https://inducks.org/issue.php?c=de/LTB+208

Zwei Mausgeschichten - und beide aus Dänemark! Joaquín und Bancells! Ach ja, die guten alten Zeiten... :O

Dabei sind beide gar nicht so schlecht, wie es auf den ersten Blick scheinen mag. Wenn man sich an Joaquíns verformte Gesichter gewöhnt hat, ist "Die Saftwürstchen"-Bande ein ordentlicher, etwas unheimlicher Krimi und "Die Krone von Tiefkühlistan" ein Abenteuer rund um die Thronfolge in einem kleinen, eisigen Land (das aber auf keinen Fall mit dem zumindest in Grundzügen ähnlichen "Das ewige Imperium" mithalten kann).

Die Titelstory ist ein typischer Cimino, umgesetzt von einem sehr frühen Roberto Vian, der hier noch nicht viel mit seinem späteren Stil zu tun hat und stattdessen sehr deutlich Cavazzano kopiert (und auch ein bisschen dem frühen Lavoradori ähnelt).

Das Highlight ist aber für mich ohne Zweifel der von Zorro handelnde Guerrini: eine lebendige, hochspannende Geschichte mit abgefahrenen, atmosphärischen Zeichnungen!