Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Mitglied Avatar von charlie brown
    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Freiburg um die Ecke
    Beiträge
    505

    Frage Total-buy-out

    Hallo in die Runde. Kennt sich vielleicht jemand mit dem Begriff : "Total-buy-out" von Illustrationen eines Illustrators
    etwas aus?



  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2010
    Beiträge
    1.340
    Ein total buy out bedeutet dass du die gesamten Nutzungsrechte an einem Werk unbegrenzt und exklusiv an einen Auftraggeber abtrittst und sollte dementsprechend hoch vergütet werden (googlest du zur Orientierung Nutzungsrecht Richtlinien beim Mediafon, der ADD etc) Das kann sinnvoll sein (zB bei Logos oder best. Corporate Designs), muss es aber nicht, weil es ggf den Preis extrem hoch treibt. Was soll denn gebuyoutet werden?
    Man is born naked, wet and hungry and screaming.
    Then everything gets worse (Autor unbekannt).

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Köln
    Beiträge
    525
    Gebuyoutet ist ein tolles Wort. Mag ich. :-)

  4. #4
    Moderator Künstlerbereich Avatar von Maidith
    Registriert seit
    12.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    462
    Ein total buy out bedeutet dass du die gesamten Nutzungsrechte an einem Werk unbegrenzt und exklusiv an einen Auftraggeber abtrittst
    Genau. Insbesondere heißt Total Buyout, dass all diese Nutzungsrechte mit einer einmaligen pauschalen Vergütung abgegolten werden sollen, und es keine weitere Beteiligung mehr für irgendwas gibt. Was natürlich ein großer Nachteil sein kann.

  5. #5
    Mitglied Avatar von charlie brown
    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Freiburg um die Ecke
    Beiträge
    505
    Vielen Dank, das hat mir schon weitergeholfen

  6. #6
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    15.199
    Zitat Zitat von Maidith Beitrag anzeigen
    Genau. Insbesondere heißt Total Buyout, dass all diese Nutzungsrechte mit einer einmaligen pauschalen Vergütung abgegolten werden sollen, und es keine weitere Beteiligung mehr für irgendwas gibt. Was natürlich ein großer Nachteil sein kann.
    Allerdings bietet das Urheberrecht die Möglichkeit, zu niedrig berechnete Vergütungen nachträglich auf Grundlage des "Bestsellerparagraphen" einzuklagen. Kostet leider Geld und Lebenszeit.
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  7. #7
    Moderator Künstlerbereich Avatar von Maidith
    Registriert seit
    12.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    462
    Deswegen ist es gut, wenn man einen Berufsverband im Rücken hat. wie zB Illustratoren Organisation oder ver.di!
    Diese Illustratorin hat's getan: https://de.wikipedia.org/wiki/Heike_Wiechmann

  8. #8
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    03.2017
    Beiträge
    6
    Das ist eine ziemlich komplizierte Geschichte... meiner Ansicht nach zu umfangreich für ein Forum. Aus welchem Anlass wird gefragt?

  9. #9
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    15.199
    Zitat Zitat von Maidith Beitrag anzeigen
    Deswegen ist es gut, wenn man einen Berufsverband im Rücken hat. wie zB Illustratoren Organisation oder ver.di!
    Diese Illustratorin hat's getan: https://de.wikipedia.org/wiki/Heike_Wiechmann
    Gudrun Penndorf wurde bei ihrem Prozeß gegen Egmont vom VdÜ unterstützt. Sie bekam in einem Vergleich viel Geld, aber danach nie wieder einen Auftrag von Egmont.
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.