Seite 5 von 87 ErsteErste 12345678910111213141555 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 125 von 2162
  1. #101
    @eddy: du meinst den neuen?? Also den letzten??^^ja hab ihn gesehen und fand ihn ganz gut, 6-7/10. DEFINITIV besser als seine beiden schinken vor ihm

    Gesendet von meinem LG-H960 mit Tapatalk
    Nothin´really matters.....but YOOOOUUUUUUU!

  2. #102
    Die alten F4-Filme sind wirklich übel. DAS ist schlechte CGI gerade die Effekte bei Mr. Fantastic sind echt schlimm. Zumal der ganze Filme eher wie eine Komödie rüberkommt in der halt zufälligerweise Superhelden die Hauptrolle sind. Allein dieses 5-Minuten-Finale gegen Dr. Doom... really? DR. FUCKIN' DOOM! In 5 Minuten besiegt?
    Und der zweite Teil ist auch nicht besser...

    den neusten Film habe ich bisher noch nicht gesehen, denke mir aber auch: schlechter als die ersten beiden Filme kann der gar nicht sein!
    "You're beginning to get the idea, Clark. We could have changed the world…now…look at us…I've become a political liability…and…you…you're a joke. I want you to remember, Clark…in all the years to come…in your most private moments…I want you to remember…my hand…at your throat…I want…you to remember…the one man who beat you." - The Dark Knight returns

  3. #103
    @Eddy

    Das will ich mal hoffen, dass mir zumindest "The Batman" gefallen wird.

    "Southpaw" hab ich übrigens gesehen. Ich fand ihn ganz okay, was Boxerfilme angeht, fand ich aber "Creed" filmisch spürbar besser. Doch Gyllenhaal hat natürlich eine super Performance abgeliefert. Auch in seiner kleineren Rolle in "Everest" hat er mir gut gefallen. Nennen muss man natürlich noch "Nightcrawler" (richtig stark, hätte eine Oscarnominierung drin sein müssen) und die Filme von Villeneuve, also "Enemy" und "Prisoners". Ich glaube, "Prisoners" kennen hier in der Bathöhle auch mehere und mögen ihn. Aber "Enemy" möchte ich an der Stelle nochmal empfehlen. Also er ist schon ziemlich speziell und schräg, hat aber einen meiner Meinung nach super Mindfuck. Und eben Gyllenhaal.

    "Fantastic Four" habe ich gesehen und fand auch die erste Hälfte eigentlich ganz ordentlich. Zumindest braucht er sich da nicht hinter den meisten Comicverfilmungen verstecken. Dann gibt es allerdings einen Zeitsprung, das Gefühl für die Figuren geht verloren und man hat den Eindruck, als hätten sie auf einmal gemerkt, dass sie ja doch einen Superheldenfilm drehen. Sprich: Kostüm, Team, Endgegner, Laser in den Himmel, fertig. Kurz gesagt ist das Problem von "Fantastic Four", dass es ein Film über die Fantastic Four ist. Als Sci-Fi-Film mit jungen Wissenschaftlern hätte das alles vielleicht besser funktioniert.

  4. #104
    Wenn man über Gyllenhaal spricht darf man vor allem Donnie Darko nicht vergessen!
    "You're beginning to get the idea, Clark. We could have changed the world…now…look at us…I've become a political liability…and…you…you're a joke. I want you to remember, Clark…in all the years to come…in your most private moments…I want you to remember…my hand…at your throat…I want…you to remember…the one man who beat you." - The Dark Knight returns

  5. #105
    Stimmt! Auch ein ganz toller Film.

    Edit: Der Trailer zu "Es":



    Das ist ein Film, auf den ich mich 2017 richtig freue. Vielleicht sogar einen Tick mehr wie auf Episode VIII. Aber gleichzeitig habe ich hier enorme Angst, dass es scheiße wird. Der Trailer allerdings stimmt mich eher positiv.
    Geändert von CapedCrusader (29.03.2017 um 18:15 Uhr)

  6. #106
    Zitat Zitat von TheMaskedMan Beitrag anzeigen
    @eddy: du meinst den neuen?? Also den letzten??^^ja hab ihn gesehen und fand ihn ganz gut, 6-7/10. DEFINITIV besser als seine beiden schinken vor ihm

    Gesendet von meinem LG-H960 mit Tapatalk
    Ich meine natürlich den Neusten Ok, das hört sich doch ganz gut, dann werde ich bei Gelegenheit mir den Film mal reinziehen

    ...Die alten F4-Filme sind wirklich übel. DAS ist schlechte CGI gerade die Effekte bei Mr. Fantastic sind echt schlimm. Zumal der ganze Filme eher wie eine Komödie rüberkommt in der halt zufälligerweise Superhelden die Hauptrolle sind. Allein dieses 5-Minuten-Finale gegen Dr. Doom... really? DR. FUCKIN' DOOM! In 5 Minuten besiegt?
    Ich fand den Film damals ganz gut um ehrlich zu sein #schäm#

    "Southpaw" hab ich übrigens gesehen. Ich fand ihn ganz okay, was Boxerfilme angeht, fand ich aber "Creed" filmisch spürbar besser. Doch Gyllenhaal hat natürlich eine super Performance abgeliefert. Auch in seiner kleineren Rolle in "Everest" hat er mir gut gefallen. Nennen muss man natürlich noch "Nightcrawler" (richtig stark, hätte eine Oscarnominierung drin sein müssen) und die Filme von Villeneuve, also "Enemy" und "Prisoners".
    Ja...ich glaube, das würde ich alles so unterscheiben ...Ich fand Southpaw, trotz einiger Schwächen, richtig gut, aber Creed ist da eben doch eine Spur besser Fand aber die Leistung von Jake auch hier oscarreif! Von der Physis bis hin zur Ausdrucksweise eines langjährigen Boxers hat hier ALLES gepasst In Everest fand ich ihn auch gut, nur leider zu wenig Screentime Und Prisoners ist für mich ein kleines Juwel! Sowohl Jake, als auch Jackman liefern hier ein Top-Performance ab Am besten bei Jake hat mir der kleine Tick mit seinen Augen gefallen
    Enemy ist noch auf meiner Watchlist

    Bewertungen: 10-9-->Meisterwerk 8-7--> sehr gut 6-5-->ok 4-3-->schlecht 2-0-->Katastrophe

  7. #107
    Mitglied Avatar von Batman94
    Registriert seit
    07.2012
    Beiträge
    3.623
    Zitat Zitat von CapedCrusader Beitrag anzeigen
    Stimmt! Auch ein ganz toller Film.

    Edit: Der Trailer zu "Es":



    Das ist ein Film, auf den ich mich 2017 richtig freue. Vielleicht sogar einen Tick mehr wie auf Episode VIII. Aber gleichzeitig habe ich hier enorme Angst, dass es scheiße wird. Der Trailer allerdings stimmt mich eher positiv.
    Teaser sieht aber schonmal gut aus ! Denke nicht das er scheiße wird.


    ARKHAM KNIGHT !

  8. #108
    Soooo habe ich eben doch tatsächlich, vollkommen unverhofft und spontan dr. strange gesehen also die effekte und dies ganze zauber zeugs sah schon ganz nett aus aber ansonsten nix neues ausm hause marvel. Für mich persönlich ein tiefpunkt in marvels filmografie. Bei dem film dachte ich mir nun auch das aller erste mal, dass marvel immer mehr in richtung kinderklamauk sinkt. Da war diese eine szene mit seinem kragen, die ich blöd fand und der abspann mit thor...naja....wenn thor 3 da weiter machr wo der abspann aufhört, dann gute nacht. Ist für mich persönlich auch unbegreiflich wie man als marvelfan an sowas gefallen finden kann. Naja, gottseidank nicht mein bier.

    Von mir gibts fürs einmal gucken und nie wieder eine solide 4/10.

    Gesendet von meinem LG-H960 mit Tapatalk
    Nothin´really matters.....but YOOOOUUUUUUU!

  9. #109
    Ich freue mich auf den Monat November
    the six billion dollar man. Kommt ins Kino Mark Wahlberg wird zum Cyborg.
    Ist für mich zusammen mit JL der meist.
    Erwartete Film. Die Serie war für mich.
    Was besonderes damals.





    Gesendet von meinem EVA-L09 mit Tapatalk
    Geändert von [email protected] (02.04.2017 um 03:07 Uhr)

  10. #110
    Zitat Zitat von TheMaskedMan Beitrag anzeigen
    Soooo habe ich eben doch tatsächlich, vollkommen unverhofft und spontan dr. strange gesehen also die effekte und dies ganze zauber zeugs sah schon ganz nett aus aber ansonsten nix neues ausm hause marvel. Für mich persönlich ein tiefpunkt in marvels filmografie. Bei dem film dachte ich mir nun auch das aller erste mal, dass marvel immer mehr in richtung kinderklamauk sinkt. Da war diese eine szene mit seinem kragen, die ich blöd fand und der abspann mit thor...naja....wenn thor 3 da weiter machr wo der abspann aufhört, dann gute nacht. Ist für mich persönlich auch unbegreiflich wie man als marvelfan an sowas gefallen finden kann. Naja, gottseidank nicht mein bier.

    Von mir gibts fürs einmal gucken und nie wieder eine solide 4/10.

    Gesendet von meinem LG-H960 mit Tapatalk
    Watt soll dieser Spruch denn zum Schluß wieder? Und ihr regt euch ernsthaft darüber auf das ihr das Gefühl habt euch rechtfertigen zu müssen wenn ihr die DC Filme mögt? Dabei ist das DCCU dasselbe nur in grau. Aber das merkt ihr selbst gar nicht. Wenn ich jetzt gesagt hätte: “Wie man als DC-Fan diese ganze DCCU Filme gut finden kann, ist mir unbegreiflich.“ dann wäre hier wieder was los. Anders rum ist natürlich vollkommen ok

    Und mir wird hier wieder Doppelmoral unterstellt... langsam verabschiede ich mich aus dieser Marvel vs DC geschichte hier und sag gar nichts mehr dazu. Hat ja eh keinen Zweck. Bei DC ist alles super geil und hype hype hype und bei Marvel alles langweilig und blöd, obwohl das im Prinzip alles dasselbe ist. Naja whatever, ich klinke mich dann mal so langsam aus.

    Gesendet von meinem T1-A21L mit Tapatalk
    "You're beginning to get the idea, Clark. We could have changed the world…now…look at us…I've become a political liability…and…you…you're a joke. I want you to remember, Clark…in all the years to come…in your most private moments…I want you to remember…my hand…at your throat…I want…you to remember…the one man who beat you." - The Dark Knight returns

  11. #111
    @Ninja

    Aber es gibt ja nicht nur Marvel und DC, man kann ja auch über anderes reden.

  12. #112
    Keine Sorge ich meinte nicht damit das ich mich aus dem Forums verabschiede aber diese elende Marvel vs DC Debatte bin ich langsam echt Leid.

    Gesendet von meinem SM-A310F mit Tapatalk
    "You're beginning to get the idea, Clark. We could have changed the world…now…look at us…I've become a political liability…and…you…you're a joke. I want you to remember, Clark…in all the years to come…in your most private moments…I want you to remember…my hand…at your throat…I want…you to remember…the one man who beat you." - The Dark Knight returns

  13. #113
    @Ninja

    Gut, dann hab ich das falsch verstanden.

  14. #114
    zitat ninja
    Watt soll dieser Spruch denn zum Schluß wieder? Und ihr regt euch ernsthaft darüber auf das ihr das Gefühl habt euch rechtfertigen zu müssen wenn ihr die DC Filme mögt? Dabei ist das DCCU dasselbe nur in grau. Aber das merkt ihr selbst gar nicht. Wenn ich jetzt gesagt hätte: “Wie man als DC-Fan diese ganze DCCU Filme gut finden kann, ist mir unbegreiflich.“ dann wäre hier wieder was los. Anders rum ist natürlich vollkommen ok

    Und mir wird hier wieder Doppelmoral unterstellt... langsam verabschiede ich mich aus dieser Marvel vs DC geschichte hier und sag gar nichts mehr dazu. Hat ja eh keinen Zweck. Bei DC ist alles super geil und hype hype hype und bei Marvel alles langweilig und blöd, obwohl das im Prinzip alles dasselbe ist. Naja whatever, ich klinke mich dann mal so langsam aus.
    manchmal habe ich echt das gefühl, du WILLST einfach nicht verstehen^^das hat mit doppelmoral rein GAR NICHTS zu tun. das mcu und das dcu liegen bei mir punktetechnisch jetzt nach 3 filmen sogar gleich auf. ich habe mich schon MEHRmals klar dazugeäussert wie ich zu allem stehe, wenn du das schon wieder vergessen hast, dann tuts mir leid aber, so wie du auch schon meintest, tippe ich mir die finger nicht wund ums nochmal zu erklären^^wer mir nämlich nach all meinen äusserungen immer noch doppelmoral unterstellt, tja, dann kann ich demjenigen auch nicht helfen.

    und das dcu mag dasselbe sein, es fühlt sich aber definitiv anders an, eben erwachsener und anspruchsvoller (erwähnte ich auch schon 1000 mal), auch wenns das gar nicht ist, zumindest anspruchsvoller sind sie bestimmt nicht, aber das gefühl zählt eben. und gerade dr. strange fühl sich schon fast nach einem kinderfilm an (wenn das im dcu passiert, gehe ich die decke hoch), und das wird mir dann sicherlich NICHT mehr gefallen und daher ist es mir halt eben auch unbegreiflich wie man GERADE als marvelFAN so einen kinderfilm mögen kann, ICH persönlich will sowas nicht im dcu sehen. ich kann dir z. b. so einiges aus der iron man trilogie oder avs 1 oder cap 2 aufzählen was ich so RICHTIG GEIL finde, bei dr. strange ist einfach nur tote hose. null höhepunkte, null mitreissende szenen, weiß gar nicht wofür ich ihm noch ne 4/10 gebeben hab?!?!?^^wenns DIR gefällt ist doch alles super, das sind doch DEINE worte....und meine auch, daher auch das "nicht mein bier". hört sich vll ernster an als es ist, wollt halt auch nur damit ausdrücken, dass es mir absolut nicht gefallen hat. meine hoffnungen liegen definitiv bei avs 3 und 4 wo ich HOFFE, dass durch thanos da noch n bisschen mehr ernsthaftigkeit und dramatik reinkommt. denn gerade der vierer mit cap, iron man, hulk und thor liegen mir "am herzen". ey ich habe die kostüme von spiderman, hulk und cap für meinen sohn gekauft damit ich ihn darin fotografieren kann ja!!!! ich würd sowas bestimmt NICHT machen, wenn ich da total gegen marvel und NUR fürs dcu wettern würde. mit dem wort doppelmoral kann ich persönlich von daher nix anfangen!!!
    Nothin´really matters.....but YOOOOUUUUUUU!

  15. #115
    Mitglied Avatar von Daveman
    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Gotham
    Beiträge
    1.100
    Wer hat Ghost in the Shell von euch gesehen?

  16. #116
    achso und ninja, was GANZ GANZ wichtiges vergessen: ich habe mir für über 1000 euro die hot toys avengers zusammengekauft!!! also wenn du mir noch einmal mit doppelmoral kommst, kriegst was auf die mütz!!!
    Nothin´really matters.....but YOOOOUUUUUUU!

  17. #117
    Zitat Zitat von Wicked Ninja Beitrag anzeigen
    Watt soll dieser Spruch denn zum Schluß wieder? Und ihr regt euch ernsthaft darüber auf das ihr das Gefühl habt euch rechtfertigen zu müssen wenn ihr die DC Filme mögt? Dabei ist das DCCU dasselbe nur in grau. Aber das merkt ihr selbst gar nicht. Wenn ich jetzt gesagt hätte: “Wie man als DC-Fan diese ganze DCCU Filme gut finden kann, ist mir unbegreiflich.“ dann wäre hier wieder was los. Anders rum ist natürlich vollkommen ok

    Und mir wird hier wieder Doppelmoral unterstellt... langsam verabschiede ich mich aus dieser Marvel vs DC geschichte hier und sag gar nichts mehr dazu. Hat ja eh keinen Zweck. Bei DC ist alles super geil und hype hype hype und bei Marvel alles langweilig und blöd, obwohl das im Prinzip alles dasselbe ist. Naja whatever, ich klinke mich dann mal so langsam aus.

    Gesendet von meinem T1-A21L mit Tapatalk
    Die Doppelmoral habe ich dir unterstellt, weil es in der Aussage nun mal einfach so war. Leute wie The Masked Man und Eddy the Duck benehmen sich mit dem geistigen Niveau eines Kleinkindes wenn es um das DCCU oder Batman an sich geht. Wenn man Diskussionen mit "mir ist die Story eh scheiss egal, hauptsache die Action passt" beginnt, braucht man eigentlich gar nicht weiter reden da es eh nichts bringen würde.

    Fakt ist nun mal das Marvel sich eine Kinowelt aufgebaut hat die gut Geld abwirft und das in den nächsten Jahren wahrscheinlich auch weiterhin wird.
    DC versucht das nun zu imitieren, hat bis jetzt leider nur sehr mittelmäßige Filme ab geliefert und der große Hype blieb bis jetzt aus.

    Ich persönlich wünsche mir aus tiefsten Herzen das Justice League und Wonder Woman einschlagen werden, bin aber erwachsen genug um zu erkennen das die Chancen bis jetzt eher schlecht stehen.

  18. #118
    @gralot: weisst du ich empfinde GERNE die freude eines kleinkindes!!! Es macht spaß und bereitet FREUDE am leben und dem, an was man sich erfreut!!! Vor ziemlich genau 10 jahren war es hier im forum noch echt cool und schön...aber anscheinend sind in den letzten 10 jahren alle anderen so scheisse hochintellektuell und erwachsen geworden und nur eddy und ich sind mit unserem hirn hängengeblieben von mir aus.....

    Gesendet von meinem LG-H960 mit Tapatalk
    Nothin´really matters.....but YOOOOUUUUUUU!

  19. #119
    Mitglied Avatar von Daveman
    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Gotham
    Beiträge
    1.100
    GITS - Social Justice Warrior must die


    Hmpf...Wo fange ich an? Wayne Interessierts im Forum? Auf die Gefahr hin, überhaupt keine Reaktion
    zu erhalten schreibe ich meine Meinung nieder. Aus Sicht eines GITS-Fans.

    Nun, man kann eigentlich jede harsche Kritik entkräften mit der Tatsache, dass jede GITS Inkarnation für sich steht und im Grunde immer wieder das selbe erzählt. Es gibt immer wieder selben Gegenspieler. Im Manga und Anime Film 95' war es der Puppenspieler. In der ersten Staffel der ersten Serie "Der lachende Mann" und in der zweiten Staffel "Kuze".

    Also warum soll der Hollywoodstreifen die Tradition brechen? Vor allem, mit was hätte man es jeden recht machen können?
    Indem man einfach eine eigene Interpretation aufs Volk zulässt! Und das hat man mit einigen Abstrichen geschafft. Ein fader Beigeschmack ist bspw. unsere Gegenwart:

    Sind wir Westler nun dumm oder nicht?! Ich denke ja...
    Etwas mehr Philosophie hätte den Film gut getan. Und weniger Handwaves oder Voraberklärungen. Ich denke da nur an Togusa. "Ich bin hier der einzige, der noch 100% human ist". Na schön for you. Das habe ich im 80 min Anime auch so geschnallt. Ein anständigen Dialog zwischen dem Major und Togusa hätte es auch getan anstatt mit der Tür ins Haus zufallen...

    Was ich mit "dumm" meine ist, Cash kann man auch ohne Kindergarten-Lehrstoff machen. Passenderweise kann man The Dark Knight nennen. Schnelle Szenen, wichtige Dialoge und kein leichter Tobak. Der Streifen hat doch auch mehr als 1 Mille erreicht. ^^ Da man aber scheinbar mehr Leute erreichen wollte, was definitiv nicht gelingen wird mit FSK 16, behandelt man den Zuschauer wie ein Baby. Okay, ich kenne privat einige, welche den Anime nicht schnallen würden. Aber jene schnallen dann den Kinofilm. Da dieser vieles weglässt, was den Animefilm aus 95 ausmacht.

    Leider fühlten sich die Social Justice Warriors auf den Plan gerufen. Wohin gegen viele Japaner bei Straßenbefragung wohl am meisten mit wichtigen Killerargumenten das Thema Whitewashing abfrühstückten, fühlten sich einige Amis und Europäer gezwungen eine weitere First World Problem Epidemie zu verbreiten:
    "Scarlett ist weiß alta!!!!111 Motoku K. ist aber japse ihr Rassisten!!!!1111" ... Jetzt mal ein Killerargument:
    Im Ghost in the Shell Manga, also der Urspuppe von GITS wird viel über "Verbesserungen" und Schönheitswahn gesprochen. Bessere Upgrades in all möglichen Dingen, die wir Menschen als besser betrachten. Der AnimeFilm hat das weg gelassen, aber in seinen ruhigen Momenten die Frage der Identität gestellt. Was ist Identität? Dein Gesicht? Deine Hautfarbe? Dein Ghost in the Shell? Deine Erinnerungen / Erfahrungen ?

    Hmmm who knows?!?!??! Eine weitere Kritik, die ich hasse:
    Der Sektion 9 Chef spricht japanisch und das westliche Volk jammert da nun ebenfalls rum. Warum? Es ist doch konsequent und unterstreicht das cyber kinetische Brain, worauf jeder zugreifen kann. Sogar denken und sprechen ohne seine Lippen zu bewegen ist hier visualisiert. Getreu der Vorlage und wenn ich mich nicht irre, ist das der Standard im Manga.
    Um es mal so zu sagen: Der Film trennt die Spreu von den Weizen. Viele kennen eben nun doch nur den Animefilm und verstehen die Diversität nicht. Wobei selbige Diversität fordern. Lustig... Klar, wer die Vorlage(n) nicht kennt, wird dementsprechend kotzen, doch es gehört nun mal dazu. Daran kann man sich sicherlich gewöhnen.

    Mir gefiel das Schauspiel von Scarlett auch nicht immer. Sie lief wirklich komisch. Im Kinosaal haben einige deswegen mehrmals getuschelt und gelacht. Ich denke, da hat die Regie oder das Drehbuch was nicht ganz ausgearbeitet. Ich wusste letzten endes nicht was das sollte. Im Animefilm ist der Major mega rational und kühl. Im Manga hingegen mehr menschlicher. Der Spagat ist im Film nicht gelungen.

    Das Nachstellen der Szenen fand ich hingegen wunderbar. Sogar bis zum Ende hin. Ich denke, ich dafür wesentlich empfänglicher. Ich glaube auch, es war immer Mittel zum Zweck. Es tat der Handlung keinen Abbruch und das Original wurde nicht mit Füßen getreten.

    Wem kann ich den Film empfehlen? All jenen, die auf Science Fiction im Allgemeinen stehen. GITS Veteranen möchte ich an der Stelle folgendes ans Herz legen:

    Akzeptiert, dass es nicht "die eine Vorlage" gibt. Der Film bedient sich irgendwie aus allem. Sogar eine Zigarettenrauchende Ärztin aus GITS 2 Innocence ist dabei. Und ich fand die Szenen mit ihr ganz unterhaltsam.
    Davon abgesehen, der Film erschafft definitiv was neues und weiß damit zu überzeugen. An der Stelle ein Spoiler:

    Motoku K. hat hier im Film zu meinem Unmut ein völlig anderen Namen gehabt. Der seichte Plot rund um die Vergangenheit des Majors erhielt dann die Krönung mit der Lüftung ihrer wahren Identität. Sie heißt tatsächlich Motoku kusanagi und war sogar eine politische Gegnerin des Systems! Ich fand die Idee genial gelöst. Es stellt eine wunderbare Alternative dar. Das machte sogar die seichte Hollywood Erzählung zu einen guten Stück Drama. Und ich denke, dass ist keine klare Antwort auf die Whitewahsing Debatte. Es war lediglich ein Beitrag zur Identität-Thematik wo wohl einige hater am liebsten Augen und Ohren zu gemacht hätten während des Films Ich musste echt grinsen und vergoss fast eine Träne.



    Es ist einfach mal Intelligenzbeleidigend, wie die Erklärungen dir ins Gesicht geschmiert werden. Wenn der unbedarfte Kinogänger die Vorlagen nicht kennt, wird es schon so klar kommen. Wenn nicht, ist er doof und gut ist. Dann geht er eben nochmal in den Film. So isses nun mal. Man muss es nicht jedem recht machen. Wieder mehr Mut in der Filmbranche beweisen:

    Es gibt eine pikante Szene im Finale. Major und Kuze liegen beide zerfickt am Boden wie im Anime-Original und es kommt der Moment der "Vereinigung" Ja ähm so ähnlich. Major möchte aber noch nicht ins eigene Netz von Kuze. Ab da an gabs ein leichtes raunen im Saal. Fortsetzung Alarm! Naja, erstmal abwarten. Ich wäre bereit dafür, aber ab da an steht und fällt alles:



    Was will man denn erzählen? Eigentlich geht alles. Mit Anlehnungen an Stand Alone Complex und reichlich eigenen Stuff. Jedoch muss es dann wesentlich konsequenter ausfallen! Und dann möchte ich auch mehr Transhumanismus mit sämtlichen Sinnfragen haben. Es einfach so hinzunehmen schmeckt sicherlich den meisten Zuschauern nicht. Es müssen mehr Aspekte aufgegriffen werden. Togusa ist eine wichtige moralische Figur. Mit ihm kann man die Ängste vor der Evolution darstellen. Mit Batu hat bereits einiges beleuchtet und mehr als deutlich auf den Punkt gebracht. Ich wünsche mir mehr Statements zur politischen Lage im GITS Kosmos.
    Geändert von Daveman (02.04.2017 um 15:56 Uhr)

  20. #120
    Zitat Zitat von Gralot Beitrag anzeigen
    Die Doppelmoral habe ich dir unterstellt, weil es in der Aussage nun mal einfach so war. Leute wie The Masked Man und Eddy the Duck benehmen sich mit dem geistigen Niveau eines Kleinkindes wenn es um das DCCU oder Batman an sich geht. Wenn man Diskussionen mit "mir ist die Story eh scheiss egal, hauptsache die Action passt" beginnt, braucht man eigentlich gar nicht weiter reden da es eh nichts bringen würde.

    Fakt ist nun mal das Marvel sich eine Kinowelt aufgebaut hat die gut Geld abwirft und das in den nächsten Jahren wahrscheinlich auch weiterhin wird.
    DC versucht das nun zu imitieren, hat bis jetzt leider nur sehr mittelmäßige Filme ab geliefert und der große Hype blieb bis jetzt aus.

    Ich persönlich wünsche mir aus tiefsten Herzen das Justice League und Wonder Woman einschlagen werden, bin aber erwachsen genug um zu erkennen das die Chancen bis jetzt eher schlecht stehen.
    ich hau mich weg, das wird ja immer besser hier...Ich wusste auch nicht, dass Geschmack etwas über das geistige Niveau einer Person aussagt. Aber gut, da fehlt es mir im Vergleich zu dir scheinbar an Reife...

    Ganz ernsthaft: Gegen die üblichen Sticheleien habe ich ja nichts, aber auf Beleidigungen und dieses Niveau habe ich echt keine Lust, zumal du nirgends im Forum einen derartigen Satz von mir finden wirst. Bezüglich deiner bisherigen Interaktionen im Forum fällt mir nur eins ein: Wer im Glashaus sitzt usw...

    Edit: @Ninja: Ist der Kommentar von Gralot Beleg genug, warum ich das Gefühl habe mich für meinen Geschmack rechtfertigen zu müssen? Dass einige Leute hier die Marvel Filme nicht so geil finden, liegt vll daran, dass wir uns in einem Batman Forum aufhalten. Ich denke, dass es im Marvel Forum genau andersrum ist.
    Geändert von Eddy the Duck (02.04.2017 um 17:14 Uhr)

    Bewertungen: 10-9-->Meisterwerk 8-7--> sehr gut 6-5-->ok 4-3-->schlecht 2-0-->Katastrophe

  21. #121
    Mitglied Avatar von Daveman
    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Gotham
    Beiträge
    1.100
    @noir020

    Habe soeben dein "Buchstaben-Feuerwerk" bei den Moviepiloten entdeckt. ;D Mit Vorfreude lese ich jetzt deinen Beitrag

  22. #122
    Da hab ich meine Spuren im Cyper Space wohl nicht gut genug verwischt. (Du hast da auch schon vor Release einen Kommentar hinterlassen? Der Name und die Argumentation hat mich an dich erinnert.)

    Mein Buchstaben Feuerwerk hab ich ein wenig (ok drastisch xD) gekürzt, damit es besser lesbar ist. Das heißt ich hab meine Munition noch nicht verschossen und ne Menge Redebedarf.
    Geändert von Noir020 (02.04.2017 um 20:28 Uhr)

  23. #123
    Habe am WE die fünfte Staffel von Dexter beendet. Gefühlt war die Staffel iwie schwächer, als die Vorherigen, aber nur gefühlt! Leider hat das
    Finale für mich einiges vom Gesamteindruck kaputt gemacht. Das Finale hat mir einfach nicht gefallen und war mir, im Vergleich zu den anderen Staffelfinals, etwas zu platt und einfach. eingentlich sachde, da die Folgen davor tatsächlich super waren! Besonders der Staffelauftakt, war für mich mit das Beste, das ich in Serienform je gesehen. Selten hatte ich einen solchen Klos im Hals wie beim Gucken der ersten Folge der 5. Staffel und selten war ich so fasziniert und berührt. Wenn ich das Finale ausklammer, gehört die Staffel definitiv zum oberen Drittel der bisherigen Seasons von Dexter. Alles in allem fällt für mich lediglich die dritte Staffel einen klitze-kleinen Tick ab Kann es nun kaum abwarten mit der sechsten Staffel anzufangen

    Zusätzlich zu Dexter, habe ich noch den zweiten aktuellen Planet of the Apes Film, der wir wie wisen von Matt Reeves gemacht wurde, gesehen. Ich machs kurz: Toller Film, der sich nahtlos zum Ersten einreiht. Visuell und storytechnisch überzeugt der Film ebenfalls. Leider hat er zu Mitte hin eine kleine Länge und ist nicht ganz so emotional intelligent wie der Erste. Alles in allem aber immernoch eine starke 8/10! Jetzt bin ich sehr gespannt, wie der dritte Teil sich macht. Da wir letztens das Thema mit den besten Film Trilogien hatten, hoffe ich doch sehr, dass der kommende Film das Niveau der beiden Vorgänger hält

    Bewertungen: 10-9-->Meisterwerk 8-7--> sehr gut 6-5-->ok 4-3-->schlecht 2-0-->Katastrophe

  24. #124
    Mitglied Avatar von Batman94
    Registriert seit
    07.2012
    Beiträge
    3.623
    Zitat Zitat von Daveman Beitrag anzeigen
    Wer hat Ghost in the Shell von euch gesehen?
    Würde mich auch interessieren


    ARKHAM KNIGHT !

  25. #125
    Zitat Zitat von Daveman Beitrag anzeigen
    Also warum soll der Hollywoodstreifen die Tradition brechen? Vor allem, mit was hätte man es jeden recht machen können?
    Indem man einfach eine eigene Interpretation aufs Volk zulässt! Und das hat man mit einigen Abstrichen geschafft.
    Das hätte ich persönlich am liebsten gehabt. Einen eigene Interpretation, die sich inhaltlich ruhig stark wegbewegen hätte dürfen.
    Zitat Zitat von Daveman Beitrag anzeigen
    Leider fühlten sich die Social Justice Warriors auf den Plan gerufen. Wohin gegen viele Japaner bei Straßenbefragung wohl am meisten mit wichtigen Killerargumenten das Thema Whitewashing abfrühstückten, fühlten sich einige Amis und Europäer gezwungen eine weitere First World Problem Epidemie zu verbreiten:
    "Scarlett ist weiß alta!!!!111 Motoku K. ist aber japse ihr Rassisten!!!!1111" ... Jetzt mal ein Killerargument:
    Im Ghost in the Shell Manga, also der Urspuppe von GITS wird viel über "Verbesserungen" und Schönheitswahn gesprochen. Bessere Upgrades in all möglichen Dingen, die wir Menschen als besser betrachten. Der AnimeFilm hat das weg gelassen, aber in seinen ruhigen Momenten die Frage der Identität gestellt. Was ist Identität? Dein Gesicht? Deine Hautfarbe? Dein Ghost in the Shell? Deine Erinnerungen / Erfahrungen ?
    Da bin ich voll bei dir. Nur eine kleine Verbesserung in Sachen Verbesserungen, was ein Wortwitz. Oshii griff das Thema Verbesserungen auf und zwar beim Dialog zwischen Batou und Motoko auf den Boot.: "Batou, welche Körperteile an ihnen sind echt" "Sind sie etwa schon betrunken?" "Naja, wenn wir wollen, bauen wir durch eine interne Chemiesteuerung den Alkohol in Sekundenschnelle ab. Wir bekommen keinen Rausch, keinen Kater und sind sofort wieder nüchtern. Das erlaubt es uns sogar während der Arbeit zu trinken. Der Mensch hat den Drang, alles zu beseitigen was er als Mangel empfindet....."
    Den Schönheitswahn thematisiert er wirklich nicht direkt, Motokos Cyberkörper ist zweifellos schön, aber von der Stange, fast im wahrsten Sinne des Wortes. Nichts anderes ist letztendlich das Streben nach Schönheitsidealen, der Verlust von Individualität.

    Zitat Zitat von Daveman Beitrag anzeigen

    Motoku K. hat hier im Film zu meinem Unmut ein völlig anderen Namen gehabt. Der seichte Plot rund um die Vergangenheit des Majors erhielt dann die Krönung mit der Lüftung ihrer wahren Identität. Sie heißt tatsächlich Motoku kusanagi und war sogar eine politische Gegnerin des Systems! Ich fand die Idee genial gelöst. Es stellt eine wunderbare Alternative dar. Das machte sogar die seichte Hollywood Erzählung zu einen guten Stück Drama. Und ich denke, dass ist keine klare Antwort auf die Whitewahsing Debatte. Es war lediglich ein Beitrag zur Identität-Thematik wo wohl einige hater am liebsten Augen und Ohren zu gemacht hätten während des Films Ich musste echt grinsen und vergoss fast eine Träne.




    Hier haben wir ja grundsätzlich gegensätzliche Positionen eingenommen. Habe ja in meinen Kommentar erläutert warum ich das mit den Namen nicht so knorke fand, zudem mir bei der Origin nicht klar wurde, woher sie denn nun ihre Fähigkeiten, Erfahrungen und Rang hatte. Bisher war Motoko ja immer die treibende, Gründende Kraft hinter Sektion 9 gewesen. In der Welt von Ghost in the Shell ließ sich zwar einiges, nennen wir es Software, regeln, aber auch nicht so wie in Matrix. Die Idee mit der Systemgegnerin, finde ich hingegen grundsätzlich für einen sehr interessanten Ansatz.



    Was mich brennend interessiert. Wie stehst du zu den Änderungen bzg. der Verbreitung der Cyborgisierung im Film? Das ist für mich wohl der wunde Punkt, hier hat man meiner Meinung einen Teil angefasst, der essenziell ist und alle Interpretationen gleich behandelten, nämlich die Technologie und das World Building.
    Geändert von Noir020 (03.04.2017 um 22:28 Uhr)

Seite 5 von 87 ErsteErste 12345678910111213141555 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •