Ergebnis 1 bis 21 von 21
  1. #1
    Moderator dani books Avatar von Jano
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nähe Frankfurt/M.
    Beiträge
    6.374

    90 Jahre Micky Maus (EVT: 6.9.2018)

    90 Jahre Micky Maus



    Veröffentlichungstermin: 6.9.2018

    ISBN 978-3-7704-3994-2, 22 x 29 cm, Hardcover, 176 Seiten.

    Zum Inhalt: Jeder liebt Micky Maus! Er ist DIE Comic-Ikone schlechthin, die runden schwarzen Ohren erkennt man auf Anhieb. Am 18. November 2018 nun wird er 90! An diesem Tag im Jahre 1928 nämlich hatte Micky seinen ersten Auftritt, damals im Kino in „Steamboat Willie“ – dem ersten einer größeren Zuschauerschaft zugänglichen Zeichentrickfilm mit Ton. Zu seinem Jubeltag haben es sich viele bekannte Stars nicht nehmen lassen, ihre ganz persönlichen Glückwünsche an Micky einzuschicken – ein paar davon finden sich bereits auf dieser Seite. Speziell für dieses Jubiläumsalbum wurden einige der besten Maus-Comics ausgewählt und nach Themen strukturiert. Neben einem Vorwort zum Thema „Happy Birthday, Micky“ erläutern redaktionelle Seiten die Entwicklung der Figur.

    Online-Bestellmöglichkeiten: z. B. Egmont -- Amazon -- Book Depository

    Folgende Geschichten sind enthalten:

    Auf den Spuren Robin Hoods (ZM 012)
    Originaltitel: The Robin Hood Adventure
    Autoren: Floyd Gottfredson, Ted Osborne
    Zeichner: Floyd Gottfredson, Al Taliaferro, Ted Thwaites
    Übersetzung von Susanne Walter
    Erstveröffentlichung: Sunday Pages, April 1936
    Deutsche Erstveröffentlichung: Ich Micky Maus 2, 1973

    Die verschwundene Eisenbahn (WDC 185-08P)
    Originaltitel: The Vanishing Railroad
    Autor: Carl Fallberg, Zeichner: Paul Murry
    Übersetzung von Dr. Erika Fuchs
    Erstveröffentlichung: Walt Disney’s Comics and Stories 185, Februar 1956
    Deutsche Erstveröffentlichung: Micky Maus 17-19/1957, August 1957

    Rätsel um einen roten Hut (W/OS 79-01)
    Originaltitel: The Riddle of the Red Hat
    Autor und Zeichner: Carl Barks
    Übersetzung von Dr. Erika Fuchs
    Erstveröffentlichung: One Shots 79, August 1945
    Deutsche Erstveröffentlichung: Carl Barks gesammelte Werke 4, Juni 1976

    Der elektrische Käfer (I AT 137-A)
    Originaltitel: Topolino e lo scarabeo informatore
    Autor: Osvaldo Pavese, Zeichner: Romano Scarpa
    Übersetzung von Joachim Stahl
    Erstveröffentlichung: Almanacco Topolino 137, Mai 1968
    Deutsche Erstveröffentlichung: Micky Maus 32-33/1974, August 1974

    Katz und Maus am Wochenende (I/TL 2230-1)
    Originaltitel: Topolino e il week-end col gatto
    Autor: Silvano Mezzavilla, Zeichner: Massimo De Vita
    Übersetzung von Susanne Walter
    Erstveröffentlichung: Topolino 2230, August 1998
    Deutsche Erstveröffentlichung

    Der Traumklau (D 2000-205)
    Originaltitel: The Stuff of Dreams
    Autoren: Pat und Carol McGreal, Zeichner: Cèsar Ferioli Pelaez
    Übersetzung von Susanne Walter
    Erstveröffentlichung: Kalle Anka & Co. 12-13/2004, März 2004
    Deutsche Erstveröffentlichung: Micky Maus 20-21/2004, Mai 2004

    Aufstand im Zwergenland (D 2001-093)
    Originaltitel: Coming up Short
    Autor: Stefan Petrucha, Zeichner: Paco Rodriguez
    Übersetzung von Susanne Walter
    Erstveröffentlichung: Kalle Anka & Co. 20-21/2004, Juli 2004
    Deutsche Erstveröffentlichung: Micky Maus 42-43/2004, Oktober 2004

    Micky Monstermaus (F JM 96218)
    Originaltitel: Mickey perd la tête
    Autor: Jean-Luc Cochet, Zeichner: Ulrich Schröder, Ferran Rodriguez
    Erstveröffentlichung: Le Journal de Mickey 2296, Juni 1996
    Deutsche Erstveröffentlichung: Micky Maus Album 1, Mai 1997

  2. #2
    Mitglied Avatar von HerrHase
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    1.340
    Blog-Einträge
    1
    Etwas seltsame Zusammenstellung. Mit dem 4-reihigen Scarpa und Micky Monstermaus hat man mMn zwei der nicht besten, sondern inhaltlich eher schlechtesten Maus-Comics ausgewählt. Cavazzano fehlt ganz, auch wäre die Zeit doch wirklich mal reif gewesen, in einem Jubiläumsband eine Casty-Geschichte zu bringen. Ansonsten nur eine Erstveröffentlichung und das Meiste hat man als Fan sowieso schon in Buch- oder Albenform gelesen, den Gottfredson natürlich, den Barks in der BL... Schade, werde ich wohl eher nicht kaufen.

  3. #3
    Mitglied Avatar von Pickie
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    June Moon Lagoon
    Beiträge
    2.469
    Interessant.

    Ist der Spruch: "MICKY - DAS ORIGINAL" neu? Wofür steht er? Mit welcher anderen Comic-Figur besteht Verwechslungsgefahr?

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2014
    Beiträge
    1.050
    Es gibt zig Murrys, die in Deutschland nur in Micky-Maus-Heften oder gar nicht veröffentlicht wurden, musste man da unbedingt einen der wenigen nehmen, die in Hardcoverbüchern abgedruckt wurden? Für die Gelegenheitskäufer ist es genauso gut und für die Fans besser. Warum nicht? Kostengründe?

    Sogar in einen Micky-Maus-Jubiläumsband Barks reinzustopfen, ist auch sehr originell.

    Es gibt 9 italienische Vierreiher mit Micky Maus, die auf Deutsch erhältlich sind, und an die 150, die es nicht sind. Ratet mal, aus welcher Kategorie der hier abgedruckte stammt?

    Dazu zwei Kaschperls mit insgesamt 33 Seiten. Dabei wäre der zweite gar nicht nötig gewesen, denn während es ansonsten zu jeder Ära eine Geschichte gibt (Zeitungscomics, frühe amerikanische Heftcomics, späte amerikanische Heftcomics, frühe italienische Comics, späte italienische Comics), sind diese beiden Kaschperls im selben Jahr erschienen! Klasse!

    Micky Monstermaus, basierend auf einem stark kritisierten, seltsamen Cartoon, der 1995 von „Walt Disney Animation Paris“, irgendeinem Ablegerstudio, produziert wurde, hätte es auch nicht gebraucht. Wahrscheinlich brauchte man noch irgendeinen deutschen Zeichner für die Patrioten, wie es beim Onkel-Dagobert-Band der Fall war. Bleiben nur noch der Gottfredson und der Mezzavilla.

    Dieser Jubiläumsband hat gutes Potenzial, der schlechteste aller Zeiten zu werden.

  5. #5
    Mitglied Avatar von Donald-Phantomias
    Registriert seit
    01.2017
    Beiträge
    324
    Blog-Einträge
    5
    Ich finde die Zusammenstellung sieht ganz cool aus. Den Band werde ich mir vermutlich holen, da ich nicht so viele Micky-Klassiker besitze. Nur eine Frage: Wo ist Casty(!!!)?
    Donald-Phantomias

  6. #6
    Moderator dani books Avatar von Jano
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nähe Frankfurt/M.
    Beiträge
    6.374
    Die ganzen Fragen nach "Warum dies und nicht das?" etc. könnt ihr euch sparen, da hier eh keiner mitliest, der an dem Band beteiligt war.

  7. #7
    Mitglied Avatar von frank1960
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Gummizelle
    Beiträge
    8.772
    Was bedeutet denn Kaschperls?
    Ach wär Ich doch ein Junge noch wie einst
    Mit Bastei-Gruß,
    Euer Frank

  8. #8
    Mitglied Avatar von mickymaus68
    Registriert seit
    08.2017
    Ort
    baden
    Beiträge
    400
    ich freue mich schon auf den barks da ich ihn nicht kenne

  9. #9
    Mitglied Avatar von mickymaus68
    Registriert seit
    08.2017
    Ort
    baden
    Beiträge
    400
    Zitat Zitat von frank1960 Beitrag anzeigen
    Was bedeutet denn Kaschperls?
    kurzhosen micky

  10. #10
    Mitglied Avatar von frank1960
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Gummizelle
    Beiträge
    8.772
    Verstehe. Das hab Ich schon des Öfteren gelesen, aber nie kapiert. Was ist denn jetzt am Micky in kurzen Hosen zu beanstanden? Ist doch ein klassisches Erscheinungsbild.
    Ach wär Ich doch ein Junge noch wie einst
    Mit Bastei-Gruß,
    Euer Frank

  11. #11
    Mitglied Avatar von mickymaus68
    Registriert seit
    08.2017
    Ort
    baden
    Beiträge
    400
    eben das er sich als kasperl aufführt

    das sind vor allem dänische geschichten

  12. #12
    Lustig. "Auf den Spuren Robin Hoods" wurde zu Mickys 80. im MM-Magazin veröffentlicht, "Rätsel um einen roten Hut" zu seinem 70. in selbigem und sind jetzt zu seinem 90. vereint zu haben.
    Zitat Zitat von Pickie Beitrag anzeigen
    Interessant.

    Ist der Spruch: "MICKY - DAS ORIGINAL" neu? Wofür steht er? Mit welcher anderen Comic-Figur besteht Verwechslungsgefahr?
    Eine gewisse Ähnlichkeit hat er ja mit "Oswald, The lucky Rabbit", Gott weiß warum... https://inducks.org/character.php?c=...e+Lucky+Rabbit

  13. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2014
    Beiträge
    1.050
    Zitat Zitat von frank1960 Beitrag anzeigen
    Verstehe. Das hab Ich schon des Öfteren gelesen, aber nie kapiert. Was ist denn jetzt am Micky in kurzen Hosen zu beanstanden? Ist doch ein klassisches Erscheinungsbild.
    Kaschperl bezeichnet nicht jeden Kurzhosenmicky, sondern den, der Mitte der 90er von Egmont konzipiert wurde. Man wollte Micky weniger perfekt machen und beschloss eine Charakteränderung, mit der auch besagte kurze Hosen zurückkamen. Das allein ist schon schlimm, denn während Mickys kurze Hosen bei Gottfredson angemessen waren, da auch die anderen Charaktere freizügiger waren, sind sie in den Egmont-Geschichten absolut lächerlich und lassen ihn wie einen Volltrottel dastehen. Das ist aber bei weitem nicht der schlimmste Punkt. Die Charakteränderung machte Micky nicht nur „weniger perfekt“, sondern geradezu debil. Ein nerviges, dummes Kleinkind. Die Autoren Carol & Pat McGreal, für die Geschichte „Der Traumklau“ in diesem Band verantwortlich, haben etwa das Meisterwerk „Unsichtbare Freunde“ aus LTB 323 verbrochen, während Stefan Petrucha, Autor von „Aufstand im Zwergenland“, sich zu „Der fingierte Auftrag“ aus LTB 294 bekennen muss. Lies die Geschichten und du weißt, worum es geht.

  14. #14
    Aber wenn du den König der Kaschperl-Storys lesen willst, empfehle ich "Angriff der Riesenpinguine " aus LTB 302. Die muss man kennen, wenn man mitreden will.

    https://inducks.org/s.php?c=D+2000-072

  15. #15
    Mitglied Avatar von frank1960
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Gummizelle
    Beiträge
    8.772
    Diese Geschichten kenn Ich tatsächlich nicht. Die Beschreibungen verheißen ja wirklich nix Gutes.
    Ach wär Ich doch ein Junge noch wie einst
    Mit Bastei-Gruß,
    Euer Frank

  16. #16
    Mitglied Avatar von Pickie
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    June Moon Lagoon
    Beiträge
    2.469
    Das Jubi-Micky-Lifestyle-Magazin für erwachsene Leser (mit dem Flaschenöffner aus Metall in Micky-Form) erscheint aber trotzdem noch, oder? DAS wird ein Spaß!!

  17. #17
    Als in der Vorschau noch "vorläufiges Cover" stand, hatte ich in einem Anfall von geistiger Umnachtung noch Hoffnung, dass sie dies ernst meinen. Ist ja echt zum Fremdschämen sowas.
    Indiana Goof aka Maja Müller

  18. #18
    Mitglied Avatar von Pickie
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    June Moon Lagoon
    Beiträge
    2.469
    Sie haben drei Mal die Micky Maus auf dem Cover und "MICKY MAUS" drübergeschrieben. Unten steht noch, dass es sich um das Original der "Micky" handelt. Was will man mehr?

  19. #19
    Mitglied Avatar von Brook Smargin
    Registriert seit
    11.2003
    Ort
    Iliwisheim, 11. Dimension
    Beiträge
    1.737
    "Micky - das Original" , klar dass man es drauf schreiben muss. Denn die meisten jungen Leser kennen neben dem Namen den Micky Maus - Magazins einen Donald-Kopf. Da kann natürlich Verwechslung aufkommen. Ferner ist der kleine Micky auf dem Stempel das Original, nicht der große Kasper auf dem Cover. Der lässt eher einen Band für sehr junge und / oder wenig anspruchsvolle Leser vermuten. Ich denke hier kann ich auch verzichten.
    Geändert von Brook Smargin (30.08.2018 um 18:52 Uhr)
    Happy Earsday MICKY! Nix gegen die Ente, aber ohne Maus geht es einfach nicht (schöne Grüße nach Skandinavien)!

  20. #20
    Mitglied Avatar von Geldspeicher
    Registriert seit
    02.2017
    Ort
    Nahe Entenhausen
    Beiträge
    419
    Befindet sich nun auch in meinem Besitz, da ich nur die Eisenbahn-Geschichte schon mal in einem irgendeinem MM-Spezial gelesen habe. Micky Monstermaus ist etwas seltsam, aber der Rest... okay. Nicht überzeugend, beinahe jeder Donald-Jubiläumsband ist der Zusammenstellung besser. Hat mehr Potenzial!

  21. #21
    Mitglied Avatar von Ṡṕèċťãcûĺúš
    Registriert seit
    03.2017
    Ort
    El Dorado
    Beiträge
    1.016
    Blog-Einträge
    2
    Zitat Zitat von Luk Beitrag anzeigen
    Die Autoren Carol & Pat McGreal, für die Geschichte „Der Traumklau“ in diesem Band verantwortlich, haben etwa das Meisterwerk „Unsichtbare Freunde“ aus LTB 323 verbrochen, während Stefan Petrucha, Autor von „Aufstand im Zwergenland“, sich zu „Der fingierte Auftrag“ aus LTB 294 bekennen muss. Lies die Geschichten und du weißt, worum es geht.
    Bei den beiden von dir erwähnten Geschichten gibt es nichts zu beschönigen. Absoluter Müll. Nur leider...

    Zitat Zitat von Luk Beitrag anzeigen
    Die Charakteränderung machte Micky nicht nur „weniger perfekt“, sondern geradezu debil. Ein nerviges, dummes Kleinkind.
    ...stimmt das, auf den Band hier bezogen, eben nicht - und generell nicht für viele der 4-reihigen D-Mickys, trotz kurzer Hose. Klar, die inhaltlichen Elemente, die bei den McGreals und Petrucha gerne auftauchen, sind auch hier da (v.a. über die Maßen bösartige Nebenfiguren), aber verglichen mit den LTB-Comics ist das hier deutlich lesbarer. Und deswegen habe ich anderswo schon mal davor gewarnt, jede kurzhosige Egmont-Maus (v.a. im 4-reihigen Bereich), ohne sie zu kennen, als "Kaschperl" abzukanzeln. Es passt einfach nicht.

    Ganz anders sieht es allerdings mit "Micky Monstermaus" aus. Den Comic würde ich qualitativ auf eine Stufe mit den Riesenpinguinen stellen, inhaltlich wie zeichnerisch. Gruselig!

    Davon abgesehen hat mir der Band eigentlich ganz gut gefallen. Die Kritik an dem Scarpa verstehe ich schon gleich gar nicht.
    "Sehen Sie? Nicht alles, was rot ist, ist eine Tomate!"

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •