Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 42 von 42
  1. #26
    Junior Mitglied Avatar von Kerstin Sommer
    Registriert seit
    07.2017
    Ort
    Fürstenfeldbruck
    Beiträge
    8
    Zitat Zitat von Peter L. Opmann Beitrag anzeigen
    kann es eine sehr bereichernde Erfahrung sein, Klassiker wirklich zu lesen.
    bin ganz einverstanden, die Zusammenfassung kann nicht die ganze Idee vermitteln

  2. #27
    Wobei an die Klassiker hier in Deutschland leider oft schwer heranzukommen ist. Nebenan haben wir über die Omnibusse diskutiert, also sowas: www.marvelessentials.com. Die gibt's manchmal noch günstig auf Comicmessen, allerdings zunehmend seltener. Sie sind zwar nur schwarz-weiß, aber eine gute Möglichkeit, sich in klassische Serien für wenig Geld einzulesen. Es wurde aber auch die Meinung vertreten, diese Comics bekomme man inzwischen besser als online-Version. Wenn man es halt mag, Comics auf dem Bildschirm zu lesen.

  3. #28
    Mitglied Avatar von Raro
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    2.221
    Um mir einen Einblick in das Marvel Universum zu verschaffen, würde ich mit Alex Ross' Marvels anfangen.
    Geändert von Raro (14.07.2017 um 17:45 Uhr)

  4. #29
    Da gibt's einen Retro-Comic, der mir noch besser gefallen hat: "Spider-Man: Blue" von Jeph Loeb und Tim Sale (ist auch auf deutsch bei Panini erschienen).

    Aber erste Wahl wären für mich trotzdem immer noch die Originale.

  5. #30
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    14.748
    Da der Threaderöffner zuletzt am 29. Juni eingeloggt war, ist zu befürchten, daß er hier gar nicht mehr mitliest.
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  6. #31
    Junior Mitglied Avatar von Kerstin Sommer
    Registriert seit
    07.2017
    Ort
    Fürstenfeldbruck
    Beiträge
    8
    Zitat Zitat von Mick Baxter Beitrag anzeigen
    Da der Threaderöffner zuletzt am 29. Juni eingeloggt war, ist zu befürchten, daß er hier gar nicht mehr mitliest.
    es kann gut möglich sein
    Trotzdem ist das Thema für andere Besucher interessant.

  7. #32
    Stimmt. Aber wer hat noch einen neuen Aspekt für die Diskussion?

    @ Kerstin Sommer: Bist Du wirklich eine Frau? - Und liest trotzdem Marvel-Superheldencomics?

  8. #33
    Junior Mitglied Avatar von Kerstin Sommer
    Registriert seit
    07.2017
    Ort
    Fürstenfeldbruck
    Beiträge
    8
    Zitat Zitat von Peter L. Opmann Beitrag anzeigen
    Stimmt. Aber wer hat noch einen neuen Aspekt für die Diskussion?

    @ Kerstin Sommer: Bist Du wirklich eine Frau? - Und liest trotzdem Marvel-Superheldencomics?
    Ich bin WIRKLICH eine Frau. Frauen können auch Hobbys haben

    Ehrlich gesagt, hat meine Leidenschaft zu Comics mit Marvel-Filmen begonnen.

  9. #34
    Tut mir leid, die Frage klingt vielleicht ein bißchen schräg. Aber Superheldencomics sind zu 95 Prozent Jungsliteratur. Früher haben Mädchen generell wenig Comics gelesen, was sich dann durch die Mangas geändert hat.

    Wäre ja vielleicht ein interessantes Thema: Lesen Frauen Superheldenstorys anders?

    (Habe übrigens gerade gehört, daß "Wonder Woman" im Kino gefloppt ist. Man meinte, da würden verstärkt Frauen reingehen, aber der Film wird in Deutschland weniger als eine Million Euro einspielen.)

  10. #35
    Junior Mitglied Avatar von Kerstin Sommer
    Registriert seit
    07.2017
    Ort
    Fürstenfeldbruck
    Beiträge
    8
    Nichts Schlimmes! Die Frage war nur unerwartet
    Generell hast du Recht, Mädchen lesen Superheldenstorys wirklich seltener.

    Meiner Meinung nach war "Wonder Women" so schlecht, dass der Film die Situation mit Frauen gar nicht verändern konnte.

  11. #36
    Erstaunlich: "Wonder Woman" ist in den Zeitungen, die ich so lese, sehr positiv besprochen worden. Es wurde vor allem begrüßt, daß endlich mal eine Frau in diesem Genre auf der Leuchttafel ganz oben steht. Und es wurde betont, Marvel habe noch keinen Superheldinnen-Film produziert. Da wurde dann wohl impliziert, "Wonder Woman" sei auch ein guter Film.

    Wenn das nicht so sein sollte, dann paßt das leider in eine Tradition. "Supergirl" von 1984 war ein schlechter Film (trotz Helen Slater), "Catwoman" von 2004 war ein schlechter Film. Aber ich fand Scarlett Johansson in "Avengers" sehr gut; ich fand auch Gwyneth Paltrow in "Iron Man" sehr gut. Mir fällt auch noch "Kick Ass" mit Chloe Moretz ein. Und es gibt eine Menge Actionsfilme mit starken Frauen.

  12. #37
    Mitglied Avatar von Starocotes
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Herborn
    Beiträge
    532
    Das Wonder Woman ein "schlechter" Film sein soll bezweifle ich mal. Das der einem nicht gefallen kann ist dabei ne andere Sache. Der Film hat von vielen Kritikern, also Leute die Ahnung haben und das beruflich machen, gute Bewertungen bekommen im Gegensatz z.B. zu Man of Steel oder gar den anderen genannten "schlechten" Filmen.
    Mein Blog über Comics, Games und sonstiges: http://nerdenthum.de

  13. #38
    Ich habe mich heute mit einem Freund über das Thema unterhalten, der sich mit DC besser auskennt als ich. Er meinte, Supergirl sei schon im Comic eine problematische Figur gewesen: Sie hat exakt die selben Kräfte wie Superman, aber bleibt meist im Hintergrund, weil sie nicht Supermans Status beeinträchtigen soll. DC habe sich lange nicht entscheiden können, ob "Supergirl" ein Mädchencomic sein soll und sie sich also dauernd in irgendwelche süße Jungs verliebt oder ein Good-Girl-Comic mit einem resoluten und sexy Supergirl. Er meinte, die Erfolgsformel sei erst vor relativ kurzer Zeit mit Harley Quinn und Power Girl gefunden worden.

    Die Marvel-Frauen wie Black Widow oder Marvel Girl/Jean Grey seien eher Teamspielerinnen und also nicht für eigene Filme geeignet, meinte er. Finde ich alles ganz plausibel.

  14. #39
    Wonder Woman ist ganz und gar nicht gefloppt. Er ist ein Mega Hit und ebnet den Weg für weitere weibliche Heldinnen in Hauptrollen.

    Ob da jetzt verstärkt Frauen rein gegangen sind weiss ich nicht.

  15. #40
    Mitglied Avatar von franque
    Registriert seit
    07.2011
    Beiträge
    3.159
    Wenn das nicht so sein sollte, dann paßt das leider in eine Tradition. "Supergirl" von 1984 war ein schlechter Film (trotz Helen Slater), "Catwoman" von 2004 war ein schlechter Film. Aber ich fand Scarlett Johansson in "Avengers" sehr gut; ich fand auch Gwyneth Paltrow in "Iron Man" sehr gut. Mir fällt auch noch "Kick Ass" mit Chloe Moretz ein. Und es gibt eine Menge Actionsfilme mit starken Frauen.
    Du wolltest doch wohl nicht im Ernst aus dem deutschen Einspielergebnis ableiten, ob irgendwas ein "guter" oder "schlechter Film" ist?

    Der Halle-Berry-"Catwoman"-Film hatte übrigens mit der bekannten Figur nur nominell zu tun. "Supergirl" von '84 war ein harmlos-nettes Spin-Off der "Superman"-Reihe, die allerdings mit jedem Teil mehr degenerierte. Wobei man 1978 ziemlich überragend begonnen hatte; man landete dann 1987 in den Niederungen von Cannon, also praktisch im Trash (Mariel Hemingway ohne Sauerstoffmaske im Weltall ).
    Für mich ist übrigens der schlechteste Supes-Film* "Superman Returns" von 2006, der so einen ganz unangenehm pathetisch-feierlichen Stil hatte, das war gähnende Langeweile pur, incl. katastrophaler Fehlbesetzung Kate Bosworth als Lois Lane und auch Kevin Spacey nur in desinteressierter Routine.


    *die Serials kenne ich nicht

  16. #41
    Nein, ich wollte nicht vom Einspielergebnis auf die Qualität des Films schließen.

    Leider weiß ich nicht mehr, wo ich's gelesen habe, aber es hieß, der Kinoumsatz in Deutschland werde für "Wonder Woman" wohl unter einer Million Euro bleiben (nachdem der Film am Startwochenende auf Platz 1 war). Angesichts dessen wundert mich, daß der Film - soweit ich gesehen habe - so gute Kritiken bekommen hat.

    "Supergirl" habe ich selbst gesehen, und der Film ist enttäuschend. "Catwoman" habe ich auch auf Video, habe es aber noch nicht geschafft, mir mehr als eine halbe Stunde anzusehen - dabei finde ich Halle Berry gut. Ich will jetzt nicht in "Wonder Woman" reingehen, um dieselbe Erfahrung zu machen.

  17. #42
    Hey...

    Wonder Woman ist wirklich der beste Superheldinnen Film ever! Hammer Stark.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.