Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    03.2002
    Beiträge
    2.844

    LTB Ostern 10 (EVT: 06.03.2018)

    Inhalt auf ehapa-shop:

    http://www.egmont-shop.de/lustiges-t...ern-nr-10.html

    Das gestohlene Ostergeschenk

    Furiose Flugblätter

    Abenteuer auf der Vogelinsel
    (aus: Walt Disney DONALD DUCK Nr. 300)

    Vorsicht, zerbrechlich!

    Ein Fall von Eifersucht

    Die Frühlingshexe

    Für einen Teller Suppe

    Schwer aufgeweckt

    Der Ersatz-Osterhase

    Die Osterüberraschung
    (aus: Walt Disney LUSTIGES TASCHENBUCH Nr. 179)

    Die Unergründliche

    Die goldene Gabel

    In Amors Visier

    Ein wahrer Eiertanz
    (aus: Walt Disney LUSTIGES TASCHENBUCH Nr. 90)

    Ritter der Natur



    Zum ersten Mal mit Nachdrucken. Vom Titel her identifizieren lassen sich neben den Nachdrucken die goldene Gabel (Oma Duck, 12 Seiten) und der Ersatzosterhase ist höchstwahrscheinlich eine CHip-und-Chap-Geschichte von Bosco/Barone, 6 S. Der Rest bisher unklar.

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2014
    Beiträge
    1.024
    Es ist schon ein Wunder, dass mit „Das gestohlene Ostergeschenk“ und „Der Ersatz-Osterhase“ überhaupt noch Geschichten mit tatsächlichem Osterbezug dabei sind. Die jährlichen Topolino-Neuerscheinungen in diesem Bereich gibt es ja auch nicht allzu zahlreich, 2017 kann ich mich an überhaupt nichts erinnern. Ich gehe mal davon aus, dass diese Storys bald erschöpft sind und das LTB Ostern in ein paar Jahren ein stinknormales LTB mit gelegentlich ein paar halbwegs frühlingsbezogenen Nachdrucken sein wird.

    Und man hat wohl den Titel von „Gerangel um ein Überraschungsei“ aus LTB 90 geändert.

  3. #3
    Mitglied Avatar von Bubble Billy
    Registriert seit
    03.2017
    Ort
    El Dorado
    Beiträge
    902
    Blog-Einträge
    2
    Zitat Zitat von Luk Beitrag anzeigen
    Und man hat wohl den Titel von „Gerangel um ein Überraschungsei“ aus LTB 90 geändert.
    Gleiches gilt auch für "Die Osterüberraschung", das ursprünglich (einfallsreich) "Das Überraschungsei" hieß - und, interessant, Lavoradoris einzige reine Mausgeschichte ist.
    "Iiih! Wasch ischt dasch häschlich!"

  4. #4
    Moderator Disney Fan Forum
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    Langenfeld (Rheinland)
    Beiträge
    1.881
    Ich habe das Buch tatsächlich vorab am Kölner Hbf bekommen und wollte eigentlich die Storycodes mit Links einfügen. Muss ich aber gar nicht, da das Buch schon inducksiert ist.

    Ehrlich gesagt, über das Buch kann man weitgehend ein Ei schlagen. Es sind durchaus interessante Kurzgeschichten dabei (Madam Mim, Ahörnchen + Behörnchen), die man nie in einem regulären LTB finden würde, aber das Highlight fehlt. Und hätte noch nicht mal zum Setting Ostern - Frühjahr - Zeit zum Verlieben zu tun haben müssen. "Stille Post" in LTB Ostern 9 war ja auch nicht streng themengebunden, aber schön, dass es mal mit einem Abdruck geklappt hat.

    Dass drei Nachdrucke sind - na gut, zwei Mal was mit Ostereiern, einmal mit eierlegenden Tieren. Meinetwegen. Dass das aber trotzdem nicht reicht und man teilweise eine längere Assioziationskette braucht, um zu verstehen, was diese Geschichte für den Band qualifiziert (Franzens ganzjährige Frühjahrsmüdigkeit oder Valentintagsgeschichten, weil viele Lieben im Frühjahr beginnen) - ehrlich, das wird zu viel.

    Mein Vorschlag: Einfach ein paar Ostergeschichten nehmen (oder auch jahreszeitliche passende) und den Rest mit guten, geblockten Geschichten auffällen. Das wäre die schönere Osterüberraschung gewesen.

  5. #5
    Mitglied Avatar von Bastbra
    Registriert seit
    12.2016
    Ort
    Entenhausen
    Beiträge
    1.386
    Blog-Einträge
    6
    So, meine Rezension ist nun entlich online, arbeite ja jetzt schon seit zwei Wochen dran: http://www.comicschau.de/publikationen/ltb-ostern-010/

  6. #6
    Mitglied Avatar von Bubble Billy
    Registriert seit
    03.2017
    Ort
    El Dorado
    Beiträge
    902
    Blog-Einträge
    2
    Zitat Zitat von NRW-Radler Beitrag anzeigen
    Ich habe das Buch tatsächlich vorab am Kölner Hbf bekommen und wollte eigentlich die Storycodes mit Links einfügen. Muss ich aber gar nicht, da das Buch schon inducksiert ist.

    Ehrlich gesagt, über das Buch kann man weitgehend ein Ei schlagen. Es sind durchaus interessante Kurzgeschichten dabei (Madam Mim, Ahörnchen + Behörnchen), die man nie in einem regulären LTB finden würde, aber das Highlight fehlt. Und hätte noch nicht mal zum Setting Ostern - Frühjahr - Zeit zum Verlieben zu tun haben müssen. "Stille Post" in LTB Ostern 9 war ja auch nicht streng themengebunden, aber schön, dass es mal mit einem Abdruck geklappt hat.

    Dass drei Nachdrucke sind - na gut, zwei Mal was mit Ostereiern, einmal mit eierlegenden Tieren. Meinetwegen. Dass das aber trotzdem nicht reicht und man teilweise eine längere Assioziationskette braucht, um zu verstehen, was diese Geschichte für den Band qualifiziert (Franzens ganzjährige Frühjahrsmüdigkeit oder Valentintagsgeschichten, weil viele Lieben im Frühjahr beginnen) - ehrlich, das wird zu viel.

    Mein Vorschlag: Einfach ein paar Ostergeschichten nehmen (oder auch jahreszeitliche passende) und den Rest mit guten, geblockten Geschichten auffällen. Das wäre die schönere Osterüberraschung gewesen.
    Die Assoziation Eier/Hasen/Fruchtbarkeit/Liebe ist aber nicht so dermaßen weit hergeholt. Und so schlecht fand ich das Buch auch nicht; es hat mir jedenfalls deutlich mehr Spaß gemacht als das öde LTB 504. Auch wenn keine echten Highlights dabei sind und zwei der drei Mausgeschichten Nachdrucke sind (die älteste Geschichte zudem mit sehr altbackener Kolorierung).

    Außerdem ist das ja kein neues Problem - was hat "Haus der ängstlichen Schatten" mit Ostern zu tun?

    Und zudem - auch wenn ich Gefahr laufe, schon wie pet zu klingen (liegt wohl daran, dass ich mich so lange mit den alten Fragerunden auseinandergesetzt habe): Ob nun geblockte Geschichten drin sind oder nicht, spielt für den Gelegenheitskäufer bzw. Disney-Fan-aber-nicht-Forumsmitglied keine Rolle. (Ich weiß das, weil ich bin vor kurzem ja selbst noch ein solcher war.) Das liegt natürlich auch daran, dass die internationale Koproduktion schwierig zu erklären ist und nur schwer für Marketingzwecke einsetzbar ist. Im Zweifel ist eine thematisch einheitliche Kompilation, zumindest bei einer solchen Themenreihe wie Ostern, da marketingtechnisch weitaus wichtiger. Wenn eine Geschichte überhaupt nicht zum Thema passen will, wird sich der potentielle Käufer beim Durchblättern eher wundern, da kann sie noch so gut sein.

    Irgendwie fehlt es auch in Deutschland trotz der Fülle an LTB-Nebenreihen nach wie vor an einem Format, das man gezielt mit geblockten Geschichten füllen könnte, die nicht in Enten- oder Maus-Editionen (von denen es auch mehr als eine pro Jahr braucht) passen wollen. Und bitte jetzt nicht mit "LTB exklusiv" antworten...

    Ganz nebenbei: "Abenteuer auf der Vogelinsel" profitiert enorm von der neuen Kolorierung!
    "Iiih! Wasch ischt dasch häschlich!"

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2005
    Beiträge
    1.289
    "Das gestohlene Ostergeschenk" ist ja mal ein schlechter Witz. Da wird ein spannender Kriminalfall aufgebaut und dann löst sich alles durch einen Zufall auf. Und die Erklärung warum das Alibi nicht funktioniert ist mal sowas von dämlich ...

    "Furiose Flugblätter" ist für sich genommen ganz gut, bietet aber nicht wirklich irgendetwas Neues. Am meisten sticht noch dieses Kinn heraus ...

    "Abenteuer auf der Vogelinsel" ist nicht besonders abenteuerlich. Der Fall ist schnell aufgeklärt und für den Leser sowieso von Anfang an klar. Und der Schlussgag ist so unlustig, dass ich schon den Verdacht habe, dass das Absicht ist und der eigentliche Witz darin besteht, dass Donalds Witze nichts taugen.

    "Vorsicht, zerbrechlich!" Moment - Franz ist so viel älter als Donald?

    In "Ein Fall von Eifersucht" wird das Herzmotiv etwas überstrapaziert. Die Geschichte gefällt mir aber ganz gut.

    Weiter bin ich noch nicht.

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    03.2018
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    156
    so ein mist! alle nachdrucke habe ich schon........

  9. #9
    Mitglied Avatar von Bubble Billy
    Registriert seit
    03.2017
    Ort
    El Dorado
    Beiträge
    902
    Blog-Einträge
    2
    Zitat Zitat von Skelch I. Beitrag anzeigen
    "Das gestohlene Ostergeschenk" ist ja mal ein schlechter Witz. Da wird ein spannender Kriminalfall aufgebaut und dann löst sich alles durch einen Zufall auf. Und die Erklärung warum das Alibi nicht funktioniert ist mal sowas von dämlich ...
    Ich verstehe die Kritik an der Eröffnungsgeschichte ehrlich gesagt nicht richtig. Der Fall wird durch Indizien gelöst; das ist beim Tatort auch nicht anders (und Minni hat ja mehrere Indizien gesammelt). Wo ist da genau das Problem?
    "Iiih! Wasch ischt dasch häschlich!"

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2005
    Beiträge
    1.289
    Zitat Zitat von Spectaculus Beitrag anzeigen
    Ich verstehe die Kritik an der Eröffnungsgeschichte ehrlich gesagt nicht richtig. Der Fall wird durch Indizien gelöst; das ist beim Tatort auch nicht anders (und Minni hat ja mehrere Indizien gesammelt). Wo ist da genau das Problem?
    Der Fall wird durch EIN Indiz gelöst. Alle anderen sind nur Beiwerk. Ein kleines Indiz, das Minni in die Hände fällt, verrät sofort, wer der Täter ist. Wir gehen von "alle sind verdächtig" zu "der war's" ohne irgendwelche Zwischenschritte. Erst läuft die Ermittlung völlig ins Leere weil jeder ein Alibi hat und dann ist die Geschichet auf einen Schlag vorbei.
    Und die Erklärung, wie die Tat trotz des angeblichen Alibis möglich war, ist einfach vollkommen an den Haaren herbeigezogen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •