Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Mitglied Avatar von yoorro
    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Trostlos, NRW
    Beiträge
    487

    Gunblast Girls / Crisse

    Puh. Da gab's viel zu schmunzeln in dem Band. Es hat mächtig Spaß gemacht den Band zu lesen. Ein gelungener Auftakt mit tollen Mädels. Mehrere bösen Fraktionen sind auch dabei. Die Zeichnungen sind eindeutig einfach Crisse. Ich mag seine Art zu zeichnen. Nur der Cliffhänger ist fies, echt jetzt. Wann geht's weiter? Weiß das einer? Wer Ythaq mochte wird die Gunblast Girls auch mögen.

  2. #2
    Leider weiß man bei Crisse nie ob es überhaupt weiter geht.
    Schöne Grüsse aus dem Kohlenpott


  3. #3
    Eigentlich standen die Gunblast Girls nicht auf meiner Einkaufsliste. Der Splittermonat war schon teuer genug, man muss sparen, wo immer es nur geht. Yoorros Kritik hat mich aber neugierig gemacht, so dass ich mir den Band dann doch noch geholt habe.

    Der Bewertung von Yoorro kann ich mich uneingeschränkt anschließen. Gegen die Girls sind die Expendables eine Gruppe von Weicheichern auf Schulausflug. Die Gunnies sind hinreißend komisch und schlagfertig. Dazu kommen viele augenzwinkernde Anspielungen auf das Genre von Herr der Ringe bis Star Wars. Darth Vader lässt grüßen. Die Story selbst ist der Klassiker: eine Gruppe von Söldnern (die Gunblast Girls) soll die Tochter des Auftraggebers zu einem vereinbarten Treffpunkt bringen, wobei mehrere andere Gruppen versuchen, sich der Tochter zu bemächtigen. Vielschichtig konzipiert. Mitwirkende Akteure und Motive werden nach und nach eingeführt, Vieles wird nur angedeutet, Hintermänner oder -Frauen bleiben zum Teil noch im Verborgenen. Man ist gespannt darauf, wie es weitergeht. Da bleibt nur zu hoffen, dass es trotz Kohlenwolles Bedenken diesmal schnell weitergeht. Schön wäre es.

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    6.479
    Ein typischer Crisse. Keiner weiß, ob es jemals weitergehen wird. Ich verfolge den feministischen Sexisten oder sexistischen Feministen ja schon seit gefühlten 30 Jahren. Ja, so macht mir Comic doch auch Spaß. Nicht nachdenken, nicht analysieren, bunte Bilder bestaunen und einfach witzige Kalauer genießen.
    "Auf die Fresse, Lusche!" ist nicht politisch korrekt und nicht klinisch sauber. War Crisse jedoch noch nie. Aber "Gunblast Girls" ist ein grelles Popcorn-SciFi-Märchen.

    PS: Es krankt mal wieder daran, dass Crisse glaubt, dass er ein guter Zeichner und ein guter Szenarist und ein guter Erzähler ist. Ist aber nicht jedem gegeben. Zeichnen kann er.
    Geändert von Huxley (17.06.2018 um 15:04 Uhr)

  5. #5
    Mitglied Avatar von dino1
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    3.102
    Tja, leider ist Crisse so eine Art Neil Adams, toller Zeichner, aber irgendwie lässt es das Ego nicht zu doch lieber einen guten Autoren dazuzuholen. Aber Spaß macht er schon.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •