Die Sprechblase 241

Oktober 2019
€ 9,90
44. Jahrgang
Nr. 241


INHALT
3 Vorwort, Abos, Impressum
5 Das war Helmut Nickel
16 Die drei mit dem Stift
18 Interview mit Steff Murschetz
zu "50 Jahre U-COMIX"
21 HARRY-Magazin: Rezis, News,
Generation Lehning
38 100 Jahre ZORRO
48 Zorro in Wien (Heinz Wolf)
50 Stephan Hagenows neuer Stil
52 "Überleben" (Comic v. Alex Toth)
58 Steve Ditko Teil 2
66 20 Jahre Wick Comics (Interview)
74 Bücher zu Lonati & FLEDERMAUS
78 Leserbriefe
82 Heiner Jahnke


Leserbriefe:
Gerhard Förster
[email protected]

Bestellungen und Abonnements:
Stefan Schlüter
[email protected]

Abo-Preise für Deutschland und Österreich:
€ 35,60 (4 Ausgaben)
€ 68,- (8 Ausgaben)
Im 4er Abo ist die SPRECHBLASE weiterhin zum alten Preis von EUR 8,90 erhältlich, im 8er Abo wird´s noch günstiger!

Web-Site:
die-neue-sprechblase.at
Die Sprechblase - Das offizielle Diskussionsforum

User Tag List

Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2015
    Beiträge
    168
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Zustandsbewertungen damals und heute

    Beim durchstöbern alter Micky Waue Auktionskataloge ist mir aufgefallen, wie sehr sich die Zustandsbewertungen
    doch verändert haben im laufe der Jahre.
    Hier mal Beispiele aus Katalogen von 1994 und 1995. Es handelt sich um Raraitäten und relativ teure Hefte.


    • Heft ist an der Falz unten bis zur Klammer eingerissen.....Zustand 1
    • 3cm langer Riss im Cover......Zustand 1-
    • unterer Heftrücken minimal "angenagt".....Zustand 1


    Selbst Hefte die geringe Klebespuren oder leicht restauriert (nachcoloriert) wurden als Zustand 1 bewertet.

    Kein Wunder sind viele Altsammler davon überzeugt, das sich Ihre Hefte in top Zuständen befinden, obwohl diese diverse
    Mängel aufweisen.

  2. #2
    Mitglied Avatar von Pickie
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Public Transport
    Beiträge
    3.282
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von forevercomic Beitrag anzeigen
    Kein Wunder sind viele Altsammler davon überzeugt, das sich Ihre Hefte in top Zuständen befinden, obwohl diese diverse
    Mängel aufweisen.
    Sind wohl nicht mehr aktive Sammler. Da bleibt alles so wie "damals" (beim - technischen - Fehlkauf).

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Nicht am Ponyhof
    Beiträge
    6.476
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Die meisten altehrwürdigen Sammler sind ja auch nicht mehr im taufrischen, sondern im angenagten Zustand. Da rieselt, knirscht und knackt es. Da ist dann so ein zerfleddertes Schundheft aus den Fünfzigern immer noch der heilige Gral im Zustand 1. Obwohl er eher gehen Z2 - Z3 tendiert. Modrig, zerfasert und voller Stockflecken. Das Heft natürlich. In ein bis zwei Jahrzehnten ist der Markt überschwemmt oder das Altpapier landet dort, wo es hingehört.

  4. #4
    Mitglied Avatar von Pickie
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Public Transport
    Beiträge
    3.282
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Was mischst Du Dich hier überhaupt ein? Von Graden keine Ahnung, der Huxley.


  5. #5
    Mitglied Avatar von Pickie
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Public Transport
    Beiträge
    3.282
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Um noch mal aufs Thema zurückzukommen:

    Es ist aber auch nicht jedem vergönnt, vergleichen zu können. Die besten ungelesenen Hefte dürften von den entsprechenden Händlern direkt den Zustandssammlern angeboten werden. Man kann ein sehr gutes Heft in der Tat solange für "top" halten, wie man nicht eins dieser surreal neuwertigen mal gesehen hat.

    Bin selbst übrigens kein Zustandssammler, sondern entscheide von Fall zu Fall (meine aktive Phase geht sowieso zu Ende).

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •