Seite 20 von 25 ErsteErste ... 10111213141516171819202122232425 LetzteLetzte
Ergebnis 476 bis 500 von 616
  1. #476
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Winterquartier
    Beiträge
    2.890
    Geldvermehrung? Kobolde sind eher genügsam, brauchen aber schöne Comics.

  2. #477
    Mitglied Avatar von Huxley
    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Narrenturm Comicforum
    Beiträge
    7.316
    Es gibt Kobolde und es gibt Kobolde. Brownies, die in Fetzen rumlaufen und Leprechauns, mit gehorteten Goldtöpfen.

  3. #478
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Winterquartier
    Beiträge
    2.890
    Die können dann prima tauschen, bleibt ja in der Kobold-Familie.

  4. #479
    Mitglied Avatar von Huxley
    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Narrenturm Comicforum
    Beiträge
    7.316
    Ich mag ja die dreizehn Weihnachtsgesellen von Island. Ruppige Rabauken.
    Pferchpfosten, ist dürr und steif, klaut Milch der Mutterschafe im Stall. Schluchtenkobold, nascht vom Milchschaum im Kuhstall. Knirps, der Kleine liebt die angebrannten Reste in der Pfanne. Kochlöffellecker, vergreift sich am Kochgeschirr. Topfschaber, leckt die Kochtöpfe leer. Essnapflecker, versucht die stehengelassenen Essnäpfe zu mopsen. Türzuschläger, ärgert durch Lärm die Leute. Quark-Gierschlund, labt sich am isländischen Magermilchquark. Wurststibitzer, angelt die geräucherten Würste aus dem Rauchfang. Fensterglotzer, späht mit großen Augen in die warmen Stuben. Türschlitzschnüffler, ihn erkennt man an seiner langen Nase. Fleischkraller, holt sich seinen Teil vom Weihnachtsbraten und Kerzenschnorrer, hat es auf die Talgkerzen abgesehen.

    Es sind nie alle gleich in einer Familie. Gibt es die Geschichten als Comic? Aber bitte dann die unzensierten und fantastischen Wikingerschrecke und nicht politisch korrekt globalisierte Weihnachtszwerge.

    https://www.nzz.ch/panorama/wie-isla...den-1.18666274

  5. #480
    Mitglied Avatar von Huxley
    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Narrenturm Comicforum
    Beiträge
    7.316
    Übrigens, verschieben wir die "negativen" Zukunftsaussichten des Comics noch ein bisschen nach hinten:

    https://www.buchreport.de/2018/11/27...-2018-positiv/

    Auch die weiteren Links sind interessant. Es wird noch gedruckt. Und wenn die Leute was im Buchladen sehen, wie "Die Stadt der Träumenden Bücher", dann greifen sie auch zu.

  6. #481
    Mitglied Avatar von dino1
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    3.473
    Ich bin, nach anfänglicher Begeisterung, auch wieder zurück zum Druck.
    Ja, das iPad ist praktisch, als Pendler war es wie ein Traum, gerade US Comics sind ja gut verfügbar. Nach wie vor lese ich da viele nur auf dem Pad, aber insgesamt tendiere ich bei ausgewählten US Serien jetzt zu den Omnibusausgaben.
    Da wir ja so eine große und qualitativ hochwertige Auswahl haben, denke ich, dass auch in 50 Jahren Printerzeugnisse nicht ausgestorben sind.

  7. #482
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Winterquartier
    Beiträge
    2.890
    Stiefel, Kamine, rote Mäntel ... alles egal. Wenn die gelieferte Neuware Schlieren hat, wird jeder Troll zum Menschenfresser. Me too, letzte Woche. Die leichte Schliere hab ich behalten, die leicht angeditschte, aber auch eingerissene Ecke geht zurück über Island nach Washington (Fantagraphics).

  8. #483
    Mitglied Avatar von Huxley
    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Narrenturm Comicforum
    Beiträge
    7.316
    Ich bin momentan altersmilde gestimmt. Ich habe auch die angeranzten Ecken beim neuwertigen "Troll von Troy 21 - Das Gold der Trolle" von Carlsen Comics durchgehen lassen.

    Der Inhalt ist eh nicht mehr so richtig goldig, sondern deftiger und trolliger Pipi und Kaka - Humor. Und am Ende werden die Menschen gefressen. Mit Mohrrüben oder Steckkarotten im arsaz.

  9. #484
    Mitglied Avatar von navigator
    Registriert seit
    01.2003
    Ort
    KÖLN
    Beiträge
    10.367
    Blog-Einträge
    5
    Ergänzung: die Simpsons werden eingestellt 😞

    https://www.stuttgarter-zeitung.de/i...50d2ef46a.html

    Zitat Zitat von navigator Beitrag anzeigen
    Die Zukunft des Comics - meine Jahresbilanz für alle, die sich für den deutschen und internationalen Comic- und Manga Markt interessieren.
    Aber auch für alle, die sich für die Lage des Print Mediums Gedanken machen.
    Die Zukunft des Comics 2018 - Bericht lesen

    Sozusagen meine 5Cent zum Thema.

  10. #485
    システムオペレーターの鬼 | SysOp no oni Avatar von Clint Barton
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    地獄
    Beiträge
    17.973
    Bongo hat vermutlich einfach die Lizenz verloren (20th Century Fox hat ja auch Dark Horse die Lizenzen für Buffy und Firefly weggenommen). Würde mich wundern, wenn es da nicht nächstes Jahr einen Neustart bei Boom! geben würde (dann vielleicht sogar mal Simpsons Comics in gut und nicht nur bemüht?).

  11. #486
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    6.385
    Zitat Zitat von Clint Barton Beitrag anzeigen
    Bongo hat vermutlich einfach die Lizenz verloren (20th Century Fox hat ja auch Dark Horse die Lizenzen für Buffy und Firefly weggenommen). Würde mich wundern, wenn es da nicht nächstes Jahr einen Neustart bei Boom! geben würde (dann vielleicht sogar mal Simpsons Comics in gut und nicht nur bemüht?).
    So oder so ähnlich wird’s kommen. Wäre ja der Witz wenn keine Simpsons Comics mehr kommen.
    Erst wieder alle schocken und dann das Mega Comeback abfeiern. Macht mehr Marketing Sinn. Erst Schock dann großer Jubel!

  12. #487
    Moderator Epsilon Forum Avatar von Mark O. Fischer
    Registriert seit
    06.2001
    Ort
    D-25785 Nordhastedt
    Beiträge
    3.413
    Zitat Zitat von navigator Beitrag anzeigen
    Die Zukunft des Comics - meine Jahresbilanz für alle, die sich für den deutschen und internationalen Comic- und Manga Markt interessieren.
    Aber auch für alle, die sich für die Lage des Print Mediums Gedanken machen.
    Die Zukunft des Comics 2018 - Bericht lesen
    "Das Netflix der Comics heißt COMIXOLOGY und kostet im Monat ca. 6-7 Euro."
    Wo steht das? Ich sehe nur Einzelpreise.
    Alle Angaben ohne Gewähr

    www.epsilongrafix.de

    "Große Denker diskutieren Ideen, mittelmäßige Denker diskutieren Ereignisse, Kleingeister diskutieren über andere Menschen." (Eleanor Roosevelt)

    "Ein Mann lebt entweder das Leben, das für ihn bestimmt ist. Er setzt sich mit aller Kraft dafür ein, oder er… er dreht ihm den Rücken zu und fängt an zu verdorren." (Dr. Phillip Boyce)

  13. #488
    Mitglied Avatar von dino1
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    3.473
    Zitat Zitat von Mark O. Fischer Beitrag anzeigen
    "Das Netflix der Comics heißt COMIXOLOGY und kostet im Monat ca. 6-7 Euro."
    Wo steht das? Ich sehe nur Einzelpreise.
    Meine Güte, er meint die Unlimited Version die in Deutschland nicht verfügbar ist.
    Solche scheinheiligen Fragen kann ich ja ab.
    Ja, hat er wohl einen Fehler gemacht.

  14. #489
    Moderator Epsilon Forum Avatar von Mark O. Fischer
    Registriert seit
    06.2001
    Ort
    D-25785 Nordhastedt
    Beiträge
    3.413
    Zitat Zitat von dino1 Beitrag anzeigen
    Meine Güte, er meint die Unlimited Version die in Deutschland nicht verfügbar ist.
    Solche scheinheiligen Fragen kann ich ja ab.
    Ja, hat er wohl einen Fehler gemacht.
    Die Frage war durchaus ernst gemeint, da ich die Unlimited Version noch nicht kannte. Da sie bisher auch nur in den USA verfügbar ist, gibt es eben noch kein vergleichbares Comic-Angebot zu Netflix in Europa. Bisher sind alle deutschen digitalen Comic-Angebote an mangelnder Nachfrage gescheitert. Wenn wir uns über sinkende Auflagen gedruckter Comics beklagen, so sind die von digitalen Comics hierzulande noch um ein Vielfaches niedriger. Selbst wenn sie günstiger sind, ist das Sammeln digitaler Comics nicht attraktiv.

    Einfach zu behaupten in Zukunft werden Comics digital gelesen, was in der Gegenwart schon hätte funktionieren können, ist Wunschdenken. Ich glaube nicht, dass Comics eine Überlebenschance haben, wenn sie versuchen digitalen Film-Angeboten Konkurrenz zu machen. Comics haben nur dann eine Zukunft, wenn sie sich als das gedruckte Medium etablieren, während journalistische und literarische Angebote sich weiter digitalisieren. Die entscheidende Frage dafür ist, wie man Jugendliche für Comics interessiert. Denn ohne diese Zielgruppe sind sinkende Auflagen für alternde Stammkunden nur logisch.
    Alle Angaben ohne Gewähr

    www.epsilongrafix.de

    "Große Denker diskutieren Ideen, mittelmäßige Denker diskutieren Ereignisse, Kleingeister diskutieren über andere Menschen." (Eleanor Roosevelt)

    "Ein Mann lebt entweder das Leben, das für ihn bestimmt ist. Er setzt sich mit aller Kraft dafür ein, oder er… er dreht ihm den Rücken zu und fängt an zu verdorren." (Dr. Phillip Boyce)

  15. #490
    システムオペレーターの鬼 | SysOp no oni Avatar von Clint Barton
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    地獄
    Beiträge
    17.973
    Das Sammeln digitaler Comics ist sehr wohl attraktiv. Ich hab hier mehrere hundert digitale Comics auf der Platte.

    Nur hab ich zwei Probleme. Zum einen möchte ich die Comics gerne besitzen, sprich: Runterladen können, z.B. als PDF oder CBR.

    Und wenn ich die Comics schon nicht "besitzen" kann, dann sollen sie auch entsprechend günstig(er) sein. Ich bezahle aber z.B. keine €13,99 für eine digitale Version, die ich nicht wegsichern kann, wenn die Printausgabe €16,99 kostet.

    Deswegen hab ich schon bei etlichen Humble Bundles zugeschlagen: Viele Comics zu kleinen Preisen und alle DRM-frei. Gleiches mit eBooks.

    Ausserdem möchte ich - wenn keine Speicherung möglich ist - mein Geld nur Firmen geben, bei denen absehbar ist, dass sie in etlichen Jahren noch existieren. Bei Comixology/Amazon ist das sehr wahrscheilich der Fall. Aber mit diesem deutschen Comixology-Klon, der von heute auf morgen dicht gemacht hat, sind doch einige auf die Nase gefallen, wenn ich mich recht entsinne.

  16. #491
    Mitglied Avatar von OK.
    Registriert seit
    10.2013
    Beiträge
    2.028
    maddogcomics, ja. Die haben einige meiner Käufe mit ins virtuelle Nirvana genommen. Danke auch.

  17. #492
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Winterquartier
    Beiträge
    2.890
    Hi, immer wieder schön, zu diesem Thema im Forum etwas zu lesen.

    Zitat Zitat von Mark O. Fischer Beitrag anzeigen
    Comics haben nur dann eine Zukunft, wenn sie sich als das gedruckte Medium etablieren, während journalistische und literarische Angebote sich weiter digitalisieren.Die entscheidende Frage dafür ist, wie man Jugendliche für Comics interessiert. Denn ohne diese Zielgruppe sind sinkende Auflagen für alternde Stammkunden nur logisch.
    Oder man erhöht das Einstiegsalter auf 17 - 22 Jahre (und hier meine ich jetzt nicht "FSK"-Kriterien)?
    Prepare to pay much more in the future for old and classic comic books.

  18. #493
    Moderator Finix Comic Club
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    Deutschland, Wiesbaden
    Beiträge
    3.366
    Zitat Zitat von Clint Barton Beitrag anzeigen
    Das Sammeln digitaler Comics ist sehr wohl attraktiv. Ich hab hier mehrere hundert digitale Comics auf der Platte. [...]
    Sind die Comics im Orginalformat (derzeit ja zumeist noch für den Print konzipiert) eher kleinformatig, haben also das in den USA/Japan eher typische "DIN-A-5 Format", kann ich mir, auf einem ausreichend großen digitalen Endgeräte (Tablets), noch ein gewisses Lesevergnügen vorstellen, aber bitte, wo soll die (Lese)-Attraktivität bei frankobelgischen Serien liegen? Mein Arbeits-PC ist ja schon dafür zu klein. Statische Comics lesen auf dem Flachbildfernseher im Wohnzimmer (ausschließlich). Keine Ahnung wo da eine Zukunft liegen soll?!

    Klar, man spart jede Menge Platz in der Wohnung , nur, deswegen sammle ich noch lange keine Briefmarken, nur weil es ein Platz sparendes Hobby ist (im Vergleich zu Comics).

    Das Grundproblem ist doch, dass gefühlt 97% aller Comics weiterhin (auch) für den Print-Markt (und dessen branchenspezifische Formate/Größen) hergestellt werden, selbst wenn das Produkt vielleicht vom Künstler am Rechner designed wird.
    Geändert von Ollih (09.12.2018 um 12:25 Uhr)

  19. #494
    Mitglied Avatar von Dekaranger
    Registriert seit
    03.2016
    Ort
    Lincoln Park Santa Monica
    Beiträge
    12.210
    Das Sammeln digitaler Comics kann ich mir überhaupt nicht vorstellen. Was ich nicht in Händen halten kann, dass ist für mich in wahrsten Sinne nicht greifbar. Finde das null attraktiv. Gibt zum Glück noch genug Comics und Mangas in gedruckter Form. Da kann ich den digitalen Kram links liegen lassen. Denke so schnell wird sich daran auch nichts ändern. ^^
    Tokusō Sentai Dekarenjā - Investigation Squadron Detective Ranger - S.W.A.T. Mode

  20. #495
    Mitglied Avatar von Huxley
    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Narrenturm Comicforum
    Beiträge
    7.316
    Ist es bereits eine bewiesene Tatsache, dass sich Jugendliche nicht für Comics interessieren?

  21. #496
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Winterquartier
    Beiträge
    2.890
    Zitat Zitat von Huxley Beitrag anzeigen
    Ist es bereits eine bewiesene Tatsache, dass sich Jugendliche nicht für Comics interessieren?
    Zu wenige tun es, Huxley, zu wenige! Das ist so.

  22. #497
    Mitglied Avatar von Huxley
    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Narrenturm Comicforum
    Beiträge
    7.316
    Wofür interessieren sich Jugendliche dann? Rhetorische Frage, ich habe zwei im Angebot und kenne ihr Umfeld. Also, wie wollt ihr das Heute ändern?

  23. #498
    Moderator Splitter Forum
    Registriert seit
    04.2000
    Beiträge
    12.048
    Die ganze Welt ist im Wandel ... und natürlich wird
    sich in den kommenden 30 Jahren auch die Konsumwelt
    deutlich ändern. Um jedoch die richtige Abwägungen
    zu treffen, müsste man auch die Ist-Zutände und
    die neuen Möglichkeiten richtig bewerten.

    In Millus' Bericht sind aber viele faktische Fehler drinnen,
    die schon den Ausblick ziemlich verzerren. Ein klarer
    Blick ist sicher etwas anderes und die blinde "Verliebtheit" in
    das Digitale ist auch in jeder Zeile offensichtlich.

    Falsch sind so sicher Aussagen, wie die "meisten Comics haben
    500er Auflagen". Falsch ist, dass der Comicmarkt stark von der
    Existenz der klassischen Buchhandlungen abhängt. Falsch ist, dass
    e-Reader die Natur retten. Falsch ist der unpassende Vergleich
    zur Musikwelt, weil - egal ob Platte, CD oder MP3 - die Musik
    kommt aus denselben Lautsprechern. Falsch ist, dass die
    Künstler unter der Existenz und dem Geschäftsprinzip
    der Verlage leiden. Und ganz sicher falsch ist, dass sie Heute
    schon ohne die Verlage im der Direktvermarktung eine
    bessere Existenzgrundlage haben. Und somit ist auch sein
    Fazit falsch, weil sein (ist es?) Hass auf Verlage durchdringt.
    Als ob die "Qualität" durch Verlage abnehmen würde und als ob
    ein erfolgreiches Magazin den Buchmarkt erklären könnte.
    Mosaik ist ein gutes Magazin, aber fragt mal all die freien
    und sehr guten Autoren und Zeichner, die schon für dieses Magazin
    arbeiteten, wie "erfolgreich" sie mit ihren eigenen Arbeiten
    außerhalb des "Steinchen für Steinchen"-Verlages sind.

    ---

    Mein Fazit: um einen ernstzunehmende Aussage über die
    Zukunft abgeben zu können, muss man wenigstens schon die
    Gegenwart richtig analysieren. Das fand in dem Beitrag nicht
    statt. Der Artikel war eher ein persönliche Wunschprojektion.

  24. #499
    システムオペレーターの鬼 | SysOp no oni Avatar von Clint Barton
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    地獄
    Beiträge
    17.973
    Zitat Zitat von Ollih Beitrag anzeigen
    aber bitte, wo soll die (Lese)-Attraktivität bei frankobelgischen Serien liegen? Mein Arbeits-PC ist ja schon dafür zu klein.
    Dafür gibt ja z.B. GV (Guided View) bei Comixology, wo die einzelnen Panels rangezoomt werden und man durch die Seite "geleitet" wird. Ich hab das persönlich nur einmal getestet und manche Leute schwören drauf. Mein's war's bisher noch nicht.

    Ich unterscheide für mich z.B. nach zwei Kategorien:
    1. Comics, die ich so super toll finde, dass ich sie in der Printversion im Regal stehen haben will
    2. Comics, die ich zwar ganz okay fand (also zu gut zum weiterverkaufen), bei denen mir aber eine digitale Version reichen würde
    Alles, was da nicht reinpasst, wird eh ausgemistet.

    Am PC lesen finde ich allerdings blöd. Daher: Tablet. Die werden sicherlich auch immer grösser und leichter. Meins hat jetzt schon ein paar Jährchen auf dem Buckel und muss in naher Zukunft mal ausgetauscht werden.

  25. #500
    Mitglied Avatar von OK.
    Registriert seit
    10.2013
    Beiträge
    2.028
    Zitat Zitat von Clint Barton Beitrag anzeigen
    Dafür gibt ja z.B. GV (Guided View) bei Comixology, wo die einzelnen Panels rangezoomt werden und man durch die Seite "geleitet" wird. Ich hab das persönlich nur einmal getestet und manche Leute schwören drauf. Mein's war's bisher noch nicht.
    Hier. Ich lese die wenigen modernen US/UK Comics, die mich interessieren (Saga, Sex Criminals, Giant Days), digital und meist im Guided View via Comixology auf dem Tablet, wobei ich mir nach dem letzten Panel einer Seite immer noch die Seite komplett anzeigen lasse. Toonfishs Schlümpfe les ich im Guided View in der Kindle App (zuletzt der sehr nette Band 36 mit Fafnir). Daher find ich‘s ja so schade, dass es maddogcomics nicht mehr gibt, denn da konnte ich dank Guided View in die einzelnen Panels der Lucky Luke-Bände reinzoomen.

    Digital ist ideal für Comics, die man nicht in Papierform braucht und für Lieblings-Comics, die man mal gerne mal im Panel-Einzelzoom betrachten würde. Ich hoffe, es gibt irgendwann mal alles von Franquin und Hal Foster digital.

Seite 20 von 25 ErsteErste ... 10111213141516171819202122232425 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.