Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 32

Thema: Broceliande

  1. #1
    Mitglied Avatar von dino1
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    3.917

    Broceliande

    Mir haben im Laden die Zeichnungen gefallen, das ist bei Splitter Alben immer so eine Sache, manches Mal überzeugt mich der Fantasywust erzählerisch eher weniger.
    Aber hier gibt es eine nette Geschichte, es ist jetzt nicht unbedingt ein Muss, kann aber gut weggelesen werden.
    Mal sehen was noch so kommt.

    Kurz eine Empfehlung, wer es magisch mag kann auch mal Bizu von Spirou Zeichner Fournier testen, da kommt Broceliande noch viel besser zur Geltung.

  2. #2
    Mitglied Avatar von Huxley
    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Narrenturm Comicforum
    Beiträge
    7.681
    Also, diverse schalkhafte Kobolde, Pixies und auch Korrigans sind mir schon mal wesentlich sympathischer als dumpfe Trolle. Die ersteren tun nämlich auch was und zerstören nicht nur wie die zweiteren und verbreiten nicht so miese Stimmung wie die alten Stinkertrolle. Manchen sind aber auch diese launigen Wesen viel zu nervig. Muss man halt mögen, diese wilden Wesen aus dem magischen Wald.
    Hmm, bei der Lektüre von Band 1 war ich heute zu nüchtern. So ein keltischer Honigwein, ein kräftiger Cidre, bretonischer Whisky oder gar eine grüne Fee mit viel Anis, Wermut und Fenchel hätte mir bei der Geschichte sicher weiter geholfen. Beim nächsten mal zünde ich mir dann auch noch ein paar Räucherstäbchen an und dann nach ein paar Minuten...
    Gnihihihihi...
    Also, meine Empfehlung von fantastischer Seite ist abgegeben. Ich lese weiter.

  3. #3
    Mitglied Avatar von Huxley
    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Narrenturm Comicforum
    Beiträge
    7.681
    Zusatzinfo:
    Ich vermute mal, ich weiß es aber nicht, dass diese Konzeptserie durchaus noch mehr Potential hat als dieser Band 1 bietet. War bei Orakel so, war bei der Zwergensaga so. "Die Quelle von Barenton" hat mich auf den ersten Seiten in die Paralleldimension schlecht reinkommen lassen, da fehlte mir einfach der richtige Zugang, aber spätestens beim

    weißen Killerkaninchen

    war ich drinnen. Zeichnungen toll, routiniert, moderner Strich, inhaltlich noch ausbaufähig.

  4. #4
    Obwohl es bereits einen Thread zum Thema mit interessanten Infos von Makeshi gibt, mache ich einfach mal hier weiter.

    Entfernt erinnert mich der Band an Shakespeare, nicht nur wegen der Balkonszene, die - wie wir jetzt wissen - im Original wohl doch nicht von ihm stammt. Die Geschichte ist ein Verwirrspiel, letztendlich eine zauberhafte Komödie, mit leichter Hand geschrieben. Mir hat sie gut gefallen.
    Die Zeichnungen finde ich grandios. Insbesondere die Darstellung des Sehnsuchtsortes Wald gehören zu den schönsten, die ich bisher gesehen habe. Bäume, Flüsse, Seen, Wasserfälle könnten direkt aus Gemälden der Romantik entsprungen sein. Wenn die nächsten Folgen ebenfalls so schön gezeichnet sind, ist die Serie ein Gewinn.
    Geändert von Zardoz (10.10.2018 um 11:58 Uhr)

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2001
    Beiträge
    859
    Nachdem ich mich wegen zwergenhafter Goldgier zunächst geweigert hatte, eine weitere Konzeptserie sofort bei Erscheinen zu kaufen, habe ich es beim letzten Comic-Einkauf dann doch gemacht. Was soll ich sagen? Alles richtig gemacht. Mit dem Kauf, nicht dem Abwarten.
    Ein herrlicher, märchenhafter, lustiger, schön gezeichneter und kolorierter Comic, in dem es so viele schöne Wald-Ansichten gibt, dass der Romantiker in mir eigentlich gar nicht mehr nach draußen müsste.

    Gehört für mich zu den schönsten Comics, die ich dieses Jahr gelesen habe. Der zweite Band wird sofort gekauft. Die anderen auch.
    So mag ich meine Comics.

  6. #6
    Mitglied Avatar von Huxley
    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Narrenturm Comicforum
    Beiträge
    7.681

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2001
    Beiträge
    859
    Ich lass mich nicht von den Borg assimilieren!
    Nieder mit dem Kollektiv!

    Aber vom Broceliande lass ich mich gern aufnehmen.

  8. #8
    Moderator Splitter Forum
    Registriert seit
    04.2000
    Beiträge
    12.219
    Zitat Zitat von Gimli Beitrag anzeigen
    Ein herrlicher, märchenhafter, lustiger, schön gezeichneter und kolorierter Comic, in dem es so viele schöne Wald-Ansichten gibt, dass der Romantiker in mir eigentlich gar nicht mehr nach draußen müsste.

    Ich glaube, der zweite Band wird dich fast deiner
    Sinne berauben.
    Wenn du den Wald, das Waldvolk
    mit all den darin lebenden kleinsten Winzlingen bis ins
    Details mit deinen Augen aufsaugst, dann wirst du
    fast einen ganzen Tag brauchen, nur um die einzelnen
    Wesen und mit alle ihren kleine Handlungen auch
    wirklich verfolgen zu können.

    Ich habe in einem Comic so etwas feinteiliges bisher
    noch nie gesehen.

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2001
    Beiträge
    859
    Ich freu mich jetzt noch mehr auf meinen weiteren, baldigen Besuch im Broceliante.

    Achja, Huxley: Das

    weiße Killerkaninchen

    war wirklich zu schön. Fehlt eigentlich nur noch die heilige Handgranate.

  10. #10
    super horst - vielen Dank.

    Jetzt kann ich es kaum erwarten den Band zu lesen :)

    Band 1 war schon echt sehr, sehr gut. Genau wie Gimli sagte: "So mag ich meine Comics" - Der Spruch passt genau zu der Serie.
    Und jetzt hoffe ich das ich den Band 2 bald lesen werden kann.

  11. #11
    Gestern habe ich mir Bd. 2 geholt und gerade eben aus Neugier durchgeblättert. Tatsächlich sind die Zwerge oft in Originalgröße abgebildet. Also Huxley: hol schon mal die Lupe raus!

  12. #12
    Mitglied Avatar von Huxley
    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Narrenturm Comicforum
    Beiträge
    7.681
    Zitat Zitat von Zardoz Beitrag anzeigen
    Also Huxley: hol schon mal die Lupe raus!
    Musst du da jetzt drauf rumreiten? Vor drei Jahren konnte ich noch die Augenfarbe von kleinen Elfen auf dreihundert Meter Entfernung ausmachen. Ich werde mich durchkämpfen. Zwicker auf die vorwitzige Nase und durch.
    Ich muss mir die neue Splitter-Lieferung aber erst holen. Gestern kamen zwei fette Finix-Pakete an und heute erwarte ich eine Lieferung direkt aus Frankreich und eine aus England.
    Ich gehe dann ab nächster Woche in den magischen Wald auf Klausur. Dann habt ihr endlich Ruhe. Ob ich aus dem Dickicht wieder rausfinden werde, ist noch nicht ganz raus. Wie wir informierten Kreise wissen, läuft in Brocéliande die Zeit ein bisschen quer.

  13. #13
    Mitglied Avatar von Huxley
    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Narrenturm Comicforum
    Beiträge
    7.681
    Bestes Splitter-Album des Jahres! Unglaublich tolles und dichtes Szenario von Stéphane Betbeder und exzellente und exquisite Zeichnungen von Paul Frichet. Große frankobelgische Comickunst wie sie sein muss. Kann auch jeder mal nur diesen Band lesen, weil alle Geschichten aus dem märchen- und sagenhaften Parallelwald in sich abgeschlossen sind. Ich spreche auch eine Extraempfehlung für die Weihnachtszeit aus. Wer sich diesen brandneuen Band jetzt schnell organisiert, kann sich seine Freizeit rund um den Jahreswechsel einfach versüßen.

  14. #14
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2001
    Beiträge
    859
    Zitat Zitat von Huxley Beitrag anzeigen
    Ich spreche auch eine Extraempfehlung für die Weihnachtszeit aus. Wer sich diesen brandneuen Band jetzt schnell organisiert, kann sich seine Freizeit rund um den Jahreswechsel einfach versüßen.
    Deswegen liegt dieser Band hier noch ungelesen auf dem Weichnachtslesestapel. Geht bei mir mittlerweile ebenfalls nur noch mit Zwicker auf der Zwergennase. Hab nur mal kurz reingeguckt und freu mich schon sehr darauf. Das könnte die bislang beste Konzeptserie im Splitter-Programm werden, wobei mir die anderen fantastischen Konzept-Kandidaten durchweg gut gefallen. Bis auf den Conan. Aber das wird noch. Da bin ich mir sicher.
    Goldene Comic-Zeiten.

  15. #15
    Mitglied Avatar von Huxley
    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Narrenturm Comicforum
    Beiträge
    7.681
    Freu dich drauf. Mittlerweile glaube ich, dass ich dich so gut kenne, dass ich behaupten kann, dass dir dein Herz bei dieser Geschichte aufgehen wird. Einfach fantastisch, genau so, wie wir das wollen. Und so grün.
    Bin von den beiden Künstlern überzeugt und freue mich schon auf Band 4. Sind beide wieder am Start.

  16. #16
    Mitglied Avatar von dino1
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    3.917
    Bei Band 2 bin ich eigentlich nicht dabei, da gefallen mir die Zeichnungen nicht so, aber wenn du es empfiehlst gucke ich es nächstes genauer an.

  17. #17
    Auch Band 2 hat mir sehr gut gefallen. Ich weiß nicht, ob er wirklich besser ist als der erste. Ihm fehlt das Leichte, das Beschwingliche. Kein Sommernachtstraum. Er ist mehr Märchen, enthält mehr traurige und nachdenkliche Momente, aber auch ein versöhnliches Ende, was ihn nicht schlechter macht, nur anders.
    Die Bilder des Waldes und seiner Bewohner und des Schlosses sind großartig. So werden Sehnsüchte geweckt. Schöne Konzeptserie, die man sich immer wieder gerne anschaut. Auch hier freue ich mich auf die Fortsetzungen.
    Geändert von Zardoz (02.02.2019 um 14:36 Uhr)

  18. #18
    so ich hab jetzt auch Band 2 gelesen und der war echt sehr gut.

    Sehr viel Melancholie gemischt mit Liebe und "leichter" Gewalt. Wie Zardoz schon schrieb, das Ganze hat sehr viel mit Sehnsüchten zu tun. Für eine Konzeptserie ein wahnsinnig hohes Niveau.

    Die Serie stellt ein richtiges Kleinod dar und sei jedem Fantasy Fan dringend angeraten zu lesen.

  19. #19
    Mitglied Avatar von Kohlenwolle
    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Emscherinsel
    Beiträge
    1.683
    Mal ein ernstes Wort an die Herren Huxley, Gimli, Zardoz und robert 3000.
    Es ist ganz allein eure Schuld, daß ich wieder einmal von meiner streng durchgeplanten Einkaufsliste abgewichen bin.

    Wenn es so weitergeht und ich mich immer wieder hier im Forum verführen (und schlimmerweise auch dann noch beim lesen begeistert werde) lasse, dann wird es nie etwas mit meinen Jahresplänen.

    Also beide Bände waren wunderschön gezeichnet und kolleriert, haben mir gleich gut gefallen. Von der Handlung her zwei stimmige moderne Märchen, die sehr gut unterhalten haben, wobei mir zweite Band, wegen des kleinen Wechselbalgs, ein wenig besser gefallen hat.
    Werde mit Sicherheit dranbleiben, hoffe aber inständig das es bei sieben Bänden bleibt und nicht wie sonst bei diesen Konzeptserien, unendlich verlängert wird.
    Schöne Grüsse aus dem Kohlenpott


  20. #20
    Mitglied Avatar von Huxley
    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Narrenturm Comicforum
    Beiträge
    7.681
    Broceliande. Wunderbares und traumhaftes Märchenreich. Besucht von kreativen und fantasievollen Künstlern. Den Garten der Mönche übernehmen Jarry und Djief. Ein Kleinod und Schmuckstück in Splitters Programm. Zum Versinken in Anderswelten.

    PS:
    Zu wenig Seiten für mich persönlich. Interessantes Konzept, dass ziemlich lange Charakterstudien der kleinen Knirpse in der realen Welt betrieben werden und das Geschehen in der fantastischen Anderswelt dann nur ein paar Seiten bekommt, die aber ziemlich dicht im Programm. Aber auch verständlich, nur ein paar Seiten mehr wären vielleicht besser gewesen. Versöhnliches Ende.
    Geändert von Huxley (30.03.2019 um 09:42 Uhr)

  21. #21
    Also ich habe Band 1 und 3 und irgendwie überzeugt es mich nicht so richtig. Band 2 habe ich aufgrund der Zeichnungen nicht genommen, irgendwie gefällt mir der Strich nicht so richtig. Die anderen beiden Bände überzeugen zeichnerisch auf jeden Fall, aber irgendwie sind die Geschichten nicht mein Fall...irgendwie etwas kitschig und beim dritten Band irgendwie nicht wirklich erwachsen genug. Naja, es gibt genug anderes Material bei Splitter.

  22. #22
    ehrlich?

    Wenn dir Band 1 nicht gefallen hat ist die Serie ziemlich sicher einfach nicht dein Ding.

    Denn Band 1 war schon überzeugend für mich. Da ist der Funke bei mir sofort rübergesprungen.
    Eben dieses kindliche, nicht erwachsene dürfte ja genau der Grundgedanke dieser Serie sein.

  23. #23
    Stand By me. Vier Freunde auf dem Sprung zum Erwachsenwerden ziehen los, um eine Leiche zu suchen, die irgendwo im Wald liegen soll, um Ruhm und Ehre des Finders zu ernten. Der Weg wird zu einer Reise in die dunkle Seite ihrer Seele, ins Herz der Finsternis. Licht fällt auf die unter der mühsam aufrechterhaltenen Fassade liegenden, schweren Last, die jeder der Jungen zu tragen hat. Selbstvorwürfe. Verzweiflung. Aber auch das Glück der Freundschaft. Als sie ihr Ziel erreichen und die Leiche tatsächlich finden, stellen Sie fest, dass es ihnen nicht mehr wichtig ist. Ohne ihren Namen zu nennen, melden Sie den Fund der Polizei. Nach ihrer Rückkehr in den verschlafenen Heimatort wissen sie, dass nichts mehr so sein wird, wie es zuvor gewesen war. Sie gehen getrennte Wege und leben ihr eigenes Leben.

    Stand by me. Nicht der Song, sondern der wunderbare Film. Regie Rob Reiner. Einer der Hauptdarsteller der junge River Phoenix. Es war sein internationaler Durchbruch, bevor er einige Jahre später an einer Überdosis starb. Das Drehbuch beruht auf einer Erzählung von Stephen King.

    Die Geschichte hat mich sehr berührt. Sie wird aus dem Off von einem der Jungen erzählt. Er ist Schriftsteller geworden, hat Frau und Kinder. Er erinnert sich zurück an diese Reise, die das Ende der eigenen Kindheit bedeutete. Dessen Stimme als Erzähler gibt dem Film seinen besonderen Reiz. Es hat einen Grund, warum er die Geschichte erzählt. Den verrate ich nicht. Schaut euch den Film selbst an. Es lohnt sich.

    Eine lange Einleitung für Band 3 von Broceliande. Aber er weckt bei mir Assoziationen zu diesem Film. Auch hier brechen Kinder auf, es sind fünf, vordergründig um das kleine Volk im Garten der Mönche zu finden. Tatsächlich ist es eine Reise in ihr Innerstes. Es kommt schnell heraus, dass jedes der Kinder (bis auf den Jüngsten, über den wir nicht viel erfahren) eine viel zu schwere Last trägt. Auch hier ist der Erzähler eines der Kinder, jetzt ebenfalls erwachsen, verheiratet, eigene Kinder. Ihn plagen Schuldgefühle. Beide Protagonisten, in Film und im Comic, können Geschichten erfinden, die den Zuhörer fesseln. Nach dem Abenteuern lebt jeder sein eigenes Leben.
    Wie Huxley schon schrieb, Zwerge, Riesen, Feen tauchen erst relativ spät auf, die Hälfte der Geschichte ist schon erzählt, dann aber sehr intensiv. Das ganze Programm. Wir befinden uns plötzlich in einem Märchen. Drei Prüfungen hast du zu bestehen. Aber eigentlich geht es nicht um das kleine Volk, um die Sage, über die - kunstvoll verschachtelt, als Geschichte in der Geschichte - berichtet wird. Band 3 ist eine Geschichte über Schuldgefühle, über Wege sie zu verarbeiten. Man wünscht dem Erzähler so sehr, dass es das kleine Volk tatsächlich gibt. Man ertappt sich, wie man jedes Panel, Bild für Bild nach einem Hinweis absucht. An der ein oder anderen Stelle glaubt man, tatsächlich ein kleines Wesen in dem Wald zu entdecken, aber vielleicht ist es doch nur ein Baumstamm, ein Zweig, halb verborgen und nur schemenhaft im Nebel zu erkennen.

    Die Zeichnungen grandios. Ein Traum. Ganz feiner Strich. Höhepunkt auch in dieser Folge: der Wald, die Landschaft.

    Die Konzeptserie bisher eine der besten, die ich gelesen habe. Jeder Band setzt eigene Schwerpunkte, bringt eigene Ideen, ist anders, jeder für sich unglaublich gut. Band 3 - sorry, Thies - schon jetzt ein Höhepunkt. Band 4 wird bereits nächste Woche ausgeliefert, es sei denn man hätte wie Simulacrum direkt beim Verlag bestellt. Dann wäre er wohl schon da. Ich werde mich noch etwas gedulden müssen.
    Geändert von Zardoz (23.04.2019 um 17:49 Uhr)

  24. #24
    Mitglied Avatar von Kohlenwolle
    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Emscherinsel
    Beiträge
    1.683
    Klasse Rezension. Und weil "Stannd by me" auch einer meiner Lieblingsfilme ist, freue ich mich ganz besonders auf diesen Band.
    Werde ihn mir im Laufe der Woche schleunigst besorgen.
    Schöne Grüsse aus dem Kohlenpott


  25. #25
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2001
    Beiträge
    859
    Ich habe den Film gerade erst wieder gesehen und mich (u.a.) an der legendären Kotzszene erfreut
    Na gut, war im Januar, aber in meinem Alter fliegt die Zeit dahin und die gelungenen Filme der Jugend entpuppen sich immer wieder als zeitlose Klassiker.

    Wunderbarer Film, wunderbare Konzeptserie.

    Zardoz spricht die Wahrheit, nur beim Namen eines meiner Lieblingsautoren ist ihm ein kleines Fehlerchen unterlaufen. Wird aber nicht bewertet, weil's phonetisch ja richtig ist.

    Broceliande hat eine solch feine Rezi verdient.
    Jeder Comic-Fan hat mindestens einen Besuch im Broceliande verdient.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •