Seite 23 von 25 ErsteErste ... 13141516171819202122232425 LetzteLetzte
Ergebnis 551 bis 575 von 602

Thema: Clever & Smart bei Carlsen !!!

  1. #551
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2013
    Beiträge
    322
    Zitat Zitat von Johnny_Hazard Beitrag anzeigen
    Es geht darum, dass du den lokalen (Buch) Händler oder über Internet den Einzelhändler unterstützt, da diese Händler die Standfüsse für die Comicbranche sind. Wenn alle Comicläden pleite gehen und nur noch amazon besteht, haben Comics keine reale Präsentationsplattform mehr.Und in Deutschland hat es keinen geldwerten Vorteil bei amazon zu kaufen, da wir im Gegensatz zu den USA noch die Buchpreisbindung haben.
    Erst mit dem Aufkommen des Internets in den 90er Jahren habe ich entdeckt, was es da am Comic-Markt überhaupt alles gibt. Ansonsten kann ich nur Micky Maus, Donald Duck und vielleicht das YPS-Heft (und das war schon schwer zu bekommen). Dank dem Internet kann ich mich jetzt nicht nur umfassend über Neuerscheinungen informieren, sondern auch problemlos Hefte und Bücher aus aller Welt bestellen. Eine bessere Präsentationsplattform als das Internet muss erst einmal erfunden werden. Ein lokales Geschäft ist es sicherlich nicht. Ich war mit fast 40 Jahren auch noch nie in meinem Leben bei einem Comic-Händler - und ich hab schon sehr viele Comic in meinem Leben gekauft.

  2. #552
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D 51503 Rösrath
    Beiträge
    5.311
    Zitat Zitat von early78 Beitrag anzeigen
    Da kann Amazon aber nichts dafür, wenn es solche Steuer-Schlupflöcher gibt. Da braucht's einfach endlich mal eine ganzheitliche EU-Lösung, bei der alle Länder an einem Strang ziehen. Je höher der Druck auf die Länder steigt, umso eher wird's mal zu einer Umsetzung kommen. Deshalb kaufe ich sogar eher gezielt bei Amazon ein. Ansonsten schieben sie das noch länger auf die lange Bank.

    Grundsätzlich versucht jede Firma und jede Person im Rahmen der jeweiligen Möglichkeiten die Steuerschuld so gering wie möglich zu halten. Ich komme mir auch nicht wie ein moralischer Schwerverbrecher vor, wenn ich bei meiner Einkommensteuer-Erklärung alle Möglichkeiten ausschöpfe.
    Ich will auch niemanden moralisch belehren. Wir sollten uns tatsächlich mal den von Johnny Hazard ins Spiel gebrachten Gedanken gönnen.
    Und ehrlich gesagt: Dass Geschäfte (egal welche) auf breiter Front schließen, für Nischenprodukte selbst in Großstädten verschwinden, gleichzeitig die Kurier- Express-Speditionsdienste die Massen an Ware nicht mehr bewegt bekommen und nun überlegen leerstehende Ladengeschäfte als Paketstationen zu nutzen - für mich ist das eine Fehlentwicklung. Ausgetragen dank seit Jahren niedriger Treibstoffpreisen auf dem Rücken einer am Rande oder auch darunter bezahlten Arbeitnehmerschaft.

  3. #553
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2013
    Beiträge
    322
    Zitat Zitat von Borusse Beitrag anzeigen
    Ich will auch niemanden moralisch belehren. Wir sollten uns tatsächlich mal den von Johnny Hazard ins Spiel gebrachten Gedanken gönnen.
    Und ehrlich gesagt: Dass Geschäfte (egal welche) auf breiter Front schließen, für Nischenprodukte selbst in Großstädten verschwinden, gleichzeitig die Kurier- Express-Speditionsdienste die Massen an Ware nicht mehr bewegt bekommen und nun überlegen leerstehende Ladengeschäfte als Paketstationen zu nutzen - für mich ist das eine Fehlentwicklung. Ausgetragen dank seit Jahren niedriger Treibstoffpreisen auf dem Rücken einer am Rande oder auch darunter bezahlten Arbeitnehmerschaft.
    Eigentlich ist es sogar deutlich ökonomischer, wenn ein Lieferant die Pakete ausfährt und nicht jeder Konsument für jeden Einkauf in jedes einzelne Geschäft hinfährt.

    Ich finde die Entwicklung ehrlich gesagt super. Je weniger Zwischenhändler, umso mehr Geld kommt den wirklichen Produzenten der Güter zu Gute. Auch der Direktvertrieb nimmt schließlich immer mehr zu. Bei den meisten Verlagen kann man bequem direkt bestellen - da brauch ich keine zig Händler dazwischen. Und das gilt für alle Produktgruppen.

    Persönlich kauf ich nur mehr Lebensmittel nicht online. Allerdings auch so, dass ich in erster Linie bei den Produzenten in der Region einkaufe. Allerdings bestelle ich selbst bei unserem Bio-Bauern im Nachbardorf per Mail.

  4. #554
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D 51503 Rösrath
    Beiträge
    5.311
    Bei deinem Modell entstehen aber nur prekäre Jobs. Beispiel: Ich sehe recht deutlich die Schwächen der Kaufhäuser bzw. wo sie mittlerweile an den Marktgegebenheiten vorbei agieren. Aber dort gab/gibt es tarifgebundene Beschäftigungsverhältnisse.

    Und bei deinem Modell müssen in der Regel ganz viele doch wieder irgendwo hin fahren und abholen. Die sache mit der Ökonomie ist also zweifelhaft (gleichwohl ist das die Amazon Argumentation).

  5. #555
    Mitglied Avatar von amicus
    Registriert seit
    01.2018
    Ort
    In der Nähe der Elbe
    Beiträge
    447
    Zitat Zitat von Borusse Beitrag anzeigen
    Und ehrlich gesagt: Dass Geschäfte (egal welche) auf breiter Front schließen, für Nischenprodukte selbst in Großstädten verschwinden, gleichzeitig die Kurier- Express-Speditionsdienste die Massen an Ware nicht mehr bewegt bekommen und nun überlegen leerstehende Ladengeschäfte als Paketstationen zu nutzen - für mich ist das eine Fehlentwicklung. Ausgetragen dank seit Jahren niedriger Treibstoffpreisen auf dem Rücken einer am Rande oder auch darunter bezahlten Arbeitnehmerschaft.
    Umso erstaunlicher ist dann für mich dann die Beobachtung, das sich Geschäfte auf dem Markt tummeln, die merkwürdig wenig kundenorientiert agieren, nicht einmal die simpelsten Umgansformen beherrschen, aber lauthals gegen das böse amazon von Leder ziehen.

  6. #556
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D 51503 Rösrath
    Beiträge
    5.311
    DIe gibt es leider auch, klar.
    Manchmal denke ich aber auch: Durch das Internet, die ganze Online-Kommunikation usw. verlieren beide Seiten die Fähigkeit miteinander zu reden. Ich bekomme Tag für Tag bei meiner Arbeit Kunden mit, die in Läden einfachste Dinge nicht mehr beherrschen, fängt häufig mit Unkenntnis der Tageszeiten an. Da braucht es dann keinen Soziopathen mehr auf Händlerseite.
    Für viele ist es mittlerweile auch bequemer, sich nicht mit dem menschlichen Faktor beschäftigen zu müssen. Eklig ist es nur, wenn man sich im Geschäft des langen und breiten beraten lässt, dann aber lieber mal im Internet guckt, wegen des Preises.
    Oder sich im Laden Dinge anschaut, weil man sie anfassen/ausprobieren will usw., dann aber im Internet kauft. Ob da so viel Intelligenz/Vorstellungskraft vorhanden ist, dass diese Läden verschwinden, wenn sich zu viele so verhalten? Ich habe da mittlerweile große Zweifel.

  7. #557
    Mitglied Avatar von amicus
    Registriert seit
    01.2018
    Ort
    In der Nähe der Elbe
    Beiträge
    447
    Zitat Zitat von Borusse Beitrag anzeigen
    Eklig ist es nur, wenn man sich im Geschäft des langen und breiten beraten lässt, dann aber lieber mal im Internet guckt, wegen des Preises.
    Oder sich im Laden Dinge anschaut, weil man sie anfassen/ausprobieren will usw., dann aber im Internet kauft. Ob da so viel Intelligenz/Vorstellungskraft vorhanden ist, dass diese Läden verschwinden, wenn sich zu viele so verhalten? Ich habe da mittlerweile große Zweifel.
    Dem stimme ich zu.

  8. #558
    Um mal wieder zum Thema zu kommen.
    Habt ihr schon den neusten Band gelesen?
    Habe ihn gerade Beendet.
    Die Modernisierung hat dieses mal recht gut funktioniert und vertauschte Sprechblasen sind mir nicht aufgefallen.
    Schön ist das die Grundstory heutzutage aktueller den je ist dem Bösen wurde auch ein Satz in den Mund gelegt der hätte ach von Nestle stammen können.
    Insgesamt hat er mir gut gefallen und ich freue mich schon auf den nächsten Band.

  9. #559
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2013
    Beiträge
    322
    Zitat Zitat von Borusse Beitrag anzeigen
    Bei deinem Modell entstehen aber nur prekäre Jobs. Beispiel: Ich sehe recht deutlich die Schwächen der Kaufhäuser bzw. wo sie mittlerweile an den Marktgegebenheiten vorbei agieren. Aber dort gab/gibt es tarifgebundene Beschäftigungsverhältnisse.
    Also der normale Beruf des Verkäufers bzw. der Verkäuferin in einem normalen Handelsgeschäft war und ist nie besonders erstrebenswert gewesen. Meistens schlecht bezahlt und dementsprechend ist dann auch die Qualität des Verkaufspersonals. Dank der Konkurrenz durch das Internet ist es in den letzten Jahren etwas besser geworden - vor 20, 30 Jahren warst du einfach nur Bittsteller.

    Und einen Kollektivvertrag gibt's auch für Lagerarbeiter. Den hat's schon vor Amazon gegeben und Amazon richtet sich auch nach dem. Nur weil's Amazon ist, kommt man auf einmal drauf, dass die Tarife zu niedrig sind. Kann ja schon sein, aber verlogen ist die Sache trotzdem extrem. Die Lagerarbeiter von deutschen Firmen waren einem dann auch jahrzehntelang egal.

    Zitat Zitat von Borusse Beitrag anzeigen
    Und bei deinem Modell müssen in der Regel ganz viele doch wieder irgendwo hin fahren und abholen. Die sache mit der Ökonomie ist also zweifelhaft (gleichwohl ist das die Amazon Argumentation).
    Wo muss ich hinfahren? Entweder ist jemand zuhause, es nimmt der Nachbar entgegen oder ich richte mir einen passenden Abstellplatz ein. Manche Leute lassen sich es auch in die Arbeit schicken. Zusätzlichen Weg habe ich im Gegensatz zum klassischen Handel nicht. Und dort habe ich für jeden kleinen Einkauf einen Anreiseweg. Inwiefern das zweifelhaft sein soll, erschließt sich mir nicht ganz.

  10. #560
    Mitglied Avatar von Pickie
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    June Moon Lagoon
    Beiträge
    2.096
    @Mr. Jinx:

    So did you get the scans in question from another member of this forum?

  11. #561
    Junior Mitglied Avatar von Mr. Jinx
    Registriert seit
    05.2018
    Beiträge
    13
    Hello again, Pickie!


    Yes, another friendly member of this forum was very kind and supplied me some pictures of those covers. The problem was that those images didn´t have enough resolution. I mean, for example, I have a spanish C&S comic that its dimensions are 21,5 x 29,7 cm. When I scan its cover in a 600ppp resolution I get an image of 5100 x 7014 pixels. The two covers I got from this member were 2552 x 3510 pixels. I presume that the dimensions of Condor Verlag comics were very similar to the spanish ones. So, my wish was to get a bigger version of these two covers, if it was possible. It is for a project that I would like to tell you in a more detailed way later, because now my time is running out... well, if someone could send me versions of these covers of 5100 x 7014 pixels I would be very grateful.


    And her comes the german version ;-): Ja, ein anderes freundliches Mitglied dieses Forums war sehr nett und lieferte mir ein paar Bilder von diesen Covern. Das Problem war, dass diese Bilder nicht genug Auflösung hatten. Ich meine, zum Beispiel habe ich einen spanischen C & S-Comic, dessen Maße 21,5 x 29,7 cm sind. Wenn ich das Cover mit einer Auflösung von 600ppp scanne, bekomme ich ein Bild von 5100 x 7014 Pixeln. Die zwei Cover, die ich von diesem Mitglied bekommen habe, waren 2552 x 3510 Pixel. Ich vermute, dass die Dimensionen der Comics des Condor Verlags den Spanischen sehr ähnlich waren. Also, mein Wunsch war, eine größere Version dieser beiden Cover zu bekommen, wenn es möglich war. Es ist für ein Projekt, das ich Ihnen später detaillierter erzählen möchte, denn jetzt läuft mir die Zeit davon ... nun, wenn mir jemand Versionen dieser Cover von 5100 x 7014 Pixeln schicken könnte, wäre ich sehr dankbar.

  12. #562
    Mitglied Avatar von Pickie
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    June Moon Lagoon
    Beiträge
    2.096
    Glad someone was kind enough to answer your request!

    Good luck with all your projects!

  13. #563
    Junior Mitglied Avatar von Mr. Jinx
    Registriert seit
    05.2018
    Beiträge
    13
    Hallo nochmal, ich wollte nur sagen, dass ich endlich die Hilfe von netten Mitgliedern dieses Forums erhalten habe, die mir die Bilder geschickt haben, die ich brauchte. Danke euch allen!


    Und noch etwas: Als spanischer Fan bin ich gespannt, ob die deutschen Fans die Geschichte hinter den ersten fünf Seiten von "Auf den Kampf, Torero!" Kennen. Wussten Sie schon, dass diese Seiten ursprünglich für einen anderen Verlag geplant waren und die Gesichter der Charaktere weder Clever noch Smart waren, sondern andere, und Ibáñez später diese Gesichter änderte, um C & S zu setzen?

  14. #564
    Mitglied Avatar von Pickie
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    June Moon Lagoon
    Beiträge
    2.096
    Nein, wusste ich noch nicht. ☺ Ich habe damals nur die Alben gesucht und gelesen 😁 und mich um Hintergründe der Produktion nicht gekümmert.

    Gibt es Bilder von der ursprünglichen Fassung dieser fünf Seiten?

  15. #565
    Junior Mitglied Avatar von Mr. Jinx
    Registriert seit
    05.2018
    Beiträge
    13
    Die Geschichte von den ersten fünf Seiten von "Auf den Kampf, Torero!" ist das, als Ibáñez begann, dieses Album zu zeichnen (1970), hatte er eine ernsthafte Diskussion mit dem damaligen Verlag Bruguera Editions, und er wollte es gerade verlassen, also begann er ein neues Album mit neuen Charakteren und versuchte es um es an einen anderen Verlag zu verkaufen. Später kamen er und Bruguera überein, und Ibáñez blieb bei ihnen. Dann wollte er die bereits gezeichneten Seiten verwenden, also zeichnete er die Gesichter von C & S in neue Zettel und klebte sie über die Originalen (schaut euch diese ersten fünf Seiten genau an und ihr werdet Jeff Jeffs Kopf sehen ist etwas größer als sonst: Das ist der Grund)

    Alle spanischen Fans, die diese Geschichte kannten, haben sich jahrzehntelang gefragt: "Wie sahen die ursprünglichen Charaktere aus?" und schließlich, nach all den Jahren, vor zwei Monaten, bekamen wir die Antwort, während eines öffentlichen Interviews mit Ibáñez, gemacht von einem berühmten spanischen Schauspieler, Comedian und Cartoonist namens Carlos Areces in der letzten Comic Convention in Barcelona. Carlos Areces ist bekannt dafür, einer der treuesten Fans von Ibáñez zu sein. In diesem öffentlichen Akt erzählte Areces dem Publikum, dass er letztes Jahr das Glück hatte, Ediciones B zu besuchen und die Originalseiten des Albums zu sehen . Mit diesen Seiten in den Händen und der Kenntnis der Geschichte der Gesichter, legte er die Originalseiten ans Licht, um zu sehen, was ursprünglich gezeichnet worden war, und er machte einige Fotos, die mit dem Publikum geteilt wurden. Ich war dort und habe auch ein paar Fotos von dieser seltsamen Sache gemacht. Ich habe endlich gesehen, was Ibáñez vor fast 50 Jahren gezeichnet hat!

    Jetzt bin ich bei der Arbeit, aber ich verspreche Ihnen, dass ich Ihnen die Bilder zeigen werde, auf die die spanischen Fans so lange gewartet haben. Hoffe, Sie genießen sie! ;-)

  16. #566
    Mitglied Avatar von Pickie
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    June Moon Lagoon
    Beiträge
    2.096
    Wow, das ist cool! Vor zwei Monaten wurde das Rätsel gelöst. Das ist ein wunderbarer Bericht und ich bin sehr gespannt, wie die Bilder aussehen! ☺

    Ich habe noch gar keine Originalzeichnungen aus den deutschen Alben gesehen!

  17. #567
    Junior Mitglied Avatar von Mr. Jinx
    Registriert seit
    05.2018
    Beiträge
    13
    Wenn Sie auf dieses Bild der ursprünglichen dritten Seite klicken, werden Sie feststellen, dass C & S in verschiedene Papierstücke gezeichnet und dann auf die Originalzeichnungen geklebt werden:




    Und hier haben Sie die Fotos, die während des Ibáñez-Interviews von Carlos Areces gemacht wurden. Das waren die ursprünglichen Charaktere!



  18. #568
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    10.2005
    Beiträge
    25
    Interessant, das habe ich gleich mal im Wikipedia-Artikel vermerkt.

    Übrigens bin ich noch immer überrascht, wie gut die neue Kolorierung den Bänden tut. Wenn man sich das ansieht, so war die alte Kolorierung wohl die Farben, die gerade zur Verfügung standen. Besonders die Bände aus den 70ern sahen vorher farbmäßig ja nur scheußlich aus. Da bin ich heilfroh, dass der Verlag die Kolorierung völlig erneuert hat.

  19. #569
    Mitglied Avatar von Pickie
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    June Moon Lagoon
    Beiträge
    2.096
    Wow, das ist eine sehr interessante Dokumentation! Vielen Dank, Mr. Jinx!

    Man weiß nicht, was aus den beiden anderen Charakteren geworden wäre. Aber ich bin froh, dass insbesondere Fred weiter existierte. Diese Figur ist sehr wichtig.

    Die Präsentation von Areces mit Ibáñez sieht spektakulär aus! Hat das Publikum auch Fragen gestellt?

    Die Originalseite scheint gerahmt zu sein? / The original art seems to be framed? Gehört sie Areces? (Is it part of Areces' collection?)

    Gibt es viele Originalseiten im Besitz von Sammlern?
    Geändert von Pickie (08.06.2018 um 07:16 Uhr)

  20. #570
    Junior Mitglied Avatar von Mr. Jinx
    Registriert seit
    05.2018
    Beiträge
    13
    Jederzeit, Pickie. Freut mich, dass Sie die Bilder genießen. Ich nehme an, dass die Diskussion zwischen Ibáñez und Bruguera aus wirtschaftlichen Gründen erfolgte. Ibáñez begann einen neuen Comic mit neuen Charakteren, weil er nicht die Rechte von C & S hatte (obwohl er sein Schöpfer war!) Und wollte in einen anderen Verlag gehen. Später traf er schließlich eine Vereinbarung mit Bruguera und vergaß diese neuen Charaktere. Da er diese Seiten nicht mehr zeichnen wollte, legte er einfach die Figuren von C & S über die Originalplatten, um diese Seiten zu verwenden.

    Bei der Präsentation von Areces mit Ibáñez hatte das Publikum leider keine Zeit Fragen zu stellen. Sie redeten jedoch über interessante Dinge, zum Beispiel über einige lustige Geschichten über die Zensur, die Ibáñez in den 60er Jahren in einigen spezifischen Geschichten zu erleiden hatte (das ist eine andere Sache, über die ich ausgiebig sprechen könnte, wenn du willst)

    In Bezug auf die Originalseite wurde dieses Foto vor zwei Jahren in der Comic Convention von Barcelona von 2016 aufgenommen. In diesem Jahr wurde Ibáñez 80 Jahre alt und eine Ausstellung fand an diesen Tagen mit Hunderten von Originalseiten von Ibáñez Werken statt. Deshalb können Sie es gerahmt sehen. Ich weiß, Carlos Areces hat viele Originale von Ibáñez (nicht diese spezifische Seite der Fotografie und ich kenne andere Leute (nicht persönlich, nur über das Internet), die auch eine Illustration besitzen. Ich bin ein einfacher Sammler und, leider, ich nicht Ich besitze kein Original (aber ich würde gerne!).

    Es ist erstaunlich, dass auch heute noch eine unwissende Originalzeichnung von Zeit zu Zeit erscheint und vielleicht ein Bild von vor mehr als 30 oder 40 Jahren ist! Ich kann Ihnen einige von ihnen zeigen, wenn Sie auch wollen.
    Geändert von Mr. Jinx (08.06.2018 um 11:34 Uhr)

  21. #571
    Mitglied Avatar von Pickie
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    June Moon Lagoon
    Beiträge
    2.096
    @Mr. Jinx: Ich finde Deine Berichte großartig und schreibe gleich noch mehr!

    Ich finde es etwas seltsam, dass hier kaum weitere Kommentare stehen. Vielleicht sind die anderen User gerade im Urlaub? ☺

  22. #572
    Mitglied Avatar von Pickie
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    June Moon Lagoon
    Beiträge
    2.096
    Zu dem Thema Zensur:

    Ja, das interessiert mich sehr! Ich habe den Eindruck, dass Ibáñez ein vernünftiger, kluger Mensch ist und viel Humor hat. Es wäre interessant, über seine Reaktionen auf die Zensur etwas mehr zu erfahren.

    Zu den Originalseiten:

    Ich hatte, wie gesagt, noch nie eine Originalzeichnung aus den deutschen Alben gesehen. Eine Seite mit Fahrzeugen oder Flugzeugen fände ich besonders interessant. Es gibt im Internet sehr wenig zu sehen? In einer großen Kunstsammlung eines Sammlers aus Deutschland, den ich nicht kenne, ist eine ganz alte Seite von 1959 zu sehen:

    http://www.comicartfans.com/GalleryP...?Piece=1449935

    Ich bin an die Zeichnungen aus der Zeit des deutschen Condor-Verlags gewöhnt. Aus dieser Zeit würde ich gerne einmal eine Seite mit möglichst viel "Technik" (Fahrzeuge, Flugzeuge) oder mit viel Tieren sehen. 😁

  23. #573
    Junior Mitglied Avatar von Mr. Jinx
    Registriert seit
    05.2018
    Beiträge
    13
    Danke für deine freundlichen Worte, Pickie Bezüglich der Zensur gibt es einige Beispiele in der Karriere von Ibáñez, und alle von ihnen zeigen, wie dumm und zufällig es in jenen Zeiten war. Ein bekanntes Beispiel bezieht sich auf den Charakter des verrückten Wissenschaftlers der Serie Ausgefippt: Du weißt, dass dieser Charakter ein Mann war, der dumme Monster wie diese schuf:

    Aber irgendwann erzählte ein Zensor Ibáñez, dass dieser Charakter für die Kinder gefährlich sei und er ihn daher eliminieren müsse. "Wie könnte dieser Charakter gefährlich sein?" fragte Ibáñez. Und der Zensor sagte: "Weil dieser Mann Leben schafft und nur Gott Leben erschaffen kann! Dieser Wissenschaftler ist Blasphemie!"

    Die Lösung, an die Ibáñez dachte, war, einen letzten Gag zu machen, der das Verlassen des Wissenschaftlers aus dem Gebäude rechtfertigte, und sagte zu einem Kumpel: "Oh, ja, ich werde in ein größeres Haus ziehen, weil ich mehr brauche Raum für das neue Monster, das ich erschaffe ":

    [img]https://s15.postimg.cc/k63e721tn/tv165.jpg[/img]

    In den folgenden Wochen wurde diese Wohnung leer, also machte Ibáñez einige Gags über diesen Ort, der gemietet werden sollte (zum Beispiel dieser: "Nun, trotz der Feuchtigkeit ... was denkst du über diese Wohnung?"):

    [img]https://s15.postimg.cc/mnf5eee17/tv168.jpg[/img]

    Endlich, einige Wochen später, kam der Schneider, den wir alle kennen, in diese Wohnung, und so wurde dieser Charakter zum neuen und definitiven Mieter ("Deine respektlosen Manieren stören mich!"):

    [img]https://s15.postimg.cc/ej7196u1n/tv189.jpg[/img]

    Andere Beispiele, wie Unsinn die Zensur war, sind die folgenden Panels: Die ersten stammen aus einer Kurzgeschichte, die 1966 veröffentlicht wurde. Die zweiten stammen aus einer Neuauflage der gleichen Geschichte im Jahr 1973. Vergleicht man beide Streifen, lässt sich dies leicht ableiten Der Zensurmann dachte, dass das Zeigen eines Baumstamms und einer Axt zu gewalttätig für Kinder war (aber er glaubte nicht, dass das Löschen dieser Elemente die Szene völlig dumm und dumm machte)

    [img]https://s15.postimg.cc/ydt2vdeez/tv272ytv645.jpg[/img]

    In Bezug auf die Originalseiten: Es gibt mit Sicherheit Bilder mit den gesuchten Elementen (Fahrzeuge, Tiere ...). Ich werde sie in meinem Computer suchen, ich denke, dass ich in der Lage sein werde, einige Beispiele in allen Fotos zu finden aufgenommen in dieser Ausstellung von 2016. Wenn ich sie finde, werde ich sie hier, in meinem nächsten Post!
    Geändert von Mr. Jinx (10.06.2018 um 13:33 Uhr)

  24. #574
    Mitglied Avatar von Pickie
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    June Moon Lagoon
    Beiträge
    2.096
    Danke für die Beispiele zur Zensur. Das ist natürlich alles erbärmlich.

    Wenn Du noch passende Fotos aus der Ausstellung findest, freue ich mich.

  25. #575
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    05.2018
    Beiträge
    9
    kann mir jemand sagen, was für ein Album das war, wo der" Chef "am Schluß in einem Bus den Abhang runtergeschickt wird? Hab das
    mal in den 70ern gelesen, muß ein ganz frühes gewesen sein, denn das hatte noch diesen Plasiküberzug der ersten Alben, würde sich
    ja jetzt anbieten, das bei Carlsen zu kaufen.

Seite 23 von 25 ErsteErste ... 13141516171819202122232425 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •