Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Mitglied Avatar von Mimile
    Registriert seit
    05.2017
    Ort
    100% Kurpfalz
    Beiträge
    237

    Literatur Nobelpreis 2017

    http://www.nicerodds.co.uk/nobel-prize-in-literature

    Morgen (5. Oktober) wird der Literaturnobelpreis verliehen. Alles dürfte besser sein als der Nuschelbarde vom letzten Jahr.

    Von denen, die auf der Liste stehen, würde ich mich für Murakami oder Javier Maries freuen, wenn sie den Preis bekommen.


    P.S. Ich sehe grade, dass Donald Trump auch auf der Liste steht, mit einer Quote von 1001:1

  2. #2
    Mitglied Avatar von Mimile
    Registriert seit
    05.2017
    Ort
    100% Kurpfalz
    Beiträge
    237
    Kazuo Ishiguro gewinnt den Nobelpreis für Literatur 2017. Na ja, meine Favoriten haben nicht gewonnen, und vom Sieger höre ich jetzt zum ersten mal, aber immerhin besser wie dass
    wieder ein Musiker oder ein sonstiger Nicht-Literat gewinnt.

  3. #3
    Mitglied Avatar von franque
    Registriert seit
    07.2011
    Beiträge
    3.270
    Ishiguro war mir nur ein Begriff als Autor der Vorlagen zu den James-Ivory-Literaturverfilmungen "The Remains Of The Day" mit Anthony Hopkins und Emma Thompson sowie "The White Countess" (den ich nicht gesehen habe). Hatte mich damals bei "Remains" gewundert, dass dieses erzenglische "Stiff-upper-lip"-Ambiente ausgerechnet von einem Japaner geschaffen worden war; er ist aber offenbar in England aufgewachsen.

  4. #4
    Zitat Zitat von Mimile Beitrag anzeigen
    Kazuo Ishiguro gewinnt den Nobelpreis für Literatur 2017. Na ja, meine Favoriten haben nicht gewonnen, und vom Sieger höre ich jetzt zum ersten mal, aber immerhin besser wie dass
    wieder ein Musiker oder ein sonstiger Nicht-Literat gewinnt.
    Ah, mit der Entscheidung kann ich leben und seine Bücher sind wirklich klasse.

    "Was vom Tage übrig blieb" ist klasse, ich mochte auch "Alles was wir geben mussten" (eine Verfilmung mit Keira Knightley gibt es auch).
    Avatarcopyright @Guilt|Pleasure/Kahira - Motiv: Poseidon Lynch - for personal use only

    Blogownerin von Mikku-chan / A world full of words
    Manga-Liste:MyAnimeList.net // J-Drama-Liste:MyDramaList.info
    ehem. Rezensentin (2013-2017) bei Leser-Welt, Bereich Manga & homoerot. Lit.
    Lifejournal CF Blog

  5. #5
    Mitglied Avatar von Mimile
    Registriert seit
    05.2017
    Ort
    100% Kurpfalz
    Beiträge
    237
    Zitat Zitat von Mikku-chan Beitrag anzeigen
    Ah, mit der Entscheidung kann ich leben und seine Bücher sind wirklich klasse.

    "Was vom Tage übrig blieb" ist klasse, ich mochte auch "Alles was wir geben mussten" (eine Verfilmung mit Keira Knightley gibt es auch).
    Ein großer Sportplatz, freundliche Klassenzimmer und getrennte Schlafsäle für Jungen und Mädchen – auf den ersten Blick scheint Hailsham ein ganz gewöhnliches englisches Internat zu sein. Aber die Lehrer, so engagiert und freundlich sie auch sind, heißen hier Aufseher, und sie lassen die Kinder früh spüren, dass sie für eine besondere Zukunft ausersehen sind. Dieses Gefühl hält Kathy, Ruth und Tommy durch alle Stürme der Pubertät und Verwirrungen der Liebe zusammen – bis es an der Zeit ist, ihrer wahren Bestimmung zu folgen.
    Habe ich mir soeben bestellt. Hört sich ein bißchen nach dem dystopischen Gegenstück zum "Glasperlenspiel" an

  6. #6
    Zitat Zitat von Mimile Beitrag anzeigen
    Habe ich mir soeben bestellt. Hört sich ein bißchen nach dem dystopischen Gegenstück zum "Glasperlenspiel" an
    Ja dystopisch passt, obwohl es schon zeitgenössisch ist. Es ist auf jeden Fall so, dass man ziemlich betroffen ist; es werden unterschwellig moralische und ethische Konzepte in Frage gestellt bzw ist der Leser konfrontiert damit.

    Zudem ist seine Schreibe in meinen Augen sehr gut, poetisch ohne erdrückend zu sein, aber auch nicht abgehoben. Mir sagts sehr zu.

  7. #7
    Mitglied Avatar von Simulacrum
    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    HC SVNT DRACONES
    Beiträge
    1.477
    Alles, was wir geben mussten habe ich vor über 10 Jahren auch gelesen. War irgendwie verstörend, habe außer der Auflösung aber kaum etwas im Gedächtnis behalten außer ein paar Szenen (schätze, es hatte mir nicht so gut gefallen). Noch verstörendere Internatsliteratur war nur noch Mine-Haha oder Über die körperliche Erziehung der jungen Mädchen von Frank Wedekind, das ich Ende der 90er mal von einem Freund mit Internetzugang bekommen hatte, der alle Bücher vom Projekt Gutenberg auf CD gebrannt hatte; ohne Sekundärliteratur nur schwer einzuordnen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.