Ergebnis 1 bis 24 von 24
  1. #1
    Moderator All Verlag Avatar von andrax
    Registriert seit
    02.2006
    Beiträge
    997

    Ein Stern aus schwarzer Baumwolle von Sente/Cuzor

    Das Cover

    andrax

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    6.000
    Für mich ein Mega Comic!!! Freu mich ohne Ende auf die Ausgabe!

  3. #3
    Mitglied Avatar von Comic_Republic
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Nordhessiches Palumbien
    Beiträge
    11.028
    Nachdem die Übersetzerin Monja Reichert eben einen äußerst positiven Post über ihre schönen Belegexemplare bei FB hinterließ, werde ich mir doch überlegen den Band zu zu legen...
    Ach man, wäre das liebe Geld nur nicht zu knapp... Ansgar, warum macht ihr Verleger es einem immer so schwer?!?

    C_R
    VERKAUFE COMICS
    (US, Superhelden, Frankobelgisch, Graphic Novel, ganze Serien)


  4. #4
    Mitglied Avatar von dino1
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    3.137
    Das Cover sieht schon mal extrem geil aus.
    Ansonsten siehe CRs Kommentar. Geld und Zeit sind knapp.

  5. #5
    Moderator Finix Comics Avatar von cass lipter
    Registriert seit
    05.2002
    Beiträge
    1.623
    Zitat Zitat von Comic_Republic Beitrag anzeigen
    Nachdem die Übersetzerin Monja Reichert eben einen äußerst positiven Post über ihre schönen Belegexemplare bei FB hinterließ, werde ich mir doch überlegen den Band zu zu legen...
    Ach man, wäre das liebe Geld nur nicht zu knapp... Ansgar, warum macht ihr Verleger es einem immer so schwer?!?

    C_R

    Kannste mal einen Link oder direkt den Kommentar hier posten?!
    Hab keinen Bock auf dem dämlichen Fratzenbuch zu suchen.

  6. #6
    Mitglied Avatar von Comic_Republic
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Nordhessiches Palumbien
    Beiträge
    11.028
    Zitat von Monja Reichert aka 'dylenia':

    " In 20 Jahren Comic-Übersetzung habe ich insgesamt um die 400 Belegexemplare der von mir übersetzten Comics erhalten.*
    Mit den Jahren wurde es irgendwie normal, sie zu bekommen.

    Ich freute mich zwar immer, wenn ein Paket ankam, aber es wurde tatsächlich irgendwann zur Routine.*
    Das Buch wurde von mir glücklich beäugt, meist auch der angenehme, frische Duft der Druckerei eingenast, kurz durchgeblättert, aber dann verschwand er zusammen mit den anderen Comics in meinem 3-Meter hohen Regal im Büro.

    Immerhin kannte ich die jeweiligen Storys durch meine Übersetzung ja im wahrsten Sinne des Wortes schon in und auswendig und ich musste meine Aufmerksamkeit wieder auf die jeweils aktuell vorliegende Übersetzung lenken.

    Doch als mir heute der Kurier ein Paket brachte und ich es wie gewohnt öffnete, ohne zu wissen, welcher wunderbare Comic diesmal gleich in meinen Händen liegen würde, hatte ich nicht damit gerechnet, mich über ein Buch dermaßen zu freuen!

    Das liegt wohl daran, dass mir die Geschichte besonders nah gegangen ist, ich während der Übersetzung viel recherchiert und gelernt habe, die französische Sprache noch mehr lieben gelernt habe, als ich es sowieso schon tue und Kontakt zum Zeichner hatte, den ich seit "Blackjack" besonders schätze und mit dem ich hin und wieder über die ein oder andere Stelle sprechen konnte und zuletzt, weil dieser Comic auf einen der ersten Plätze käme, wenn ich gefragt würde, welche meine absoluten Lieblingscomicssind.

    Und er kam sogar in doppelter Ausführung!*
    Normalausgabe, Spezial-Ausgabe*und ein signierter Druck!*
    176 hochqualitativ abgedruckte Seiten voller einzigartiger Zeichnungen! Ein wirklich wunderschöner Band.

    Für alle Besucher der Comic-Messe Erlangen jetzt im Juni... geht doch mal beim All-Verlag vorbei und schaut kurz ins Buch:

    „Ein Stern aus schwarzer Baumwolle“ von*Steve Cuzor*und Yves Sente.*
    Ich wette, die Zeichnungen und Farben werden euch begeistern, wie sie mich begeistert haben - und dazu kommt ja dann noch die tiefgreifende Geschichte!

    Tausend Dank noch mal, Steve, der das alles erst möglich gemacht hat.*
    Danke auch an Ansgar, den deutschen Verleger dieses Comics, der mir, ohne mich zu kennen, sein Vertrauen geschenkt und mich mit der Übersetzung dieses Titels beauftragt hat. "

    Ich hoffe, du bist mir nicht böse, dylenia!!!

    C_R
    VERKAUFE COMICS
    (US, Superhelden, Frankobelgisch, Graphic Novel, ganze Serien)


  7. #7
    Moderator All Verlag Avatar von andrax
    Registriert seit
    02.2006
    Beiträge
    997
    Die Exlibris der Vorzugsausgabe

    andrax

  8. #8
    Zitat Zitat von Comic_Republic Beitrag anzeigen
    Zitat von Monja Reichert aka 'dylenia':
    Ich hoffe, du bist mir nicht böse, dylenia!!!

    C_R
    Warum sollte ich dir böse sein? Ich hoffe nur, dass euch das Buch genauso begeistern wird, wie es mich begeistert hat.
    Viel Spaß beim Lesen... (an die, die e s denn lesen werden )

  9. #9
    Mitglied Avatar von herzbube
    Registriert seit
    03.2015
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    222
    Nach den positiven Reaktionen hier im Forum habe ich mir heute doch die VZA bei meinen Comichändler geholt.
    Bin schon gespannt. Schon mal flüchtig durchgeblättert, sieht gut aus.

    Schöne Grüße vom Herzbuben

  10. #10
    Mitglied Avatar von Comic_Republic
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Nordhessiches Palumbien
    Beiträge
    11.028
    Zitat Zitat von dylenia Beitrag anzeigen
    Warum sollte ich dir böse sein? Ich hoffe nur, dass euch das Buch genauso begeistern wird, wie es mich begeistert hat.
    Viel Spaß beim Lesen... (an die, die e s denn lesen werden )
    Na dann bin ich ja beruhigt!
    Zitat Zitat von herzbube Beitrag anzeigen
    Nach den positiven Reaktionen hier im Forum habe ich mir heute doch die VZA bei meinen Comichändler geholt.
    Bin schon gespannt. Schon mal flüchtig durchgeblättert, sieht gut aus.

    Schöne Grüße vom Herzbuben
    Und mir fehlt gerade das Budget... Langsam möchte ich ihn mir dann doch gerne kaufen. Ich lasse mich (leider) gerne von positiven Bewertungen anstecken

    C_R
    VERKAUFE COMICS
    (US, Superhelden, Frankobelgisch, Graphic Novel, ganze Serien)


  11. #11
    Habe mir gestern die Standardausgabe geholt. Der erste Eindruck ist wirklich sehr, sehr gut. Mehr dazu, wenn ich den Band gelesen habe.

  12. #12
    Trotz oder vielleicht wegen der WM-Niederlage im ersten Spiel habe ich - nachdem der Alkoholpegel wieder Normalniveau erreicht hat - mit dem Lesen begonnen. Bin auf Seite 66. Die Geschichte nimmt gerade richtig Fahrt auf. Die Monumentsmen werden vorgestellt und man ahnt, in welche Richtung sich die Story entwickelt. Zwischenfazit: Großartige Zeichnungen, großartige Erzählung! Unbedingte Leseempfehlung. Jetzt geht es mir nach dem verkorksten Spiel wieder besser. Damit ist der Band auch als Therapie hervorragend geeignet.

    Und das Beste zum Schluss: es sind noch mehr als 100 Seiten zu lesen!

  13. #13
    Mitglied Avatar von Gagel
    Registriert seit
    07.2017
    Ort
    Emschermünde
    Beiträge
    561
    Gestern war ich noch ein paar Seiten hinter Zardoz, jetzt habe ich ihn doch noch überholt.

    Das Buch begeistert, inhaltlich wie zeichnerisch.
    Ich habe diese Besprechung gefunden:

    http://www.comicblog.de/2018/05/29/e...zer-baumwolle/

    Bewegend, berührend.

  14. #14
    Von Gagel überholt zu werden, ist keine Schande. Ich werde wohl noch ein paar Tage brauchen. Dieser Band hat jedenfalls viele Leser verdient.

  15. #15
    Moderator All Verlag Avatar von andrax
    Registriert seit
    02.2006
    Beiträge
    997
    Und hier mal die Rezensionen aus dem Comic Blog und von Splash Comics.
    Ich denke die sprechen für sich.



    andrax

  16. #16
    Mitglied Avatar von OK.
    Registriert seit
    10.2013
    Beiträge
    1.635
    Ich habe jetzt beschlossen, den Band auch zu kaufen, nachdem ich ihn anfangs gedanklich mit dem falschen Label "Kriegsgedöns" versehen und für mich aussortiert hatte.

    Warum gab's bei Splashcomics keinen Splashhit für diesen Comic, wo er doch so gut gefallen hat?

  17. #17
    Moderator All Verlag Avatar von andrax
    Registriert seit
    02.2006
    Beiträge
    997
    Vielleicht sind ihnen die Splashhits ausgegangen.
    andrax

  18. #18
    Mitglied Avatar von Gagel
    Registriert seit
    07.2017
    Ort
    Emschermünde
    Beiträge
    561
    Zitat Zitat von OK. Beitrag anzeigen
    Ich habe jetzt beschlossen, den Band auch zu kaufen,...
    Da kannst du nichts falsch machen.

  19. #19
    Mitglied Avatar von Huckybear
    Registriert seit
    02.2001
    Ort
    Höhle Plomb du Chantal
    Beiträge
    5.391
    Ist die Darstellung der deutschen Wehrmachtssoldaten eigentlich jetzt den gesamten Band hindurch so klischeehaft , kalt . reißerisch (incl. Hunde) und Gesichtslos wie in der Leseprobe ?
    Ein
    Herz
    für Hardcover

  20. #20
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wild Wedding
    Beiträge
    7.503
    Blog-Einträge
    77
    so viele Szenen mit dt. Soldaten kommen ja gar nicht vor.
    Zwischen Paranoia und Überwachungswahn: "Beobachtet!" - jetzt in der Horrorschocker-Jubiläumsausgabe #50!

    Bitte beachtet auch meinen Verkaufsthread.

  21. #21
    Mitglied Avatar von Huckybear
    Registriert seit
    02.2001
    Ort
    Höhle Plomb du Chantal
    Beiträge
    5.391
    Habe den Band ja nicht , konnte jetzt nur die Leseprobe lesen und dort ist es so

    Vermute einfach mal das das Setting total austauschbar für die Story ist und man auch theoretisch Orks oder Stormtroopers und Darth Vader als Verkörperung des ultimativen Bösen und der Gefahr für so eine Story hätte nehmen können.
    Fühlte mich irgendwie nur daran erinnert und hatte gleich viele bestimmte US Klischees im Kopf deren entsprechenden Filme und Abbildungen ich bestimmt genau wie der Zeichner alle auch genauso zigmal von dort gesehen hatte.
    Ein
    Herz
    für Hardcover

  22. #22
    Mitglied Avatar von Raro
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    3.933
    Ist ein toller Band, die letzten Seiten sind herzergreifend. Absolute Perle.

  23. #23
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wild Wedding
    Beiträge
    7.503
    Blog-Einträge
    77
    Zitat Zitat von Huckybear Beitrag anzeigen
    Vermute einfach mal das das Setting total austauschbar für die Story ist und man auch theoretisch Orks oder Stormtroopers und Darth Vader als Verkörperung des ultimativen Bösen und der Gefahr für so eine Story hätte nehmen können.
    Klar sind bei vielen Geschichten die Hintergründe in gewisser Weise austauschbar - es existiert ja eh nur eine bestimmte Anzahl von Prämissen bzw Story-Archetypen. (Ich selbst plane zB derzeit eine Geschichte, für die es nur eine Vorgabe gibt: Ein kürzlich zu Ende gegangener Krieg, der einerseits ein paar Ruinen hinterlassen hat und andererseits dafür gesorgt hat, dass die Hauptfigur vaterlos aufwachsen muss. Welche Krieg ich nun als Kulisse verwende - der 30jährigen, den Napoleonfeldzug, den 1. oder 2. WK der einen fiktiven Krieg in der Zukunft oder einer einer Fantasywelt - ist für die Geschichte unerheblich.)

    Wichtig ist eher, wie der Autor die Hintergründe nutzt - als austauschbare Kulisse oder als lebendige, authentische Welt? Und das hat der Autor vom "Stern" definitiv großartig hinbekommen! Die Figuren sind reale Charaktere, und das Setting im 2.WK ist absolut folgerichtig: Einerseits liegen hier die Wurzeln der Bürgerrechtsbewegung, die in den 1950ern zur formalen Gleichstellung der Afroamerikaner führen - die im Krieg gedient habenden Soldaten kehren mit einem gewissen Selbstbewusstsein zurück und sind so stärker in der Lage, für ihre Rechte zu kämpfen. Andererseits baut der Comic natürlich auf den Film "Monuments Men" als Grundlage auf, und dann ist es sinnvoll, den gleichen Hintergrund zu nutzen - einfach, weniger Grundlagen erläutert werden müssen. Sind also schon zwei Gründe, warum die Austauschbarkeit irgendwann während des Entstehens nicht mehr gegeben war.
    Zwischen Paranoia und Überwachungswahn: "Beobachtet!" - jetzt in der Horrorschocker-Jubiläumsausgabe #50!

    Bitte beachtet auch meinen Verkaufsthread.

  24. #24
    In der Tat ist der Böse (hier der dt. Major Schlupf) deutlich überzeichnet. Ihn während der Ardennenoffensive auf einem Panzer herumfahren zu lassen, auf dem eine Beschallungsanlage/Lautsprecher montiert sind, erinnert eher an Apocalypse now als an den 2. WK. Schlupf entspricht dem typischen Klischee des SS-Soldaten. Für die Story war das auch nicht notwendig. Hier hätte die Darstellung der tatsächlichen Greueltaten wie die m.E. historisch verbürgte Erschießung der gefangenen US-Soldaten schon gereicht. Ich bin der Auffassung, dass solchen Verbrechen durch die klischeehafte Darstellung bzw. Überzeichnung der fiktiven Figuren etwas von ihrer schrecklichen Wirkung genommen wird. Manchmal will der Autor auch einfach zuviel. Der deutsche Kindersoldat gehört eher zum letzten Aufgebot in Deutschland als nach Frankreich 1944.

    Das alles ändert aber nicht das Geringste an meiner positiven Bewertung. Im Ergebnis sind es Kleinigkeiten. Thema dieses Bandes ist auch nicht der 2. WK. Es geht um Opferbereitschaft, um das große Ziel der Gleichberechtigung trotz unterschiedlicher Hautfarben, um Rassendiskreminierung. Das Ende ist sehr berührend. Zeichnungen und Farben, insb. auch die Darstellung der Winterlandschaften sind für mich herausragend. Ein klarer Fall für die top ten des Jahres, vielleicht auch mehr.

    @dylenia: ich kann mir nur schwer vorstellen, dass ein Soldat in dieser Situation von "Herr" Göbbels spricht (s. 138); naheliegender erscheint es, lediglich den Nachnamen zu nennen, auch wenn das im Original anders stehen mag. Unabhängig davon eine sehr schöne Übersetzung!
    Geändert von Zardoz (05.07.2018 um 21:28 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •