Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 33
  1. #1
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Aichach
    Beiträge
    29

    Thumbs down Yps ist am Ende ! Schon wieder einmal ! Was sagt ihr dazu ?

    Ganz heimlich hat sich das "neue" Ypsheft wieder verabschiedet. Keine Abschiedsrede im letzten Heft und auch nicht auf der Yps Seite und auch nicht auf Facebook ! Abbonenten beschweren sich, dass ihr Yps Abbo einfach in ein LTB gewechselt wurde ohne die Erlaubnis einzufordern. Man ist ja einiges von Ehapa gewohnt aber das ist schon traurig.
    Im letzten Heft wurde kein nächstes Gimmick angkündigt und da war mir schon klar das was nicht stimmen kann !

    Warum: Ich glaube wir alle können genügend Gründe angeben.
    1. Auf die alten Fans wurde kein bisschen gehört weder im Heft noch im Gimmick Bereich.
    2. Immer billigere Gimmicks die man für ein paar Cent im Internet kaufen kann. (Windmaschine, Handylupe, Handygyroskop, Yps Abenteuerset (metallkarte mit Werkzeug) usw.
    3. Immer die alten Commics aus den alten Heften ist Langweilig. Wenn sie wenigstens eine komplette Serie gebracht hätten......
    4. Sinnlose Beiträge wo man aus dem Internet oder anderen Beiträgen Auszüge hergenommen hat. Traurig.

    Es war nicht alles schlecht am neuen Heft aber leider wurde 0 auf die Fans gehört. Gut war das Format und die Heftquallität, Leserbriefe die aber wohl alle gefakte waren (zumindest die Meisten). Jedes Heft mit Autos und anderen Dingen von früher und heute ist auf die Dauer mehr wie langweilig. Wenn man das Heft erhalten hat, hat man es meistens eh nur kurz durchgeblättert. Ab und zu war mal was interessantes wie die Star Wars Artikel aber die wurden auch nur Auszüge aus Büchern.

    Was haltet ihr von dem heimlichen Abgang ????

  2. #2
    So ganz heimlich wurde es doch nicht eingestellt, es gab eine offizielle, wenn auch kure Stellungnahme von EHAPA:

    http://www.comicforum.de/showthread....=1#post5331068

  3. #3
    Mitglied Avatar von Pickie
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    June Moon Lagoon
    Beiträge
    2.487
    Das, was Yps ausmachte, waren die naturwissenschaftlichen und technischen Gimmicks, deren Zeit längst vorbei ist.

    Ein erfolgreiches Yps müsste sich völlig verändern und die früher an Kopf und Handfertigkeiten gestellten Herausforderungen in rein geistige umwandeln?

    Setzt Gehirnschmalz und echte Arbeit voraus.

    (Meinung eines früheren, gelegentlichen Yps-Spielers [Gimmicks] und nur äußerst gelegentlichen Yps-Lesers [Comics].)

  4. #4
    Man mag es kaum glauben, wöchentlich habe ich Yps nur zwischen 1979 und 1980 gekauft, danach nur gelegentlich. Und die Comics habe ich bis auf Yps & Co. und Pif und Herkules auch nicht immer alle gelesen. Yinni & Yan fand ich immer zu langweilig.
    Seine beste Zeit hatte Yps meiner Meinung nach Mitte 70er bis Anfang 80er Jahre, wobei ich persönlich die frühen Hefte mit den Pappumschlägen am kultigsten finde.

    Die Yps Extra und Yps Spezial Hefte mit den hochwertigeren Gimmicks waren ebenfalls ein Höhepunkt in der Yps-Geschichte.
    Geändert von Rosenelf (09.11.2017 um 10:32 Uhr)

  5. #5
    Da stimme ich zu... Ich habe Yps ab Nr. 7 wöchentlich bis in die 300ter gekauft, die alten mit Pappumschlag (und dem "realen" Yinni & Yan-Stil) waren für mich auch die kultigsten.
    Die Gimmicks waren früher NICHT, wie dauernd behauptet wird, qualitativ besser. Die Redewendung "Hast du das aus Yps?" stand in meiner Familie noch viele Jahre lang generell für alle Dinge/ Geräte mit miserabler Qualität. Aber früher war ja in der Erinnerung immer alles besser. Ich hatte definitiv einen Riesenkarton voller gesammelter Gimmicks - die meisten waren, meist von Beginn an, eigentlich unbrauchbar: Zahnräder mit Gussgraten an den Zähnen, die also niemals rund laufen würden, passungenaue Plastikteile, winzige Linsen, die man mit Alleskleber einkleben sollte, was sie ruinierte, Papp- und Plastikteile, die ihrer Belastung im "Betrieb" niemals aushielten usw. usw., waren zumindest in der Zeit meiner über 300 Hefte die Regel. ABER es waren tolle Ideen, damals nur in Yps, aus denen ich in diesen Jahren sehr viel gelernt habe. Und die vielen Wissensbeiträge, die man ja heute alle im Internet kriegt, aber damals nur in Yps, haben meine "Sachkunde"-Note in der Grundschule stets ganz oben gehalten. War so, ich habe Yps-Seiten in meine Mappen als Zusatzbeiträge integriert, war top. Aber das ist vorbei und heute nicht wiederholbar, damit muss man sich abfinden. Genauso wie ich Yps damals über Jahre geliebt habe, aber irgendwann war das dann halt vorbei.
    Für mich, der ich kein einziges altes Heft mehr habe, waren die alten Comics im neuen Yps immer ein bisschen Zeitreise, das hab ich genossen. Ich konnte die Textblasen meist auswendig...
    Und die Gimmicks trafen für mich den "Geist" der Gimmicks, den sie schon früher für mich hatten.
    Nicht alle Beiträge und Comics des neuen Yps interessierten mich, aber das war früher auch schon so.
    Ich habs gern gelesen und finds auch schade, dass es wieder vorbei ist, aber es war auch so langsam wieder für mich genug, wie früher.
    Am meisten geärgert hat mich in dieser Zeit, dass in den vielen Internet-Debatten einfach kein gutes Haar an den Heften gelassen wurde bzw. gesehen werden wollte. Totschlag-Kritik ist nicht nur hier leider ein Kennzeichen des Internet-Zeitalters geworden. Die immer wiederkehrenden Verweise auf andere bereits bestehende Formate, die es anders machten und weiter bestehen, bringen da auch nicht weiter, denn Yps war und ist halt nicht Zack o.ä..
    Imho haben, wie auch schon woanders geschrieben, diese ewigen Kritteler die Stimmung geprägt und das neue Heft letztlich totgekriegt.
    Ob man darauf jetzt stolz sein soll... ich glaube nicht. Wirklich besser machen wird es nun wohl niemand von denen.

  6. #6
    Zitat Zitat von Volkmar Sander Beitrag anzeigen
    Leserbriefe die aber wohl alle gefakte waren (zumindest die Meisten).
    Interessant, dass Du das so siehst. Auch mir sind einige offensichtliche Ungereimtheiten aufgefallen. Eine Reaktion der Redaktion auf meine Nachfrage gab es freilich nicht.

    Zitat Zitat von Ypsfan67 Beitrag anzeigen
    Zahnräder mit Gussgraten an den Zähnen, die also niemals rund laufen würden, passungenaue Plastikteile, winzige Linsen, die man mit Alleskleber einkleben sollte, was sie ruinierte, Papp- und Plastikteile, die ihrer Belastung im "Betrieb" niemals aushielten.
    Oh wie wahr!! Stabmikroskop mit Pattexlinse! Der Hit für mich: Die Pumpstation aus Pappe (Yps Nr. 270), die die Kraft aufnehmen sollte, durch viel zu kleine Bauteile Wasser zu pressen. Ein Druck, das war´s, alles lag platt am Boden. Für mich das Paradebeispiel (wahrlich nicht das einzige) für Gimmicks die gar nicht funktionieren konnten. Da aber Vorfreude die beste Freude ist, war es doch irgendwie lustig und ok. Beim neuen Yps war es zuletzt eher ein Grausen, wie für mich früher bei der Vorankündigung von Play-Big-Figuren (da war gleich klar: 4 Wochen Ödnis).

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2005
    Beiträge
    31
    Was haltet ihr davon : Meine Idee für das nächste Comeback : Ein kompletter Nachdruck mit 80er Jahre Gimmick . Also zuerst den Stormtrooper dann die Detektiv Gimmicks , Playmobil ...

  8. #8
    Mitglied Avatar von Dekaranger
    Registriert seit
    03.2016
    Ort
    Lincoln Park Santa Monica
    Beiträge
    11.019
    Habe mich schon angefangen zu wundern wo das neue Heft bleibt. Sehr schade, da es ein schönes Nostalgie Heft war. Mir hat die Aufmachung gefallen. Es war meines Erachtens auch offensichtlich, dass einige Anzeigen selbst nur Gag waren. Die Comics waren eine bunte Mischung. Einiges war auch neu. Da ich nicht alle alten Yps Hefte habe, waren auch die alten Comics interessant. Im Zuge der noch laufenden Retro Welle hoffe ich auf einen neuen Anlauf.
    Tokusō Sentai Dekarenjā - Investigation Squadron Detective Ranger - S.W.A.T. Mode

  9. #9
    Gibt es eigentlich jemanden, bei dem die antke Uhr (Yps 68 und modifiziert in Yps extra 13) funktioniert hat? Bei mir brachen die Zahnräder beim Zusammenbau!

  10. #10
    Mitglied Avatar von Dekaranger
    Registriert seit
    03.2016
    Ort
    Lincoln Park Santa Monica
    Beiträge
    11.019
    Ich frage mich immer noch warum das Heft eingestellt wurde. Könnte schwören noch letztes Jahr in einem Heft irgendwelche Jubelmeldung ob des tollen Erfolgs im Heft gelesen zu haben. Waren wohl nur Durchhalteparolen und das Schiff war schon am sinken.
    Tokusō Sentai Dekarenjā - Investigation Squadron Detective Ranger - S.W.A.T. Mode

  11. #11
    @ alexG: Die Zahnräder liefen bei mir nicht rund, und die Gewichte (Geldstücke) für den Taktgeber waren wohl zu schwer - die Uhr lief entweder gar nicht, oder sehr rasant...

    @Dekaranger: So wars wohl. Schade ist's. Ich hab mich auch schon dabei erwischt, beim Tanken in "das Regal" zu schielen - aber da kann ja nix mehr liegen...

  12. #12
    So war es auch bei mir. Der Zusammenbau der Uhr aus Yps 68 klappte zwar, nur ging das "Wunder an Präzision" (Zitat) so kreuzfalsch, dass ich die Uhr bereits nach einigen Tagen wieder abgehängt hatte. Außerdem rutschten die Sandsäcke aus der primitiven Verschnürung. Bei der historischen Spindel-Uhr war es anders (Yps Extra Nr. 13). Da hatte ich mit dem Hammer eine Achse in das falsche Zahnrad gekloppt, das war´s dann.

  13. #13
    Ach ja, die antike Uhr, da war ich noch keine 7, wurde ich erst ein paar Wochen später. Trotzdem erinnere ich mich noch gut daran, dass ich die Werbung im TV zu dem Heft gesehen hatte und die Uhr gerne gehabt hätte, aber lesen konnte ich da noch nicht. Gerade der Januar 1977 ist mir noch stark im Gedächtnis geblieben, ich weiß nicht warum, aber so ist es ja mit vielem aus der Kindheit. Zwei Wochen vor der Uhr brachte mir meine Mutter das Heft Nr. 66 mit dem Kraftmesser, sozusagen mein erstes Yps. Meine Cousinen hatten mal das Heft Nr. 37 mit dem Hufeisen-Spiel mit gebracht, das weiß ich auch noch ...
    Ich selber hatte meine wöchentliche Yps-Phase 1979/80, danach kaufte ich mir Yps nicht mehr regelmäßig.

    Eben habe ich diesen aktuellen Bericht gefunden, der sogar auf diese Fanpage verweist:

    https://www.futurezone.de/digital-li...-moeglich.html

  14. #14
    "Nicht nur technikinteressierte Kinder hatten Spaß an dem Magazin, das im Herbst 1975 erstmals im Egmont Ehapa-Verlag erschien und um die fünf D-Mark kostete."

    Das wusste ich auch noch nicht!

  15. #15
    Dann hab ich's viele Jahre zum halben Preis gekriegt ...

    Yps kostete 2,50 DM. Das hat mich lange verfolgt, denn ich bekam im Monat 10,- Taschengeld. Wenn es 4 Montage waren, konnte ich mir Yps - und sonst gar nichts - davon leisten... Und das war es mir wert! Insofern war ich aber auch schon früh auf Zusatzeinnahmen aus...

  16. #16
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2009
    Beiträge
    178
    Oh ich habe gerade festgestellt, dass die Yps Homepage nun komplett weg ist und nur noch auf Facebook verweisst. Wie arm ist das denn ?

  17. #17
    Mitglied Avatar von Han Solo
    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    South-West
    Beiträge
    325
    YPS (2012 - 2017) - Was gut und weniger gut war:
    (nochmal meine Zusammenfassung und Ergänzungen im passenden Tread)


    Cover:
    Von Anfang an absolut Innovativ und toll gemacht. Bitte beibehalten!


    Heft: Das neue Magazin fand ich immer gelungen in der Aufmachung und Mix. Vielleicht hier und da etwas zu viel Retro, statt Wissen und Zukunftsthemen (waren schon dabei, doch möglicherweise etwas selten). Gut, YPS soll und kann aber auch nicht Wissens-Magazine ersetzen. Die Quadratur des Kreises zu verlangen wäre auch ungerecht.

    Comic-Teil: Guter Mix aus Wiederholungen alter Klassiker und neuen Geschichten. Well done!

    Gimmicks: Am Anfang gut. Doch in den letzten Monaten eher gleich für die Tonne. Also ein Papiermikroskop ... echt jetzt??
    Manchmal wollte man auch zu viel auf einmal und machte es unnötig schlecht. Ich denke z.B. an das Zauber-Gimmick. Weniger - nur ein Trick (den aber richtig) - wäre mehr gewesen.

    (Ja, die ersten ca. 250 Gimmicks waren bis heute unerreicht. Danach gab es meistens (schlechtere) Wiederholungen für nächste Generationen. Das als Fundus für »Retro-Gimmicks« intelligent angepasst für heute - wie es ursprünglich auch 2012 gestartet war(!) - hat weiterhin was.)


    Verkaufszahlen: Ein Problem war dabei immer auch: YPS lag bis zum Schluss meist bei den Kinderzeitschriften aus und suggerierte somit die alte Zielgruppe der Kinder.

    Erwachsene YPS-Leser heute: Was Ehapa wohl nicht im Fokus hatte, war, dass die Zielgruppe einfach auch kleiner bleibt in der heutigen Zeit. Man eben nicht einfach von YPS-Facebook-Fans von damals auch auf (Dauer-)Leser von heute hochrechnen kann. Egal wie eine Neuauflage ausschaut ... sie wird nicht mehr die Verkaufszahlen haben wie man das noch vor 30 Jahren kannte. Aber das geht doch allen Comics bzw. Zeitschriften heute so.

    Wenn man Wikipedia glauben darf, dann waren es aber gar noch im Jahre 2015 gigantische 60.000 Käufer! Viele Zeitschriften und Tageszeitungen hätten gerne solche Zahlen. Echt jetzt, und das war angeblich nicht genug?!? Spekuliert: Wenn es im Jahre 2017 nur noch geschätzte 20.000 gewesen wären ... immer noch ordentlich. Andere Verlage haben ein (Retro-)Magazin mit hochwertigen Comics und gar »nur« ca. 7000 Käufer - seit 19 Jahren erfolgreich am Markt!!

    Bevor nächstem Relauch: Bitte die Erwartungen an den Realitäten anpassen. Sich anschließend über mehr freuen ... »dann klappt’s auch mit dem Nachbarn!«
    Geändert von Han Solo (20.01.2018 um 12:28 Uhr)
    "Glaubst Du noch, oder denkst Du schon?" Giordano Bruno / "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." Albert Einstein. /"Ich kann zwar die Bewegungen von Himmelskörpern berechnen, aber nicht die menschlichen Verrücktheiten." Sir Isaac Newton.

  18. #18
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    08.2013
    Beiträge
    4
    @ Han Solo: Welches Retro-Magazin meinst du denn mit 7.000 Käufer?

    Echt Schade mit YPS...schade das man die alten Gimmicks der ersten 300 Ausgaben nicht bringen konnte oder wollte...die Gimmicks aus Pappe waren leider nicht so toll....ich hätte das Magazin gerne weitergekauft...naja...echt schade....

  19. #19
    Mitglied Avatar von Han Solo
    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    South-West
    Beiträge
    325
    Zitat Zitat von Piffi Beitrag anzeigen
    @ Han Solo: Welches Retro-Magazin meinst du denn mit 7.000 Käufer?

    ....
    Hatte ich im Thread zum vorerst letzten Heft schon erwähnt. Wenn man auch hier Wiki glauben darf ist die gedruckte Auflage monatlich 10.000
    https://de.wikipedia.org/wiki/Zack_(Zeitschrift)

    Geht doch.
    "Glaubst Du noch, oder denkst Du schon?" Giordano Bruno / "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." Albert Einstein. /"Ich kann zwar die Bewegungen von Himmelskörpern berechnen, aber nicht die menschlichen Verrücktheiten." Sir Isaac Newton.

  20. #20
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    15.336
    Anderer Vertriebsweg.
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  21. #21
    Mitglied Avatar von Han Solo
    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    South-West
    Beiträge
    325
    Zitat Zitat von Mick Baxter Beitrag anzeigen
    Anderer Vertriebsweg.
    Ja, sollte man also auch mal darüber nachdenken.
    "Glaubst Du noch, oder denkst Du schon?" Giordano Bruno / "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." Albert Einstein. /"Ich kann zwar die Bewegungen von Himmelskörpern berechnen, aber nicht die menschlichen Verrücktheiten." Sir Isaac Newton.

  22. #22
    Zitat Zitat von Ypsfan67 Beitrag anzeigen
    Dann hab ich's viele Jahre zum halben Preis gekriegt ...

    Yps kostete 2,50 DM. Das hat mich lange verfolgt, denn ich bekam im Monat 10,- Taschengeld. Wenn es 4 Montage waren, konnte ich mir Yps - und sonst gar nichts - davon leisten... Und das war es mir wert! Insofern war ich aber auch schon früh auf Zusatzeinnahmen aus...
    Genau bis zum 23.08.1980. Ab Nr. 255 kostete es erstmals 2,80 DM.

  23. #23
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    01.2018
    Beiträge
    3
    Zitat Zitat von Mick Baxter Beitrag anzeigen
    Anderer Vertriebsweg.
    Zumal nach der Aktion, die Abos auf das LTB umstellen zu wollen ziemlich viel verbrannte Erde unter den bisherigen Abonnenten da sein dürfte. Aber die Rechte liegen halt leider bei Egmont.

    Was ich nach dem Ende an die Redaktion geschickt hatte als Tips für die Zukunft:
    - Entwickelt das Heft auch etwas weiter. Einige Dauerthemen waren ja ganz nett, aber mit der Zeit doch auch etwas ausgelutscht. Z. B. bei dem Vergleich alte vs. neue Autos hatte ich beispielsweise durchaus schon ein, zwei Mal den Gedanken "wie oft wollen die das noch bringen?" Irgendwann sind solche Themen durch.
    - Es gab insgesamt zu viele "Dauerthemen", zu wenig Abwechslung. Die Autos, Früher und Heute mit Produkten und Autos, einen Artikel zu Retro-Computerspielen, ... . Insgesamt war das Thema Retro auf Dauer zu stark präsent.
    - Die Gimmicks - sorry, aber zu viel Papier. Klar ist, die Gimmicks dürfen nicht zu teuer sein. Aber wenn ich mein Mikroskop aus alten Tagen mit dem Papp-Mikroskop vergleiche - peinlich, macht gar keinen Spaß das zusammen zu bauen. Ähnlich die Armbanduhr. Die meisten Gimmicks sind nicht langlebig, das ist OK. Aber es sollte doch die Chance sein das man sie zumindest mal ein paar Mal wirklich nutzen kann. Dann lieber den Heftpreis etwas höher ansetzen und etwas ordentliches liefern.

  24. #24
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2009
    Beiträge
    178
    Ach Ehapa soll Yps nun mal ruhen lassen und gut. Der Verlag hat doch seit der Übernahme von Yps Im Jahr 1999 das Heft erfolgreich zerstört Zugunsten der Micky Maus.
    Um die Markenrechte zu behalten und evtl. eine Konkurrenz Zeitschrift unter dem Teppich zu lassen haben die das Heft alle 5-6 Jahre mal wieder aufgelegt.

    Das Ehapa kein Yps kann haben sie ja nun mehrfach bewiesen und deutlich gemacht.

    Yps hat bei den Kindern und der Jugend überhaupt keinen Bekanntheitsgrad. Selbst wenn sich Kinder in den letzten 19 Jahren mal ein Heft gekauft haben sollte, wird es wohl nur einmal gewesen sein.

    Inzwischen ist Yps nur noch den Erwachsenen ein Begriff, die damals in Ihrer Kindheit Yps gekauft haben. Inzwischen ist aber dieser Bonusfaktor komplett aufgebraucht und Yps steht mittlerweile für ein schlechtes Heft / Magazin mit billigen nutzlosen Gimmick.
    Ehapa hat noch nie verstanden was das Yps Heft damals ausgemacht hat und hat es bis heute nicht rausgefunden.

    Man sollte einfach der Realität ins Auge sehen und sagen Yps ist damals mit der Übernahme von Ehapa gestorben und mann sollte es endlich dabei belassen.

    Persönlich habe ich kein Interesse an einem weiteren Ehapa Yps mehr, nur noch an Komplettbänden der typischen Yps Comics.
    Geändert von YPS Andi (30.01.2018 um 15:14 Uhr)

  25. #25
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    1.871
    Zitat Zitat von YPS Andi Beitrag anzeigen
    Um Die Markenrechte zu behalten und evtl. eine Konkurrenz Zeitschrift unter dem Teppich zu lassen haben die das Heft alle 5-6 Jahre mal wieder aufgelegt.

    Zum Markenrecht hast du sicher einen Link? Oder ist es doch nur Blödsinn?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •