Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1
    Junior Mitglied Avatar von Black Alice
    Registriert seit
    09.2018
    Beiträge
    10

    Question Preispolitik ?

    Ja hallo was haltet ihr von der preis Poletik es gib ja Manga von 6,95 EUR bis 28 EUR wo ist bei Euch die Grenze ich persönlich, finde schon 7,95 viel also für mich Max 7 EUR es lässt sich auch besser rechnen. Xd Aber ganz ehrlich 28 EUR ist schon viel wo soll das den enden ich wäre ja auch dafür, dass man recycletes Papier nimmt und dafür den Preis senkt halt wie in Japan

  2. #2
    Mitglied Avatar von Dekaranger
    Registriert seit
    03.2016
    Ort
    Lincoln Park Santa Monica
    Beiträge
    11.002
    28€ zahlst du aber auch nur wenn es was spezielles ist, meist ein Hard Cover und/ oder ein besonders dicker Band.
    Finde unsere Preise in Ordnung. Will aber kein billigeres Papier, nur um es billig zu halten. Zum Teil gehe ich aber davon aus, dass wir bereits recycltes Papier haben in den Bänden.
    Tokusō Sentai Dekarenjā - Investigation Squadron Detective Ranger - S.W.A.T. Mode

  3. #3
    Ich finde 7€ als Preis auch ganz in Ordnung. Nur gibt es mittlerweile so viele Serien, die 10€ kosten (meist weil Großformat), dass ich schon fast hoffe, dass der Preis von denen irgendwann runter geht.


  4. #4
    Mitglied Avatar von Sujen
    Registriert seit
    05.2012
    Beiträge
    12.622
    Blog-Einträge
    98
    Zum Thema Preis Politik:

    Mir sind hochwertiges Papier und guter Druck sehr wichtig. Persönlich mag ich auch Großformat und Hardcover sowie Coververedelungen wie Spotlack. Dafür bin ich bereit, mehr zu zahlen.

    Was mich stört ist, dass zunehmend Manga in normaler Standardgröße ohne Besonderheiten wie Veredelungen etc. dafür jedoch viel zu oft mit einer deutlich geringeren Seitenzahl €7,00 - €7,50 kosten. Bei EMA z.B. kostet jeder BL Manga €7,50, und diesen Preis ist mir davon kaum einer wert.
    Meine Mangawünsche:

    Jormungand - Lucky Dog Blast



  5. #5
    Mitglied Avatar von Mia
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    18.750
    Blog-Einträge
    118
    Dein Startpreis ist so nicht richtig, da es immer noch Manga für 5.99 gibt, auch wenn die nicht so viel sind und nur bei Carlsen. Für 6.50 gibts genauso welche bei verschiedenen Verlagen auch wenn die schon alle mit der Zeit abnahmen.
    Ja das ist nicht so toll alles mit den Steigerungen...gerade wo ja heutzutage auch mehr dünnere Bände gibt, wünscht man sich doch für diese doch wenigstens anderes mal 'endlich' behandelt werden wo man für mehr ja auch häufiger draufzahlen darf und es auch so vom Prinzip her einfach nicht sein sollte.

    Wenns um das Papier geht macht das nicht so viel vom Preis aus wie du denkst. Sind eher andere Kosten die da mehr ausmachen weswegen es immer mehr nach oben ging.

    Umweltpapier ist in den meisten drin, erkennst einfach daran, dass die meisten Mangapapiere nicht so komplett hell/weiß sind. (Und es verfärbt sich auch schneller so von Licht u.a....) TP ist da die Ausnahme.

    Komplett und nur so aus besseren Quellen hat den Infos (bes. Zeichen) nach aber nur Carlsen und Altra.

    *
    Beim Preis muss man schon immer noch mit beachten was man dafür kriegt, also evtl Aussattung (die diesen eher dann hochtreibt) und ob es mehr als ein Band ist (bzw die Dicke) was ja auch teils vorkommt und dann scheint es nur teurer zu sein ist aber eigentlich günstiger.

    Die Preise in Japan sind weniger weil dort manches andere eben wegfällt, das bei anderen Ländern halt immer dazu kommt...die Qualität bei den Bänden ist trotzdem schon bei den normalen (gerade vom Druck) her besser als bei uns. Noch billiger sind da nur die Magazine und die haben hingegen keinen schönen Druck und auch kein tolles Papier.


    Zitat Zitat von Sujen Beitrag anzeigen
    Coververedelungen wie Spotlack. Dafür bin ich bereit, mehr zu zahlen.
    Viele davon kosten aber garnicht soviel wie mans vielleicht gerne mal hinstellt...sieht man auch gut daran, dass Kaze selbst bei 6.50 Titeln und ohne Ankündigung wie sie Lust haben das machen.
    Sie alleine können aber einen dünneren Band halt auch nicht ausgleichen (genauso wie es eine Farbseite nicht tut), gerade wenn der Preis am Ende dann noch höher ist.


    Zitat Zitat von Sujen Beitrag anzeigen

    und guter Druck sehr wichtig.
    Leider hat dieser ja schon immer mehr nachgelassen, da es auch schon bei nahezu allen Verlagen mehr Mängel in dem Punkt gibt gerade innen. (Flecken in Schwarz, verschmiertes...oder schon immer ein Problem bei uns auch: schwankende Farbstärke...usw)
    Aber natürlich auch genauso außen die Sache mit mehr verschobenen Buchrücken oder angerissenen Ecken etc.

    Sowas sollte finde ich nun wirklich nicht sein, gerade weil man mit den Preisen immer mehr nach oben ging.

    Ich meine wenn ein Band nur 1 Euro kosten würde (was ja eh nie so war) dann könnte ja keiner groß sich wirklich beschweren, bei höheren Preisen sieht es halt nun mal anders aus.
    Geändert von Mia (16.09.2018 um 17:56 Uhr)

  6. #6
    Mitglied Avatar von Aya-tan
    Registriert seit
    09.2000
    Ort
    Losau/Kulmbach
    Beiträge
    28.209
    Zitat Zitat von Mia
    Ja das ist nicht so toll alles mit den Steigerungen...gerade wo ja heutzutage auch mehr dünnere Bände gibt, wünscht man sich doch für diese doch wenigstens anderes mal 'endlich' behandelt werden wo man für mehr ja auch häufiger draufzahlen darf und es auch so vom Prinzip her einfach nicht sein sollte.
    Du und dein Jammern bezüglich dünnerer Bände. Wer sagt dir denn, dass sie wirklich weniger in der Produktion kosten? Du schreibst ja selbst, dass der Papierpreis eher eine untergeordnete Rolle spielt und gar nicht soviel ausmacht. Das Problem wird hier eher in den Papierbögen liegen. Da es ein Mehraufwand ist vom Standard abzuweichen und das wird auch in beide Richtungen gehen. Deshalb kann man ohne Einblicke in die Kalkulation auch nicht behaupten, dass weniger Seiten automatisch weniger kosten.


    Zitat Zitat von Black Alice
    Aber ganz ehrlich 28 EUR ist schon viel wo soll das den enden ich wäre ja auch dafür, dass man recycletes Papier nimmt und dafür den Preis senkt halt wie in Japan
    Erst einmal solltest du dich schon informieren, um was für Ausgaben es sich hierbei handelt. Zweitens gibt es in Japan auch teure Luxusausgaben. Drittens liegt der niedrigere Preis in Japan gänzlich woanders. Es fallen keine Lizenzkosten an, auch keine für Übersetzung und dann ist eine Standardauflage eines Mangas dort um ein vielfaches höher als hier. Auch hat jedes andere Land seine eigene Konditionen, d.h. in manchen Ländern ist die Produktion teurer als in anderen. In Italien ist es nicht selten, dass Mangas eine UVP von 4,50€ haben, in Frankreich hat man hingegen eher unsere Preise. In den USA kann ein normaler Manga schon mal 13$ aufwärts kosten.

    Mangawünsche:
    7 Seeds/ Aku no Kyouten/ All Out!!/ Amatsuki/ Dendrobates/ Dolls/ Gold/ Husk of Eden/ Ichi/ Ilegenes/ Jojo's Bizarre Adventures/ Juuza Engi/ Kami no Shizuku/ Kitchen Palette/ Kurosagi Shitai Takuhaibin/ Lucky Dog 1 Blast/ Mother Keeper/ MPD Psycho/ Musashi #9/ Ouroboros/ Sengoku Blood/ Shikeisyu 042/ Shimauma/ Shounen Mahoushi/ Silver/ Taimashin: The Red Spider Exorcist/ The Embalmer/ Toxic

  7. #7
    Mitglied Avatar von Mia
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    18.750
    Blog-Einträge
    118
    Zitat Zitat von Aya-tan Beitrag anzeigen
    Du und dein Jammern bezüglich dünnerer Bände. Wer sagt dir denn, dass sie wirklich weniger in der Produktion kosten? Du schreibst ja selbst, dass der Papierpreis eher eine untergeordnete Rolle spielt und gar nicht soviel ausmacht. Das Problem wird hier eher in den Papierbögen liegen. Da es ein Mehraufwand ist vom Standard abzuweichen und das wird auch in beide Richtungen gehen. Deshalb kann man ohne Einblicke in die Kalkulation auch nicht behaupten, dass weniger Seiten automatisch weniger kosten.
    Du und dein ständiges dagegenreden (aka abwerten und als jammern abstempeln etc) + schönreden bei solch einer anderer Meinung (außerdem war es auch nie nur ich, die das mit den dünnen Bänden schrieb und bemängelt).

    Ich sprach auch garnicht von Papiersache bei der Produktion in dem Punkt, es ändert aber nichts daran, dass es in anderen Bereichen klar weniger Arbeit macht, beim Übersetzen usw. wodurch das locker ausgeglichen wird. Und gerade weil wir keine Einblicke in einige Punkten haben nutzt man es einach aus und kommt mit Ausreden daher etc.

    Und es ist einfach Fakt, dass man weniger Lesezeit hat und weniger für das selbe Geld kriegt (= versteckte Preiserhöhung), und darauf kommt es an, das gehört bebachtet und fertig.

    Das mit den Papierbögen usw habe ich schon anderweitig gehört ja, ändert für mich aber nichts an der Sache, dann müssten da halt mal andere gerechtere Regeln gefunden werden um es nicht immer auf die Kunden abzuwälzen (was schon immer der bequemste Weg war), ganz einfach....genau dass ist der Fehler bei unseren System in so vielen Bereichen.

    Weniger muss auch weniger kosten, ganz einfach. Daran gibst für mich auch ansich nichts zu diskutieren. (Zumal man sich da meist eh nur im Kreise dreht...)

    - Und da es eine nötige Kritik ist wirds auch weiterhin überall erwähnt wo ichs für nötig halte...und im Zusammenhang einer Preisdiskusion gehört es halt nun mal dazu.
    Geändert von Mia (16.09.2018 um 19:36 Uhr) Grund: xd

  8. #8
    Mitglied Avatar von Aya-tan
    Registriert seit
    09.2000
    Ort
    Losau/Kulmbach
    Beiträge
    28.209
    Zitat Zitat von Mia
    Ich sprach auch garnicht von Papiersache bei der Produktion in dem Punkt, es ändert aber nichts daran, dass es in anderen Bereichen klar weniger Arbeit macht, beim Übersetzen usw. wodurch das locker ausgeglichen wird. Und gerade weil wir keine Einblicke in einige Punkten haben nutzt man es einach aus und kommt mit Ausreden daher etc.
    Was ist, wenn diese Ersparnisse von den zusätzlichen Kosten wieder aufgefressen wird? Schon einmal daran gedacht? Wahrscheinlich nicht. Das hat auch nichts mit Schönreden zutun, sondern mit dem Wissen, wie eine Kalkulation im Allgemeinen aussieht. Im Grunde macht es nur beim Übersetzen deutlich weniger Arbeit (aber bei Titeln mit wenig Text wird auch nicht zwangsläufig geschrien, dass es ja billiger sein müsste) und wahrscheinlich noch beim Lettering, aber auch hier wissen wir nicht, wie signifikant das preislich ist. In welchen weiteren Bereichen sollen denn noch weniger Kosten anfallen? Lizenzkosten sind nicht am Umfang der Bände gekoppelt und das dürfte noch ein größerer Kostenpunkt sein.

    Weniger muss auch weniger kosten, ganz einfach.
    Jein. In vielen Bereichen würde ich dir Recht geben. Aber hier fallen wiederum mehrere Punkte zusammen.

    Hier ist mal eine Beispielkalkulation eines Buches von einem Verlag (ist aber kein lizenziertes Werk, aber man kann sich dennoch ein gutes Bild machen):
    https://www.mairisch.de/2013/11/06/w...il-7-finanzen/

    Mangawünsche:
    7 Seeds/ Aku no Kyouten/ All Out!!/ Amatsuki/ Dendrobates/ Dolls/ Gold/ Husk of Eden/ Ichi/ Ilegenes/ Jojo's Bizarre Adventures/ Juuza Engi/ Kami no Shizuku/ Kitchen Palette/ Kurosagi Shitai Takuhaibin/ Lucky Dog 1 Blast/ Mother Keeper/ MPD Psycho/ Musashi #9/ Ouroboros/ Sengoku Blood/ Shikeisyu 042/ Shimauma/ Shounen Mahoushi/ Silver/ Taimashin: The Red Spider Exorcist/ The Embalmer/ Toxic

  9. #9
    Wenn man so bedenkt, das Manga im Durchschnitt damals 5€ gekostet haben...hach das waren Zeiten xD
    Ich kann mich sogar noch daran erinnern wie das Gemecker gross war, als bei Magister Negi Magi der Preis kurz hintereinander zwei mal angehoben wurde *lach*
    Ja tat weh aber man gewöhnt sich dran. Es ist halt so, das alles teurer wird und ich sehe Manga immernoch als eine Art Nische die einen so oder so mehr kostet, einfach weil es eine kleinere Zielgruppe anspricht (auch wenn es ja mittlerweile ZIEMLICH viel geworden ist im Vergleich zu damals).

    Über Dicke oder Farbseiten mach ich mir ehrlich gesagt keine Gedanken.Wozu auch? Es ändert ja nichts, dadurch wird nichts billiger oder dergleichen.
    Klar freut man sich, wenn man billiger weg kommt aber wenn mich ein Titel WIRKLICH interessiert, dann kauf ich ihn auch.Ganz gleich ob er nun "nur" 6,50€ kostet oder im Grossformat 10€ (oder ggf mehr z.B weils ein Sammelband ist, sonderedition etc).
    Und das ist für mich ein kleiner positiver Effekt!
    Während man damals als die Preise noch niedriger waren, dazu tendierte, alles zu kaufen was einen auch nur annähernd juckte überlegt man heute genauer was man denn WIRKLICH will, was man unbedingt weiter lesen und unterstützen muss.
    Ich z.B hätte damals einige Reihen wohl einfach weiter gekauft, schlicht weg das ich sie komplett habe, jetzt hingegen brech ich einfach skrupelos ab wenn ich das Gefühl habe, das mich das ganze nicht so sehr fesselt oder interessiert.

    Wenn man es also ganz genau nimmt, bin ich der Ansicht, wenn man sich über einen Preis beschwert a lá "Ist zu teuer weil er so dünn ist, weil er keine Farbseite hat etc etc" dann ist das Werk selbst einem schlicht weg nicht wichtig genug. Es gibt Manga, da würde ich gut und gerne sogar das doppelte bezahlen, einfach weil ich sie so gut finde und das ohne gross zu überlegen!

    Und im Grunde können wir uns mit unseren Preisen nicht beschweren, das wird mir deutlich vor Augen geführt, wenn ich mich auf dem englischsprachigen Markt umsehe (und auch seid kurzem da ebenso kaufe). Wie Aya schon sagte, durchaus normal, das ein ganz normaler Band mal 13$ kostet. Das ist ja dann doch noch mal ne Latte mehr als bei uns und trotzdem greif ich da auch zu wenn ich denke, das es sich lohnt und ich es haben will.




    Zitat Zitat von Mia Beitrag anzeigen

    Ich meine wenn ein Band nur 1 Euro kosten würde (was ja eh nie so war) dann könnte ja keiner groß sich wirklich beschweren, bei höheren Preisen sieht es halt nun mal anders aus.
    Wetten, das es dennoch Beschwerden geben würde? Die gibt es nämlich IMMER


  10. #10
    Mitglied Avatar von CC-Oversight
    Registriert seit
    05.2017
    Beiträge
    613
    Blog-Einträge
    6

    Preispolitik

    Natürlich ärgert der Preis ab und zu - ist jedoch im Wesentlichen gerechtferzigt und kommt uns im Auslandsvergleich meist günstiger. Wenn mir ein Band jedoch zu teuer ist, verzichte ich auch lieber auf den Kauf (oder entscheide - leider - auf Grund von Extras). Letzteres möchte ich mir abgewöhnen. In Sachen Preispolitik erachte ich unsere Verläge alle als recht human [Egmont bei Zeiten ausgenommen].
    http://comicforum.de/entry.php?2512-Warum-ich-Manga-als-p%E4dagogisch-erachte
    Manga sind für Kinder! Oder? | Pädagogisch wertvolle, japanische Comicbücher


  11. #11
    Mitglied Avatar von Aya-tan
    Registriert seit
    09.2000
    Ort
    Losau/Kulmbach
    Beiträge
    28.209
    Zitat Zitat von ayu_angel
    Wenn man es also ganz genau nimmt, bin ich der Ansicht, wenn man sich über einen Preis beschwert a lá "Ist zu teuer weil er so dünn ist, weil er keine Farbseite hat etc etc" dann ist das Werk selbst einem schlicht weg nicht wichtig genug.
    Die Preise sind bei uns gerechtfertigt und wie schon gesagt, keiner kennt von uns die genauen Kosten. In so einer Kalkulation fließen ja unterschiedliche Faktoren ein und die können sich von Werk zu Werk zudem noch unterscheiden. Der eine Titel hat zwar weniger Seiten, dafür mehr Text, während ein anderer Titel mehr Seiten hat, doch viel weniger Text. Lizenzkosten sind auch für jeden Titel verschieden. Da denken Leute wie Mia zu einfach gestrickt.
    Das mit der Farbseite sehe ich ein wenig anders. Denn gerade wenn mir ein Titel wichtig, möchte ich ihn schon wie in der Originalausgabe haben. Allerdings streicht ja nur EMA öfters die Farbseiten. Wenn es da eine US-Version gibt, überlege ich mir das bei diversen Titeln durchaus eher da zuzugreifen.

    Wetten, das es dennoch Beschwerden geben würde? Die gibt es nämlich IMMER
    Natürlich würden sich die Leute beschweren. Schlichtweg weil die Qualität dann unter aller Sau ist, denn für 1€ bekommt man nichts ordentliches. Sind ja dann eher Wegwerfprodukte als Sammlerobjekte, am besten noch per Google übersetzt, weil ein Übersetzer für so einen Preis wohl kaum arbeiten wird.

    Mangawünsche:
    7 Seeds/ Aku no Kyouten/ All Out!!/ Amatsuki/ Dendrobates/ Dolls/ Gold/ Husk of Eden/ Ichi/ Ilegenes/ Jojo's Bizarre Adventures/ Juuza Engi/ Kami no Shizuku/ Kitchen Palette/ Kurosagi Shitai Takuhaibin/ Lucky Dog 1 Blast/ Mother Keeper/ MPD Psycho/ Musashi #9/ Ouroboros/ Sengoku Blood/ Shikeisyu 042/ Shimauma/ Shounen Mahoushi/ Silver/ Taimashin: The Red Spider Exorcist/ The Embalmer/ Toxic

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •