Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 32

Thema: Blacksad Gesamtausgabe

  1. #1
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    02.2010
    Beiträge
    19

    Blacksad Gesamtausgabe

    Vorweg ein dickes Lob, das ist ein sehr schönes und wertiges Buch geworden.

    Ich habe es bisher noch nicht durchgelesen, dafür aber beim Anlesen bemerkt, dass auf Seite 31 die komplette Grafik der Seite nach unten rechts verrutscht ist. Kann den Fehler jemand anders bestätigen, oder ist das nur in meiner Ausgabe so und es lohnt sich, das Buch im Handel zu tauschen?

  2. #2
    Ist bei mir auch so. sic!

  3. #3
    Mitglied Avatar von Sammlerfreund
    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    581
    Bei meiner auch!

  4. #4
    Moderator Carlsen Manga
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.846
    Bei den Verlagsbelegen auch, vermutlich ist das in der gesamten Auflage so und ein Umtausch würde nichts ändern. Das sieht auf der Seite evtl. etwas seltsam aus, war auch nicht beabsichtigt - wir bitten um Pardon! Der komplette Inhalt (Illus und Text) ist aber drauf, nur der weiße Rand rechts und unten ist dadurch eben schmal geraten. Da auch der Text komplett in den Sprechblasen steht (und auch gar nicht verrutscht ist) und nichts fehlt, hoffen wir, der "minimale" Faux pas ist zu verschmerzen.

  5. #5
    Mitglied Avatar von Comic_Republic
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Nordhessiches Palumbien
    Beiträge
    9.643
    Da verstehe ich die Druckerei nicht. Gibt es keine Qualitätssicherung? Keiner, der das gedruckte Gut mit den Augen nach Fehlern abguckt. Euch sei es verziehen... Die Auflage zu reklamieren wäre für alle ziemlich sinnlos!

    C_R
    VERKAUFE COMICS
    (US, Superhelden, Frankobelgisch, Graphic Novel, ganze Serien)


  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    5.117
    Zitat Zitat von Comic_Republic Beitrag anzeigen
    Da verstehe ich die Druckerei nicht. Gibt es keine Qualitätssicherung? Keiner, der das gedruckte Gut mit den Augen nach Fehlern abguckt.
    Da braucht es aber einen Profi. Wie soll da ein Laie erkennen können, ob das nicht eventuell ein künstlerischer Kniff sein soll? Ich habe mein eingeschweißtes Exemplar nun öffnen und überprüfen müssen. Schon arg, wie so eine verhuschte Seite hintere Gehirnganglien eines Sammlers doch auf längere Zeit beschäftigen kann...

  7. #7
    Mitglied Avatar von radulatis
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.119
    Blog-Einträge
    2
    Zitat Zitat von Huxley Beitrag anzeigen
    Ich habe mein eingeschweißtes Exemplar nun öffnen und überprüfen müssen.
    ACHTUNG, bitte Ironiefilter einschalten !!!
    Wieso, wenn es eh eingeschweißt bleibt, ist es doch wurscht, ob der Inhalt ok ist. Ich plane jetzt Alben ohne Inhalt zu veröffentlichen, die kann man dann ins Regal stellen, sehen da ganz toll aus und kosten wenig, da Lizenzgebühren etc. wegfallen.
    „Ein großer Krieger? Groß machen Kriege niemanden." (Yoda in Star Wars Episode V)

    "Ich habe Dinge gesehen, die ihr Menschen niemals glauben würdet. Gigantische Schiffe, die brannten, draußen vor der Schulter des Orion. Und ich habe C-Beams gesehen, glitzernd im Dunkel, nahe dem Thannhäuser-Tor. All diese Momente werden verloren sein... in der Zeit, so wie... Tränen im Regen." (Roy Batty)

  8. #8
    Moderator Weildarum Forum Avatar von Fr4nk
    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.938
    Zitat Zitat von Huxley Beitrag anzeigen
    Ich habe mein eingeschweißtes Exemplar nun öffnen und überprüfen müssen.
    Your made my day.
    Formerly known as bluetoons.


    Comics & Graphics - Blog



  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    5.117
    Ihr seid vielleicht Spinner! Ich lese meine Comics! Sollte jeder hier wissen! Aber solange ich diese Freizeit und diese Mußestunden nicht habe, bleiben die Exemplare eingeschweißt am Stapel liegen! Ist doch logisch! Ich war jetzt nur neugierig. Ihr Spinner!

  10. #10
    Mitglied Avatar von radulatis
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.119
    Blog-Einträge
    2
    War doch lieb gemeint... ich hab auch noch Eingeschweißtes im Schrank... bleibt einfach nicht aus bei den Mengen.
    „Ein großer Krieger? Groß machen Kriege niemanden." (Yoda in Star Wars Episode V)

    "Ich habe Dinge gesehen, die ihr Menschen niemals glauben würdet. Gigantische Schiffe, die brannten, draußen vor der Schulter des Orion. Und ich habe C-Beams gesehen, glitzernd im Dunkel, nahe dem Thannhäuser-Tor. All diese Momente werden verloren sein... in der Zeit, so wie... Tränen im Regen." (Roy Batty)

  11. #11
    Mitglied Avatar von Comic_Republic
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Nordhessiches Palumbien
    Beiträge
    9.643
    Ach, gib nix drauf. Huxley ist doch selbst ein Spinner. Ich auch. Wir alle sind Spinner. Wäre auch langweilig, wenn alle normal wären...
    Eingeschweißt bleibt bei mir nix. Ich nehme mir die Zeit und blättere Neuzugänge erstmal durch und betrachte den wunderschönen Inhalt!

    C_R
    VERKAUFE COMICS
    (US, Superhelden, Frankobelgisch, Graphic Novel, ganze Serien)


  12. #12
    Mitglied Avatar von radulatis
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.119
    Blog-Einträge
    2
    Geht mir ähnlich, außerdem hab ich keine Lust evtl. Fehler erst "Jahre" später zu finden, passiert ja doch manchmal was beim Druck. Solche Fehler kann man durch Blättern besser heraussieben. So war das bei Blacksad Band eins, der war falschrum gedruckt, in Folie merkste erst nach dem Auspacken das was falsch ist.
    „Ein großer Krieger? Groß machen Kriege niemanden." (Yoda in Star Wars Episode V)

    "Ich habe Dinge gesehen, die ihr Menschen niemals glauben würdet. Gigantische Schiffe, die brannten, draußen vor der Schulter des Orion. Und ich habe C-Beams gesehen, glitzernd im Dunkel, nahe dem Thannhäuser-Tor. All diese Momente werden verloren sein... in der Zeit, so wie... Tränen im Regen." (Roy Batty)

  13. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    5.117
    Da ich Blacksad noch gar nicht kenne (weil ich nebenbei zu viel Micky Maus, Donald Duck und Superhelden konsumiere), bin ich ja in der glücklichen Lage und darf die Geschichten erst noch lesen. Habe ja eine Weile mit mir gerungen, ob es diese Gesamtausgabe überhaupt werden soll oder doch lieber die Einzelalben, da ja Blacksad noch fortgesetzt werden soll. Die zusätzlichen Gimmicks haben mich dahingehend überzeugt, dass ich die "GA" kaufen will. Außerdem ist der Sammelband ja "günstiger". Ich werde jetzt mit der verhuschten Seite leben. Wehe, ich finde dann im Text noch Rechtschreibfehler oder grammatikalische Unzulänglichkeiten!
    Ich freue mich auf die Lektüre des Klassikers, weiß aber noch nicht, wann ich dazu komme, weil der Stapel Eingeschweißtes ganz schön groß geworden ist. Zu viele Projekte in der Firma, die gestemmt werden müssen. Aber es kommt ja nun die Zeit der verlängerten Wochenenden und die Sommerferien stehen auch bald vor der Tür. Dann widme ich mich wieder ausgiebig unserer aller Spinnerleidenschaft.

  14. #14
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    5.117
    Endlich diesen Band 1 aus der Gesamtausgabe verschlungen. Ein Meisterwerk des Genres, perfekter Crime Noir, von Spaniern und nicht von Franzosen oder Belgiern, aber egal. Unglaublich, dass ich mir Blacksad bisher entgehen habe lassen, aber der Preis schreckt halt manchmal doch ab. Oder dass man Band 1 nicht jederzeit bekommen kann. Die Gesamtausgabe könnte zwar noch besser sein, da man über den Hintergrund des Comics, des Zeichners, des Autors nix erfährt, die Skizzen einfach am Ende des Bandes ohne Kommentare erscheinen, aber man kann ja nicht alles haben.
    Die verhuschte Seite passt zur Stimmung, da der Held vorher eins auf die Mütze bekommen hat und vielleicht deshalb noch schief aus der Wäsche guckt. Glück gehabt, dass es diese Seite erwischt hat.

    Trotzdem, wer Blacksad noch nicht hat und damit liebäugelt, bekommt schönes Kino für faires Geld in einem dicken Brummer.
    Geändert von Huxley (10.06.2017 um 10:20 Uhr)

  15. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    5.117
    Band 2 "Arctic Nation" ist noch einmal um vieles besser als Band 1 "Irgendwo zwischen den Schatten". Diese Geschichten mit der schwarzen Katze am Cover darf man natürlich keinen Kindern in die Hand drücken, das ist purer Stoff für Erwachsene. In "Blacksad" geht es um Gesellschaftskritik, Politik, Rassismus und Mord und Totschlag. Weiß aber eh jeder, der sich vorher informiert.
    Die Zeichnungen sind ein Traum. Ausdrucksvoll. Eindrucksvoll. Ganz stark. Habe ich schon das Wort "Meisterwerk" verwendet?

  16. #16
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    5.117
    Inhaltlich hat mir Band 3 "Rote Seele" nun am wenigsten zugesagt. Vielleicht sollte man die Gesamtausgabe nicht am Stück lesen, sondern genießen. Ich bin aber echt begeistert. So sieht es aus. Es hat noch nicht jeder schon alles daheim stehen, selbst wenn man sich schon Jahrzehnte mit Comics beschäftigt. Der Anthropomorphismus jeder Figur ist sensationell, die Charakterisierung einmalig. Da sieht man über Schwächen bei der Story hinweg. Die Zeichnungen reißen alles raus.
    Meisterwerk!
    Geändert von Huxley (10.06.2017 um 10:21 Uhr)

  17. #17
    Mitglied Avatar von dino1
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    2.186
    Blacksad ist wirklich eine außergewöhnliche Serie. Viel Freude noch damit.

  18. #18
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    4.899
    Was ein Wahnsinn der hellen Freude wenn Herr Schikowski darf wie er will!!!
    Jetzt noch ganz schnell die Vögel der Zeit und die Adler Roms auf dem Niveau und ein Platz in der Verlags Champion Leauge ist Carlsen sicher.
    Bis auf kleine Fehler die Jeder Verlag sein eigen nennt (außer die vorsätzlichen wie bei Egmont- soviel verdummbeutelte GAs verzeih ich nie!) sind das schon traumhaft schöne Gesamtausgaben die uns Carlsen die letzten Monate präsentiert hat!
    Geändert von jellyman71 (11.06.2017 um 19:08 Uhr)

  19. #19
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2001
    Beiträge
    521
    Ich bin ein wenig neidisch auf all jene, für die sich der Kauf der schicken GA lohnt, da ich mehr als zufrieden mit den regulären Alben bin und mir die GA nicht zulegen will. Trotzdem ist da so ein Jucken, ein Zwang... aber ich werde widerstehen!
    Eine wirklich herausragende Serie, nur wenn ich mich recht entsinne, wird sie im Verlauf etwas schwächer, was Huxley ja bereits bei Band 3 bemerkt hat. Bin schon gespannt, was du zu Band 4 sagst, Huxley. Den fand ich nämlich nicht sooo gut (immer noch herausragend, aber innerhalb der Serie betrachtet).
    Aber lass dir Zeit, vielleicht solltest du die einzelnen Bände wirklich nicht so wegballern, da werde ich nämlich wieder neidisch, weil ich in letzter Zeit viel zu wenig Comics gelesen habe

  20. #20
    Moderator Weildarum Forum Avatar von Fr4nk
    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.938
    Ich fand Band Eins am besten, und ich finde das ist einer der am besten, ev. der am besten gezeichnete Comic überhaupt. Im ersten Band ist ein Panel in der Bibliothek, durch das Fenster fällt Licht rein, das alleine ist der Hammer. In späteren Bänden gibt es bemerkenswerte Bilder, wo Licht durch Laubbäume auf den Boden, Wände und andere Objekte fällt, auch sehr beeindruckend. Die Charakterisierung der einzelnen Figuren mit den Tierentsprechungen ist auch sehr gut gewählt. Die Noir-Atmo im ersten Band kommt perfekt rüber, und die Story ist straight und voll auf die Zwölf erzählt. So läuft das halt im Crime Noir. Später werden die Stories etwas anders, der letzte Band ist auch etwas verschachtelter geschrieben. Auch nicht schlecht, aber Band Eins ist der konsequenteste. Ich hab natürlich alle Bände, hoffentlich heißt GA nicht das da nichts mehr kommt.

    Natürlich gewinnt diese Art Crime-Stories nicht den Innovationspreis für den Plot, man kennt solche Sachen halt durchaus, wenn man sich für das Genre interessiert. Aber wie der Comic dann am Ende umgesetzt ist, das ist nahezu perfekt.

    Wer mal Zoomania gesehen hat (nebenbei ein sehr geistreicher Disney Film), der weiß was die Macher gelesen haben bzw. wovon die inspiriert wurden. Man achte auf die Eisbären und die Noir-Szenen in der zweiten Hälfte des Films.
    Geändert von Fr4nk (10.06.2017 um 02:34 Uhr)
    Formerly known as bluetoons.


    Comics & Graphics - Blog



  21. #21
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    5.117
    Zitat Zitat von Gimli Beitrag anzeigen
    Ich bin ein wenig neidisch auf all jene, für die sich der Kauf der schicken GA lohnt, da ich mehr als zufrieden mit den regulären Alben bin und mir die GA nicht zulegen will. Trotzdem ist da so ein Jucken, ein Zwang... aber ich werde widerstehen!
    Du kannst getrost widerstehen. Die beiden Kurzgeschichten rechtfertigen keinen Doppelkauf. Die Skizzen auch nicht. Ich bin halt Banause und hatte Blacksad bisher nicht.

  22. #22
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2001
    Beiträge
    521
    Ich höre nicht auf Banausen.
    Nein, ist vermerkt. Geld wird für andere Perlen umgeschichtet. Weiterlesen!


    "Zoomania": Ich habe da ebenfalls Parallelen zu Blacksad gesehen, dachte jedoch ich sei der Einzige, weil ich's als Fanboy reininterpretiert hätte. Sehr gelungener Film.

  23. #23
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    5.117
    Zitat Zitat von Gimli Beitrag anzeigen
    Geld wird für andere Perlen umgeschichtet. Weiterlesen!
    Gut so! Genau so habe ich es auch gemeint. Du kennst "Blacksad", die 50 Euronen kannst du wunderbar in andere Serien investieren. Es muss ja auch nicht jeder einen "Tim & Struppi - Schuber" um 200 Euro kaufen, wenn er die einzelnen Geschichten schon auswendig kennt. Das Geld könnte man wunderbar anderweitig investieren und seinen Horizont erweitern.

    Band 4 "Die Stille der Hölle" hat es mir übrigens sehr angetan. Ich muss mal wieder ein wenig herumposen, aber immerhin habe ich den Philosophen Jean-Paul Sartre im Original gelesen. "Die geschlossene Gesellschaft" mit dem Sinnspruch "Die Hölle sind die anderen" ist durchaus sehr hintergründiger Stoff. Nebenbei frage ich mich auch immer, ob es wirklich Drogen braucht, um kreativ und fantasievoll zu sein. Diese Frage kann mir "Blacksad" aber auch nicht gänzlich beantworten. Diese Geschichte hat mich auch ein bisschen an die Serie "Vinyl" erinnert. Die wurde auch unter Wert geschlagen.

    "Zoomania" habe ich bewundert, das ist wunderbar auch für Kinder geeignet. "Blacksad" eben so gar nicht, da braucht es persönliche Reife. Wer mehr in diese Richtung haben möchte, kann mal bei "Grandville" reinschauen. Da muss ich mir wohl auch einen Band noch im Original besorgen, weil das hierzulande nicht wirklich einen Verkaufsschlager darstellt.

    Bei Carlsen Comics ist definitiv ein Aufwärtstrend eindeutig erkennbar. Ich hoffe, dass es auch nach dem Jubiläum so weitergehen wird.
    Geändert von Huxley (10.06.2017 um 11:47 Uhr)

  24. #24
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2001
    Beiträge
    521
    Hey, vielen Dank für den "Grandville"-Tipp. Kenne ich nicht - werde es aber definitiv nachholen. Satre - kenne ich, aber nicht im Original, du Poser. Werde ich definitiv NICHT nachholen. Werde im Alter immer mehr zum Banausen und verblöde zunehmend. Ist aber irgendwie schön. Macht alles erträglicher, vor allem die anderen.

  25. #25
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    5.117
    Die Erstbegegnung mit Sartre habe ich meiner Französischprofessorin zu verdanken. Die hat uns sogar ins Theaterstück geschleppt. Ein Haufen pubertierender Siebzehnjähriger, die keinen Respekt vor den Menschen auf der Bühne hatten und sich im Publikumsraum einen lauten Karl gemacht hatten.
    Plötzlich froren von einem Moment zum anderen alle Schauspieler auf der Bühne ein, haben das Stück unterbrochen und einer der Darsteller hat uns dann "erzogen". Er hat mit klaren Worten gemeint, dass jeder, der keinen Bock mitbringt, sofort aufstehen kann und rausgehen darf. So eine Stille habe ich selten wieder erlebt. Dann war Ruhe im Karton.

    Die Erzählstruktur des lyrischen Roadtrips "Amarillo" war nun tatsächlich die schwächste im ganzen Reigen, da schließe ich mich an. Ist aber natürlich ein Jammern auf hohem Niveau. Die vier Seiten Kurzgeschichte aus dem Magazin "Pilote" sind zwar nett, aber ich bleibe dabei, wer die fünf Bände bereits erworben hat, muss hier nicht mehr unbedingt zugreifen.

    Bryan Talbots "Grandville" kommt mit dem Vorbild "Blacksad" nicht ganz mit. Aber schreiber & leser hat sicherlich nichts dagegen, wenn du mal in Band 1 reinguckst.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •