Finix Comics - Das Warten hat ein Ende
Seite 5 von 10 ErsteErste 12345678910 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 125 von 235

Thema: Finix - Programm 2018

  1. #101
    Mitglied Avatar von Johnny_Hazard
    Registriert seit
    03.2004
    Beiträge
    2.645
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von affentanz Beitrag anzeigen
    Wenn es soviel Ein- und Wiedereinsteiger gibt, wieso wurde dann die Auflage um 500 Exemplare auf 1500 Reduziert?
    Also das mit der Lizenz nur als GA für Jugurtha hatte ich bisher übersehen. Ergo werde ich mir nur die Bände der GA mit Neuveröffentlichungen holen.(vorletzter und letzter Band?)...und die guten Carlsen Alben behalten....welche noch immer nach der Druckfarbe riechen und in einem Topzustand bei mir sind. Keine Ahnung was der Quallenmann mit seinen Alben anstellt dass diese immer auseinander fallen.Und wenn Gagels Bände immer muffig sind bezieht er wohl aus einem Laden wo noch geraucht wird. Ist einfach so das zuviel neues erscheint, dass ich nicht unnötig Geld rausschmeisse um nochmal bei Null anzufangen.Dann gebe ich das Geld lieber für neue Sachen aus. Siehe Rick Master GA jetzt bei Splitter nochmal. Naja wenn die genug Käufer finden.....kann aber auch nach hinten losgehen

  2. #102
    Mitglied Avatar von Huxley
    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Narrenturm Comicforum
    Beiträge
    7.412
    Es steht dir doch frei, dass du dir lieber neue Sachen holst, die du noch nicht kennst. Die Investoren von Finix sollten aber schon auch hinter dem Solidaritätsgedanken des Vereins stehen können.. Mich interessiert auch nicht jede Serie, die sich auf anderen Wunschlisten ganz oben befindet. Und diverse Nur-Fortsetzungen uralter, abgebrochener, muffiger Schlabberserien sollen sich laut den internen Finix-Zahlen ja ebenfalls nicht gerade atemberaubend und rauchkrautberauschend wie von selbst verkaufen.

  3. #103
    Mitglied Avatar von Huxley
    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Narrenturm Comicforum
    Beiträge
    7.412
    Zitat Zitat von OK. Beitrag anzeigen
    Wann wird denn die neue Serie bekanntgegeben?
    Vorfreude ist doch die schönste Freude. Die "neue" Serie müsst ihr doch erst durchs Dalli-Klick erraten. Was denkt ihr, wie schwer es uns Mitgliedern da fällt, schweigend die Klappe zu halten.
    Und es ist ja noch von einer weiteren Serie die Rede, die da kommen soll. Da weiß aber auch nur der oberste Finix-Kreis vorerst was. Und da muss intern auch noch ein Ratespiel her. Hängt ja so viel mit Verträgen, Gesprächen, Verhandlungen, Lizenzen zusammen, da sitzen die Oberen momentan wohl ebenfalls auf glühenden Kohlen.

  4. #104
    Mitglied Avatar von Apobandicoot
    Registriert seit
    07.2010
    Ort
    Bei Köln
    Beiträge
    1.427
    Blog-Einträge
    1
    Wenn uns die Serie nicht mehr als ein(en) Mitglied/Investor (Schreibfaul) bringt, dann weiß ich es auch nicht. Gerade das Ding...

  5. #105
    Mitglied Avatar von PhoneBone
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Bergstraße
    Beiträge
    2.191
    Kann mir schon fast denken, was es ist...

  6. #106
    Moderator Finix Comic Club
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    Deutschland, Wiesbaden
    Beiträge
    3.398
    Zitat Zitat von OK. Beitrag anzeigen
    Wann wird denn die neue Serie bekanntgegeben?
    Am Wochenende beginnen wir mit dem "Dalli Klick".

  7. #107

  8. #108
    Moderator Finix Comic Club
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    Deutschland, Wiesbaden
    Beiträge
    3.398
    Zitat Zitat von affentanz Beitrag anzeigen
    Wenn es soviel Ein- und Wiedereinsteiger gibt, wieso wurde dann die Auflage um 500 Exemplare auf 1500 Reduziert?
    Gemessen daran, dass viele Serien, die wir mittlerweile "nur" fortsetzen, durchschnittlich gerade mal 700-800 Käufer finden, sind Auflagen von 1500 (für bereits in D. erschienene Alben) doch recht ordentlich .

    Zumal ein "Hermann" eben nochmal mehr "zieht", als ein "Franz".

  9. #109
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    1.978
    Zitat Zitat von Ollih Beitrag anzeigen
    Zumal ein "Hermann" eben nochmal mehr "zieht", als ein "Franz".
    Was schade ist, denn die Franz Bände sind die besseren.

  10. #110
    Mitglied Avatar von Johnny_Hazard
    Registriert seit
    03.2004
    Beiträge
    2.645
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von Huxley Beitrag anzeigen
    Es steht dir doch frei, dass du dir lieber neue Sachen holst, die du noch nicht kennst. Die Investoren von Finix sollten aber schon auch hinter dem Solidaritätsgedanken des Vereins stehen können.. Mich interessiert auch nicht jede Serie, die sich auf anderen Wunschlisten ganz oben befindet. Und diverse Nur-Fortsetzungen uralter, abgebrochener, muffiger Schlabberserien sollen sich laut den internen Finix-Zahlen ja ebenfalls nicht gerade atemberaubend und rauchkrautberauschend wie von selbst verkaufen.
    Du als ewig Gestriger solltetst es eigentlich besser Wissen wofür Finix primär stand/steht: Abgebrochene Serien beenden, neue Titel/Serien wurden/werden mehr oder weniger erfolgreich zur Querfinanzierung verwendet. Mein Beileid das du nur muffige schlabbrige Alben kennst. Ich habe noch jede Menge Softcover Alben im Topzustand nach 30Jahren. Mir ist es egal was Finix rausbringt, von Fall zu Fall kaufe ich oder nicht. Aber Mitglied werde ich nicht wieder

  11. #111
    Mitglied Avatar von Huxley
    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Narrenturm Comicforum
    Beiträge
    7.412
    Mein Gutester und Bestester, es steht dir alles frei. Wie so oft betont, soll sich keiner gedrängt fühlen und es muss keiner Mitglied oder gar Investor bei Finix Comics sein. Jeder Kunde, der nur das kauft, was er tatsächlich haben möchte, ist genauso gerne gesehen.
    Ich weiß ganz genau, wofür Finix stand und wofür Finix steht. Warum es bei einigen Serien eine Neuausgabe und eine GA braucht, hat Ollih jetzt mehrfach erklärt. Kann man akzeptieren, muss man ja nicht.
    Ich als Ewiggestriger habe genug schlabbrige Schätzchen in meinem Regal, die mehr als 30 Jahre am Buckel haben und als Z0-Z1 durchgehen. Das hängt aber mit meiner Pflege zusammen, die manchmal besser ist als in so manchem Laden, der dir eventuell noch muffige Restbestände von Uraltschlabberserien andrehen kann, welche im Laden manchmal durch unzählige Patschehände gewandert sind.
    Ich stelle mir gerade die Frage, wer hier tatsächlich der Ewiggestrige ist, der Neuankömmligen in der Szene keinerlei Neuausgaben gönnt, weil er ja bereits auf seinen gehorteten Schätzchen sitzt.
    Falls du nur noch abgebrochene Serien so beendet haben willst, wie sie mal erschienen sind, wird das Finix-Konzept nicht mehr lange blühen. Denn gerade die Nur-Fortsetzungen schreiben keine rosigen Verkaufszahlen mehr. Solltest du als ehemaliges Mitglied ja auch wissen.
    Geändert von Huxley (27.02.2018 um 12:10 Uhr)

  12. #112
    Mitglied Avatar von PhoneBone
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Bergstraße
    Beiträge
    2.191
    Man kann's halt nie allen recht machen. Muss man auch gar nicht.

  13. #113
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    6.582
    Zitat Zitat von Schreibfaul Beitrag anzeigen
    So sieht es aus. Vielen Veröffentlichung von Finix lasse ich stehen, weil ich keine Lust habe mir die vorhergehenden Schlabberalben nachzukaufen.

    Übrigens, der jellyman versucht schon eine Weile mich zu beschwatzen, Mitglied zu werden. Da ich kein Freund von Vereinen bin, haben wir uns darauf geeinigt, dass ich tatsächlich eintrete, sobald einer meiner feuchten Comic-Träume realisiert werden sollte.
    Da bin ich sehr tiefenentspannt.
    Das gibt ein feuchtes Träumchen der Premium Deluxe Extraklasse mit langanhaltendem Happy End.
    Ausser Blueberry gibt es keinen grösseren Wunsch von Dir und von ganz vielen weiteren hier. Und es wird eine Referenz Top Ausgabe die Ihresgleichen sucht. Lichtjahre von einer mitdruck GA entfernt.
    Geändert von jellyman71 (27.02.2018 um 20:13 Uhr)

  14. #114
    Mitglied Avatar von Apobandicoot
    Registriert seit
    07.2010
    Ort
    Bei Köln
    Beiträge
    1.427
    Blog-Einträge
    1
    Ich stimme da mit Huxley in vielem überein. Das Lizenzgeschäft zu überblicken, ist eine große Kunst. Dafür ein großer Dank an Ollih. Wenn ein Lizenzgeber nur von Anfang an veröffentlichen möchte, dann will er das so und nicht anders. Die Verantwortlichen machen sich da sicherlich genug Gedanken drum, wie bei jeder Serie, was denn nun das richtige Verfahren für die eine oder andere Serie ist. Auf Dauer wird der FINIX, entgegen der Mythologie seines Wappentieres, jedenfalls nicht überleben, wenn nur noch abgeschlossen wird (mal ganz abgesehen von dem, was der Lizenzgeber will/verlangt). Wenn ein Comicfreund also weiterhin möchte, dass seine Serie (und die Abbrüche gehen ja munter weiter) vielleicht doch erscheint, wird er diesen noch mit am ehesten beim FInix veröffentlicht sehen. Für mich persönlich steht der Solidaritätsgedanke immer noch ganz oben. Will ich, dass unvollendete Geschichten zu einem Ende gebracht werden? Will ich dieses Ziel in irgendeiner Form mitgestalten? Oder gebe ich mich damit zufrieden, dass etwas nicht/nie vollendet wird? Meine Antwort ist da als Fan/Nerd eindeutig.
    Ein großer Teil meiner Alben ist leider nicht in einem so schönen Zustand. Aber ich bin auch sehr penibel bzw mäkelig. Kleinste Farbabsplitterungen am Spine sind für mich schon ärgerlich. Daher kann ich persönlich sehr gut damit leben, die alten Dinger nicht mehr im Regal zu haben und eben in Superqualität neu als HC , wie bei Jugurtha, veröffentlicht zu sehen.
    Jeder möge für sich entscheiden. Den Frust, der manchmal zu Lesen ist, wie der Finix etwas macht, kann ich persönlich jedenfalls manchmal nicht verstehen. Der wahre "Schuldige" ist jedenfalls nicht der FINIX, sondern der Abbruchverlag!

  15. #115
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2008
    Beiträge
    1.865
    Zitat Zitat von Apobandicoot Beitrag anzeigen
    ... Auf Dauer wird der FINIX, entgegen der Mythologie seines Wappentieres, jedenfalls nicht überleben, wenn nur noch abgeschlossen wird (mal ganz abgesehen von dem, was der Lizenzgeber will/verlangt).......
    ....Jeder möge für sich entscheiden. Den Frust, der manchmal zu Lesen ist, wie der Finix etwas macht, kann ich persönlich jedenfalls manchmal nicht verstehen. Der wahre "Schuldige" ist jedenfalls nicht der FINIX, sondern der Abbruchverlag!
    Äh, was sollen wir darauf antworten ? Wieso kann ein Verein/Club auf Dauer nicht überleben, wenn er nicht genügend Geld verdient..... ??? Mir ist das schon wieder viel zu ökonomisch gedacht.
    Die GAIsierung ist ja eine allgemeine Entwicklung und keine Erfindung von FiniX. Der Markt ist halt schon ziemlich klein geworden. Auch erfolgreiche und mutige Verlage wie z.b. "Taschen" , die Kunstbücher zu 10 €, in grosser Auflage und in 20 Sprachen übersetzt, verkaufen, haben sich praktisch vom Comicmarkt verabschiedet.

  16. #116
    Mitglied Avatar von Apobandicoot
    Registriert seit
    07.2010
    Ort
    Bei Köln
    Beiträge
    1.427
    Blog-Einträge
    1
    Der Mitgliedsbeitrag ist jetzt nicht exorbitant. Wenn Serien ein wie auch immer geartetes Minus machen, geht die Vereinskasse in die Miese...je nachdem wie viel dieses Minus ist....
    Und auch ein Verein muss halbwegs ökonomisch arbeiten. Ob nun Schwimmclub, Fußballverein oder oder oder. Natürlich kann sich auch ein Finix vom Markt verabschieden. Man kann sagen "so what". Aber so werden einige Sachen, die vielleicht nicht nur die alten Säcke unter uns interessieren, vielleicht niemals beendet. Ist ja aber dann wohl auch egal.

  17. #117
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2008
    Beiträge
    1.865
    Zitat Zitat von Apobandicoot Beitrag anzeigen
    Der Mitgliedsbeitrag ist jetzt nicht exorbitant. Wenn Serien ein wie auch immer geartetes Minus machen, geht die Vereinskasse in die Miese...je nachdem wie viel dieses Minus ist....
    Und auch ein Verein muss halbwegs ökonomisch arbeiten. Ob nun Schwimmclub, Fußballverein oder oder oder. Natürlich kann sich auch ein Finix vom Markt verabschieden. Man kann sagen "so what". Aber so werden einige Sachen, die vielleicht nicht nur die alten Säcke unter uns interessieren, vielleicht niemals beendet. Ist ja aber dann wohl auch egal.
    Keine Frage, FiniX macht ein Super-Job

    Irgendwo hab ich mal gelesen, dass die Investorengelder für ca. 3 Alben reichen würden und dass man deswegen Gewinne mache müsste.
    Jetzt aber liegt FiniX bereits bei 20 Publikationen/a (umgerechnet in Alben sind das ?) , und das ist eben eine andere Hausnummer, wo ordentlich gewirtschaftet werden muss ( eigentlich logisch).

  18. #118
    Moderator Finix Comic Club
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    Deutschland, Wiesbaden
    Beiträge
    3.398
    Zitat Zitat von fulbecomics Beitrag anzeigen
    Äh, was sollen wir darauf antworten ? Wieso kann ein Verein/Club auf Dauer nicht überleben, wenn er nicht genügend Geld verdient..... ??? Mir ist das schon wieder viel zu ökonomisch gedacht.
    Finix hat von Anfang an ökonomisch gedacht.
    Hätten sich die Titel aus der Anfangszeit (Pioniere/Rote Kaiserin/Füchsin) nicht finanziell selbst getragen, wäre der Verlag ganz schnell wieder eingestellt worden. Nur mit Mitgliedsbeiträgen und unserem speziellen Investprogramm, dass ja ganz bewusst Großinvestoren ausschließt, ließe sich kein kontinuierliches Verlegen bewerkstelligen.
    Insofern ja, der Verein Finix würde auch heute noch „überleben“ in Form von Nostalgie-Fans die sich jedes Jahr treffen und nach 10 Jahren immer noch davon schwärmen, die sie mal zwei bis max. zehn Comicalben produziert haben, ganz unökonomisch gedacht

    Zitat Zitat von fulbecomics Beitrag anzeigen
    Die GAIsierung ist ja eine allgemeine Entwicklung und keine Erfindung von FiniX. Der Markt ist halt schon ziemlich klein geworden. Auch erfolgreiche und mutige Verlage wie z.b. "Taschen" , die Kunstbücher zu 10 €, in grosser Auflage und in 20 Sprachen übersetzt, verkaufen, haben sich praktisch vom Comicmarkt verabschiedet.
    Was willst Du mit dem Beispiel Taschen sagen??

    Der Taschen Comicverlag hat, wenn man den comicguide zugrunde legt in nunmehr 37 Jahren, etwa 37 Comicalben verlegt.
    Also genau 1 Album pro Jahr, wenn man das hochrechnet.
    Welche Relevanz hat(te) der Taschen Verlag je für den dt. Comicmarkt?
    Der Verlag hat sich nie vom Comicmarkt verabschiedet, weil er dort praktisch nie existiert hat.
    Rein vom Output her ist dann Taschen also genauso „erfolgreich“ wie der nicht gewinnorientierte Finixverein, den du propagierst, der hätte in 10 Jahren auch in etwa 1 Album pro Jahr hinbekommen

    Erfolgreich wurde Taschen doch vielmehr, als er sein Comicbusiness der Anfangstage beendete und in die Kunstbuchbranche gewechselt ist, weil er dort und nicht im Comicbusiness, Marktlücken entdeckt und nebenbei noch den „Softporno“ bzw. Fetisch salonfähig gemacht hat
    Geändert von Ollih (27.02.2018 um 18:20 Uhr)

  19. #119
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Deutschland, Hamburg
    Beiträge
    1.900
    Zitat Zitat von Ollih Beitrag anzeigen
    Welche Relevanz hat(te) der Taschen Verlag je für den dt. Comicmarkt?
    Meiner Meinug nach eine größere als Verlage wie Finix, Dani Books, Piredda & Co., die von ihren Titeln ja oft nur ein paar hundert Stück absetzen.
    Taschen hat mit seinen Comic-Titeln dagegen nicht nur weit populärere Themen im Programm sondern erreicht mit diesen aufgrund der Machart, Form und Ausstattung auch immer wieder eine große Aufmerksamkeit außerhalb des inneren Zirkels der Comicszene. Die Bände zu Marvel. DC, Little Nemo oder aktuell Jamie Hewlett werden in den Buchhandlungen zudem oft sehr gut sichtbar präsentiert und erreichen dadurch deutlich mehr Interessenten, als es den meisten klassischen deutschen Comic-Verlagen möglich ist.

    Zitat Zitat von Johnny_Hazard Beitrag anzeigen
    Und wenn Gagels Bände immer muffig sind bezieht er wohl aus einem Laden wo noch geraucht wird.
    Ja, er kauft sie vermutlich bei mir:

    https://www.youtube.com/watch?v=9HU0...ZfwH9x&index=8

  20. #120
    Mitglied Avatar von PhoneBone
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Bergstraße
    Beiträge
    2.191
    Ich wusste gar nicht, dass Taschen Comics herausgibt. Hab' ich noch nie irgendwo gesehen.

  21. #121
    Mitglied Avatar von Raro
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    5.022
    Das Riesen-Little-Nemo noch nicht gesehen, oder die kleinere Ausgabe. In den 80er Jahren ein schönes Bündel FB Alben.
    Albträume
    Berlin Straße
    Blitz
    Bob Fish
    Die Closh
    Complete Little Nemo
    Kebra die Ratte
    Magnum Song
    Der Mann aus Harlem
    Opium
    Phil Perfect
    Ranxeron
    Ray Banana
    Rocker
    Sally Forth
    Die sieben Todsünden
    Triton - Opium - Ray Banana
    Trition
    Geändert von Raro (28.02.2018 um 07:40 Uhr)

  22. #122
    Mitglied Avatar von PhoneBone
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Bergstraße
    Beiträge
    2.191
    Allles noch nie gehört, außer Little Nemo. Mag daran liegen, dass ich quasi "Neueinsteiger" bin (seit 2005).

  23. #123
    Mitglied Avatar von Huxley
    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Narrenturm Comicforum
    Beiträge
    7.412
    Neueinsteiger gibt es nicht!

  24. #124
    Mitglied Avatar von Comic_Republic
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Nordhessiches Palumbien
    Beiträge
    11.536
    Ich bin seit 2004 dabei und habe davon gehört...

    C_R
    VERKAUFE COMICS
    (US, Superhelden, Frankobelgisch, Graphic Novel, ganze Serien)


  25. #125
    Moderator Finix Comic Club
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    Deutschland, Wiesbaden
    Beiträge
    3.398
    Zitat Zitat von ELDORADO Beitrag anzeigen
    Meiner Meinug nach eine größere als Verlage wie Finix, Dani Books, Piredda & Co., die von ihren Titeln ja oft nur ein paar hundert Stück absetzen.
    Taschen hat mit seinen Comic-Titeln dagegen nicht nur weit populärere Themen im Programm sondern erreicht mit diesen aufgrund der Machart, Form und Ausstattung auch immer wieder eine große Aufmerksamkeit außerhalb des inneren Zirkels der Comicszene. Die Bände zu Marvel. DC, Little Nemo oder aktuell Jamie Hewlett werden in den Buchhandlungen zudem oft sehr gut sichtbar präsentiert und erreichen dadurch deutlich mehr Interessenten, als es den meisten klassischen deutschen Comic-Verlagen möglich ist.



    Ja, er kauft sie vermutlich bei mir:

    https://www.youtube.com/watch?v=9HU0...ZfwH9x&index=8
    Ich würde auch nie behaupten, dass der Finix eine allzu große Relevanz für den dt. Comicmmarkt hat, gemessen an Splitter oder den Top-Serien bei Egmont und Carlsen, aber mal ehrlich, welche Relevanz hatte der Taschen Verlag in den 90er Jahren für Dich als Comichändler gehabt? Gerade mal ein Titel für 1990 ist im comiguide gelistet. Von was hätte da der Fachhändler leben sollen, von Luft?

    Und ja, Taschen hat in 2017 alleine neue 7 Comic-Titel herausgebracht (Quelle comicguide), die sich allesamt wahrscheinlich um ein vielfaches von dem verkauft haben, was Finix Titel absetzen.
    Nur was hat ein Händler 2016 mit neuen Taschen Comics an Umsatz gemacht? Richtig: Null Umsatz!

    Und wir sprechen bei den aktuellen Taschen Comics vor allem von Marvel und DC, also "Marken".
    Wie gesagt, gegen Asterix und Co. ist Finix (und sämtliche Klein- und Küchentischverlage) ein "Witz" und haben keinerlei Marktrelevanz, da gebe ich Dir vollkommen recht
    Die Frage ist doch, kann ein Händler davon leben, wenn er einen Asterix in zwei Jahren und einen Spirou und einen Lucky Luke pro Jahr verkaufen kann.
    Geändert von Ollih (28.02.2018 um 09:33 Uhr)

Seite 5 von 10 ErsteErste 12345678910 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •