Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 31 von 31
  1. #26
    Endlich ist es soweit.
    Ich freu mich schon sehr drauf, den Band endlich in den Händen zu halten.
    "...For death begins with life's first breath,
    And life begins at touch of death."

    John Oxenham

  2. #27
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    2.257
    Auf den freue ich mich auch schade das es nur ein Band ist.

  3. #28
    Mitglied Avatar von Miss Morpheus
    Registriert seit
    10.2014
    Ort
    Kuhdorf in Bayern
    Beiträge
    13.882
    deutsche Leseprobe von Kazé
    A Centaur's Life | Boys on the Run | Bread&Butter | Chi no Wadachi | Dai-3 no Gideon | Heartbroken Chocolatier | Honto Yajuu | Ibitsu | Non non Biyori | Shimauma | Tourou no Ori | Twittering Birds never Fly | Uwasa no Midori-kun!! | Watamote | Zetman



  4. #29
    Zitat Zitat von Miss Morpheus Beitrag anzeigen
    Vielen Dank fürs Verlinken!

  5. #30
    Mitglied Avatar von Alacrity
    Registriert seit
    09.2016
    Ort
    ca. Braunschweig
    Beiträge
    1.029
    Bin fertig und geflasht.

    Meine Erwartung war ein düsterer Krimi mit BL-Elementen,

    aber das war gar nicht mal der Fall. Es war überraschend viel Comedy dabei, obwohl ein ernster Ton mitschwingt.
    Die Annäherung der ebiden gint natürlich durch das Einzelband-Syndrom sehr schnell, wurde aber trotzdem gelungen gestaltet. Auch Jimmy war von Anfang an überraschend sympathisch - ein sehr liebenswerter Kleinkrimineller, der nicht aus Boshaftigkeit, sondern aufgrund von Impulsivität und (imaginären) Mangel an Alternativen stiehlt. Süß mit Klamotten und heiß ohne, sehr gut. Dann natürlich schön, wie er so forsch rangeht. "Kein Date? "

    Dann hat man natürlich Reese. Ich liebe ja zweite Lieben, also war klar, dass mich das ansprechen würde. "Er ist echt erwachsen! *blush*" My words exactly, Jimmy beweist Geschmack.

    Dabei ist der Band nicht nur eine süße Kennenlerngeschichte; Reeses PTSD aufgrund des Mords an seinem Partner macht ihn zu etwas Besonderen. Das Thema dient primär als zu überkommendes Beziehungshindernis, wird aber taktvoll behandelt.

    Was ich weiterhin an dem Titel mag, ist die ungewohnte Perzeption vom Hauptcharakter. So süß sie auch sein mögen, sind Protagonisten doch meist nicht die Hellsten und brauchen Zeit, um das Offensichtliche zusammenzupuzzlen. Mich stört das zwar nie so sehr, wie die meisten (finde es meist auch niedlich), aber trotzdem ist es sehr schön, dass Jimmy nicht lange braucht, um Reeses Hintergrund und Trauma mit Recherche und Köpfchen zu erfahren und sich demensprechend zu verhalten. Dass er dann doch verbal ausrutscht, kann ich definitiv verstehen - das war nur eine Frage der Zeit, wie er selbst gesagt hat. Wenn man denkt, man könnte seine Barrieren einfahren, kann das passieren, aber schlussendlich war es das ja wert.

    Der Moment, in dem die Wahrheit ans Licht kommt, (Ende Kapitel 3) will ich besonders hervorheben. Reeses Wut wurde da außerordentlich gut zum Ausdruck gebracht, nicht nur durch seinen Gesichtsausdruck, sondern auch durch die geschwungen gezeichnete, zugeknallte Tür - konnte man fast selbst hören.

    Die Romantik schreitet rasch, aber schön voran, es gibt einige Nebencharaktere, die zwar eher keine Tiefe haben, aber als Tratschgruppen sehr gut herhalten und etwas die Vergangenheit und gegenwärtige Situation der beiden Hauptcharas auskleiden. Die Sexszene in der Hauptgeschichte war passend zur Stimmung nur angedeutet, aber im Extra-Kapitel ging's dann ordentlich zur Sache. Sexszenen in einem Forum/in einer Rezension zu loben, fühlt sich immer etwas komisch an, aber egal; sie sind sehr heiß - haben gefallen.

    Die Nebengeschichte war zwar ganz interessant, aber kommt da bei weitem nicht ran - wird mir wohl nicht lange im Gedächtnis bleiben.


    Also da darf definitiv Nachschub kommen~. Wirklich eine tolle Geschichte.
    Can you hear me? / I'm connecting with you / Can you feel me? [...] I was wondering, will you reach me?
    Kylie Minogue - The One


  6. #31
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    2.257
    Ich schäme mich erst jetzt was zum Band zu schreiben, aber ich habe ihn tatsächlich auch erst jetzt gelesen.
    Vorab: toller Titel, kaufen!

    Der Titel hat einiges zu bieten trotz üblichen Umfang eines Einzelbandes:
    einen forschen jungen Dieb (Jimmy) der - auch wenn er ein Kleinganove ist - direkt Sympathien weckt und den distanzierten älteren Ex-Cop (Reese) der anfangs wie eine Vaterfigur wirkt aber dank Jimmy langsam auftaut und dann eine Palette von niedlich bis sexy auffährt - ich weiss gar nicht welche Figur ich "mehr" mag, die Beiden sind einfach perfekt zusammen.
    Zusätzlich werden ernste Töne durch Reese Trauma und Jimmys fragwürdigen Job angeschlagen, der Ärger ist Dank Jimmys Fehltritt am Anfang vorprogrammiert und man leidet mit ihm mit wenn er sich selbst eingesteht wie falsch das war und er hofft das es nicht heraus kommt, trotzdem war die Auflösung dazu nötig und rückblickend gut für beide Figuren.
    Der Zeichenstil ist sehr filigran und weiss zu gefallen.
    Alacrity hat die erotischen Szenen gelobt, tue ich hiermit auch - nein dafür muss man sich nicht schämen - vor allem nicht wenn sie gut in die Story eingebettet sind und nicht die Story bestimmen.
    Die Kurzgeschichte mit anderen Figuren war ganz ok, reichte aber nicht an die Hauptstory ran.

    Für Nachschub wäre ich prinzipiell auch ich fürchte nur da gibt es nicht soviel

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •