Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 42 von 42
  1. #26
    Moderator Mosaik und Leipziger Comicgarten Forum Avatar von thowiLEIPZIG
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    MEGACITY LE
    Beiträge
    19.029
    Anax: Sehe ich genau so.

  2. #27
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wild Wedding
    Beiträge
    7.655
    Blog-Einträge
    77
    Zitat Zitat von thowiLEIPZIG Beitrag anzeigen
    Kathleen: So ein Unsinn. Magst du deine Arbeit nicht und lobst stattdessen die des Konkurrenten? Das wäre nicht nur ein Kündigungsgrund, sondern auch unlogisch.
    Naja, die Hegen-Mosaik sind ja weniger Konkurrenz, sondern eher Vorläufer.
    Man darf ja auch Schlagzeuger bei Knorkator sein und trotzdem "Die Skeptiker" gut finden
    Nicht mehr neu, aber immer noch käuflich zu erwerben: Wurzeln und andere Horrorgeschichten!.

    Bitte beachtet auch meinen Verkaufsthread.

  3. #28
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2008
    Beiträge
    359
    Zitat Zitat von CHOUETTE Beitrag anzeigen
    Mir fällt da auf Anhieb kein Runkel-Heft ein, was diese beiden toppen könnte.
    Es geht ja auch nicht darum etwas zu toppen. Gerade die 2 und 3/81 finde ich richtig super. Auch die Ägypten und Griechenlandserie waren retrospektiv sehr gelungen. Und natürlich ist das alles subjektiv. Objektiv gesehen ist bei einer Auswahl von 750 Heften allerdings schon komisch, dass die Priorität bei Nachwendeheften liegt. Wenn ich mir nur vorstelle, dass eine Neosserie oder Runkelserie ungenannt bleiben, liegt eben der erstgenannte Schluss nahe. Wie nach 7 Jahren im Heft 100 die Geschichte von Digedag in Rom aufgegriffen wird oder auch die Abenteuer mit den Teufelsbrüdern und nicht zu vergessen das Wiedersehen mit Runkel 143/144 inszeniert wird, das ist für mich eben absolut nicht vergleichbar mit einem Heft der Lutherserie oder sonst einem Heft der letzten Jahre. Die Digedags als Konkurenz zu sehen, dass ist aus meiner Sicht "Unsinn". Vielmehr sollte man sie im Kontext der eigenen Tradition sehen und zwar ohne diese Versuche des Ausklammerns oder gar Verleugnens durch Nichtnennung. Ein kleiner Neuanfang war ja immerhin die Posterabbildung aller Hefttitel. Auch kritische Leserstimmem ( vieleicht gibts ja auch keine) finden keine Berücksichtigung bei den Leserbriefen. Stattdessen Briefe von Kleinkindern oder Lobhuddelei über Hefte, die im hiesigen Forum kritisch diskutiert werden. Gerade in den frühen 90er Jahren waren die Meinungen der Leserbriefe so divers und interessant zu lesen. So stelle ich mir das vor. Habe gerade erst wieder diese Hefte von 90-93 gelesen und die sind eben glaubwürdig und wirken nicht so einseitig ausgesucht. Und wenn die Redaktion nicht in der Lage ist über den Tellerrand hinauszublicken (hinsichtlich anderer Mosaikhefte vor 1990 oder auch vor 1976) dann ist es aus meiner Sicht eher das die unlogische Sache und hat doch nichts mit loben irgendeiner Konkurenz zu tun.

  4. #29
    Ich gehe von den ehrlichen Meinungen der Befragten aus und denke, dass man sich zwar sehr gern der alten Hefte der Digedag-Serie bedient, wenn es um hohe Zahlen (in dem Fall 750) geht. Aber dass jetzt die Digedags als "mein Lieblings-Heft" überhaupt in Frage gekommen wären, wage ich leise zu bezweifeln. Hätte allerdings Größe gehabt, wenn das zugelassen worden wäre.

  5. #30
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2008
    Beiträge
    359
    Vieleicht kennen die jetzigen Mitarbeiter auch nur die neuen Hefte und haben somit keinen Vergleich.

  6. #31
    Zitat Zitat von kathleen Beitrag anzeigen
    Vieleicht kennen die jetzigen Mitarbeiter auch nur die neuen Hefte und haben somit keinen Vergleich.
    Das darf bezweifelt werden. Im Gegenteil! Da sag ich aber jetzt lieber nichts mehr dazu, sonst bekomm ich Ärger.

  7. #32
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2008
    Beiträge
    359
    Schlimm genug wenn es dafür schon Ärger geben wird.

  8. #33
    Mitglied Avatar von CHOUETTE
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wald
    Beiträge
    6.712
    Ihr vergesst, dass sicherlich gerade die, die seit relativ kurzer Zeit erst dabei sind, mit großer Wahrscheinlichkeit nicht nur keine Digedags gelesen haben, sondern wahrscheinlich noch nicht mal sonderlich viele Abrafaxe-Hefte vor dem Beginn ihres Arbeitsverhältnisses.

  9. #34
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2008
    Beiträge
    359
    Sollte Pflichtlektüre sein

  10. #35
    Mitglied Avatar von CHOUETTE
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wald
    Beiträge
    6.712
    Das stimmt. Aber wie schon früher in der Schule gibt’s bezüglich der Leser der Pflichtlektüre solche und solche.

  11. #36
    Zitat Zitat von CHOUETTE Beitrag anzeigen
    Ihr vergesst, dass sicherlich gerade die, die seit relativ kurzer Zeit erst dabei sind, mit großer Wahrscheinlichkeit nicht nur keine Digedags gelesen haben, sondern wahrscheinlich noch nicht mal sonderlich viele Abrafaxe-Hefte vor dem Beginn ihres Arbeitsverhältnisses.
    Dann müssten sie aus dem Westen sein.

  12. #37
    Moderator Mosaik und Leipziger Comicgarten Forum Avatar von thowiLEIPZIG
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    MEGACITY LE
    Beiträge
    19.029
    Zitat Zitat von CHOUETTE Beitrag anzeigen
    Das stimmt. Aber wie schon früher in der Schule gibt’s bezüglich der Leser der Pflichtlektüre solche und solche.
    Glaub mir, da hat sich GAR NIX geändert.

    Frag mal einen heutigen Schüler nach Pavel Kortschagin...!

  13. #38
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2008
    Beiträge
    359
    Es reicht wahrscheinlich schon nach der Wende geboren worden zu sein, egal in welchem Teil des Landes.

  14. #39
    Moderator Mosaik und Leipziger Comicgarten Forum Avatar von thowiLEIPZIG
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    MEGACITY LE
    Beiträge
    19.029
    ...bevor das jemand ernst nimmt, Kortschagin war ein Witz.

  15. #40
    Mitglied Avatar von CHOUETTE
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wald
    Beiträge
    6.712
    Fürchte, den kapiere ich noch nicht mal, wenn du ihn mir erklärst.

  16. #41
    Moderator Mosaik und Leipziger Comicgarten Forum Avatar von thowiLEIPZIG
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    MEGACITY LE
    Beiträge
    19.029
    Zitat Zitat von CHOUETTE Beitrag anzeigen
    Fürchte, den kapiere ich noch nicht mal, wenn du ihn mir erklärst.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Wie_de...3%A4rtet_wurde

    Das mussten wir irgendwann im frühen Abi lesen, ich habe es tatsächlich geschafft, es nicht zu tun und mein angehörtes Halbwissen hat gereicht.

  17. #42
    Werter Herr thowiLEIPZIG, das war doch noch russische Prosa im Kontext der Stahlerzeugung für den kommenden Kommunismus, also ich habe es gelesen!
    Leider sind die heutigen Schüler nicht mehr in der Lage, "dermaßige" Texte nur ansatzweise zu verstehen. Auch das Lesen zwischen den Zeilen ist vollends verloren gegangen.
    Ein Student sagte mir mal, also Bücher mit den "Krähenfüßchen", er meinte die deutsche Frakturschrift, die liest er nicht, weil er sich keine neue Schriftsprache aneignen möchte.
    Tja, damit entgeht ihm das Wissen der Nobelpreisträger. Vielleicht so gewollt?
    Soweit ich weiß, ist in den "Geschwätzwissenschaften" (sorry, das wird wieder "Haue" geben, auch kein "Fraktur-Lesen" notwendig.
    Hmm, Kant vielleicht?
    Wichtig ist, so glaube ich, die "Gendersprech.."
    Geändert von prothowi (Gestern um 21:07 Uhr)
    Danke für die Aufmerksamkeit!

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •