Finix Comics - Das Warten hat ein Ende
Seite 5 von 31 ErsteErste 123456789101112131415 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 125 von 769

Thema: Finix - ein Verlag im Wandel?

  1. #101
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    14.749
    Zitat Zitat von Hate Beitrag anzeigen
    Wenn die bei ZACK sogar darauf verzichtet haben, eine Serie wie "Valerian" fortzusetzen, dann wurde das natürlich knapp mit dem Material.
    Wir wissen allerdings nicht, ob Koralle freiwillig auf die Lizenz verzichtet hat.

    Zitat Zitat von franque Beitrag anzeigen
    ??? Von LL sind 23 Goscinny-Alben in Zack erschienen, 10 weitere nur als Album (und "Eine Woche WW" zumindest teilweise in der Zack Parade, wie komplett weiß ich im Moment nicht).
    Stimmt, da trügt mich meine Erinnerung. Wohl auch deshalb, weil es relativ wenig neues Material war (mindestens die Hälfte war schon bei Kauka erschienen, zum Teil allerdings auf Taschenbuchgröße ummontiert). Zudem ging die Lizen eh 1978 an Ehapa, so daß die Serie weder im Magazin noch in der alles finanzierenden Albenreihe hätte erscheinen können.

    Die Frage ist sowieso, inwiefern ein Magazin mit etwa 80.000 Auflage eine Kioskalbenreihe mit etwa der gleichen Auflage hätte nachhaltig werblich unterstützen können.

    Zitat Zitat von franque Beitrag anzeigen
    Warum "Valerian" im Heft nur so selten kam, ist allerdings wirklich eine interessante Frage. Vielleicht, weil SF bei der Redaktion relativ unbeliebt war?
    Ich nehme mal an, das war nicht der persönliche Geschmack der Redaktion, der SF in ZACK verhinderte, sondern das Ergebnis der ständigen Leserumfragen.
    Geändert von Mick Baxter (09.06.2017 um 05:49 Uhr)
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  2. #102
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    5.125
    Zitat Zitat von Huckybear Beitrag anzeigen
    Ohne das alte ZACK wären die meisten wohl kaum heute hier oder hätten so hier Ihre spätere Sammlerkarriere hingelegt und wären nicht heute einige Serien bereits zigfach bis zur GA aufgrund Ihres damals erworbenen Bekanntheitsgrad verwurstet worden. . Zumindest sollt man das mal würdigen , viele hier , auch die jetzt ZACK "bashen" waren einmal ZACK bzw. auf ZACK und haben das anscheinend mit zunehmend eigenen monetären Background wohl schon längst vergessen was das Heft vielleicht für andere noch bedeuten könnte.
    Wer basht ZACK? Ich selbst war nie auf ZACK. War weit vor meiner Zeit. Ich bashe nur diejenigen, die vom ZACK der Siebziger und dem Fix und Foxi der Sechziger und vom YPS der Achtziger einfach nicht mehr runtersteigen können und mit diesem altehrwürdigen Konzept der Fortsetzungsgeschichten dann mit einem monatlichen Magazin auch noch Comic-Nachwuchs für den Albenmarkt lukrieren wollen. Da bräuchte es heute Millionen und die besten Lizenzverträge und wie schon so oft erwähnt, das war auch vor vierzig Jahren schon ein dickes Verlustgeschäft. Und heute sind die Zeiten noch mal ganz anders.

    Wir sind schon wieder am ZACK-Trip. Es geht um den Finix-Wandel. Den Wandel, der in den letzten Jahren notwendig war, damit Finix am Markt überhaupt überleben kann.

  3. #103
    Moderator Zack-Forum Avatar von efwe
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    in bad dürkheim.
    Beiträge
    8.601
    Ohne "Zack" herabwürdigen zu wollen, aber man sollte den Einfluss der Kauka-Publikationen, auch wenn die Eindeutschung furchtbar war, auf den Geschmack der heutigen 50+-Leser nicht unterschätzen. Die haben sicherlich ebenfalls die Entscheidungen der Redaktionen bei Carlsen, Ehapa und Feest stark mitgeprägt.
    Aber zurück zu "Zack": Das Magazin hatte von Anfang an mit großen Remissionen zu kämpfen und kam nie unter 40%. 1973 betrug die Auflage um die 300.000 Ex. Davon kamen allerdings um die 50% zurück. 1975 war man bereits auf 230.000 runter, hatte aber trotzdem eine Remi-Quote von über 50%. Im Jahr der Einstellung hatte man die Druckauflage dann auf 170.000 runtergeregelt, verkaufte aber "nur" 80.000 Hefte. Das muss man sich mal vorstellen: Das Hefte brachte dem Verlag pro Ausgabe rund DM 100.000,- und hat sich offensichtlich nicht gerechnet.
    Selbst wenn die Produktionskosten heutzutage günstiger geworden sind, bleibt das Abenteur "Comic-Magazin am Kiosk" ein teurer Spaß mit immensem Risiko.

    EfWe

  4. #104
    Mitglied Avatar von PhoneBone
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Bergstraße
    Beiträge
    1.656
    ...mal ganz abgesehen davon, dass man die heutigen Kids mit einem "Papier-Magazin" nicht mehr hinterm Ofen vorlocken kann. Das muss dann schon digital sein.

  5. #105
    Mitglied Avatar von Aslak
    Registriert seit
    04.2007
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    2.451
    Zitat Zitat von Huxley Beitrag anzeigen
    Ich selbst war nie auf ZACK.


    Made my day !

    Gruß,
    Nils

  6. #106
    Mitglied Avatar von HerrHase
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    1.198
    Blog-Einträge
    1
    Ich hab eigentlich keine Lust, die x-te fruchtlose HC-gegen-SC- oder "Wie zeitgemäß sind Magazine noch?"-Diskussion zu führen. Nur soviel: Die Comicauswahl in "Spirou" als schlechter zu bezeichnen als im aktuellen ZACK halte ich schon für sehr gewagt. Gerade die "Spirou"-Macher beweisen, wie man auch heute noch ein zeitgemäßes Comicmagazin machen kann, das ja offensichtlich breite Leserschichten von Kindern bis Erwachsenen anspricht. Neben den Funnys und One-Pagern finden sich ja auch immer wieder modernere Stoffe wie "Ralph Azham" oder "Harmony".

    Ich glaube im Übrigen auch, dass die Zeiten, in denen man ein Magazin mit frankobelgischen Inhalten in D 100.000 Mal verkaufen kann, vorbei sind. Aber auf niedrigerem Niveau könnte es schon funktionieren, wenn es gut gemacht ist und die entsprechende Marketing- und Vertriebsmaschine im Rücken hat. Nur hat die natürlich weder Mosaik noch Epsilon.

  7. #107
    Moderator Epsilon Forum Avatar von Mark O. Fischer
    Registriert seit
    06.2001
    Ort
    D-25785 Nordhastedt
    Beiträge
    3.308
    Zitat Zitat von Mick Baxter Beitrag anzeigen
    Das hat für Carlsen funktioniert, aber Koralle war kein Buchverlag.
    Das war der Fehler. Koralle hatte keine Strategie für den Buchhandel. Bei Carlsen hat es auch nur solange funktioniert, bis sie Manga (für Jugendliche!) "erfinden" mussten. Sonst wäre die Comic-Sparte des Kinderbuchverlages gänzlich dicht gemacht worden. Bei Alpha-Comic hat Magazine im Zeitschriftenhandel und Alben im Buchhandel funktioniert, bis illegale Beschlagnahmungen nicht indizierter Titel im Buchhandel den Verlag und den Vertrieb ruiniert haben. Bei Egmont laufen im Buchhandel nur noch die Marken, die die Leser auch heute noch im Zeitschriftenhandel kaufen können. Konsequenterweise wurden nun ECC und Ehapa zusammengelegt. Eine Strategie über die üblichen bekannten Marken hinaus steht noch aus.

    Zitat Zitat von efwe Beitrag anzeigen
    Aber zurück zu "Zack": Das Magazin hatte von Anfang an mit großen Remissionen zu kämpfen und kam nie unter 40%. 1973 betrug die Auflage um die 300.000 Ex. Davon kamen allerdings um die 50% zurück. 1975 war man bereits auf 230.000 runter, hatte aber trotzdem eine Remi-Quote von über 50%. Im Jahr der Einstellung hatte man die Druckauflage dann auf 170.000 runtergeregelt, verkaufte aber "nur" 80.000 Hefte. Das muss man sich mal vorstellen: Das Hefte brachte dem Verlag pro Ausgabe rund DM 100.000,- und hat sich offensichtlich nicht gerechnet.
    Das ist doch normal. Das Lustige Taschenbuch hat eine Remissionsquote von 45 % und über 150.000 Leser. Ich sehe keinen Beleg dafür, warum man das mit einem spannenden Magazin nicht erreichen können sollte.
    Alle Angaben ohne Gewähr

    www.epsilongrafix.de

    Aufgeben ist keine Option. (Supergirl)

  8. #108
    Mitglied Avatar von Apobandicoot
    Registriert seit
    07.2010
    Ort
    Bei Köln
    Beiträge
    1.111
    Blog-Einträge
    1
    Theorie hin oder her. Noch einmal die Frage: Wo ist denn das vor etlichen Jahren so groß angekündigte/anberaumte/angedachte/angedingsbumste MAGAZIN? Die Frage wurde damals schon nicht beantwortet. Und nun zurück zum Thema "Finix - ein Verlag im Wandel". Ich sehe immer noch keine Gleichstellung an/zu/mit anderen Verlagen, da unsere Ausrichtung immer noch eine andere ist. Eine Anpassung ja, die (wie schon mehrmals auch von anderen hier erwähnt) durchaus Sinn macht, wenn z.B. eine relativ große Menge noch zu veröffentlichen wäre wie beim Jugurtha bzw. die Qualität der alten Alben...zu Wünschen übrig lässt.

  9. #109
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Ohne Worte
    Beiträge
    11.251
    Erst war die Liste der abgebrochenen Albenserien da, dann kam Finix, um das Problem zu lösen.

    Vielleicht sollte man eine neue Liste starten? Zum Beispiel "Comicserien mit der schlechtesten Druck- und Verarbeitungsqualität". Das wäre eine neue Baustelle für Finix. Gab es nicht ein Album von Hulet, das fehlerhaft ausgeliefert wurde?

  10. #110
    Moderator Epsilon Forum Avatar von Mark O. Fischer
    Registriert seit
    06.2001
    Ort
    D-25785 Nordhastedt
    Beiträge
    3.308
    Zitat Zitat von Apobandicoot Beitrag anzeigen
    Wo ist denn das vor etlichen Jahren so groß angekündigte/anberaumte/angedachte/angedingsbumste MAGAZIN?
    Das ist immer noch in der Finanzierungswarteschleife. Denn leider lässt sich so ein Projekt eben nicht mit den Umsätzen von Alben finanzieren, selbst wenn man alles richtig macht.

    Zwischenzeitlich gab es ja COMIX, das ich an dieser Stelle als innovatives Projekt mal ausdrücklich loben will, weil es günstig war eine einen guten Überblick deutscher Comics und aller Neuerscheinungen und auch Perlen wie die Spirou-Kurzgeschichten bot. Leider ist es an seiner eigenen Widersprüchlichkeit, ein Fortsetzung-folgt-Wegwerfmagazin, das verkauft und verschenkt wird und nicht abonniert werden kann, gescheitert.

    Zitat Zitat von efwe Beitrag anzeigen
    Selbst wenn die Produktionskosten heutzutage günstiger geworden sind, bleibt das Abenteur "Comic-Magazin am Kiosk" ein teurer Spaß mit immensem Risiko.
    An dieser Tatsache kommt man leider nicht vorbei. Man muss es sich leisten können und leisten wollen. Ich sehe darin nach wie vor mehr Potential als immer nur mehr teurere Alben in immer kleineren Auflagen zu produzieren.
    Alle Angaben ohne Gewähr

    www.epsilongrafix.de

    Aufgeben ist keine Option. (Supergirl)

  11. #111
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    Freudenberg
    Beiträge
    2.044
    Zitat Zitat von Mark O. Fischer Beitrag anzeigen
    Man muss es sich leisten können und leisten wollen.
    Ein schöner Schlusssatz für das Thema "Comic-Magazin und Nachwuchsgewinnung", das gerne im Epsilon-Forum weiter diskutiert werden kann. Hier geht es ja, wie Huxley festgestellt hat, um "einen Verlag im Wandel".

    Zitat Zitat von Hate Beitrag anzeigen
    Vielleicht sollte man eine neue Liste starten? Zum Beispiel "Comicserien mit der schlechtesten Druck- und Verarbeitungsqualität".
    Die Verarbeitungsqualität bzw. der heutige Zustand alter Alben schwankt ja je nach Aufbewahrung über all die Jahre. Das ist dann für mich mit ein guter Grund für eine Neu-Edition wie Jugurtha, da die alten Alben eben nicht mehr so gut aussehen / sich anfühlen / in der Hand liegen, wie man es gerne in Erinnerung hat. Ich habe mir vor einiger Zeit ein paar Alben gebraucht in Zustand 0 gekauft, die äußerlich dem auch entsprachen. Beim Aufschlagen brach dann aber der harte Leim auf und es war keine Freude mehr.

  12. #112
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    5.125
    Zitat Zitat von Mark O. Fischer Beitrag anzeigen
    Das ist immer noch in der Finanzierungswarteschleife. Denn leider lässt sich so ein Projekt eben nicht mit den Umsätzen von Alben finanzieren, selbst wenn man alles richtig macht.

    An dieser Tatsache kommt man leider nicht vorbei. Man muss es sich leisten können und leisten wollen. Ich sehe darin nach wie vor mehr Potential als immer nur mehr teurere Alben in immer kleineren Auflagen zu produzieren.
    Wenn du das alles ernst meinst und nicht unter die Sarkastiker gegangen bist, dann gruselt es mich gerade gewaltig.
    Du willst den Chefredakteur machen, oder?
    Wie kann dir Finix Comics dabei helfen? Wenn deine Nummer 1 des rettenden Magazins scheitert, soll Finix dann übernehmen und weitermachen?

    Auflagen sind auch deshalb im Keller, weil es so viel mehr Auswahl gibt, als das noch vor vierzig Jahren üblich war. Dass Finix Comics nicht so viel falsch machen kann, beweist ja, dass Jackie Kottwitz GA eine zweite Auflage bekommt, obwohl die ersten drei Bände ja jeder bereits in Spitzenqualität daheim haben sollte.
    Geändert von Huxley (09.06.2017 um 14:06 Uhr)

  13. #113
    Mitglied Avatar von franque
    Registriert seit
    07.2011
    Beiträge
    3.170
    Zitat Zitat von Apobandicoot Beitrag anzeigen
    Eine Anpassung ja, die (wie schon mehrmals auch von anderen hier erwähnt) durchaus Sinn macht, wenn z.B. eine relativ große Menge noch zu veröffentlichen wäre wie beim Jugurtha bzw. die Qualität der alten Alben...zu Wünschen übrig lässt.
    Von "Jugurtha" fehlten in D nur 4 Alben. Will dir ansonsten aber gar nicht widersprechen.
    Geändert von franque (09.06.2017 um 14:14 Uhr) Grund: Fettung

  14. #114
    Mitglied Avatar von Raro
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    2.235
    Wer mit seinen Carlsen Jugurtha noch zufrieden ist, wird ja nicht gezwungen, die ganze neue Reihe zu kaufen !

  15. #115
    Mitglied Avatar von franque
    Registriert seit
    07.2011
    Beiträge
    3.170
    Zitat Zitat von Hate Beitrag anzeigen
    Gab es nicht ein Album von Hulet, das fehlerhaft ausgeliefert wurde?
    Meintest du vielleicht diesen goldenen Klassiker? Man beachte den Titel auf dem Cover...

    http://www.comicguide.de/index.php/c...=long&id=54626

  16. #116
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2008
    Beiträge
    1.722
    Zitat Zitat von Raro Beitrag anzeigen
    Wer mit seinen Carlsen Jugurtha noch zufrieden ist, wird ja nicht gezwungen, die ganze neue Reihe zu kaufen !
    wären nur schlappe 300 Stutz

  17. #117
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D 51503 Rösrath
    Beiträge
    4.921
    Zitat Zitat von Mark O. Fischer Beitrag anzeigen
    Das ist immer noch in der Finanzierungswarteschleife.
    Ich habe ohne auf den Absender zu achten einfach Beitrag für Beitrag gelesen und dachte, das hier haben Mick Baxter oder ELdorado oderoderoder mit breitem Grinsen im Gesicht geschrieben. Und dann denke ich, ich sehe nicht richtig.

  18. #118
    Mitglied Avatar von Raro
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    2.235
    Zitat Zitat von fulbecomics Beitrag anzeigen
    wären nur schlappe 300 Stutz
    Was sind 300 Stutz ? Und wieso 300, wenn es sich bei Stutz um Geld handelt. Wenn jemand die Carlsen Jugurtha besitzt, dann kauft er sich Band 4 für 29,80 Euro, eventuell noch Band 5, wenn es einen geben wird, dann kommt man nicht auf 300. Selbst beim Neukauf von 1-4 kommt man nur auf 120 Euro.
    Geändert von Raro (09.06.2017 um 15:37 Uhr)

  19. #119
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2008
    Beiträge
    1.722
    Zitat Zitat von Raro Beitrag anzeigen
    Was sind 300 Stutz ? Und wieso 300, wenn es sich bei Stutz um Geld handelt. Wenn jemand die Carlsen Jugurtha besitzt, dann kauft er sich Band 4 für 29,80 Euro, eventuell noch Band 5, wenn es einen geben wird, dann kommt man nicht auf 300. Selbst beim Neukauf von 1-4 kommt man nur auf 120 Euro.
    1 Stutz = 1 Fränkli

    aber hast recht : maximal 120 bzw. 150 Euro's

  20. #120
    Mitglied Avatar von Apobandicoot
    Registriert seit
    07.2010
    Ort
    Bei Köln
    Beiträge
    1.111
    Blog-Einträge
    1
    "Finanzierungswarteschleife"!!!! Darin befinden sich auch mein Haus, mein Addams Family Flipper, meine Rosinski Thorgal Originalzeichnung und meine Auswanderungspläne nach Schottland inklusiver eigener Brennerei :-)

  21. #121
    Mitglied Avatar von Schreibfaul
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Schlaraffenland
    Beiträge
    4.209
    Zitat Zitat von Mark O. Fischer Beitrag anzeigen
    Das ist immer noch in der Finanzierungswarteschleife.
    MOF ist wie diese grottigen Kandidaten aus DSDS: machen sich vor aller Welt zum Affen und sie merken es nicht mal.

  22. #122
    Moderator Epsilon Forum Avatar von Mark O. Fischer
    Registriert seit
    06.2001
    Ort
    D-25785 Nordhastedt
    Beiträge
    3.308
    Zitat Zitat von Huxley Beitrag anzeigen
    Wie kann dir Finix Comics dabei helfen? Wenn deine Nummer 1 des rettenden Magazins scheitert, soll Finix dann übernehmen und weitermachen?
    Na, da hätten wir doch eine schöne Erweiterung des Geschäftsmodells von Finix: Abgebrochene Magazine fortsetzen! Da gibt es eine Menge Kandidaten:

    Buntes Allerlei
    Dalla
    Fix und Foxi
    Horrido
    Felix
    Pony
    Der heitere Fridolin
    Tim
    Lupo modern
    MV Comix
    Primo
    Pip
    Pepito
    Gespenster Geschichten
    Kobra
    Agent X 9
    Comic Forum
    Schwermetall
    Pilot
    Comic-Welt
    Menschenblut
    Stripspiegel
    Comic Spiegel
    Epic
    Freak
    Outside
    Splitter
    Cosmics
    Lippe
    Macao
    Algier
    RRAAH!
    Rammbock
    Moxxito
    Comic Speedline
    Penthouse Comix
    Treffer
    Magic Attack
    Xoomic
    Banzai!
    Daisuki
    Die! oder wir
    Rappelkopf
    Comix
    Satoon

    Zitat Zitat von Huxley Beitrag anzeigen
    Auflagen sind auch deshalb im Keller, weil es so viel mehr Auswahl gibt, als das noch vor vierzig Jahren üblich war.
    Zu Hochzeiten von Carlsen, Ehapa, Feest gab es mehr Neuerscheinungen in wesentlichen höheren Auflagen, was, wie belegt, eben nicht nur zu hohe Druckauflagen waren. Außerdem gab es früher große Auswahl im Zeitschriften- und Buchhandel, die man heute nur noch im Internet findet.
    Alle Angaben ohne Gewähr

    www.epsilongrafix.de

    Aufgeben ist keine Option. (Supergirl)

  23. #123
    Mitglied Avatar von Apobandicoot
    Registriert seit
    07.2010
    Ort
    Bei Köln
    Beiträge
    1.111
    Blog-Einträge
    1
    Lieber MOF. Starte doch bitte im Epsilonforum eine Umfrage (vielleicht nicht so ganz repräsentativ bei den ganzen Nerds, wovon ich mich nicht ausnehme), wer wirklich noch ein Magazin möchte. Hier lautet der Titel immer noch FINIX - ein Verlag im Wandel. Und (ja, auch mir juckt es bei den verschwurbelten Phantasien aus der Parralleldimension in den Fingern) hier können wir dann zum eigentlichen Thema zurückkehren :-)

  24. #124
    Mitglied Avatar von Schreibfaul
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Schlaraffenland
    Beiträge
    4.209
    Zitat Zitat von Mark O. Fischer Beitrag anzeigen
    Na, da hätten wir doch eine schöne Erweiterung des Geschäftsmodells von Finix: Abgebrochene Magazine fortsetzen! Da gibt es eine Menge Kandidaten:

    Also ich finde die Idee super!!!

    Finix führt Pony und Der heitere Fridolin weiter; mit MOF als Chefredakteur und Gaston in Personalunion!

  25. #125
    Mitglied Avatar von Raro
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    2.235
    "Abgebrochene Magazine fortsetzen! Da gibt es eine Menge... ."

    Und Wiechmann darf dann auf die Erstausgabe schießen !

    Die Polizei warnt doch ständig vor Legal Highs, jetzt sieht man, wozu das führen kann.
    Geändert von Raro (09.06.2017 um 16:48 Uhr)

Seite 5 von 31 ErsteErste 123456789101112131415 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •