Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 46
  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Ohne Worte
    Beiträge
    11.482

    LTB - ganz schlechte Verkaufszahlen

    2015, 1. Vierteljahr: 179.170
    2015, 2. Vierteljahr: 211.016
    2015, 3. Vierteljahr: 174.171
    2015, 4. Vierteljahr: 169.200

    2016, 1. Vierteljahr: 150.541
    2016, 2. Vierteljahr: 229.554
    2016, 3. Vierteljahr: 143.718
    2016, 4. Vierteljahr: 151.045

    2017, 1. Vierteljahr: 153.723
    2017, 2. Vierteljahr: 192.294
    2017, 3. Vierteljahr: 154.201
    2017, 4. Vierteljahr: 215.410

    2018, 1. Vierteljahr: 111.513

    So niedrig wie in diesem Vierteljahr waren die Verkaufszahlen noch nie

  2. #2
    Mitglied Avatar von amicus
    Registriert seit
    01.2018
    Ort
    In der Nähe der Elbe
    Beiträge
    512
    Und woran liegt es? Die Zahlen sind ja schwankend. Hängt es mit der inhaltlichen Qualität zusammen?

  3. #3
    Mitglied Avatar von mickymaus68
    Registriert seit
    08.2017
    Ort
    baden
    Beiträge
    404
    zu viel Ente zu wenig Maus

    und zu wenig Qualität, lieber Enten aus 2. oder dritter Reihe als qualitativ gute Mäuse

  4. #4
    Sind Nebenreihen inbegriffen?

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Beiträge
    813
    Zitat Zitat von amicus Beitrag anzeigen
    Und woran liegt es? Die Zahlen sind ja schwankend. Hängt es mit der inhaltlichen Qualität zusammen?
    Vielleicht wurde das mit den vielen Nebenreihen einfach zu sehr ausgereizt. Mittlerweile rund 15. Wenn man alles aus der LTB Familie kaufen würde, käme man in diesem Jahr auf 53 Taschenbücher. Früher waren das mal 12 oder 13. Ganz früher noch weniger.
    Geändert von Micha (19.04.2018 um 19:19 Uhr)

  6. #6
    Mitglied Avatar von mickymaus68
    Registriert seit
    08.2017
    Ort
    baden
    Beiträge
    404
    Sag ich ja anstatt das sie das Spezial mit gescheiten Themen füllen sie die Geschichten in 100 Nebenreihen

    Ich finde Galaxy sowas von unnötig die Geschichten hätte man auch auf 2- 3 Spezials aufteilen können

    dazu Royal Helloween EXTRA etc wen wunderts der Markt ist übersättigt

  7. #7
    Ich könnte aber wetten, dass gerade wegen den gesunkenen Verkäufen der Hauptreihe, in Zukunft noch weitere Nebenreihen erscheinen werden.

    Ich persönlich kaufe auch viel mehr aus Nebenreihen, weil da einfach meistens die Highlights erscheinen (Gute Mausgeschichten).

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2014
    Beiträge
    1.050
    Ob die Qualität so großen Einfluss auf die Verkaufszahlen haben kann? Die kann man schließlich erst beurteilen, wenn man das Buch schon gekauft hat. Oder denkt der Gelegenheitskäufer nach dem Kauf eines schwachen Bandes, die nächsten würden sicher auch so sein und lässt die nächsten Bände erst einmal aus, bevor er dann später wieder einsteigt, weil er denkt, das LTB hätte sich nun erholt? Wäre ein unsagbar bescheuertes System, das halte ich für ziemlich unwahrscheinlich.

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    6.984
    Einfache Küchentischpsychologie. 2017 wurde die 500 erreicht. Das Rückenbild noch fertig gemacht und dann haben tausende alte Männer wegen schlechter Geschichtenauswahl in der Hauptreihe ihr Kindheitsvergnügen zur Seite geschoben...

  10. #10
    Mitglied Avatar von Bastbra
    Registriert seit
    12.2016
    Ort
    Entenhausen
    Beiträge
    1.468
    Blog-Einträge
    5
    Zitat Zitat von mickymaus68 Beitrag anzeigen
    zu viel Ente zu wenig Maus

    und zu wenig Qualität, lieber Enten aus 2. oder dritter Reihe als qualitativ gute Mäuse
    Unsinn! Maus mögen die Leser nicht, ich verstehe aber langsam nicht mehr, was die Gelegenheitsleser eigentlich da machen, das war schließlich auch nichts Schlechtes, sondern besser als sonst, aber dann...?

  11. #11
    Moderator Disney Fan Forum
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    Langenfeld (Rheinland)
    Beiträge
    1.935
    Bevor ich über Ursachen spekuliere, würde mich mal interessieren, auf welcher Basis die Quartalszahlen ermittelt wurden.
    Konkret: Ist das jetzt noch aktuelle LTB 505 drin? Und wenn ja, bis wann wurden die Verkäufe gezählt - die Zahlen sind ja jetzt noch nicht endgültig. Und wie was das vor einem Jahr bei LTB 492? Sind die Zahlen eventuell noch mal bis zur nächsten Meldung aktualisiert worden?

    Möglicherweise erklärt das den Einbruch um ein Viertel nämlich schon weitgehend. Die Zahl der Abos bleibt ja fast konstant, die reinen Kioskverkäufe müssten dann etwa halbiert worden sein. Das erscheint mir dann schon etwas viel.

  12. #12
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D 51503 Rösrath
    Beiträge
    5.367
    Sind in den Zahlen Haupt- und Nebenserien kumuliert?

  13. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2014
    Beiträge
    1.050
    Zitat Zitat von Borusse Beitrag anzeigen
    Sind in den Zahlen Haupt- und Nebenserien kumuliert?
    Nur die Hauptreihe.

  14. #14
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D 51503 Rösrath
    Beiträge
    5.367
    Ok, der Rückgang der Hauptserie kommt für mich dann nicht überraschend.

  15. #15
    Abonnenten gab es doch immer um die 70.000 oder? Hieße, dass sich dann nur 40.000 regulär verkauft haben? Das ist schon irgendwie schwer vorstellbar.

  16. #16
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2013
    Beiträge
    324
    Zitat Zitat von Falliga Beitrag anzeigen
    Abonnenten gab es doch immer um die 70.000 oder? Hieße, dass sich dann nur 40.000 regulär verkauft haben? Das ist schon irgendwie schwer vorstellbar.
    Warum nicht? Mittlerweile verkauft Print einen Großteil über Abonnenten. Ich weiß gar nichtmehr , wann ich das letzte Mal in einer Traffik war und ich Gelegenheit gehabt hätte, ein Magazin oder Heft im Retail zu erwerben.

  17. #17
    Mitglied Avatar von Donovan
    Registriert seit
    07.2002
    Beiträge
    1.941
    Mein ABO endete im 1. Quartal. Nicht verlängert. Ein wichtiger Grund: der inzwischen beachtliche ABO-Preis. Nichts inhaltliches...

  18. #18
    Zumindest langfristig werden weniger LTBs verkauft werden, und zwar aus folgenden Gründen:
    1. Weniger Drehständer bzw. LTBs generell in Supermärkten
    2. Weniger kleine Geschäfte mit LTBs gerade auf dem Land
    3. Weniger Kinder
    4. Sinkende Reallöhne bei einem zu großen Teil der Bevölkerung
    5. Steigende Mieten in den Städte, wo auch ein immer höherer Anteil der Bevölkerung lebt
    6. "Moderner" wirkende Publikationen mit mehr Action

  19. #19
    Mitglied Avatar von BlackSun84
    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Kurhessen
    Beiträge
    138
    Anhand der Zahlen würde ich sagen, dass gerade die Ausgaben im Frühjahr schlecht ankommen, die ich erst recht mag, weil nicht so beliebig. Aber vielleicht greifen Kioskkäufer lieber zu etwas belangloseren Geschichten z.B. rund um den Sommer. Allerdings ist der Preis für eine Ausgabe auch nicht gerade niedrig für Gelegenheitskäufer, interessant fände aber auch ich die Verkaufszahlen der Nebenreihen? Nicht ohne Grund wird z.B. die Maus nur einen Sonderband pro Jahr erhalten.

  20. #20
    Die LTBs sind ja nicht billig und vielleicht sollte mann mehr Promotion machen. Außerdem das mann Sammelpunkte Aktion oder Abo- Kunden bekommen was zum Geburtstag.

    Übrigens gibt / gabt es im Disney Store Sachen, die für Sammler interessant sind ( hoher Dagobert Duck Figur) aber ausverkauft, da leider nicht im Hefte / LTBs geworben wird wie jetzt aktuell mit einigen DuckTales Artikeln z.B. Tasse !

  21. #21
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D 51503 Rösrath
    Beiträge
    5.367
    Zitat Zitat von Thomas K124 Beitrag anzeigen
    Zumindest langfristig werden weniger LTBs verkauft werden, und zwar aus folgenden Gründen:
    1. Weniger Drehständer bzw. LTBs generell in Supermärkten
    2. Weniger kleine Geschäfte mit LTBs gerade auf dem Land
    3. Weniger Kinder
    4. Sinkende Reallöhne bei einem zu großen Teil der Bevölkerung
    5. Steigende Mieten in den Städte, wo auch ein immer höherer Anteil der Bevölkerung lebt
    6. "Moderner" wirkende Publikationen mit mehr Action
    zu 3. Die Geburtenzahlen steigen wieder. Die Frage ist nur, wer die Kinder bekommt. Sind Das Elternhäuser, die eine Beziehung zu LTB und anderen Druckerzeugnissen haben oder eher nicht. Letzteres steht zu befürchten.
    zu 6. Das LTB ist ein Relikt aus vergangenen Zeiten. Meine Kinder Jahrgang 97 und 00 haben sich ganze zwei LTB selbst gekauft. Mein Sohn und meine Tochter haben sich lieber durch meinen Barks gelesen. Und meine Tochter fand das Format der Enthologien ganz gelungen, stand aber vor allem auf die Maus-Geschichten, hat dann auch meine "Ein Fall für Micky gelesen" - damit hat sich meine Vorliebe an der Stelle auf sie vererbt. Aber LTB - Fehlanzeige.

    Und da andere Sachen im Fokus stehen, besonders bei den Älteren (bei uns hat keiner schief geguckt, wenn einer mit 16 auf der Klassenfahrt so was gelesen hat) hat man beim LTB folgerichtig die Zielgruppe vom Alter zurück geschraubt (oder war es umgekehrt?). Ein Produkt, was sich nur noch 8-12jährige sowie Altsammler richtet hat dann natürlich rückläufige Auflagenzahlen.
    Geändert von Borusse (22.04.2018 um 18:40 Uhr)

  22. #22
    Mitglied
    Registriert seit
    03.2018
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    336
    Ich glaube ja, dass viel zu viele Nebenreihen existieren! Wenn ein Kind (die Kiddies machen ja knapp 45% aller Leser aus) ein LTB will, seine Eltern "anbettelt", sind diese Punkte entscheidenf: "Nein, Max(Mustername)- du bekommst kein LTB! Für 6, 50€ arbeite ich 40 Minuten. Und das tue ich nict für ein Kinderheft!" und "Hattest du nicht schon eins? Die Reihen sehen doch alle so identisch aus".


    Der Verlag SOLL DEN

    GELEGENHEITSLESERN klar machen, dass das LTB nicht nur as für Kinder ist!


    Und vielleicht täte es dem LTB ganz gut, wenn auf dem Cover (wär schade uns Titelbild, ich weiß) so wie in der MM stehen würde: Über 250 Seiten Spaß! oder Mehr als 248 Comics (was zwar gelogen ist, aber- hey! In MMM 11/2018 Steht auf dem Cover auch: "40 Comics!")

  23. #23
    Mitglied Avatar von Mc Duck
    Registriert seit
    01.2016
    Ort
    Anderville
    Beiträge
    1.397
    Blog-Einträge
    5
    Bitte nicht! Ich bin froh, dass die LTB-Cover nicht auch noch mit solchen Schriftzügen zugemüllt sind!

  24. #24
    Mitglied
    Registriert seit
    03.2018
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    336
    Und längere comics sind immer gut. Wer braucht schon langweilige Einseiter?

  25. #25
    Mitglied Avatar von Ṡṕèċťãcûĺúš
    Registriert seit
    03.2017
    Ort
    El Dorado
    Beiträge
    1.020
    Blog-Einträge
    2
    Zitat Zitat von Luk Beitrag anzeigen
    Ob die Qualität so großen Einfluss auf die Verkaufszahlen haben kann? Die kann man schließlich erst beurteilen, wenn man das Buch schon gekauft hat. Oder denkt der Gelegenheitskäufer nach dem Kauf eines schwachen Bandes, die nächsten würden sicher auch so sein und lässt die nächsten Bände erst einmal aus, bevor er dann später wieder einsteigt, weil er denkt, das LTB hätte sich nun erholt? Wäre ein unsagbar bescheuertes System, das halte ich für ziemlich unwahrscheinlich.
    Mit System hat das wenig zu tun. Ich war früher auch so. Nach Gruselbänden habe ich erst mal die Lust am LTB wieder verloren und ausgesetzt. Das ist eine emotionale Reaktion. Wenn man sich z.B. anschaut, dass LTB 303 schlecht verkauft hat, dann liegt diese Begründung deutlich näher als die Interpretation der Redaktion: "Scarpa kommt nicht gut an / Micky auf dem Cover kommt nicht gut an".

    Wenn ein Band gut ankommt, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass der Gelegenheitskäufer auch den nächsten kauft. Das wäre ein guter Grund, dauerhaft auf Qualität zu achten. Momentan geht die Qualität aber rauf und runter.
    "Sehen Sie? Nicht alles, was rot ist, ist eine Tomate!"

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •