Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 34 von 34

Thema: Wer bist du zur blauen Stunde? (Kamatani Yuuki)

  1. #26
    Zitat Zitat von Mia Beitrag anzeigen
    Und zu große Formate wegen der höheren Preise finde (auch wenn sie mit schön aussehen) trotzdem auch mit Preistreiberei, weil kleiner die Titel nun mal günstiger wären.
    So gesehen es auch eher mehr kaufen würden und könnten...und auch mehr Leute ungewöhnlichere Titel eher sich ansehen würden...aber man meint bei speziellen immer die 'müssen' irgendwie auch anders besonders sein auch im Preis u.a., dass finde ich halt einfach dämlich.

    (Ich sehe es selbst immer wieder im Buchladen schon bei den 8 Euro-Titeln, dass die Mehrheit davon auch mehr Staub ansetzt und weniger gekauft wird...)
    Preistreiberei ist für mich hier ein seltsam gewähltes Wort. Ist für mich logisch, dass kostspieligere Artikel teurer sind, dafür haben sie auch einen höheren Wert.

    Ich glaube, dass die Verlage schon sehr gut einschätzen können, was für welchen Titel besser gefragt ist. Was du meinst im Laden beobachten zu können, kann diverse Gründe haben. Vielleicht ist beispielsweise das Klientel ein anderes, was überwiegend den Laden besucht.
    Mit Sicherheit bedeutet es aber nicht, dass generell teurere Mangas aufgrund ihres Preises weniger gekauft werden.

  2. #27
    Mitglied Avatar von Sujen
    Registriert seit
    05.2012
    Beiträge
    12.698
    Blog-Einträge
    98
    Mich stört es weitaus mehr, wenn ein Manga im kleinen Carlsen Standardformat €7 kostet. Da zahle ich lieber einen EUR mehr und bekomme dafür ein größeres Format.

    Natürlich ist es am Besten so wie es TP und Kazé machen, dass sie von vornherein ein größeres Format als Standard haben, aber davon können wir bei Carlsen wohl leider nur träumen.
    Meine Mangawünsche:

    Jormungand - Lucky Dog Blast



  3. #28
    Zitat Zitat von Sujen Beitrag anzeigen
    Natürlich ist es am Besten so wie es TP und Kazé machen, dass sie von vornherein ein größeres Format als Standard haben, aber davon können wir bei Carlsen wohl leider nur träumen.
    Da kann ich dir zustimmen, auch was die Papierqualität oftmals angeht. Das Vergilben bei Carlsen Mangas nach sehr kurzer Zeit finde ich oft schon sehr extrem.

  4. #29
    Mitglied Avatar von Mia
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    19.686
    Blog-Einträge
    118
    Zitat Zitat von Sujen Beitrag anzeigen
    Mich stört es weitaus mehr, wenn ein Manga im kleinen Carlsen Standardformat €7 kostet. Da zahle ich lieber einen EUR mehr und bekomme dafür ein größeres Format.

    Natürlich ist es am Besten so wie es TP und Kazé machen, dass sie von vornherein ein größeres Format als Standard haben, aber davon können wir bei Carlsen wohl leider nur träumen.
    Naja ist ja nicht so als hätten sie das größere nicht auch bei manchen Titeln zu 7 Euro...von dem her wäre es schon auch besser möglich als es bisher gemacht wird, ohne häufig für so manche dann wiederrum da nochmal mehr was draufzuschlagen. (Etwas kleiner als von anderen Verlagen bleibt das ja so und so dennoch.)

    Da mittlerweile alle Verlage eher das schon anders machen mit den Formaten, sollte Carlsen dem besser auch allgemein mal gleichziehen.
    Aber da sie ja Marktfürher da sind, sehen sie wohl leider noch keine Gründe daran u.a. manche Dinge mal mehr zu ändern bzw zu verbessern.


    Zitat Zitat von Joshua Gray Beitrag anzeigen
    Da kann ich dir zustimmen, auch was die Papierqualität oftmals angeht. Das Vergilben bei Carlsen Mangas nach sehr kurzer Zeit finde ich oft schon sehr extrem.
    Das ist leider wahr, ich hätte das früher nie gedacht und da man ja manches doch auch außen stehen hat war das dann irgendwann auch zu spät für diese, sehr frustierend.
    Und wenn man nicht so viele Lager-Möglichkeiten u.a. hat kann man da allgemein auch weniger machen als manch andere.



    Zitat Zitat von Joshua Gray Beitrag anzeigen
    Preistreiberei ist für mich hier ein seltsam gewähltes Wort. Ist für mich logisch, dass kostspieligere Artikel teurer sind, dafür haben sie auch einen höheren Wert.
    Ansichstsache, es ist nun mal das selbe wenn man immer mehr Titel absichtlich in größeren bringt u.a., oder wenn man die dünneren Bände preislich nach unten nicht anpasst, egal in welchen Format.
    Das mit dem Wert vermitteln ist ja auch das gezielt was man so mit bestimmten Dingen beeinflusst damit es mehr ok finden + hinnehmen und sich weniger über anderes Gedanken machen.

    Von der Herstellung her wird der Unterschied bei so einigen Dingen lange nicht so groß sein wie man preislich dann vieles bei uns gerne drauf schlägt und immer gerne hinstellt.


    Zitat Zitat von Joshua Gray Beitrag anzeigen
    Ich glaube, dass die Verlage schon sehr gut einschätzen können, was für welchen Titel besser gefragt ist. Was du meinst im Laden beobachten zu können, kann diverse Gründe haben. Vielleicht ist beispielsweise das Klientel ein anderes, was überwiegend den Laden besucht.
    Mit Sicherheit bedeutet es aber nicht, dass generell teurere Mangas aufgrund ihres Preises weniger gekauft werden.
    Da es zu den jeweiligen Titeln nie Umfragen gibt (und selbst die wären ja garnicht alle Leute) kann man das was wirklich wie besser gefragt ist garnicht so genau einschätzen, da wird eher nach anderen Dingen gegangen. Und da ja auch so gut wie nie wirklich mehr als eine Version zeitgleich kam, kann man so auch anderweitig keine direkten Vergleiche machen.

    Und letztendlich ist es bei einigen Inhalten einfach schade wenn man garkeine Wahl hat und so auch manch anderen die Chance verwehrt. Der Titel mag ja so ein Seinen sein, vom Inhalt her ist es aber doch trotzdem nichts was nicht auch für jüngere (ab einen gewissen Alter) interessant und aufschlussreich sein könnte. So werden sie sicher weniger drüber stolpern und ähnliches.

    Und hast du dir noch nie die Charts angeschaut? - welche Titel sind es denn die weitaus mehr und häufiger immer in diesen sind? - natürlich deutlich mehr die wo günstiger sind und genau jene liegen auch mehr/regelmässig/länger in den Läden...und da ist auch teils egal wohin man geht.
    Größere werden einfach aus Platzgründen in vielen auch weniger gestellt und man kann ja nicht nur selber was beobachten, man kann ja auch in Gesprächen manche Dinge so mal von den Verkäufern mitkriegen.

    Selbst in den Online-Ranglisten kann man das mehr so sehen.
    Geändert von Mia (24.11.2018 um 13:53 Uhr)

  5. #30

    Das Cover des ersten Bandes ist mittlerweile auf der Seite zu finden, und was soll ich sagen ... Ich finde das Logo extrem hässlich ^^ Aber das Großformat, das holt es halt immer noch raus xD Ich hoffe ja, dass irgendwann die Preise bei großformatigen Mangas runtergehen, mittlerweile gibt es davon nämlich so viele, dass ich die kaum noch bezahlen kann xD


  6. #31
    Zitat Zitat von Mia Beitrag anzeigen
    Ansichstsache, es ist nun mal das selbe wenn man immer mehr Titel absichtlich in größeren bringt u.a., oder wenn man die dünneren Bände preislich nach unten nicht anpasst, egal in welchen Format.
    Das mit dem Wert vermitteln ist ja auch das gezielt was man so mit bestimmten Dingen beeinflusst damit es mehr ok finden + hinnehmen und sich weniger über anderes Gedanken machen.

    Von der Herstellung her wird der Unterschied bei so einigen Dingen lange nicht so groß sein wie man preislich dann vieles bei uns gerne drauf schlägt und immer gerne hinstellt.
    Für mich ist es absolut nicht das Gleiche, da ich auch mehr geboten bekomme. Preistreiberei wäre für mich, wenn ein gleicher Titel absichtlich in die Höhe getrieben wird, beispielsweise Fakegebote bei Ebay.

    Zusätzlich kommt noch, dass jeder Titel sich anders kalkuliert. Die Kosten der Titel werden allein schon durch den Lizenzeinkauf voneinander abweichen. Daher kann man nicht alles pauschalisieren und behaupten, bei jenem Titel sei dies und das möglich gewesen, dann muss das hier auch möglich sein.
    Ein Verlag möchte eben Geld verdienen, dennoch lebt er auch von seinen Lesern und bisher finde ich, ist für alle was (bezahlbares) dabei. Einefehlende Fairness kann ich hier nicht erkennen, wenn man diese hier überhaupt voraussetzen kann.

    Ich bin auch nicht begeistert, dass die Preise einiger Shonen Titel erhöht wird, da ich hier bei einigen Titel sehr viele Nachkäufe habe. Andererseits werden Titel dadurch nachgedruckt, die es lange nicht mehr gab. Skip Beat beispielsweise. Ich hoffe noch auf weitere Titel. Hunter x Hunter war aber auch so ein Fall und darüber freue ich mich noch heute wie ein Schnitzel.
    Mal profitiert man vo etwas, manchmal eben nicht. Und es gibt eben auch noch die Option, zur Not gebraucht zu kaufen. Und wenn man an sich keinen grossen Wert auf Ausstattung und Qualität legt, dann sollte man hier eigentlich gut fündig werden.

    Und hast du dir noch nie die Charts angeschaut? - welche Titel sind es denn die weitaus mehr und häufiger immer in diesen sind? - natürlich deutlich mehr die wo günstiger sind und genau jene liegen auch mehr/regelmässig/länger in den Läden...und da ist auch teils egal wohin man geht.
    Größere werden einfach aus Platzgründen in vielen auch weniger gestellt und man kann ja nicht nur selber was beobachten, man kann ja auch in Gesprächen manche Dinge so mal von den Verkäufern mitkriegen.

    Selbst in den Online-Ranglisten kann man das mehr so sehen.
    Charts als auch Umfragen interessieren mich null. Sehe nur die ab und an, die hier im Forum veröffentlich werden. Und für mich ist klar, dass Naruto, One Piece und Co. besser abschneiden, als beispielsweise ein Taniguchi Titel. Das wäre wohl auch weiterhin der Fall, wenn ein One Piece Band 15 Euro kosten würde und der Taniguchi Titel kostenlos ist. Für einige Titel ist einfach die Nachfrage unabhängig vom Preis geringer und daher versucht der Verlag die Erwartungen und Wünsche dieser Leserschaft bestmöglich zu erfüllen und diese wünscht sich eben vermehrt Hochwertigeres.

  7. #32
    Mitglied Avatar von Mia
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    19.686
    Blog-Einträge
    118
    Zitat Zitat von Joshua Gray Beitrag anzeigen
    Für mich ist es absolut nicht das Gleiche, da ich auch mehr geboten bekomme.
    Lesetechnisch bekommt man das aber nun mal nicht (erst recht nicht bei dünneren) und das ist ja bei einen Buch/Manga nun mal klar trotz allen das wichtigste...zumindest für mich und alleine bin ich damit nicht.

    Ich habe ja auch nicht behauptet und gesagt, dass du und manch anderer das genauso sehen musst.

    Und mit den immer selber gleichen bekannten Argumenten braucht man daher auch nicht daher kommen, kenne ich alle, ändert trotzdem nichts daran, dass meine Meinung anders ist und ich dabei auch bleiben werde.

    Bleibt jeden nun selber überlassen was er davon bzw im gesamten glauben will.


    Trotzdem halte ich einige Teile deiner Aussagen für gewagt wenn du sie machst ohne Charts u.a. genauer mal mehr zu verfolgen bzw dir genauso ja die genauen Infos fehlen an die von uns niemand kommt, da pauschalisierst du nämlich genauso.
    Und zwecks Nachdrucke: Skip Beat wurde schließlich der Preis allgemein auch angezogen und sogar mehr als bei den anderen.


    Zitat Zitat von Dave-Senpai Beitrag anzeigen
    Das Cover des ersten Bandes ist mittlerweile auf der Seite zu finden, und was soll ich sagen ... Ich finde das Logo extrem hässlich ^^
    Der Name sieht nicht sehr toll aus wie er so geschrieben ist (gefällt mir aber ja eh so auch nicht so wirklich), nimmt auch ziemlich viel Platz ein.

  8. #33
    Ist gekauft!
    Den hatte ich schon länger im Auge
    Wird auch, so wie es bisher aussieht, der einzige für mich interessante Carlsen-Neustart sein!


  9. #34
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D 51503 Rösrath
    Beiträge
    5.488
    Zur Frage des Preises:

    Ich sehe hier eine strategische Entscheidung des Verlages, bestimmte Titel betreffend. Und zwar Titel, von denen man glaubt, dass sie aufgrund Thema und Qualität auch ein älteres Publikum ansprechen. Dieses Publikum wird vielleicht eher durch das alte TB-Format vom Kauf abgehalten, da muss schon etwas mehr Ausstattung sein. Vermutlich kaufen diese Personen auch in der Regel weniger Titel, daher fällt der höhere Preis nicht so ins Gewicht - anders als bei Vielkäufern.
    Nicht auszuschließen ist natürlich auch, dass man pro Ex noch ein paar Cent Gewinn rausholt, denn Papier und Druckkosten sind nun auch bei größerem Format nicht sooo viel teurer. Das nimmt man in dr Redaktion sicher gerne mit, weil es das Controlling milde stimmt.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •