Seite 33 von 35 ErsteErste ... 23242526272829303132333435 LetzteLetzte
Ergebnis 801 bis 825 von 868
  1. #801
    Dir auch einen schönen Nikolaustag, Neyl. Und natürlich auch an alle Anderen.

    Scheibenhonig, da habt Ihr ja echt noch viel Glück gehabt, Neyl.
    Unsere Vollkommenheit besteht zum großen Teil darin, dass wir einander in unseren Unvollkommenheiten ertragen.

    Franz von Sales

  2. #802
    Zitat Zitat von Neyl Beitrag anzeigen
    So viel Pessimismus hier"

    Euch einen schönen Nikolaustag♡
    Wir haben gestern Abend schon gefeiert.

    Montag auf Dienstag Nacht mussten wir aus der Wohnung flüchten, weil der Ofen die komplette Wohnung verqualmt hat. Zumindest funktioniert der Feuermelder in dieser Bruchbude""""
    Du bist hier ja auch Mod. Hmm, ich rieche einen kausalen Zusammenhang.

    Dir auch einen schönen Nikolaustag. Und dem Rest der Bande natürlich auch.

    Ein Glück, dass wenigstens die Feuermelder gut funktionieren, im offensichtlichen Gegensatz zum Ofen. Aber gut, dass es nochmal so glimpflich ausgegangen ist, auch wenn es so dann wohl ne kurze Nacht war.

  3. #803
    Zitat Zitat von RyuDragon Beitrag anzeigen
    Pornoecke? Ich bitte Dich, da habe ich auf Arte im Nachmittagsprogramm heftigeres gesehen als das was hier angeführt wird.
    Aber, was auf Arte gezeigt wird ist doch Kunst

    Zitat Zitat von Neyl Beitrag anzeigen
    Montag auf Dienstag Nacht mussten wir aus der Wohnung flüchten, weil der Ofen die komplette Wohnung verqualmt hat. Zumindest funktioniert der Feuermelder in dieser Bruchbude""""
    Sind die Plätzchen angebrannt?
    Hauptsache, euch ist nichts passiert, und gut, dass ihr es rechtzeitig mitbekommen habt.
    Riecht es immer noch arg nach Qualm? Das kann ja doch recht lange dauern, bis der Geruch verfliegt...

  4. #804
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2017
    Beiträge
    341
    Ich fühle mich wie leer gebrannt,ehrlich gesagt

  5. #805
    Zitat Zitat von Black Sheep Beitrag anzeigen
    Aber, was auf Arte gezeigt wird ist doch Kunst

    Sind die Plätzchen angebrannt?
    Hauptsache, euch ist nichts passiert, und gut, dass ihr es rechtzeitig mitbekommen habt.
    Riecht es immer noch arg nach Qualm? Das kann ja doch recht lange dauern, bis der Geruch verfliegt...
    Ähmm... Ja, vielleicht, aber halt hin und wieder auch mal die Kunst der nackten Tatsachen, gerne auch Nachmittags.

    Ich glaube eher, das war auf einen Heizofen bezogen. Kann mir zumindest nicht vorstellen, dass Neyl mitten in der Nacht gebacken hat.

  6. #806
    Heute den Schock des Monats erlitten Hatte mit meinem Vater telefoniert und dann fing plötzlich meine Mutter im Hintergrund an in Panik zu geraten, wegen der Katze. Meine Mutter dachte, mit der Katze gehts zu Ende, weil die Katze plötzlich von der Sessellehne in den Schoß meiner Mutter rutschte und anfing zu krampfen Stuhl und Urin gingen auch ab. Katze ist ja auch schon 17 Jahre alt.
    Habe dann erst mal aufgelegt und selbst ne Runde heulen müssen Dann riefen meine Eltern wieder an und meinten, dass es der Katze wieder besser geht. Sie haben den Tierarzt angerufen und der meinte, es sei ein epileptischer Anfall gewesen. Das hatte die Katze schon mal. Ist aber schon ein paar Jahre her.
    Morgen sollen sie zum Arzt in die Praxis. Mal schauen was da rauskommt... Könnte vielleicht auch am Kortison liegen, was sie einnehmen muss oder es ist was anderes. Schei* Tag...

  7. #807
    Junior Mitglied Avatar von Wicht IG
    Registriert seit
    11.2018
    Ort
    Manga-Exil
    Beiträge
    18
    Hey Black Sheep.
    Ich bin erst seit kurzem hier im Club.
    Um mich etwas zu orientieren und meine Fragen an der richtigen Stelle zu platzieren habe ich also hin und wieder die Neuigkeiten verfolgt. Ich schaue nun regelmäßig mal hier rein, um zu erfahren was aus der Katze mit dem Mandelproblem wurde. Aber der User mit dem Walking Dead Bösewicht Avatar hat sich nicht mehr gemeldet, wie es aussieht.
    Und nun lese ich Deinen Post. Ich habe auch einen Kater. Bald 19 Jahre. Hustet hin und wieder und bekommt morgens heißen Kamillentee vor seine Hütte gesetzt. Tücher über Hütte und Kochtopf und dampfen lassen. Ihm gefällts.
    Wir hatten drei Katzen. 2 aus dem Tierheim und eine als Findelkind vom Baum geholt.
    Unseren schwarzen Kater Bully ( er konnte Silberkugeln apportieren) fand ich auch im Alter von 5 Jahren zuckend auf dem Boden. Eingenässt. Dann war ein paar Tage Ruhe. Dann wieder ein Anfall. Zum Arzt und später in die Klinik. Keiner wusste was genaues. Ich frage mich manchmal, was ein Normalverdiener machen soll, um die Tierärzte zu bezahlen. Ein Spezialist diagnostizierte dann einen Tumor.

    Ich will Dich nicht runterziehen Sheep. Aber bei uns schien damals auch alles wieder ok. Behaltet das Tier im Auge.
    Unser Kater bekam mal oben auf dem Kletterbaum einen seiner ersten Anfälle. Ich hatte es gerade noch mitbekommen.
    Ich will sicher nicht den Teufel an die Wand malen, aber meine Erfahrung: Behaltet das Tier im Auge.
    Dass eure Katze das vor längerer Zeit mal hatte und dann erst mal nicht mehr, das ist aber ein Lichtblick .
    Drück Euch die Daumen.

  8. #808
    Mitglied Avatar von Angel of Death
    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    5.206
    Guten Abend ihr Lieben.

    Ich war am Sonntag mit meinem Möpi beim Tierarzt und tatsache, es war der Hals.
    Aufgrund seines Herzklappenfehlers hat er ja Wasser in der Lunge und dadurch ist er wohl anfällig für Infektionen. Nun ist es aber so, dass mein Kater sich in den letzten Tagen ziemlich verändert hat und ihm wurde am Dienstag Blut abgenommen. Die Werte sind alle in Ordnung bis auf einer und dieser musste ihn einer Extra-Untersuchung genauer analysiert werden, ich warte da derzeit auf das Ergebnis. Leider hat die Tierärztin einen Verdacht geäußert und wenn sich dieser erhärtet kann man da nichts machen.
    Leider heißt es dann, dass ich von ihm Abschied nehmen muss. Ich bin seit Tagen ziemlich fertig und nun noch schlimmer dran, nur am heulen. Ich weiß, dass er bereits 16 1/2 Jahre ist und das nen stolzes Alter ist aber dennoch ist es hart, auch wenn das manche nicht verstehen so ist er für mich wie ein Kind, er gehört zur Familie (auch wenn die nur aus mir und ihm besteht).

    @Sheep
    Ich kann deine Gefühle gerade sehr gut nachvollziehen und hoffe das beste, meine Daumen sind ganz fest gedrückt.

    @Wicht IG
    Das ist ein stolzes Alter für eine Katze, was sagt denn der Tierarzt zum Husten?
    Das Finanzielle ist auch so eine Sache, ich bin z. B. ALGII-Bezieher und habe daher das Geld noch weniger locker als ein Normalverdiener aber ich kann mit meinen Tierärzten (sind 2 bzw. 3 in der Praxis) reden und sie haben da vollstes Verständnis. Ich zahle die Rechnungen derzeit in Raten, was anders bleibt mir bei der derzeitigen Summe ja auch nicht übrig.
    Ich bin sehr froh über die Praxis bzw. ihre ganzen Mitarbeiter, sie sind alle sehr nett, entgegenkommend und handeln ganz zum Wohle des Tieres.
    Über alles hat der Mensch Gewalt, nur nicht über sein Herz.

    Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.

    Menschen sind Monster, mit Monsterfüllung und Monsterguss überzogen.

    Normalität ist eine Illusion. Was für die Spinne normal ist, ist für die Fliege das Chaos.







  9. #809
    Zitat Zitat von Black Sheep Beitrag anzeigen
    Heute den Schock des Monats erlitten Hatte mit meinem Vater telefoniert und dann fing plötzlich meine Mutter im Hintergrund an in Panik zu geraten, wegen der Katze. Meine Mutter dachte, mit der Katze gehts zu Ende, weil die Katze plötzlich von der Sessellehne in den Schoß meiner Mutter rutschte und anfing zu krampfen Stuhl und Urin gingen auch ab. Katze ist ja auch schon 17 Jahre alt.
    Habe dann erst mal aufgelegt und selbst ne Runde heulen müssen Dann riefen meine Eltern wieder an und meinten, dass es der Katze wieder besser geht. Sie haben den Tierarzt angerufen und der meinte, es sei ein epileptischer Anfall gewesen. Das hatte die Katze schon mal. Ist aber schon ein paar Jahre her.
    Morgen sollen sie zum Arzt in die Praxis. Mal schauen was da rauskommt... Könnte vielleicht auch am Kortison liegen, was sie einnehmen muss oder es ist was anderes. Schei* Tag...
    Oh nein, das ist ja wirklich ein Schei*tag gewesen, und ich kann sehr gut verstehen, wie schlecht Du dich da gefühlt hast, ist ja auch (gefühlt) noch nicht so lange her, das ich unsere letzte Katze einschläfern lassen musste... und leider zu spät. Ich hoffe einfach mal, dass die Tatsache, dass die Katze sich dann von selbst erholt hat ein gutes Zeichen ist und dass der Tierarzt dann bei der Untersuchung rausfindet woran es lag und was man da tun kann damit sich das nicht wiederholt. Ich hoffe das Beste.

    Zitat Zitat von Angel of Death Beitrag anzeigen
    Guten Abend ihr Lieben.

    Ich war am Sonntag mit meinem Möpi beim Tierarzt und tatsache, es war der Hals.
    Aufgrund seines Herzklappenfehlers hat er ja Wasser in der Lunge und dadurch ist er wohl anfällig für Infektionen. Nun ist es aber so, dass mein Kater sich in den letzten Tagen ziemlich verändert hat und ihm wurde am Dienstag Blut abgenommen. Die Werte sind alle in Ordnung bis auf einer und dieser musste ihn einer Extra-Untersuchung genauer analysiert werden, ich warte da derzeit auf das Ergebnis. Leider hat die Tierärztin einen Verdacht geäußert und wenn sich dieser erhärtet kann man da nichts machen.
    Leider heißt es dann, dass ich von ihm Abschied nehmen muss. Ich bin seit Tagen ziemlich fertig und nun noch schlimmer dran, nur am heulen. Ich weiß, dass er bereits 16 1/2 Jahre ist und das nen stolzes Alter ist aber dennoch ist es hart, auch wenn das manche nicht verstehen so ist er für mich wie ein Kind, er gehört zur Familie (auch wenn die nur aus mir und ihm besteht).

    @Sheep
    Ich kann deine Gefühle gerade sehr gut nachvollziehen und hoffe das beste, meine Daumen sind ganz fest gedrückt.

    @Wicht IG
    Das ist ein stolzes Alter für eine Katze, was sagt denn der Tierarzt zum Husten?
    Das Finanzielle ist auch so eine Sache, ich bin z. B. ALGII-Bezieher und habe daher das Geld noch weniger locker als ein Normalverdiener aber ich kann mit meinen Tierärzten (sind 2 bzw. 3 in der Praxis) reden und sie haben da vollstes Verständnis. Ich zahle die Rechnungen derzeit in Raten, was anders bleibt mir bei der derzeitigen Summe ja auch nicht übrig.
    Ich bin sehr froh über die Praxis bzw. ihre ganzen Mitarbeiter, sie sind alle sehr nett, entgegenkommend und handeln ganz zum Wohle des Tieres.
    Es tut mir sehr leid das zu hören, und ich kann verstehen, dass Du da richtig fertig bist. Es bleibt ja die Hoffnung, dass sich der Verdacht nicht bestätigt. Ich drücke einfach mal die Daumen, dass dem so ist, und dass man wegen dem Hals dann was machen kann und wünsche alles Gute.

  10. #810
    Hallo Wicht IG und Willkommen im Spam
    Vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast ein paar Zeilen zu schreiben. Ich bin immer dankbar, wenn jemand eigene Erfahrungen mit seinen Katzen teilt. Hin und wieder ist doch ein guter Hinweis dabei, der bei der Diagnosesuche, der Haltung von Katzen usw. weiter helfen könnte.

    @Angel
    Oh je, das klingt ja auch nicht gerade gut, was du gerade mit deinem Kater durchmachen musst... Ich drücke auch dir die Daumen, dass es doch noch ein gutes Ende nimmt.


    Meinen Eltern habe ich verdeutlicht, dass sie morgen auf jeden Fall mal Blut abnehmen lassen müssen. Da kommen sie nicht mehr drumrum. Bis jetzt haben es meine Eltern und der Tierarzt vermieden, weil die Katze extreme Panik beim Tierarzt und vor allem vor Untersuchungen hat. Wahrscheinlich muss man ihr mal eine Beruhigungsspritze geben oder eine Kurznarkose. Anders geht es wohl nicht. Narkose ist nur so eine Sache... da hat sie schon mal vor vier Jahren eine erhalten (Zahn musste gezogen werden) und hätte es fast nicht überlebt.
    Ich glaube, dass der Tierarzt auch so denkt und die Katze morgen auf den Kopf stellen will. Er hat nicht umsonst am Telefon gesagt, dass die Katze nüchtern sein muss. Sie bekommt heute Abend nix zu fressen und morgen früh auch nicht.

  11. #811
    Zitat Zitat von Black Sheep Beitrag anzeigen
    Heute den Schock des Monats erlitten Hatte mit meinem Vater telefoniert und dann fing plötzlich meine Mutter im Hintergrund an in Panik zu geraten, wegen der Katze. Meine Mutter dachte, mit der Katze gehts zu Ende, weil die Katze plötzlich von der Sessellehne in den Schoß meiner Mutter rutschte und anfing zu krampfen Stuhl und Urin gingen auch ab. Katze ist ja auch schon 17 Jahre alt.
    Habe dann erst mal aufgelegt und selbst ne Runde heulen müssen Dann riefen meine Eltern wieder an und meinten, dass es der Katze wieder besser geht. Sie haben den Tierarzt angerufen und der meinte, es sei ein epileptischer Anfall gewesen. Das hatte die Katze schon mal. Ist aber schon ein paar Jahre her.
    Morgen sollen sie zum Arzt in die Praxis. Mal schauen was da rauskommt... Könnte vielleicht auch am Kortison liegen, was sie einnehmen muss oder es ist was anderes. Schei* Tag...
    Oh Sheepy, das tut mir so leid. Hoffentlich gehts der Katze bald wieder gut. Kann mir vorstellen, dass die Nervenkrise Deiner Mutter und die Sorge um ihre Katze Dir an die Nerven gegangen sind. Ich drück mal ganz fest beide Daumen, dass es der Katze bald wieder gut geht.
    Unsere Vollkommenheit besteht zum großen Teil darin, dass wir einander in unseren Unvollkommenheiten ertragen.

    Franz von Sales

  12. #812
    Oh Angel, nein, Du Ärmste! Ich verstehe Dich. Gerade, wenn man allein ist, ist so ein Tier ein richtiger Familienersatz. Ich hoffe, dass es nicht zum Schlimmsten kommt und Dein Kater bald wieder gesund ist.

    Und wenn nicht, so kann Dich vielleicht ein neuer Kater / eine neue Katze trösten. Aber erst mal hoffe ich, dass alles gut ausgeht für Deinen vertrauten und geliebten Kater.
    Unsere Vollkommenheit besteht zum großen Teil darin, dass wir einander in unseren Unvollkommenheiten ertragen.

    Franz von Sales

  13. #813
    Mitglied Avatar von Anti
    Registriert seit
    10.2011
    Beiträge
    1.494
    Angel of Death und Black Sheep, ich hoffe, bei den tierärztlichen Untersuchungen kommt kein negatives Ergebnis raus. Als ich noch bei meinen Eltern gewohnt hatte, hatten wir eine Hündin, die dann eingeschläfert werden musste. Wir hatten sie zwölf oder dreizehn Jahre. Ich kann mir vorstellen, wie schwer das sein muss.

  14. #814
    Mitglied Avatar von Angel of Death
    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    5.206
    Danke für eure gedrückten Daumen und Gedanken.
    Leider wird mein Kater morgen seinen letzten Weg antreten...Obwohl ich ihn absolut nicht gehen lassen will.
    Über alles hat der Mensch Gewalt, nur nicht über sein Herz.

    Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.

    Menschen sind Monster, mit Monsterfüllung und Monsterguss überzogen.

    Normalität ist eine Illusion. Was für die Spinne normal ist, ist für die Fliege das Chaos.







  15. #815
    Oh nein, Angel! Lass Dich drücken.
    Unsere Vollkommenheit besteht zum großen Teil darin, dass wir einander in unseren Unvollkommenheiten ertragen.

    Franz von Sales

  16. #816
    Zitat Zitat von Angel of Death Beitrag anzeigen
    Danke für eure gedrückten Daumen und Gedanken.
    Leider wird mein Kater morgen seinen letzten Weg antreten...Obwohl ich ihn absolut nicht gehen lassen will.
    Oh nein, man konnte also nichts mehr für den Kleinen tun, was? Tut mir sehr leid das zu hören. Du hast mein Mitgefühl und ich wünsche Dir die Kraft diese schwere Zeit durchzustehen.

  17. #817
    Junior Mitglied Avatar von Wicht IG
    Registriert seit
    11.2018
    Ort
    Manga-Exil
    Beiträge
    18
    Ich wollte einen Bogen um diesen Thread machen. Motto: Das könnte mich eventuell ein wenig runterziehen.
    Aber da ich nun mal ein klein wenig involviert bin in die aktuellen Problme der hiesigen Katzenfreunde konnte ich es nicht lassen und habe hier reingelesen.
    Ich hätte jetzt gerne über meinen Kater gesprochen um Angels Frage zu beantworten (Ihm geht es dem Alter entsprechend und trotz häufigem Schnupfen und gelegentlichem Husten recht gut - manchmal weniger gut) oder an anderer Stelle eine Frage zu Marvels Luke Cage gestellt ( mach ich dann ein ander mal ).
    Aber nun las ich Angels letzten Beitrag.
    Eines mal vorweg: Wer sich aufgefordert fühlt, mir mit so platten Argumenten zu kommen wie : „Ja, Tiere und so weiter, alles klar, aber was ist mit den Menschen, und kann man die Anteilnahme nicht übertreiben, oder mit geistigem Dünnbrei wie : „Katzen oder Hunde sind doch kein Kinderersatz“ ( Ach !!!) - dem entgegne ich schon jetzt :
    Ist mir schon klar Leute. Ich brauche da keine Belehrungen. Also lieber meinen Kommentar nicht weiterlesen. OK? Ist besser für eure Nerven.
    Wer die Kulisse nach einem Bombenattentat auf einem Marktplatz erlebt hat. Die Bilder und Geräusche bzw. wenn die Bilder zeitlupig werden und die Geräusche sich nach und nach einblenden ( Wenn überhaupt) .
    Geschenkt. Wir leben halt in einer Welt voll Scheisse. Ich weiß.
    Wer irgendwann mal eine Freundin oder einen Freund nach dem letzten Heroin-Schuss kalt im Bett vorgefunden hat. Wer Kameraden oder Familienangehörige am Arsch der Welt im Sand krepieren sah bzw. es sich vorstellen musste.
    Oder einen erfrorenen Obdachlosen im Eingangsbereich eines Luxuskaufhauses ( in der Weihnachtszeit womöglich) .....verwahrloste Kinder usw.usw. Dem sag ich : Ich weiß Mann, ich weiß.
    Aber das ist nicht unser Thema hier.
    Ich bin sicher, dass die allermeisten User hier nur ihren Spaß oder Infos haben wollen.
    Ich entspanne mich jedenfalls in den letzten Tagen auf dem Forum hier (bis jetzt) und ich habe beim Durchfliegen der vielen Threads schon einiges erfahren und gelernt. Zum Beispiel scheint das Entenhausener Universum noch unübersichtlicher zu sein als das aktuelle Marveluniversum.
    Aber wenn ich ein paar Zeilen über die Trauer über ein verlorenes Haustier schreibe meldet sich in der Regel immer jemand, der sich übergangen fühlt, der irgendeinen Mist studiert hat und mir mit seinem akademischen, angelesenen Pseudowissen die Welt erklären will. Oder noch übler : Der glaubt, das er weiß wie ich denke und ticke !
    Kann er aber nicht. Jeder hat seine Perspektive, seinen Erfahrungshorizont, seinen Erkenntnisshorizont.

    Und um das, was ich Angel und Sheep mitteilen will nicht durch obige Zeilen zu kontaminieren mach ich einen zweiten Post auf.


    PS: Herzlichen Dank für die nette Begrüßung an die entsprechenden User.

  18. #818
    Junior Mitglied Avatar von Wicht IG
    Registriert seit
    11.2018
    Ort
    Manga-Exil
    Beiträge
    18
    Jetzt habe ich mich überlang ereifert.
    Es ist spät geworden. Ich kann hier unmöglich alles zutexten.
    Warme Worte nutzen Angel gerade eh nur wenig.
    Ich kann nur noch Sheep weiterhin die Daumen drücken.
    Aber ich werde mich in absehbarer Zeit mal melden, um ein wenig Trost zu spenden.
    Und dann erzähl ich Euch, dass ich meinen Kater Bully am Rande eines Waldes beerdigt habe. Dort wo eine Bank steht.
    Mit Blick auf einen kleinen Tempel der einer sehr sympathischen Glaubensgemeinschaft gehört.
    Was ich ihm mit ins Grab legte.
    Und ich erzähle Euch von meiner Katze Trine. Die immer etwas sperrig und unzugänglich war.
    Ich erzähle, warum Trine eingeäschert wurde, wir uns für eine Urne entschieden und sie ihre letzte Ruhestätte noch nicht erreicht hat.
    Und ich werde versuchen, Angels Kummer zu lindern.
    Hey Angel: Keine Ahnung, wann Du das hier liest.
    Momentan ist es hart für Dich.
    Und es wird erst mal nicht besser, denke ich.
    Das ist jetzt halt so. Aber Kopf hoch.

    Bis zum nächsten Mal Katzenfreunde.

  19. #819
    Ach Angel Das tut mir so leid für dich und deinen Kater Ich wünsche dir viel Kraft diese schwere Zeit durchzustehen...


    Bei meiner Katze gibt es eine gute und eine weniger gute Nachricht. Der Tierarztbesuch war wieder ein Drama, aber sie hat es überstanden. Nach dem Tierarzt hatte sie wieder einen Anfall, aber nur einen leichten. Vermutlich der Stress. Es ist tatsächlich Epilepsie. Höchstwahrscheinlich ausgelöst durch das Kortison und das Alter. Das Kortison muss sie einnehmen, weil sie eine Autoimmunerkrankung hat, welche dazu führt, dass die Haare ausfallen und sich an den kahlen Stellen Entzündungen bilden können. Die ersten zwei Jahre bekam sie das Kortison nur sporadisch. Das heißt, nur mal 2-3 Wochen und dann wieder eine Weile nicht. Seit ein paar Monaten muss sie es aber auf Dauer nehmen, weil die Autoimmunerkrankung weiter voran geschritten ist.
    Das Kortison hat Vor- und Nachteile. Vorteile: Die Autoimmunreaktion wird unterdrückt, sie ist wesentlich fitter und frisst mehr (sie ist sonst ein schlechter Esser). Nachteile: Es kann letztendlich alles eintreten, wie beim Menschen auch, wenn dieser auf Dauer oral eine bestimmte Menge Cortison einnehmen muss. Bei Katzen sind es wohl hauptsächlich Nierenschäden. Aber das hat sie zum Glück (noch) nicht.
    Auch so macht sie für ihr Alter einen ungewöhnlich fitten Eindruck. Der Tierarzt meinte, sie könne durchaus noch sehr alt werden. Nur die epileptischen Anfälle können öfter auftreten. Damit müsse man leben. Er hat meinen Eltern noch ein paar Tipps gegeben, wie sie sich bei einem Anfall verhalten müssen.
    Klingt erst mal positiv und wir sind erst mal erleichtert, dass es nix ernstes ist.
    Ich vermute auch, dass Stress bei der Katze den Effekt hat, solche Anfälle auszulösen. Vor dem Anfall am Freitag, stand sie schon total unter Strom, weil ein Handwerker lange bei meinen Eltern war. Alles neue und fremde macht ihr Angst. Das war schon immer so.
    Mal abwarten, wie sich das Ganze noch entwickelt. Wer weiß, am Ende steckt vielleicht doch was anderes dahinter. Aber wir bleiben optimistisch.

  20. #820
    @Wicht IG: Ich hoffe mal, Du hast nicht all das erlebt, was Du in Deinem ersten Post geschrieben hast, denn das war schon ziemlich heftig. Das wünscht man niemandem.

    Das mit Deinen Katzen tut mir sehr leid. Tiere gehen fast immer eher als der Mensch und von daher bleibt der Mensch als Trauernder zurück. Das ist leider so. Hoffentlich hast Du an Deinem jetzigen Kater noch lange Freude.


    @Sheepy: Hört sich ja erstmal nach Entspannung an. Hoffen wir für die Katze und Deine Eltern, dass es der Katze noch lange gut geht und sie noch lange zusammenbleiben dürfen.
    Unsere Vollkommenheit besteht zum großen Teil darin, dass wir einander in unseren Unvollkommenheiten ertragen.

    Franz von Sales

  21. #821
    Mitglied Avatar von Anti
    Registriert seit
    10.2011
    Beiträge
    1.494
    Zitat Zitat von Angel of Death Beitrag anzeigen
    Danke für eure gedrückten Daumen und Gedanken.
    Leider wird mein Kater morgen seinen letzten Weg antreten...Obwohl ich ihn absolut nicht gehen lassen will.

    Das tut mir leid. Aber du schaffst das schon!

    Zitat Zitat von Black Sheep Beitrag anzeigen
    Das Kortison hat Vor- und Nachteile. Vorteile: Die Autoimmunreaktion wird unterdrückt, sie ist wesentlich fitter und frisst mehr (sie ist sonst ein schlechter Esser). Nachteile: Es kann letztendlich alles eintreten, wie beim Menschen auch, wenn dieser auf Dauer oral eine bestimmte Menge Cortison einnehmen muss. Bei Katzen sind es wohl hauptsächlich Nierenschäden. Aber das hat sie zum Glück (noch) nicht.
    Das klingt schon mal gut, dass es keine Nierenschäden sind.

    Die Katze meiner Eltern ist aber auch ziemlich ängstlich wie deine. Und war sie auch von Anfang schon, seit meine Eltern sie haben. (Ist ausm Tierheim.) Und sie ist auch ziemlich anhänglich. Wenn meine Mutter oder mein Vater im KH ist, liegt sie nur rum und wird noch anhänglicher, weil sie wohl Angst hat, dass der/die andere auch noch verschwindet.

  22. #822
    Da erzähl mir nochmal einer, Tiere hätten keine Gefühle, Anti. Dann gibts aber Ramba Zamba.
    Unsere Vollkommenheit besteht zum großen Teil darin, dass wir einander in unseren Unvollkommenheiten ertragen.

    Franz von Sales

  23. #823
    Mitglied Avatar von Anti
    Registriert seit
    10.2011
    Beiträge
    1.494
    Manchmal weiß ich nicht, was du mir mit bestimmten Smileys sagen willst.

  24. #824
    Zitat Zitat von Anti Beitrag anzeigen
    Manchmal weiß ich nicht, was du mir mit bestimmten Smileys sagen willst.
    Ramba Zamba und ein Smiley, der von zwei anderen verhauen wird - passt doch eigentlich zusammen.

    Ich wollte damit sagen, dass Tiere selbstverständlich Gefühle haben und ich Personen nicht leiden kann, die sowas abstreiten.
    Unsere Vollkommenheit besteht zum großen Teil darin, dass wir einander in unseren Unvollkommenheiten ertragen.

    Franz von Sales

  25. #825
    Junior Mitglied Avatar von Wicht IG
    Registriert seit
    11.2018
    Ort
    Manga-Exil
    Beiträge
    18
    Elena: Alles gut.
    Elena und Anti: was soll denn das ......habt Ihr keine andere Probleme?
    Macht es Euch doch nicht so schwer. Auf Foren scheinen manche Leute immer nur zu lauern, ob sie nicht die Gelegenheit zu einem Tiefschlag bekommen. Was soll denn der Scheiss, Leute.

Seite 33 von 35 ErsteErste ... 23242526272829303132333435 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.