Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: der taiwanesische Bilderbuchkünslter Jimmy Liao

  1. #1
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    12.2016
    Ort
    Nähe Zürich
    Beiträge
    17

    Smile der taiwanesische Bilderbuchkünslter Jimmy Liao

    Der Taiwanese Jimmy Liao ist ein in ostasiatischen Ländern (Taiwan, China, Japan ...) enorm populärer Bilderbuchkünstler. Er hat einen neuen Trend begründet: Bilderbücher für Jugendliche/junge Erwachsene und Erwachsene. In grösseren Buchhandlungen in Taiwan und China füllen seine Bücher ganze Buchregale. Er besitzt in Taiwan sein eigenes Museum. Mehrere seiner Bilderbücher wurden verfilmt oder zu Musicals oder Theaterstücken verarbeitet.
    Beim Schweizer Verlag Chinabooks werden in den kommenden Monaten vier seiner seiner besten Bilderbücher in deutscher Sprache erscheinen.
    Den Anfang mache Anfang November 2017:

    Jimmy Liao: Die Sternennacht (ins Deutsche übersetzt von Marc Hermann)
    ISBN: 978-3-905816-69-3


    Bei Youtube kann man sich ein Video mit Bildausschnitten in deutscher Sprache ansehen:

    https://www.youtube.com/watch?v=BuAdcRocZFc

  2. #2
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    12.2016
    Ort
    Nähe Zürich
    Beiträge
    17
    Ende Oktober erscheint im Verlag Chinabooks ein ganz besonderer Bilderbuchschatz des taiwanesischen Bilderbuchkünstlers Jimmy Liao.
    Jimmy Liaos träumerische, oft melancholische Bilderbücher richten sich an jugendliche und erwachsene Leser, auch wenn sie auf den ersten Blick kindlich daherkommen.
    Seine Bücher sind "Graphic Novels in Bilderbuchform".

    Die Infos stammen von der Verlagswebsite, dort findet man auch eine Leseprobe:

    http://www.chinabooks.ch/catalog/product_info.php?products_id=11383


    Jimmy Liao: Die Sternennacht (ins Deutsche übersetzt von Marc Hermann)

    ISBN: 978-3-905816-69-3, 9783905816693

    Titel: Jimmy Liao: Die Sternennacht (ins Deutsche übersetzt von Marc Hermann) - 幾米: 星空 德文版
    Autor /Herausgeber: 幾米 Jimmy Liao (Illustrationen und Text), Marc Hermann (Übersetzung)
    ISBN: 978-3-905816-69-3, 9783905816693
    Reihe:
    Verlag: Chinabooks E.Wolf - 华瑞图书网
    Sprache: Deutsch
    Erscheinungsdatum: 2017.10
    Auflagennummer: 1
    Seitenzahl: 130
    Format: 26 x 19 cm
    Bundart: Paperback


    Beschreibung:
    Damals lag die Zukunft noch in vager Ferne,
    und für meine Träume wusste ich noch keinen Namen.
    Oft ging ich weite Wege allein, und wenn ein Wind aufkam, fühlte ich mich wie ein abgefallenes Blatt.
    Beim Blick zum Sternenhimmel fragte ich mich: Ist von irgendwoher auf der Welt gerade jemand unterwegs zu mir?
    So wie das Licht eines Sterns zu einem anderen Stern.

    Dann bist du gekommen. Und wieder gegangen.
    In Erwartung der Jugend haben wir uns verpasst.



    Ein Blick zum Sternenhimmel, und die Welt wird ungeheuer groß …
    Wo es Schatten gibt, da gibt es Licht.

    Die Sternennacht ist eine Geschichte über das Erwachsenwerden.
    Ein einsames junges Mädchen trifft auf einen schweigsamen Jungen. Beide sind keine glücklichen Kinder, in ihren Elternhäusern mangelt es an Wärme und Zuwendung, in der Schule sind beide Aussenseiter.
    Eines Tages beschließen die beiden, gemeinsam die Stadt zu verlassen und damit dem schulischen Druck und der Enge des Elternhauses für eine Weile zu entfliehen und in die Berge zu fahren, wo das Mädchen bei ihren verstorbenen Großeltern die ersten Lebensjahre verbracht hatte. In einer Nacht in den Bergen sehen die beiden den allerschönsten, strahlenden Sternenhimmel. Wieder zurück in der Stadt wird das Mädchen krank, und der Junge zieht mit seiner Familie aus der Stadt weg.
    Das Mädchen wird den Jungen nie wieder sehen, aber ihre Erinnerungen an die gemeinsam verbrachte Zeit bleiben - den strahlenden Sternenhimmel, den sie in jener Nacht erlebten, wird sie nie vergessen.

    Dieses Buch ist allen Kindern gewidmet, die der Welt fremd gegenüber stehen.

    Jimmy Liao
    Jimmy Liao veröffentlichte 1998 im Alter von 40 Jahren seine ersten Werke. Auslöser für sein kreatives Schaffen war ein Kampf gegen Leukämie, den er nur knapp überlebte. Sein erstes Bilderbuch sollte eigentlich bloß ein Abschiedsgeschenk an seine Familie sein, bildete aber den Start für eine fulminante Karriere.
    Häufige Themen in seinen Büchern sind Einsamkeit, Isolation, Abschiednehmen, ungestillte Sehnsucht nach Glück und die Flüchtigkeit jeden menschlichen Glücks. Die Figuren sind oft Kinder, die entfremdet sind von ihrer Umgebung.
    Seine Bilderbücher für Erwachsene haben einen neuen Trend begründet. Sie erfreuen sich im In- und Ausland großer Beliebtheit und sind in viele Sprachen (Englisch, Französisch, Deutsch, Schwedisch, Spanisch, Griechisch, Koreanisch, Japanisch und Thailändisch) übersetzt worden.
    Viele seiner Werke sind zu Musicals, Fernsehspielen oder Filmen umgeschrieben worden.
    Der Zeichentrickfilm Der lächelnde Fisch auf der Grundlage seines gleichnamigen Bilderbuchs gewann auf der Berlinale 2006 den Spezialpreis des Deutschen Kinderhilfswerks.
    2003 wurde er von der Zeitschrift Studio Voice zu einem der „55 kreativsten Köpfe Asiens“ gewählt.
    2007 widmete ihm der Discovery Channel als einer von sechs herausragenden Persönlichkeiten Taiwans ein Porträt.
    ------

    Bei Lovelybooks.de werden gegenwärtig 30 Exemplare dieses Buchtitels verlost:

    https://www.lovelybooks.de/autor/Jim...de/1489013527/

  3. #3
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    12.2016
    Ort
    Nähe Zürich
    Beiträge
    17
    Interview mit dem Autor bei Youtube über seine Beweggründe, Die Sternnenacht zu malen:

    Ich möchte im folgenden Ihnen das Bilderbuch, das sich an Jugendliche und Erwachsene richtet, vorstellen:

    Jimmy Liao ist ein in ganz Ostasien bekannter und hochgeschätzter Bilderbuchkünstler, der bei Kritikern wie beim Publikum gleichermassen enorme Popularität und Zuspruch geniesst. Seine verträumten, oft melancholischen Bilderbücher, in denen das Surreale das alltägliche Leben durchbricht, werden nicht von jüngeren Kindern, sondern von Jugendlichen, jungen Erwachsenen und Erwachsenen gelesen. Seine Bücher sind Graphic Novels in Bilderbuchform. Häufige Themen in seinen Büchern sind Einsamkeit, Isolation, Abschiednehmen, ungestillte Sehnsucht nach Glück und die Flüchtigkeit jeden menschlichen Glücks. Die Figuren sind oft Kinder, die entfremdet sind von ihrer Umgebung.
    In Taiwan hat Jimmy Liao ein eigenes Museum. Mehrere seiner Bücher wurden verfilmt, darunter auch Die Sternennacht. In China und Taiwan füllen Jimmy Liaos Bücher in grösseren Buchhandlungen ganze Regalwände.
    Die Sternennacht ist für mich sein absolutes Meisterwerk.
    Die Inspiration zur Geschichte von Die Sternennacht lieferte ein Zeitungsbericht über zwei von zu Hause ausgerissene Teenager.

    Bei Youtube findet man ein aufschlussreiches Interview mit Jimmy Liao, das ich für Euch ins Deutsche übersetzt habe:

    https://www.youtube.com/watch?v=jR_Zho93NAE

    Wir haben zuhause auch gerade ein Kind, das langsam erwachsen wird

    Die Beziehung zu seinem Kind ist ursprünglich so eng

    Aber langsam realisiert man,

    dass sich in ihm eine eigene Welt heranbildet, es sein eigenes Leben hat und seine eigene Gefühlswelt entwickelt

    Wenn man sein Kind oft beobachtet

    Stellt man fest, dass sich langsam eine Distanz, eine Entfremdung herausbildet

    Wenn man diese Entfremdung wahrnimmt möchte man die Distanz schrumpfen lassen, wieder näher an sein Kind herankommen

    Und ich dachte auch an den Zustand der Unruhe, der Verwirrung und der Ungewissheit, in dem man sich als Adoleszenter in diesem Lebensabschnitt, nicht mehr Kind, aber noch nicht ganz erwachsen, befindet.

    Deshalb wollte ich eine solche Geschichte malen.

    (Kommentar zu Bildausschnitten)

    Meinen Freund habe ich nie wiedergesehen, aber die wunderschöne, stille Sternennacht, die wir in jenem Sommer erlebt haben, werde ich nie vergessen.

    Ich habe mir früher nie so die Frage gestellt, wer meine Bücher lesen wird.

    Aber bei der Sternennacht bin ich mir sehr sicher, dass ich mir wünsche, dass Jugendliche, Mittelschüler, die Geschichte lesen.

    Wenn man das Buch öffnet, liest man auf der ersten Seite:

    „Ein Blick zum Sternenhimmel, und die Welt wird ungeheuer gross.“

    Die anstehenden Probleme, die momentan vor uns liegen, geben es uns oft das Gefühl, nicht mehr weiterkommen zu können, alles nicht mehr bewältigen zu können.
    Aber in Wirklichkeit muss man nur den Blick nach oben in die Ferne richten,
    all diese Probleme werden vorübergehen.
    Ich hoffe dass man beim Lesen dieses Buches zur Zuversicht gelangt, dass alles, sämtliche Probleme, vorbeigehen werden, alles durchgestanden werden kann.

    (Ende des Interview-Videos)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •