Finix Comics - Das Warten hat ein Ende
Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 76 bis 100 von 135

Thema: Slhoka

  1. #76
    Moderator Splitter Forum
    Registriert seit
    04.2000
    Beiträge
    11.906
    Zitat Zitat von TheDuck Beitrag anzeigen
    Ich seh einfach eine gewisse Wettbewerbsverzerrung den anderen Verlagen gegenüber ...
    Naja ... somit hätten wir uns im "Wettbewerb" über immerhin
    11 Jahre erst einmal schlechter gestellt, denn unzählige Titel
    wurden seitdem anderswo abgebrochen.

    Ich hoffe, du hast uns jetzt nicht irgendwie geraten,
    da mitzumachen!?

    Zitat Zitat von TheDuck Beitrag anzeigen
    Ich seh da für mich zwei wesentliche Punkte:
    1) Ich kann mich nicht mehr drauf verlassen dass alle Serien bei Splitter auch sicher zu Ende gebracht werden.
    Bei einem Test, der im Sommer beginnt und
    in vielleicht 1 1/2 Jahren endet, kann man nicht gerade
    davon reden, dass sich am Markt viel ändert.

    Wir hatten es schon gesagt: es muss für beide Verlage
    positiv ausgehen und es muss von den Mitgliedern auch
    gewollt sein.

    Irgendeine Serie musst es halt sein ... mit null Serien
    kann man die Idee nicht testen!

  2. #77
    Moderator Splitter Forum
    Registriert seit
    04.2000
    Beiträge
    11.906
    Zitat Zitat von Kohlenwolle Beitrag anzeigen
    Nur eine Frage. Glaubst du wirklich das die Finixer so dumm sind und sich mit "Verlustserien" von Splitter belasten würden?
    Die Transparenz liegt (zumindest für die Mitglieder) eh bei 100%,
    denn es gibt eine detaillierte Auflistung jedes einzelnen Titels -
    zu den exakten Stückkosten bis hin zu den exakten Verkaufszahlen.

    Der Vorstand muss - mit unabhängiger Kassenprüfung - jährlich
    diese Zahlen melden. Dei Finixer werden und "sollen au auch"
    genau hinschauen!

  3. #78
    Moderator Splitter Forum
    Registriert seit
    04.2000
    Beiträge
    11.906
    Zitat Zitat von Ben82 Beitrag anzeigen
    Okay, sagen wir, Splitter ist der Output zu hoch und man will oder kann 14 Titel pro Monat nicht überschreiten. Ist es dann aber nicht faktisch so, dass in jedem Monat, in dem ein Slhoka-Album erscheinen wird, der Splitter-Output quasi doch bei 15 Comics sein wird. Es ist halt nur ein anderes Logo drauf. Im Prinzip könnte man doch gleich 15 Comics pro Monat produzieren, statt einen davon an Finix auszulagern. Zumal wenn diese Serie kein Minusgeschäft ist.

    Ich beschwere mich nicht und wie gesagt, der Kunde ist glücklich und Finix profitiert. So ganz verstehe ich die Sach allerdings nicht und wundere mich.
    Das Besondere in dieser Situation ist weniger Splitter,
    sondern vielmehr der Finix. Dort ist man per Satzung
    (und natürlich erklärter Absicht aller Mitglieder) kein
    normaler Verlag. Das hat Vorteile, wir alle kennen sie -
    das hat aber auch Nachteile und aktuell entwickelt
    sich der "FINIX-MARKT" dahin, dass zwar aus den
    verschiedensten Gründen nicht weniger abgebrochene
    Serien auf dem Markt existieren, es aber für den Finix
    immer schwieriger wird diese mit geschäftlichem Erfolg
    abzuschließen. Wir beobachten den Trend seit ca.
    2 Jahren und wollen da frühzeitig reagieren.

    Und es gibt seit dem letzten Frühjahr 3 neue Ideen die
    diese Entwicklung stoppen sollen... wenn die Rechnung
    aufgeht, dann war es richtig - falls nicht, werden die
    Ideen nicht weiterverfolgt.

    Im Prinzip ist es wie damals bei der Edition Solitaire.
    Man muss es halt ausprobieren ... und dann auch wieder
    - bei Misserfolg - sein lassen!

  4. #79
    Moderator Splitter Forum
    Registriert seit
    04.2000
    Beiträge
    11.906
    Zitat Zitat von TheDuck Beitrag anzeigen
    ... aber für mich geht halt hier Splitter nur den Weg welchen andere Verlage schon vor ihm gegangen sind ...
    Deine Sichtweise... aber ein Albenverlag, der die Backlist
    so pflegt, dass sie bis zu 80% des monatlichen Gesamtumsatzes
    macht, ist sicher nicht der Weg anderer Verlage.

    Es ist so ziemlich genau der "unüblich andere" Weg!


    Zitat Zitat von TheDuck Beitrag anzeigen
    Anyway - vielleicht kommt ja so zumindestens auch mal wieder die Reihe "Die Blondinen" nach Deutschland bzw. wird endlich mal fortgesetzt ;-)
    Lg
    TheDuck
    Offen und ehrlich! Schon beim Start haben wir bei "Die Blondinen"
    betont, dass dies eine Testreihe im für uns damals brandneuen
    Cartoonbereich darstellt und "explizit nicht alle" Bände versprochen.
    Wir haben Anfangs sogar zwischen toonfish als experimenteller
    Spielwiese und Splitter als sichere Bank unterschieden. Erst mit
    Einzug der Schlümpfe gab es die erste Aussage, dass dort auch
    Serien laufen werden. Vorher gab es nur einzelne Cartoons.

  5. #80
    Moderator Splitter Forum
    Registriert seit
    04.2000
    Beiträge
    11.906
    Zitat Zitat von TheDuck Beitrag anzeigen

    Ich kanns natürlich aus wirtschaftlichen Gründen verstehen, ...
    Bei einer Serie von vielleicht 300 Stck. im
    Programm dürfte der Effekt auf Splitter-Seite
    nicht darstellbar sein.

    Aber beim Finix wird rege darüber diskutiert und die
    Aufmerksamkeit gegenüber dem Verlag steigt
    - auch im Fachhandel - den dort spielt der
    Finix bisher nur eine sehr "hoppelige" Rolle.
    Selbst bei denjenigen, die den Finix gerne
    mehr unterstützen würden.

    Sollte das Model der vermehrten Kooperation mit
    anderen Verlagen funktionieren, dann haben
    mehr Händler dem passenden Kunden auch
    etwas anzubieten.

    Bei den Schätzen der 80iger und 90iger Jahre ist
    das nicht der Fall. Denn dort liegt nicht das
    notwendige Geschäftsmodel des Fachhändlers,
    der nicht einfach so seinen Teil zur Liebhaberei
    beitragen kann, wie er vielleicht möchte.

  6. #81
    Moderator Splitter Forum
    Registriert seit
    04.2000
    Beiträge
    11.906
    Zitat Zitat von TheDuck Beitrag anzeigen
    Ich weiß ned ob das marktwirtschaftlich gesehen ne gute IDee ist, aber für den Comicmarkt an sich, also den Comicleser und Sammler wärs ne gut Idee.

    Lg
    TheDuck
    Na ... jetzt hast du die Absicht verstanden!

  7. #82
    Mitglied Avatar von Comic_Republic
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Nordhessiches Palumbien
    Beiträge
    11.018
    Um auch mal meinen Senf dazuzugeben: finde diesen Test gut! Auch wenn es unkonventionell ist, passt es zu euch. Warum allerdings verstehe ich weiterhin nicht. Denn ihr könntet die Serie problemlos weiterführen. Auch mit dem ellenlangen Abstand. Obwohl mir gerade beim schreiben ein paar Sachen klar werden. Und umso mehr ich auf mein Handy eintippe, wird es klarer...

    Wünsche allen beteiligten eine fette WinWinWin-Produktion!!!

    C_R
    VERKAUFE COMICS
    (US, Superhelden, Frankobelgisch, Graphic Novel, ganze Serien)


  8. #83
    Moderator Finix Comic Club
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    Deutschland, Wiesbaden
    Beiträge
    3.264
    Zitat Zitat von Comic_Republic Beitrag anzeigen
    Um auch mal meinen Senf dazuzugeben: finde diesen Test gut! Auch wenn es unkonventionell ist, passt es zu euch. Warum allerdings verstehe ich weiterhin nicht. Denn ihr könntet die Serie problemlos weiterführen. Auch mit dem ellenlangen Abstand. Obwohl mir gerade beim schreiben ein paar Sachen klar werden. Und umso mehr ich auf mein Handy eintippe, wird es klarer...

    C_R
    Der Vollblutfan ist die lange Warterei ja mittlerweile gewohnt, der Laufkunde ward nimmer gesehen
    "Ellenlanger Abstand" ist einfach kein gutes Geschäftsmodell, deshalb versucht ja selbst der Finix die neuen Serien, die wir bringen, innerhalb kürzester Zeit zu beenden.

  9. #84
    Durch die letzten paar Reaktionen von Horst, bin ich jetzt etwas schlauer. Danke dafür. Dass man einen Impuls setzen will, dass auch andere Verlage aktuelle Reihen weniger blockieren soll (wodurch Finix und der Leser gleichermaßen profitieren), finde ich verständlich und gut. Ebenso dass Finix durch Kooperationen mehr auf Augenhöhe agiert im Handel bzw. mehr wahrgenommen wird.

    Nur ein Aspekt sorgt bei mir noch für kleine Fragezeichen. Denn wenn man alle Postings und Erklärungen durchliest, dann bekommt man den Eindruck, dass der Splitter-Verlag reine Aufbauhilfe für Finix leistet. Das ist ehrenwert und toll, aber steckt da wirklich nur die Nächstenliebe oder der Gedanke an das große Ganze des zukünftigen Comicmarktes dahinter? Oder ist es nicht so, dass es auch eine willkommene Gelegenheit für Splitter ist, nicht in die Verlegenheit zu kommen, seine 14 Programmplätze zu überschreiten, in dem man sich neben allen neuen und noch laufenden Reihe noch zig weitere Slhoka-Alben in den kommenden Halbjahren ans Bein bindet?

    Ich habe viel davon gehört, wie der Leser und wie Finix von diesem Test profitieren wollen, aber weniger davon, was Splitter für einen Vorteil hat, eine nicht schlecht laufende Reihe abzugeben (und man betont ja gerade, dass man Finix keinen Flop aufbürden will). Oder um es mal so auszudrücken: Wenn Carlsen auf Lanfeust verzichtet, weil es bei ihnen nicht genug Gewinn abwirft, dann ist das pausibel. Wenn sie aber eine gut laufende Reihe wie Spirou ohne Not abgeben, dann wäre das doch eigentlich ungewöhnlich.
    Excelsior

  10. #85
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D 51503 Rösrath
    Beiträge
    5.322
    Zitat Zitat von Ben82 Beitrag anzeigen
    Ich habe viel davon gehört, wie der Leser und wie Finix von diesem Test profitieren wollen, aber weniger davon, was Splitter für einen Vorteil hat, eine nicht schlecht laufende Reihe abzugeben (und man betont ja gerade, dass man Finix keinen Flop aufbürden will). Oder um es mal so auszudrücken: Wenn Carlsen auf Lanfeust verzichtet, weil es bei ihnen nicht genug Gewinn abwirft, dann ist das pausibel. Wenn sie aber eine gut laufende Reihe wie Spirou ohne Not abgeben, dann wäre das doch eigentlich ungewöhnlich.
    Um mich mal selbst zu zitieren:

    Das die Serie eine besser verkäufliche ist und sie trotzdem nicht bei Splitter kommt, ist kein Widerspruch, bei etwa einem geopferten Programmplatz pro Halbjahr (was bleibt dafür liegen?) reden wir über drei Jahre bis das vorliegt.

    Wir sind uns einig, dass die Serie nun eine zügige Veröffentlichung braucht?

  11. #86
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    6.640
    Splitter hat mal im umgekehrten Sinne "profitiert", weil ich mir die ersten vier Bände geholt habe, weil ich das Prinzip Finix Comics so mag.
    Slhoka hatte ich nicht in meiner Sammlung, weil ich 2007 noch ziemlich misstrauisch war, weil ja bei anderen Verlagen die Jahre zuvor dauernd frankobelgische Serien abgebrochen wurden. Und irgendwann sind bei bei Splitter so viele interessante Sachen erschienen und mein Vorhaben des Stöberns in der Backlist-Pflege natürlich immer mit meinem monatlichen Taschengeld kompatibel sein musste, ist sich Slhoka immer irgendwie nicht ausgegangen.
    Jetzt habe ich mal den ersten Band der Fantasy Fiction "Slhoka" gelesen. Ist ja eine bunte Mischung aus "Die Schiffbrüchigen von Ythaq" und "Lanfeust von Troy". Irgendwie wird ja da Science Fiction mit Fantasy gemischt, Technik und Magie vermengt. Und außerdem hat das alles etwas von "Avatar", oder? Ich werde mir demnächst dann die Fortsetzungen zu Gemüte führen und mich dann freuen, dass diese Serie bei Finix Comics fortgesetzt wird.
    Falls das in Zukunft mit "Kooperationen" und "freundlichen Gesprächen" funktionieren kann, soll mir das als Kunde und Fan nur recht sein.
    Immerhin scheint es ja auch eine gute Idee zu sein, dass "Lanfeust von Troy" nochmal neu aufgelegt wird. Diesen Wagemut geht ja Splitter für uns ein. Und immerhin werden aus neuen Comics irgendwann auch Klassiker und Fans wachsen nach, ist tatsächlich so. Auch das macht das spannend, weil ich gerade bei Slhoka 1 sehe, wie sich Fantasy Fiction auch im Comic in den letzten 10 Jahren gewandelt hat. Und bei Lanfeust und Slhoka können nun auch jüngere Generationen teilhaben.
    Geändert von Huxley (23.12.2017 um 11:35 Uhr)

  12. #87
    Zitat Zitat von Borusse Beitrag anzeigen
    Um mich mal selbst zu zitieren:

    Das die Serie eine besser verkäufliche ist und sie trotzdem nicht bei Splitter kommt, ist kein Widerspruch, bei etwa einem geopferten Programmplatz pro Halbjahr (was bleibt dafür liegen?) reden wir über drei Jahre bis das vorliegt.

    Wir sind uns einig, dass die Serie nun eine zügige Veröffentlichung braucht?
    Ja. Und? Lanfeust oder die Leo-Serien werden bei Splitter doch auch im Eiltempo aufgeholt. Das an sich kann also nicht das Argument sein.
    Excelsior

  13. #88
    Moderator Finix Comic Club
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    Deutschland, Wiesbaden
    Beiträge
    3.264
    Zitat Zitat von Ben82 Beitrag anzeigen
    Nur ein Aspekt sorgt bei mir noch für kleine Fragezeichen. Denn wenn man alle Postings und Erklärungen durchliest, dann bekommt man den Eindruck, dass der Splitter-Verlag reine Aufbauhilfe für Finix leistet. Das ist ehrenwert und toll, aber steckt da wirklich nur die Nächstenliebe oder der Gedanke an das große Ganze des zukünftigen Comicmarktes dahinter?
    Ja, wenn Du Horst persönlich kennen würdest, wüßtest Du, dass das "große Ganze" wirklich ein ganz wesentlicher Motivationsgrund war, überhaupt als Comicverleger tätig zu werden und den Splitter Verlag genauso mitaufzubauen wie er sich heute darstellt.
    Und was viele User wohl immer noch nicht so ganz auf dem Radar haben, horst ist ebenfalls ein wichtiger Teil der "Finix-Nerd-Kommune" , verantwortlich für den Bereich Produktion.

  14. #89
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    Freudenberg
    Beiträge
    2.306
    Zitat Zitat von Ben82 Beitrag anzeigen
    Wenn Carlsen auf Lanfeust verzichtet, weil es bei ihnen nicht genug Gewinn abwirft, dann ist das pausibel.
    horst schrieb ja weiter oben, dass Splitter "bis zu 80% des monatlichen Gesamtumsatzes" mit der Backlist macht. Damit ist Splitter seinerzeit auch angetreten, mit dem Glauben an die Backlist. Kein anderer Verlag teilte diesen Glauben, daher denke ich nicht, dass z. B. Lanfeust für Carlsen keinen Gewinn abwirft, sondern dass langlaufende Serien aktuell einfach nicht der Philosophie des Verlags entsprechen. Und wer steigt neu in eine Serie ein, von der Band 1 bereits nicht mehr lieferbar ist? (Ähnlich wie bei einigen Gesamtausgaben von Egmont.)

    Zitat Zitat von Ben82 Beitrag anzeigen
    ... eine nicht schlecht laufende Reihe abzugeben...
    horst schrieb nachvollziehbar von einem Experiment. Mal andersherum gefragt: Welche Splitter-Serie hätte sich deiner Meinung nach besser dafür geeignet?

  15. #90
    Zitat Zitat von uwe Beitrag anzeigen
    horst schrieb nachvollziehbar von einem Experiment. Mal andersherum gefragt: Welche Splitter-Serie hätte sich deiner Meinung nach besser dafür geeignet?
    Ich verstehe, warum dieser Titel. Mir ging es mehr um die Frage, warum man überhaupt einen Titel ohne Not abgibt bzw. was man als der abgebende Verlag davon hat (finanziell, strategisch). Natürlich weiß ich, dass Horst eng verbandelt ist mit Finix. Nur würde es ja trotzdem auf Dauer Sinn machen, Finix einen Gefallen zu tun, zu Ungunsten von Splitter. Ich bin aber auch kein Verleger und habe das große Ganze nicht so im Blick.
    Excelsior

  16. #91
    Moderator Splitter Forum
    Registriert seit
    04.2000
    Beiträge
    11.906
    Zitat Zitat von Ben82 Beitrag anzeigen

    Nur ein Aspekt sorgt bei mir noch für kleine Fragezeichen. Denn wenn man alle Postings und Erklärungen durchliest, dann bekommt man den Eindruck, dass der Splitter-Verlag reine Aufbauhilfe für Finix leistet. Das ist ehrenwert und toll, aber steckt da wirklich nur die Nächstenliebe oder der Gedanke an das große Ganze des zukünftigen Comicmarktes dahinter?
    Du denkst zu viel in klassischen Verlags- und Konkurrenzwelten.
    Dirk und ich sind Gründungsmitglieder beim Finix! Beide
    Verlage sind auch "besondere" Verlage. Zum einen der
    Verein mit der allseitsbekannten Satzung (Thema Abbruch) ...
    zum anderen ein Verbund von Comicautoren und Comic-
    zeichnern, die einen Verlag gegründet haben um die Qualität,
    Reichweite und Anerkennung der Comics zu steigern.

    In beiden Fällen sind die Verlage nicht aus betriebswirtschaftlichen
    Gründen entstanden. Im Falle von Splitter wurden zwei gut gehende
    Werbestudios dafür hintenangestellt und letztendlich aufgegeben.

    Das der Gründungsgrund gut dafür war nun eine große Rolle im
    Markt zu spielen zeigt nur wie sehr dieser Grund berechtigt war.

    Das "steckt dahinter"!

    Zitat Zitat von Ben82 Beitrag anzeigen
    Oder ist es nicht so, dass es auch eine willkommene Gelegenheit für Splitter ist, nicht in die Verlegenheit zu kommen, seine 14 Programmplätze zu überschreiten, in dem man sich neben allen neuen und noch laufenden Reihe noch zig weitere Slhoka-Alben in den kommenden Halbjahren ans Bein bindet?
    Ja klar, geht es um die Programmplätze. Ich dachte, dass käme
    schon rüber. Sollte Splitter weiter so laufen, wie wir es gewohnt sind,
    dann haben wir spätestens in 4 Jahren 2.000 lieferbare Titel. Nur ein
    sehr verbohrtes Hirn kann dann noch annehmen, dass "real jeder
    Titel und jede Serie" schnell und mit Granatie am Markt erscheinen
    kann. ... Anstreben werden wir das natürlich auch weiterhin.

    Zitat Zitat von Ben82 Beitrag anzeigen
    Ich habe viel davon gehört, wie der Leser und wie Finix von diesem Test profitieren wollen, aber weniger davon, was Splitter für einen Vorteil hat, eine nicht schlecht laufende Reihe abzugeben (und man betont ja gerade, dass man Finix keinen Flop aufbürden will). Oder um es mal so auszudrücken: Wenn Carlsen auf Lanfeust verzichtet, weil es bei ihnen nicht genug Gewinn abwirft, dann ist das pausibel. Wenn sie aber eine gut laufende Reihe wie Spirou ohne Not abgeben, dann wäre das doch eigentlich ungewöhnlich.
    Und deswegen (siehe meinen Absatz zuvor) ist der Blick auf Verlage,
    wie Carlsen, Ehapa oder Panini völlig sinnlos!

    Die sind halt "plausibel" weil sie aus rein klsssischen Gesichtspunkten
    existieren und handeln.

  17. #92
    Moderator Splitter Forum
    Registriert seit
    04.2000
    Beiträge
    11.906
    Zitat Zitat von Ben82 Beitrag anzeigen
    Ja. Und? Lanfeust oder die Leo-Serien werden bei Splitter doch auch im Eiltempo aufgeholt. Das an sich kann also nicht das Argument sein.
    So, wie ich vorher die Gründungsabsicht hinter
    dern Verlage erklärte, so sehr sind beide Verlage
    ... aber Splitter im besonderen ... natürlich
    nicht im luftleeren Raum unterwegs.

    Gerade Splitter ist "manchmal" gezwungen betriebs-
    wirtschaftlich sehr stringend zu handeln. Also
    auch kommerzielle Titel vorne anzustellen.

    Nimm nur mal die Schlümpfe. Das sind Verträge
    mit regelmäßigen fälligen Zahlungen die für sich schon
    den Gesamtetat vom Finix übersteigen. "Da muss"
    dann auch Geld verdient werden. Bei einer Serie,
    die wir nur aus Freude daran veröffentlichen steht meist
    wenig finanzieller Druck dahinter (Auflage klein, Lizenz-
    zahlungen klein, Anfragen der Konkurrenz klein... etc. etc.)
    Geändert von horst (23.12.2017 um 15:14 Uhr) Grund: gramma.

  18. #93
    Mitglied Avatar von Comic_Republic
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Nordhessiches Palumbien
    Beiträge
    11.018
    Zitat Zitat von Ollih Beitrag anzeigen
    Der Vollblutfan ist die lange Warterei ja mittlerweile gewohnt, der Laufkunde ward nimmer gesehen
    "Ellenlanger Abstand" ist einfach kein gutes Geschäftsmodell, deshalb versucht ja selbst der Finix die neuen Serien, die wir bringen, innerhalb kürzester Zeit zu beenden.
    Und das war auch ein Punkt der mir erst beim schreiben bewusst wurde.
    Finde das echt einen tollen versuch. Sollten ggf. nochmals Schuber nachgelegt werden, würde ich ebenfalls nochmals einsteigen... (muss ja nen Anreiz haben)

    Hoffe sehr, dass der Probelauf hierfür ein voller Erfolg für alle wird!

    C_R
    VERKAUFE COMICS
    (US, Superhelden, Frankobelgisch, Graphic Novel, ganze Serien)


  19. #94
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    6.640
    Ich habe eben in Band 2 "Die Gärten von Sangali" eine Werbebroschüre von Splitter 2007 gefunden. Das war jetzt doch eine kleine Zeitreise.
    "Canari", der Engel-Schuber für "Das verlorene Paradies", die Sammler-Figur für "Die Legende der Drachenritter". Soll ich euch sagen, was ich mir vor 10 Jahren gedacht habe? Ich habe nicht wirklich viel auf Splitter Neu gesetzt. Tja, in Bitcoin hätte man auch rechtzeitig einsteigen sollen.
    Großartig, was in 10 Jahren für frankobelgische Comics für den deutschsprachigen Markt bisher getan wurde. Ja, die Auflagen sind vielleicht "etwas kleiner" als im Ursprungsland, die Kalkulationen wirklich äußerst schwierig, es ist halt immer ein Tanz zwischen Genie und Wahnsinn.
    Jetzt halten wir bei 2017, eine der Gründerserien von Splitter wandert zu Finix Comics. Klassische fantastische Mainstream-Unterhaltung, schön bunt ist Finix Comics mittlerweile aufgestellt. Muss man schon sagen. Auf "Shloka" darf Finix Comics auch stolz sein. Mal schauen, wohin der weitere Weg führen wird.

  20. #95
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    6.640
    Zitat Zitat von Comic_Republic Beitrag anzeigen
    Finde das echt einen tollen versuch. Sollten ggf. nochmals Schuber nachgelegt werden, würde ich ebenfalls nochmals einsteigen... (muss ja nen Anreiz haben)
    Schuber bei Finix Comics? Streckst du die Finanzen vor?
    Ich brauche Schuber nicht zum Anreiz. Mir reicht seit jeher die Geschichte zwischen den Pappendeckeln. Was mich ein Schuber kostet, wird schon in den nächsten Comic investiert. So ticke ich.

  21. #96
    @huxley

    du hast keine Schuber zu Hause???

  22. #97
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    6.640
    Ich habe von Splitter alle verkauft. Ich habe nur noch einen. Monsieur Mardi Gras steckt noch in einen Schuber. Wozu brauche ich das? Steht auch so im Regal gut rum.
    Ansonsten, ja ein paar Schuber von anderen Verlagen habe ich schon noch daheim. Aber persönlich finde ich es ein bisschen obernerdig. So nerdig bin ich dann doch nicht.

  23. #98
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    5.993
    Ein Leben ohne Schuber kann und will ich mir nicht mehr vorstellen!

  24. #99
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2016
    Ort
    Wien
    Beiträge
    46
    Ich würde mich freuen, wenn das Experiment klappt.
    Wäre dann ja auch eine mögliche Veröffentlichungsvariante für die
    fehlenden Luuna Alben.
    (Wurde die Serie in Frankreich beendet oder abgebrochen ?
    Ich bin ein Fan von Crisse, aber seine Serien zu beenden ist nicht gerade seine Stärke)

    Ist für mich auch kein wirklicher Widerspruch zum Anspruch von Splitter.
    Der Verlag sagt ja nicht, nach mir die Sintflut, er sorgt für die Fortsetzung
    der Serien bei gleichbleibender Qualität.
    Wenn beide Verlage und letztendlich die Leser davon profitieren, umso besser.

  25. #100
    Zitat Zitat von Huxley Beitrag anzeigen
    So nerdig bin ich dann doch nicht.
    Zuerst die Erkenntnis, dann die Verleugnung. Klingt schon nach einem Nerd.

    Ich zähl mich auf jeden Fall dann zu den Obernerds.

Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •