2008
    Beiträge
    362
    Nr. 27

    Aktuell bis zum heutigen Tage, dazu das Vermächtnis um eine bessere Zukunft.Großartige Hintergrundgestaltung durch freies Kolorieren/ Malen der Grafiker. Kann man im Archiv des ZGF gut nachvollziehen, wenn man die Kolorite mit den dazugehörigen Zeichnungen vergleicht. Ist nur in den Anfangsjahren des Mosaik so zu erleben.

    3/77
    Das Kastell hat es mir schon immer angetan und ebenso die Explosion selbigen.

  8. #8
    Zitat Zitat von kathleen Beitrag anzeigen
    Nr. 27

    Aktuell bis zum heutigen Tage, dazu das Vermächtnis um eine bessere Zukunft.Großartige Hintergrundgestaltung durch freies Kolorieren/ Malen der Grafiker. Kann man im Archiv des ZGF gut nachvollziehen, wenn man die Kolorite mit den dazugehörigen Zeichnungen vergleicht. Ist nur in den Anfangsjahren des Mosaik so zu erleben.

    3/77
    Das Kastell hat es mir schon immer angetan und ebenso die Explosion selbigen.
    Deshalb hieße es ja auch "Der Untergang des Kastells" und Du meinst Hegens Nr. 27? " Die neue Sonne"?

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2008
    Beiträge
    362
    Dachte das ist logisch. Wer zählt denn die Abrafaxe von 1/76 nach Nummern. Ist doch erst ab der 193 relevant aus meiner Sicht.

  10. #10
    Zitat Zitat von kathleen Beitrag anzeigen
    Dachte das ist logisch. Wer zählt denn die Abrafaxe von 1/76 nach Nummern. Ist doch erst ab der 193 relevant aus meiner Sicht.
    Ich wunderte mich nur, weil ich das Cover der Nummer 27 als eines der schlechtesten überhaupt empfinde.

  11. #11
    Mitglied Avatar von CHOUETTE
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wald
    Beiträge
    6.755
    Heft 18 und Heft 24
    Zwei Hefte, in denen es so richtig abgeht. Diese beiden Hefte verkörpern für mich alles, was die frühen Digedags ausmacht. Mittels gewitzter Erfindungen der Militärmacht der Obrigkeit eine Schlappe beigebracht. So viel Lust an der Rauferei ist heutzutage beinahe undenkbar. Damals hat‘s keinen geschert. Unvergessen sind Gestalten wie Oberst Bombulus, Sinus Tangentus in Höchstform und Sätze wie: „Wenn die mit Ruß anfangen, macht der ganze Krieg keinen Spaß mehr.“ Bei aller Lust am Geraufe kommt hier die pazifistisch-anarchistische Grundhaltung der Digedags am besten zu Geltung.

  12. #12
    Mitglied Avatar von Nante
    Registriert seit
    09.2018
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    37
    Komisch, das wir fast den gleichen Geschmack haben. Die Nummer 18 ist für mich auch eines der Highlights der Digedags.
    Und bei den Abrafaxen ist es die Nummer 247 . Einmal wegen der untypisch düsteren Stimmung und Anspielungen und dann dadurch, daß sich hier sehr gelungen diverse Handlungsstränge der letzten hefte glaubwürdig auflösen. Das Heft hat mich damals endgültig dazu gebracht, meine 5-jährige Abstinenz zu beenden.

  13. #13
    Mitglied Avatar von Remory
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Germany,10247 Berlin
    Beiträge
    2.502
    Ein spezielles Lieblingsheft habe ich gar nicht, eher eine ganze Reihe von Heften, die mir in bleibender Erinnerung geblieben sind.

    Nr. 27: Die neue Sonne -wegen der bizarren Weltuntergangsstimmung und der "wissenschaftlichen Seife".
    Nr. 62: Im Lande der Saurier - wegen der betrunkenen Flugechse.
    Nr. 70: Der naschhafte Hund von Soho - witzig wie Dig versucht ins Gefängnis zu kommen.
    Nr. 104: Tumult auf der Mirabella - würde heutzutage im Forum verissen werde, da nichts passiert, was die Handlung vorantreibt, aber das Heft ist Unterhaltung vom Feinsten!

    So könnte man die Liste endlos fortsetzen. Eigentlich denke ich da eher in ganzen Serien. Bei den Digedags ist die Amerikaserie mein Favorit, bei den Abrafaxen, die Ägyptenserie.
    Geändert von Remory (20.04.2019 um 19:25 Uhr)

  14. #14
    Mitglied Avatar von CHOUETTE
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wald
    Beiträge
    6.755
    Jo. Aber Serienabstimmungen hatten wir schon.

  15. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2008
    Beiträge
    362
    Zitat Zitat von Niklas Bender Beitrag anzeigen
    Ich wunderte mich nur, weil ich das Cover der Nummer 27 als eines der schlechtesten überhaupt empfinde.
    Dachte es geht um den Inhalt, beim Cover sind dann selbstverständlich die 29 und 31 die Hingucker von 1959.

  16. #16
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2008
    Beiträge
    362
    [QUOTE=Remory;5525560]Ein spezielles Lieblingsheft habe ich gar nicht, eher eine ganze Reihe von Heften, die mir in bleibender Erinnerung geblieben sind.

    Nr. 104: Tumult auf der Mirabella - würde heutzutage im Forum verissen werde, da nichts passiert, was die Handlung vorantreibt, aber das Heft ist Unterhaltung vom Feinsten!

    Ein wunderbares Beispiel wie der Runkel den Hai erlegt und damit endlich mal was auf die Reihe bekommt und Dig und Dag wieder glücklich vereint. Wird ja auch sehr für den Meisterschuss gelobt. Überhaupt finde ich es immer auch sehr lustig, wenn Runkel träumt oder Selbstgespräche führt und seine bizarre Realität dem Leser offenbart wird. In Erinnerung auch in der 109 wie er sich als unbesiegter Held vom Rübenstein dem anreitendem Janos in den Weg stellt.

  17. #17
    Mitglied Avatar von Dekaranger
    Registriert seit
    03.2016
    Ort
    Lincoln Park Santa Monica
    Beiträge
    14.517
    Ich würde noch ein Heft nennen wollen, ohne die Nostalgie Brille.

    Die Nr. 406 - Ein neuer Stern - War das erste Mosaik was mich nach einer längeren Durststrecke wieder richtig abgeholt hat. Die gesamte Serie bis 429 ist auch eine meiner Lieblinge. Schon allein der tolle Briefverkehr zwischen den Erfindern war sehr unterhaltsam.
    Tokusō Sentai Dekarenjā - Investigation Squadron Detective Ranger - S.W.A.T. Mode

  18. #18
    Mitglied Avatar von Nafi Dhu Asrar
    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    bin halber Sachse
    Beiträge
    331
    Die Seeräuberburg mit den Digedags. Die Burg, die Seeräuber, die Spannung, wann sie ihr wahres Gesicht zeigen. Dieses Heft habe ich mir wieder und wieder angeschaut.

  19. #19
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2009
    Beiträge
    299
    Mein Favorit ist 7/82 "Die Höhlenstadt" - ganz einfach weil's mein erstes Mosaik war. Ich konnte noch nicht lesen, hab's mir tausendmal angeschaut, war begeistert von den Zeichnungen und völlig hin und weg. Bis zum regelmässigen Lesen sollte es dann noch eine ganze Weile dauern.

    Ansonsten habe ich 10/83 "Die Schatzgräber" und 4/84 "Auf verlorenem Posten" als besonders unterhaltsam/spannend in Erinnerung.

    Bei den Digedags ist "Das Turnier zu Venedig" mein Highlight. Allerdings auch, weil es das erste Heft war, das mir in die Hände fiel und ich schöne Kindheitserinnerungen damit verbinde.

  20. #20
    Eine schöne Idee mal sein(e) Lieblingsheft(e) zu benennen. Ein einzelnes Heft fällt mir schwer, die 22, 27,56 und 105-109 haben mich schon beeindruckt. Das Schiffsrennen 152-157. Die 170 mit der nächtlichen Inselgeschichte war Wunderbar schon die Farbgebung ist der Hammer. Bei den Abrafaxen sind die Nrn. 9-12 von 80 enorm spannend gewesen die habe ich als Kind verschlungen. 1-3 von 81 sind meiner Meinung auch sehr gelungen und sucht heute seinesgleichen. Das bekommen die heute nicht mehr hin weil schon die Figürlichen Zeichnungen tlw. zu albern sind dazu Dialoge die einen verzweifeln lassen. Herausragend sind die Nachwendegeschichten :Ägypten, El Dorado(leider mit zuviel Klamauk) Amerika und die 2. Australienserie. Ich würde auch die Hetzel-Serie nehmen aber die Story verliert sich leider im nichts.
    Geändert von Diplomat (22.04.2019 um 09:42 Uhr)

  21. #21
    Mitglied Avatar von phönix
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    phönix-Universum
    Beiträge
    2.476
    @CHOUETTE: Oh je! Da hast du ja "was losgetreten". Da muss man ja fast das ganze Leben reflektieren.
    Denn "eigentlich" müsste ich mit der 219 beginnen, weil es ja mein erstes Heft war und es mir offensichtlich damals so gefallen hat, dass ich eben sofort mit monatlichem Heftkauf und dem Sammeln angefangen habe. Als meine Sammlung dann schon einen Umfang von ca. 50 Heften hatte, und ich außerdem auch weitere hundert leihweise gelesen hatte, fand ich das Heft gar nicht mehr so herausragend und das Cover extrem dunkel (und auch offensichtlich in der Farbmischung nicht so gelungen. Bei den Nachdrucken ist die Farbe stimmiger.)
    Als nächstes käme dann schon die "224" = 90. (Die 90 hatte ich in der Tat erst drei Wochen vor Erscheinen der 224 erkuddelt und sie aber schon eine Woche später - wegen unserer Heftinseltauschstrategie - nur schweren Herzens wieder weiter gereicht.)
    Danach folgte eine Zeit der "Mythologie". Für Hefte unter der 90 hatten wir keine Tauschquelle. Gelegentlich durfte man aber doch mal das eine oder andere Heft leihweise lesen. Manche mit und manche ohne Cover, so dass da auch einige Hefte eben die Leuchtpunkte in der Nebelwand waren. So vermeintlich die 25, die aber letztlich nur ihr Covermotiv für die Hefte 26, 27 & 28 "eindrucksgeliehen" hat.
    Inzwischen war es wohl langsam Januar 76 und also wird es Zeit die 1/76 zu nennen. (Die Storry mit ich wollte sie sogar doppelt kaufen, damit mein noch ungeborener Sohn später nicht das selbe Beschaffungsproblem mit der Nummer 1 hat, wie ich mit der 1/55, von der ich zu diesem Zeitpunkt beinahe überzeugt war, sie in der Mangelwirtschaft eben nie mehr nachbeschaffen zu können, aber mein Taschengeld hat nicht gereicht, habe ich bestimmt schon mal erzählt.) Von Anbeginn bei der neuen Serie dabei sein zu können, hatte etwas. Das Cover hat mir auch mega gefallen. Habe sogar versucht es auf A3 abzuzeichnen. Abrax und Muskete habe ich sogar noch geinkt, aber Brabax und Califax musste ich dann wegradieren, weil die Proprtionen zu Abrax nicht stimmten.
    Dann konnte ich die 56 in meine Sammlung einreihen. Die Zeichnungen der Wasserfauna (inkl. der Digedags mit den Algen auf dem Kopf) und die ganze Hefthandlung hat mir super gefallen.
    Inwischen beeindruckte mich der Entwurf des Mühlenschiffes (3/76) und Wildschweinritt (4/76), das Cover, wie Califax vom Geier geholt wird. Obwohl ich mir da nicht ganz sicher bin, ob mich nur das andere Papier so begister hat, denn mit Kaffee konnte ich zu diesem Zeitpunkt noch nichts für mich anfangen. Das Covermotiv gefällt mir aber auch noch heute.
    Darf ich jetzt noch die 12/76 wegen des allerliebsten Covers mit auflisten, oder beginnt dann gleich das neuzeitlich irrationale Rassistenschweinbashing?
    ---- Verschnaufpause ---

  22. #22
    Moderator Comicwerk Forum
    Registriert seit
    07.2000
    Beiträge
    2.717
    Gehören die Mosaik mit den Caramellen auch dazu?
    Ich mochte die ersten Hefte der Chinaserie am liebsten.
    PR empfiehlt: Rückkehr von "der drei" auf www.comicwerk.de. Außerdem unterstützt "der drei" im Wettbewerb bei www.mycomics.de.

  23. #23
    Mitglied Avatar von CHOUETTE
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wald
    Beiträge
    6.755
    Zitat Zitat von Pats Reiseabenteuer Beitrag anzeigen
    Gehören die Mosaik mit den Caramellen auch dazu?
    Natürlich nicht.
    Und am 365. Tag erhob er sein Glas und sagte in seinem feierlichsten Ton: "Darauf wollen wir trinken - dass es nicht noch besser wird!"

  24. #24
    Moderator Comicgarten Leipzig
    Registriert seit
    06.2018
    Beiträge
    163
    Zitat Zitat von CHOUETTE Beitrag anzeigen
    Natürlich nicht.
    Alice Schwarzer, bitte übernehmen sie.

  25. #25
    Mitglied Avatar von CHOUETTE
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wald
    Beiträge
    6.755
    Hehe.
    Da die Mosaikredaktion selbst bei ihrer eigenen Befragung die Caramellen ausgeklammert hat, habe ich noch nicht mal ein schlechtes Gewissen.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •