Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Hilfe bei literaturwissenschaftlicher Arbeit

  1. #1
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    12.2018
    Beiträge
    3

    Hilfe bei literaturwissenschaftlicher Arbeit

    Hallo, ich hoffe nicht, dass ich mit diesem Post gegen irgendwelche Regeln verstoße, aber ich versuche es mal:

    Ich schreibe ab Ende Januar eine Hausarbeit zu „Fix & Foxi um 1970“ und befinde mich zur Zeit in der Recherchephase.
    In Bibliotheken ist fast nichts zu dem Thema zu bekommen. Immerhin konnte ich mir schon zwei hervorragende Ausstellungskataloge (Hannover und Oberhausen) über eBay besorgen. Auch Hefte aus der Zeit habe ich inzwischen in ausreichender Menge ersteigern können. Dazu kommt ein Comixene Heft mit Themenschwerpunkt Kauka.

    Mein Anliegen ist folgendes:
    Ich suche jedwedes weitere Material, dass für meine Arbeit relevant sein könnte, seien es Zeitschriftenartikel, Auszüge aus den ominösen „Elementen der Kauka-Comics“, oder, oder, oder...

    Da ich kein Sammler bin, würden mir Fotos, Scans oder Kopien reichen, am liebsten in digitaler Form.

    Sollte sich jemand von Euch angesprochen fühlen und Lust haben, eine wissenschaftliche Arbeit zum Thema zu unterstützen, freue ich mich über Rückmeldung!

  2. #2
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    03.2018
    Beiträge
    24
    Hallo, ich finde die Thematik für eine wissenschaftliche Arbeit sehr interessant, um eventuell etwas beisteuern zu können, wäre es aber wichtig mehr über die Ausrichtung zu wissen. Ist das Jahr 1970 als Ausgangssituation zu verstehen, um auf die Entwicklung der 60er Jahre zurückzusehen und um daraus Schlüsse auf die kommenden Jahre zu ziehen? - Geht es nur um Fix und Foxi oder auch um weitere Publikationen aus dem Hause Kauka? - Soll ein Bezug zu den allgemeinen gesellschaftlichen Veränderungen in der Bundesrepublik hergestellt werden? - Empfehlenswert wäre aus meiner Sicht "Das war Primo" Edition Comic Forum (bekommt man für kleines Geld bei Ebay) von 1986. "Primo" wurde zwar erst 1971 gestartet, aber in dem Band gibt es einen guten Überblick über die Phase ab Mitte der 60er Jahre bis in die 70er Jahre, darunter auch ein Interview mit Peter Wiechmann über die Vorgänge bei Kauka.

    Gruß Udo

  3. #3
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    12.2018
    Beiträge
    3
    Hallo Udo, danke für die schnelle Reaktion!

    Ich will mich auf die Zeit von Ende 68 bis Ende 73 konzentrieren.
    Es wird in der Arbeit ausschließlich um F&F-Geschichten gehen. Der generelle Aufbau des Heftes sowie die Entwicklung seit 1953 werden zwar vorgestellt, sind aber nicht der Schwerpunkt der Arbeit.

    Um folgende Aspekte soll es in erster Linie gehen:
    • Grafische Gestaltung der Charaktere, ihre Kleidung und Wirkung auf den Leser; Entwicklungsgeschichte
    • Beziehungen der Charaktere untereinander, Verwandtschaftsbeziehungen
    • Gestaltung der architektonischen Elemente (Behausungen) als „dritte Haut“ der Figuren, Wirkung auf den Leser, Bedeutung für die Figuren
    • Gestaltung von Objekten der Mobilität
    • Gestaltung von Objekten des alltäglichen Gebrauchs (Requisiten)

    Alle Elemente sollen auf ihre Zeichenhaftigkeit untersucht werden.

    Wünschenswert wäre es, wenn sich zu diesen Elementen gesellschaftspolitische Bezüge herstellen ließen, ich bin mir aber nicht sicher, ob das Material genug hergibt.

  4. #4
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    15.449
    Das könnte auch interessant sein.
    http://www.comic-i.com/aaa-icom/docs/ipj_2001_09.html
    Und vielleicht erzählt Helmut Murek noch mehr darüber, wenn man ihn fragt.
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  5. #5
    Mitglied Avatar von albert-enzian
    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    München
    Beiträge
    907
    Zitat Zitat von Lupos Turm Beitrag anzeigen
    seien es Zeitschriftenartikel, Auszüge aus den ominösen „Elementen der Kauka-Comics“, oder, oder, oder...
    Mit Auszügen aus den "Elementen" und evt. auch diversen Zeitungsartikeln kann ich Dir bestimmt helfen.

    Beispiele zum Innenleben der Häuser findest Du auch hier:

    https://www.sammlerforen.net/showthread.php?t=39141

    Du kannst Dich auch hier http://www.kaukapedia.com/index.php?title=Hauptseite vorab ein bisschen schlau machen, was Du sonst noch so brauchen könntest.

    Schick mir per PN Deine E-Mail Adresse, und Du bekommst jede Menge Bildmaterial von mir. An dem Ausstellungskatalog von Hannover war ich auch schon ein bisschen beteiligt.
    Geändert von albert-enzian (31.12.2018 um 12:42 Uhr)

  6. #6
    fuxiger Teilzeit-SysOp Avatar von Markus
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    BRD/ BaWü/ Heidelberg
    Beiträge
    3.406
    als Literatur würden sich auch die Kauka-Chroniken von Peter Wiechmann in der "Sprechblase" (ich glaub von Nr. 177 bis 197; erschienen Anfang der 2000er) eignen, zumal sie recht umfangreich sind und viele der damaligen macher direkt zu Wort kommen.

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2016
    Ort
    Maulwurfshausen
    Beiträge
    84
    Der Hinweis auf die Sprechblase-Artikel ist sinnvoll, aber auch eine Herausforderung. Schade, dass es sich um eine Hausarbeit und nicht um eine wissenschaftliche Abschlussarbeit handelt. Aber man darf trotzdem gespannt sein.
    Gestern wurden „Die Elemente der Kauka-Comics“ auf Ebay für € 279,44 verkauft. Ist der Preis gerechtfertigt oder liegt er darin begründet, dass es sich um das Exemplar aus dem Besitz Peter Wiechmanns handelt?

  8. #8
    Eine Hausarbeit ist eine wissenschaftliche Arbeit: https://de.wikipedia.org/wiki/Staatsexamensarbeit

    Insofern die "Elemente" nur Kauka-Mitarbeitern zur Verfügung gestellt worden sind, dürfte die Auflage minimal gewesen sein. Schon allein diese Tatsache in Verbindung mit dem konkreten Inhaltsbezug zu FF sollte die Schrift für etliche Sammler interessant machen. Freilich nicht zu jedem Preis. Auf www.dersammler.eu versucht anscheinend ein Anbieter seit 6 Jahren vergeblich, sie um 395 Euro an den Mann zu bringen. 279,44 war verglichen damit ein Schnäppchen. Preislich so in etwa auf Ehrennadel-Niveau.

  9. #9
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    12.2018
    Beiträge
    3
    Vielen Dank für Eure Antworten!
    Mir wurde ausgehend von dieser Anfrage inzwischen sehr nett geholfen, sodass ich nun wirklich gut gerüstet bin. Die Arbeit wird Ende März fertig werden und wenn jemand von Euch Interesse hat, kann ich sie ihm/ihr gerne mailen.
    Und falls noch jemand Ideen etc. hat, nur zu, ich freue mich über jede Anregung!

  10. #10
    Willst du sie nicht einfach hier verlinken? Ablegen auf irgendeinem Gratishost? Evt. mit Zip-Passwort.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •