Die Sprechblase 237

August 2017
€ 9,90
42. Jahrgang
Nr. 237


INHALT
3 Vorwort, Abos, Impressum
5 Die Comics des M. Deix
11 Comicfestival München
12 Buffalo Bill
21 HARRY-Magazin: Rezensionen,
News, Generation Lehning
32 Nachrufe: Achim Danz, Harry Messerschmidt, Jidéhem, Pierre Seron, Gotlib, Jirō Taniguchi, Bernie Wrightson, Dan Spiegle, Rich Buckler, Darwyn Cooke, Adam West, Herbert Karbaumer
48 DAMPYR
50 Fletcher Hanks' irre Welten
54 DC Rebirth
58 ASH - Das große Interview
64 CAPTAIN BERLIN
65 Buch über Denis Kitchen
66 Frank Frazettas WHITE INDIAN
68 Wer ist Professor van Dusen?
69 JULIE WOOD (Artikel und Comic)
78 HERNAN, DER KORSAR
79 KARL, DER WIKINGER
82 PEGGY, Lehning-Mädchenserie
86 Wiechmans TEX AND MEX
88 Hommage an CLEVER & SMART
90 Das ital. Fachmagazin FUMETTO
91 Taschens Disney-Prachtband
92 Leserbriefe
96 Jahnckes Archiv: rare Piccolos


Leserbriefe:
Gerhard Förster
[email protected]

Bestellungen und Abonnements:
Stefan Schlüter
[email protected]

Abo-Preise für Deutschland und Österreich:
€ 35,60 (4 Ausgaben)
€ 68,- (8 Ausgaben)
Im 4er Abo ist die SPRECHBLASE weiterhin zum alten Preis von EUR 8,90 erhältlich, im 8er Abo wird´s noch günstiger!

Web-Site:
die-neue-sprechblase.at
Die Sprechblase - Das offizielle Diskussionsforum

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 38 von 38
  1. #26
    Ich suche beide Versionen !

    Von den regulären MM 0 Nummer Versionen sind meines Wissens 3 bekannt und evtl noch eine Nummer bei der die Blätter getrennt sind.
    Ich werde da mal nachfragen, da ich einen Kontak hierzu habe.

  2. #27
    Ich habe etwas herumtelefoniert, da ich weiß wer die Dritte bekannte 0 Nummer besitzt.
    Es handelt sich um eine Ausgabe die weitergeben wurde von einem der bekannten Namen, also kein viertes Exemplar.
    AAAAber der Besitzer bestätigt einen Kontakt von 1994, der die 0 Nummer auch besaß. Den Namen weiß er leider nicht mehr.
    Ob er diese Ausgabe weiterverkauft hat und jetzt einem der beiden anderen aktuellen Besitzern gehört, muss man erst noch recherchieren.
    Es könnte sich aber um die von der Comicmafia verkaufte Ausgabe handeln.
    Mal sehen, wa sich noch herausfinden lässt.....
    Geändert von forevercomic (05.10.2017 um 08:21 Uhr)

  3. #28
    Mitglied Avatar von Pickie
    Registriert seit
    07.2015
    Beiträge
    1.200
    Würde mich nicht wundern, wenn erst jetzt bei den Bremer Händlern aufgefallen wäre - und es der Einlieferer zuvor jahrelang gar nicht bemerkt gehabt hätte -, dass es sich um eine Variante handelt ...

  4. #29
    Mitglied Avatar von Pickie
    Registriert seit
    07.2015
    Beiträge
    1.200
    Damit keine Missverständnisse aufkommen:

    Ich "suche" das Plakat 1/51 in DIN A1 nicht (mehr) aktiv und erst recht nicht zum Katalogpreis oder gar mit Aufschlag. Diese Gelegenheit hatte ich bereits (wahrscheinlich besteht sie heute noch; das betreffende Exemplar wird nicht öffentlich zum Verkauf angeboten) und habe das nicht gemacht.

    Nur eine deutlich günstigere Alternativen wäre für mich von Interesse. Ob es jemals dazu kommt, keine Ahnung und ist auch nicht so wichtig.

    Habe mir heute ein Percy Pickwick-Album gekauft

    Zitat Zitat von DER LETZTE APACHE Beitrag anzeigen



    Wie viele dürften hiervon noch existent sein?
    Ummm....... genug?

    Das letzte Mal, als eines bei Waue war, ist es nicht mal zum Limit-Preis zugeschlagen worden (ging dann allerdings im Nachverkauf weg). Ein prägnantes Beispiel dafür, dass Katalogpreise eben nur Orientierungs-/Schätzwerte sind.

    Zu dem konkreten Beispiel: Könnte heute natürlich wieder ganz anders aussehen.

  5. #30

    Lehning Werbeverkaufsständer für Piccolos 1954




    Benelux Werbeposter 24X34cm um 1957


    Solche Sachen sucht der Apache. Poster in deutsch oder holländisch.

    Die Seltenheitsskala geht von "Nicht zu bekommen" über "Unmöglich" bis "Gar nicht dran zu denken"

  6. #31
    Moderator Sprechblase Forum
    Registriert seit
    05.2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    822
    Heiner Jahncke bittet mich, diesen Text hier reinzustellen:

    vor etwa einer Woche ging es im Sprechblase-Diskussionsforum u.a. um die neuentdeckte Variante der sogenannten Micky-Maus-0-Nummer (besser Leseprobe). Dabei gab es auch zwei Beiträge von forevercomic zu der Frage, wie viele Exemplare von dem Teil insgesamt existieren und wer sie besitzt. Er sprach von wohl 3 bekannten Stücken, noch ohne das neu aufgetauchte.
    Hierzu die Information, dass ich eines der Exemplare in der bisher bekannten Version besitze. Die anderen Besitzer kenne ich nicht.
    Tipp: Auf www.die-neue-sprechblase.at findet ihr sehr detaillierte Inhaltsangaben zu allen unseren SPRECHBLASE-Ausgaben!

  7. #32
    Wie ich oben schon geschrieben habe, kenne ich alle Besitzer der bekannten regulären MM 0 Nummer, wollte aber hier keine Namen nennen.
    Heiner Jahnkes Exemplar ist ja damals im Krägermann Katalog abgebildet worden. Ob sein Name dort als Besitzer stand, weiß ich nicht mehr. Seine Ausgabe ist mittig gefalten und weißt einige Gebrauchsspuren auf und sollte ca.Zustand 2 sein.
    Die Zweite reguläre 0 Nummer ist in der Sprechblase Nr.181? abgebildet worden und hier ist der Besitzer namentlich genannt (P.Ohlbach) weshalb ich das hier erwähnen kann. Diese Ausgabe ist sehr schön und Z1.
    Norbert Breling besaß auch eine reguläre Ausgabe, hat diese aber vor vielen Jahren an einen Sammler verkauft (auch diesen kenne ich). Bei dieser Ausgabe ist der Falz komplett aufgetrennt, also beiden Seiten lose.

    Leider kann ich keine Bilder hochladen, sonst hätte ich die Rückseite der regulären 0 Nummer und der Variante einmal gezeigt um die Unterschiede zu zeigen.

  8. #33
    Mitglied Avatar von Pickie
    Registriert seit
    07.2015
    Beiträge
    1.200

    Die Micky Maus Leseprobe von 1951

    Zitat Zitat von forevercomic Beitrag anzeigen
    Vermutlich wird sich das auch im übernächsten Preiskatalog wiederspiegeln.
    Das ist zu hoffen, auch wenn es sich nicht um ein (Werbe-)Vertriebsstück, sondern um ein verlagsinternes Muster gehandelt haben sollte, das nicht öffentlich eingesetzt wurde. Derartige Dinge enthält der Katalog bisher nicht.

    Zitat Zitat von Gerhard Förster Beitrag anzeigen
    Heiner Jahncke bittet mich, diesen Text hier reinzustellen: (...)
    Ich freue mich, wenn Heiner Jahncke dem Forum etwas ausrichten lässt, zumal ich eher nicht verstehe, weshalb gerade er die Möglichkeiten eines Forums ansonsten nicht nutzt. Aber der vorstehende Beitrag erscheint mir etwas unklar? Er wiederholt bereits Gepostetes und enthält als neue "Info" nur den Hinweis, dass Heiner Jahncke keinen der anderen "Nullnummern"-Sammler kennt? Nun ja.

  9. #34
    Mitglied Avatar von Pickie
    Registriert seit
    07.2015
    Beiträge
    1.200
    Eine Micky Maus-Nullnummer hätte ich, wenn überhaupt, mittelfristig bei Micky Waues Comic-Auktion erwartet. In Kürze steht die 38. Auktion im 23. Jahr an und noch nie war eine MM-Nullnummer dabei. Was heuer wohl Besonderes versteigert wird?

  10. #35
    Mitglied Avatar von Pickie
    Registriert seit
    07.2015
    Beiträge
    1.200

    Die Vorfassung (?) der Micky Maus Leseprobe von 1951

    Zu den Umständen des - überraschenden - Belegfundes einer Variante der MM-Nullnummer ist bisher, soweit ersichtlich, nichts veröffentlicht.

    Ob und was der Preiskatalog 2019 Ende 2018 an Hintergrundinformationen bringen wird, ist ungewiss. Ob der Herausgeber/die Autoren des Katalogs überhaupt eigene Erkenntnismöglichkeiten haben, weiß ich nicht.

    Die Bremer Händler, so hört man, schweigen sich über den Einlieferer, bei dem angesetzt werden könnte, aus, was durchaus verständlich sein mag (erst recht, wenn dieser sich das ausbedungen haben sollte).

    Sollte der Frage jetzt aber überhaupt nicht nachgegangen werden, könnten Informationen darüber, wie diese Variante aus den frühesten Tagen des "Micky Maus"-Heftes und seiner äußerst - beispiellos - erfolgreichen Markteinführung einzuordnen ist, endgültig verloren sein.

    Falls dies also zufällig jemand lesen sollte, der aufklärungstechnisch weiterhelfen könnte, mag er dies als Appell verstehen, eben dies zu tun.

  11. #36
    Mitglied Avatar von G.Nem.
    Registriert seit
    02.2004
    Ort
    am Zeichentisch
    Beiträge
    419
    Ich fand es schon immer verwirrend wenn von "Micky Maus Nullnummer" die Rede war/ist.
    Es handelt sich um kein Nullnummer-Comic-Heft, sondern um ein Werbe-Falblatt mit Comics,
    war nie ein reguläres Comic-Heft.

    Und – man sollte das Werbe-Faltblatt nicht mit den Werbe-Plakaten verwechseln, die es zur ersten Micky-Maus 1951 gab. Wird immer gerne durcheinander geworfen 'Werbefaltblatt (nullnummer)' und Werbe-Plakate.
    Geändert von G.Nem. (Gestern um 17:01 Uhr) Grund: Ergänzung

  12. #37
    Mitglied Avatar von G.Nem.
    Registriert seit
    02.2004
    Ort
    am Zeichentisch
    Beiträge
    419
    Zitat Zitat von Pickie Beitrag anzeigen
    (...)
    Falls dies also zufällig jemand lesen sollte, der aufklärungstechnisch weiterhelfen könnte, mag er dies als Appell verstehen, eben dies zu tun.
    Schick doch Gerhard einfach eine Mail und weise ihn auf das Thema hin.
    Er kann darüber sicher mal was in der Sprechblase bringen.
    Im Preiskatalog sind solche Extrem-Raritäten immer schwierig, weil sie
    ja eigentlich nicht gehandelt werden.

  13. #38
    Mitglied Avatar von Pickie
    Registriert seit
    07.2015
    Beiträge
    1.200
    Zitat Zitat von G.Nem. Beitrag anzeigen
    Schick doch Gerhard einfach eine Mail und weise ihn auf das Thema hin.
    Er kann darüber sicher mal was in der Sprechblase bringen.
    Ich schicke ihm mal keine Mail, weil er ja Moderator dieses Unterforums ist, ab und zu auch reinschaut, ja sogar in diesem Thread schon gepostet hat und das Thema daher kennt. Aber trotzdem, wenn Du meinst, dass er das bringt:

    @Gerhard Förster:

    Kann in der Sprechblase ein Aufruf zu Hintergrundinformationen der neu und überraschend aufgetauchten Variante der Micky Maus Leseprobe von 1951 platziert werden?

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •