Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 51 bis 63 von 63
  1. #51
    Mitglied Avatar von Mia
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    17.352
    Blog-Einträge
    118
    Habe den 1. auch vor einiger Zeit gelesen. Ja war schon schön und etwas anders, aber ich fand schon das etwas viel in dem einen passierte was man auch ruhig noch etwas passender länger hätte erzählen können.

    Der Grund dafür wird dann auch am Ende im Nachwort verraten....(was ich ja eh schon vorab vermutet hatte...) ursprünglich sollte der Titel sogar nur ein Einzelband werden und wurde wegen Erfolg dann verlängert. Ist dazu ja eh der erste der Mangaka. Wären einige Gedanken am Ende nicht gewesen hätte es gut so stehen bleiben können...wäre vielleicht ursprünglich was anderes da gestanden.

    Tja, da zeigt sich wohl wieder das Titel die nicht so lange sein sollten man besser nicht ellenlange verlängern sollte nur wegen Erfolg...diesen Drang danach von den Japanern finde ich auch mittlerweile sehr nervig, da es die meisten Titel immer längerfristig nur verschlechtert.

  2. #52
    Ein toller erster Band. Ich kann kaum den nächsten abwarten. Der Zeichenstil sagt mir 100% zu und die Handlung ist mal etwas anderes.
    Wirkt auf mich zudem sehr gut recherchiert. Auf alle Fälle kommt es für mich sehr glaubhaft rüber, womit Itsuki zu kämpfen hat.

    Ich glaube, es könnte noch viel Drama auf uns zukommen.

  3. #53
    Mitglied Avatar von Tu951
    Registriert seit
    06.2017
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    648
    Blog-Einträge
    1
    Ja, ich freue mich auch schon total auf die nächsten Bände. Der Zeichenstil ist wirklich gut. Nicht zu "übergeniedlicht" oder so.

    FAIRY TAIL / Yona. / Crash! / Food Wars! / Dreamin' Sun
    ~ Suisai; your name.; Waiting for Spring; CCS; Miracles of Love ~

  4. #54
    Mitglied Avatar von Mia
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    17.352
    Blog-Einträge
    118
    Zitat Zitat von Tu951 Beitrag anzeigen
    Der Zeichenstil ist wirklich gut. Nicht zu "übergeniedlicht" oder so.
    Das liegt ja auch oft mit an der Zielgruppe und in welchen Magazinen die Titel laufen.

  5. #55
    Mitglied Avatar von Tu951
    Registriert seit
    06.2017
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    648
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von Mia Beitrag anzeigen
    Das liegt ja auch oft mit an der Zielgruppe und in welchen Magazinen die Titel laufen.
    Stimmt Das ist für mich mal was Neues. Ist ja ein Josei

    FAIRY TAIL / Yona. / Crash! / Food Wars! / Dreamin' Sun
    ~ Suisai; your name.; Waiting for Spring; CCS; Miracles of Love ~

  6. #56
    Mitglied Avatar von Mia
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    17.352
    Blog-Einträge
    118
    Zitat Zitat von Tu951 Beitrag anzeigen
    Stimmt Das ist für mich mal was Neues. Ist ja ein Josei
    Bei vielen Shojo die mehr bei uns kommen nimmt man halt auch häufiger die gleichen Magazine bzw mehr die für jüngere und die mehr Glitzer-kitsch enthalten. Darum ähneln sich auch so einige Zeichenstile usw. häufiger.

  7. #57
    Mitglied Avatar von Miss Morpheus
    Registriert seit
    10.2014
    Ort
    Kuhdorf in Bayern
    Beiträge
    12.397
    Mir hat der 1. Band gut gefallen. Erstmal finde ich die Thematik recht interessant, da es einfach Mal etwas anderes ist. Aber ich finde ebenso wie Mia, dass der erste Band ein etwas folltes Tempo vorgegeben hat und man ruhig etwas langsamer hätte erzählen können. Gerade die Sache mit dem Krankenhausaufenthalt usw. Ist für meinen Geschmack auch etwas schnell, dass sie sich am Ende vom 1. Band schon küssen.
    Ich frage mich aber schon, ob in dem Band alles wirklich akurat bzw. realistisch dargestellt worden ist. Beispielsweiße ob man sich als Rollstuhlfahrer tatsächlich so leicht ein Druckgeschwür zuziehen kann ("Druckgeschwür" sollte man besser nicht googlen, die Fotos sind wirklich alles andere als schön anzusehen). Das es durch langes Sitzen bzw. Liegen entstehen kann ist mir schon klar, aber ich meine in dem Sinne, das man sich doch als Mensch, der im Rollstuhl sitzt der Gefahr bewusst ist und dementsprechend häufiger Mal einen Blick in den Spiegel wirft etc.
    Für mich wirkte es also schon so, als würde sich Itsuki selbst vernachlässigen. Ingesammt fände ich ein paar zusätzliche (wissenschafltich gehaltene) Infos um die ganze Rollstuhl- und Querschnittslähmungs-Thematik nicht schlecht.
    Ich habe die Spoiler über die kommenden Bände nicht gelesen, mache mir aber etwas Sorgen, dass es überdramatsich werden könnte. Damit meine ich auch sowas, wie dass Tsugumi zusammen mit Itsuki auf die Hochzeit seiner Ex gefahren sind, weil diese zufällig an dem Tag des Klassentreffens stattgefunden hat.

    am 5. Juli erscheint bei uns Band 2

    A Centaur's Life | Boys on the Run | Bread&Butter | Chi no Wadachi | Dai-3 no Gideon | Heartbroken Chocolatier | Honto Yajuu | Ibitsu | Non non Biyori | Shimauma | Super Lovers | Tourou no Ori | Twittering Birds never Fly | Uwasa no Midori-kun!! | Watamote | Zetman



  8. #58
    Zitat Zitat von Miss Morpheus Beitrag anzeigen
    Mir hat der 1. Band gut gefallen. Erstmal finde ich die Thematik recht interessant, da es einfach Mal etwas anderes ist. Aber ich finde ebenso wie Mia, dass der erste Band ein etwas folltes Tempo vorgegeben hat und man ruhig etwas langsamer hätte erzählen können. Gerade die Sache mit dem Krankenhausaufenthalt usw. Ist für meinen Geschmack auch etwas schnell, dass sie sich am Ende vom 1. Band schon küssen.
    Ich frage mich aber schon, ob in dem Band alles wirklich akurat bzw. realistisch dargestellt worden ist. Beispielsweiße ob man sich als Rollstuhlfahrer tatsächlich so leicht ein Druckgeschwür zuziehen kann ("Druckgeschwür" sollte man besser nicht googlen, die Fotos sind wirklich alles andere als schön anzusehen). Das es durch langes Sitzen bzw. Liegen entstehen kann ist mir schon klar, aber ich meine in dem Sinne, das man sich doch als Mensch, der im Rollstuhl sitzt der Gefahr bewusst ist und dementsprechend häufiger Mal einen Blick in den Spiegel wirft etc.
    Für mich wirkte es also schon so, als würde sich Itsuki selbst vernachlässigen. Ingesammt fände ich ein paar zusätzliche (wissenschafltich gehaltene) Infos um die ganze Rollstuhl- und Querschnittslähmungs-Thematik nicht schlecht.
    Ich habe die Spoiler über die kommenden Bände nicht gelesen, mache mir aber etwas Sorgen, dass es überdramatsich werden könnte. Damit meine ich auch sowas, wie dass Tsugumi zusammen mit Itsuki auf die Hochzeit seiner Ex gefahren sind, weil diese zufällig an dem Tag des Klassentreffens stattgefunden hat.

    am 5. Juli erscheint bei uns Band 2
    Aus meiner Erfahrung als Altenpflegehelferin (mittlerweile über 7 Jahre) sage ich: ja, das geht durchaus recht leicht, mehr und schneller als man denkt und es kommt immer darauf an, wie eben wie (stark) die betroffene Stelle belastet ist und wie vllt dagegengesteuert wird, in dem z.B. spezielle Sitzkissen verwendet werden, die Position im Rollstuhl verändert wird, wie im Bett die Position ist und ob ausreichend gelagert wird. Zudem hängt es natürlich davon ab, wie gut oder schlecht durchblutet die betreffende Stelle ist und ob jemand z.B. eher dazu neigt, blaue Flecke zu bekommen, ob er sensiblere Haut hat oder nicht. Die richtige "Behandlung" seitens der Pflegekräfte, die sich um ihn kümmern, ist auch nicht zu verdenken. Das sind alles Faktoren.

    Ich kenne den Band jetzt noch nicht auf deutsch, habe ihn aber bereits auf englisch gelesen (über Netgalley hatte ich ein Leseexemplar erhalten), daher ist mir der Inhalt also bekannt.
    Weshalb ich die Darstellung durchaus als gelungen und realistisch dargestellt finde.
    Da Itsuki sehr erfolgsbestrebt ist btw. sich ja mehrfach (über sein Limit hinweg) zu pushen scheint, wäre es nicht verwunderlich, wenn er eben manche "Signale" seines Körpers vernachlässigen würde bzw diese ignoriert.
    Er sitzt nun seit einiger Zeit im Rollstuhl, doch ist es ein für ihn sehr belastender Umstand, und ein Zustand, der ja so nicht von Anfang an bei ihm war.


    Ich bin gespannt, wie es im weiteren Verlauf mit der Darstellung dieser körperlichen Einschränkung aussieht, und ob es wirklich angemessen dargestellt ist, kann ich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht einschätzen.
    Avatarcopyright @Guilt|Pleasure/Kahira - Motiv: Poseidon Lynch - for personal use only

    Blogownerin von Mikku-chan / A world full of words
    Manga-Liste:MyAnimeList.net // J-Drama-Liste:MyDramaList.info
    ehem. Rezensentin (2013-2017) bei Leser-Welt, Bereich Manga & homoerot. Lit.
    Lifejournal CF Blog

  9. #59
    Zitat Zitat von Miss Morpheus Beitrag anzeigen
    ("Druckgeschwür" sollte man besser nicht googlen, die Fotos sind wirklich alles andere als schön anzusehen).
    Stimmt. Schon gar nicht, wenn man grad gegessen hat. Solche Bilder sind wirklich übel.

    Aber, ich finde, die Mangaka hat es gut gezeichnet. Fand es beim Lesen ein wenig seltsam gezeichnet, aber jetzt nachdem ich weiß, wie so etwas ausschaut, ist es doch gelungen.

  10. #60
    Mitglied Avatar von Miss Morpheus
    Registriert seit
    10.2014
    Ort
    Kuhdorf in Bayern
    Beiträge
    12.397
    danke Mikku-chan für deine ausführlichen Erläuterungen zu dem Thema
    A Centaur's Life | Boys on the Run | Bread&Butter | Chi no Wadachi | Dai-3 no Gideon | Heartbroken Chocolatier | Honto Yajuu | Ibitsu | Non non Biyori | Shimauma | Super Lovers | Tourou no Ori | Twittering Birds never Fly | Uwasa no Midori-kun!! | Watamote | Zetman



  11. #61
    Mitglied Avatar von mikuai
    Registriert seit
    04.2017
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    138
    Ich fand den ersten Band auch sehr gut. Ich fand es auch sehr beeindruckend wie sie ihn angerufen hat und dass es ihm gleich besser gegangen ist mit seinen Schmerzen.

    Ich bin ein riesen-Fan der Geschichte und freue mich auf den zweiten Band. Ich habe auch eine Freundin welche im Rollstuhl sitzt (jedoch aus anderen Gründen, nicht wegen eines Unfalls) und auch hier wird man angestarrt wenn man mit einem Rollstuhl herumfährt.
    Das finde ich schon arg. Was mir auch auffällt ist, dass viele Menschen den Aufzug benutzen obwohl daneben eine Rolltreppe wäre und wenn wir dann mit dem Rollstuhl zum Aufzug kommen bekommt man ebenfalls komische Blicke...(so in etwa denen muss man ja Vorrang geben, "obwohl ich zuerst da war" so in der Art.)

    Also ich konnte wirklich gut mitfühlen bei einigen Stellen des Mangas.

  12. #62
    Band 1 war klasse, freue mich schon sehr auf band 2. Ich konnte mich in die Charaktere richtig rein versetzen.

  13. #63
    Also mich hat der Manga umgehauen. Finde ihn besser als erwartet.
    Die Bedenken von Tsugumi und die Unsicherheit kommen wirklich gut rüber und man füllt mit ihr.
    Ich kann es kaum erwarten wie es weiter geht.
    Dieser Manga ist auf jeden Fall besser als der andere mit dem selben Thema den ich mal gelesen habe.
    Nur der andere Weg herum also sie im Rollstuhl. Der Name des Mangas war Limited Lovers und sie war
    anfangs ein verwöhnte reiche Zicke.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •