Seite 5 von 5 ErsteErste 12345
Ergebnis 101 bis 108 von 108

Thema: Ritter Runkel in seiner Zeit - Spiegel eines Geschichtscomics Tagungsband

  1. #101
    Mitglied Avatar von Jaromar
    Registriert seit
    06.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    249
    Zitat Zitat von Capitano Spavento Beitrag anzeigen
    Ich verlinke mal eine Doku (ist zwar schon von 2004, kannte ich aber persönlich noch nicht) vom Sender 3sat in diesen Thread, da es ja im Buch und dem dazugehörigen Thema, der Ritter Runkel Reihe, ja auch um Byzanz, Konstantinopel und ähnliche Themen geht:

    http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=68099

    Wie in dem Artikel von Reiner's Venedigartikel erkennt man in der Doku auch eine Menge der Schauplätze gut wieder.
    Viel Spaß beim vergleichen mit den Heften!
    Sehr sehenswerter Beitrag zur Geschichte des byzantinischen Konstantinopels und seiner Nachwirkungen in der Gegenwart, auch wenn das Spätmittelalter der Palaiologenzeit etwas kurz kam. Kann ich nur empfehlen!

    Fast symbolisch fand ich, dass sich in den Ruinen des alten Kaiserpalasts (am Hippodrom) jetzt die Ärmsten der Armen einquartiert haben. Gleiches habe ich auch schon bezüglich des Geländes des neuen Palastbezirks (Vlachernai, mit den Resten des Porphyrogenetenpalasts) gelesen. So erfüllen die alten Kaiser noch nach über 560 Jahren ihre soziale Funktion. Damals sorgten sie z.B. dafür, dass in den windigen kalten Wintern am Bosporus Bretterverschläge an den Säulenhallen der Mese angebracht wurden, damit hinter denen die Obdachlosen Schutz finden konnten. (Michel Kaplan, "Byzanz", S.80)
    (Ist natürlich beschämend für die heutige Gesellschaft dort.)

  2. #102
    Mitglied Avatar von Jaromar
    Registriert seit
    06.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    249
    Zitat Zitat von gbg Beitrag anzeigen
    Ich glaube das ist eher n i c h t möglich, da Hegen keine weiteren Geschichten der Digedags zuließ und nun durch neuen "Besitzer" auch nicht weiter gefördert werden.
    Ja, das wäre schon sehr schade. Aber irgendwie habe ich es auch nicht anders erwartet. Trotzdem: Die Hoffnung stirbt zuletzt.

    Es wäre sicher eine ganze Menge drin:
    - natürlich die Wahrheit über die Tarnkappengeschichte in Bagdad
    - Kurdistan mit den Räubern (wurde schon in 145 angedeutet)
    - Armenien und das Kaiserreich Trapezunt
    - Kappadokien (auch in 145 erwähnt)
    - Rückkehr nach Neurübenstein und Abschied von Janos und Suleika
    - und die Piraten in der Ägäis (beides auch lt. 145)
    - dann wären noch Erlebnisse in Griechenland und auf dem Balkan drin, denn sie müssen bestimmt nochmal von der genuesischen Barke "wechseln", wenn sie als Ziel die Konkurrenzstadt haben
    - denn schon beim Verlassen Venedigs Richtung Orient wurde ja dem Carotti Revanche bei der Rückfahrt angedroht
    - der Rückweg nach Rübenstein könnte auch anders verlaufen, als über die "08/15-Route Brenner", etwa in den Fußstapfen von Ulrich von Liechtensteins "Vrouwendienst" (mit entsprechenden - natürlich parodierten - Taten, die unsere Rübe für seine Angebetete begeht, sozusagen als Vorfreude des Wiedersehens)

    Dann wäre noch viel drin, was das ganze Leben des Runkelritters zwischen dem Abschied der Digedags am Ende von 151 und dem ersten Band der Runkel-Trilogie beinhaltet. Obwohl, hier fangen dann schon die Probleme mit der doch sehr traurigen Fortschreibung in Lothars Romanen an, mit all ihren Brüchen in den Familien und all den Abgründen liebgewonnener Figuren aus der Comic-Serie.

    Und was einen Verleger betrifft: Hat nicht Steinchen extra eine Edition "Kraut & Rüben" für so etwas herausgebracht? Ich hatte jetzt auch nicht an eine Heftfolge gedacht, sondern an ein Comic in Form von Büchern.
    Ich weiß, dass ist jetzt alles nicht sehr marktwirtschaftlich gedacht, aber ich bin nun mal "Runkelianer"...
    Geändert von Jaromar (20.08.2017 um 21:43 Uhr)

  3. #103
    Mitglied Avatar von Pegasau
    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Föritz
    Beiträge
    3.962
    Nicht zu vergessen der "kleine Runkel"!
    Allen Leuten recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.

  4. #104
    Das Buch hat es zu einer 2.Auflage geschafft, kostet jetzt aber 46 €.

  5. #105

  6. #106
    Da scheinst du was zu verwechseln. Es geht in diesem Thread um den Tagungsband zur Runkeltagung an der Uni Münster 2015. Den gab's ja erst für 24 €, jetzt kostet die 2.Auflage plötzlich 46 €.

    http://www.bebraverlag.de/verzeichni...iner-zeit.html

  7. #107
    Mitglied Avatar von Capitano Spavento
    Registriert seit
    05.2016
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    111
    Hoppla, da hast Du natürlich vollkommen Recht, irgendwie bin ich über das hier "Edition "Kraut & Rüben" gestolpert.
    Keine Ahnung, was mich da geritten hat....Tschuldigung!
    ........................................

    Das ist dann wirklich eine heftige Preissteigerung.
    War das zuvor nur der Vorverkaufspreis?

  8. #108
    Zitat Zitat von Capitano Spavento Beitrag anzeigen
    ... Das ist dann wirklich eine heftige Preissteigerung.
    War das zuvor nur der Vorverkaufspreis?
    Nein der Preis von 24,- € ist schon der ehemals richtig festgelegte. Offensichtlich hatte man aber die Nachfrage zu gering eingeschätzt und ist sich jetzt nicht sicher, wie viel da noch geht .... Auf Nachfrage erhielt ich diese Antwort:
    "Der Preis musste angehoben werden, da das Buch nur noch „on demand“ gedruckt wird und aufgrund der vielen farbigen Seiten der Preis entsprechend hoch ist. Die Alternative wäre gewesen, den Titel nicht mehr lieferbar zu haben."

    Es grüsst
    Uhrviech aus Passow, wo die Digedags ein Zuhause haben

Seite 5 von 5 ErsteErste 12345

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •