Seite 2 von 87 ErsteErste 12345678910111252 ... LetzteLetzte
Ergebnis 26 bis 50 von 2170
  1. #26
    @ninja:


    gut, wie man da was hätte zeigen können oder nicht, ist noch ne andere sache. hier gehts ja darum ob man den hauptcharakter sterben lässt oder nicht. aus meiner sicht nicht notwendig, mag aber jeder für sich entscheiden wie er es gerne gehabt hätte.



    hab mir übrigens überlegt, wenn logan auf dvd raus ist, dass ich mir origins und dann auch weg des kriegers komplett angucke, damit ich dann auch offiziell sagen kann, dass er kacke ist:P nein, aber so nen dreier-wolv-abend wirds denke ich geben, wo ich dann immer noch hoffe, dass logan die "verschwendete" zeit der ersten beiden teile wieder gut macht
    Nothin´really matters.....but YOOOOUUUUUUU!

  2. #27
    Mitglied Avatar von Batman94
    Registriert seit
    07.2012
    Beiträge
    3.624
    Habe gestern noch mal Deadpool geguckt... Und irgendwie hatte ich den viel besser in Erinnerung? Seltsam..


    ARKHAM KNIGHT !

  3. #28
    Zitat Zitat von batman_himself Beitrag anzeigen
    Will eigentlich jemand den neuen "King Kong"-Film sehen? Kritiken scheinen ganz gut zu sein?

    Gesendet von meinem SM-J500FN mit Tapatalk

    Jo, gestern gesehen und für ok befunden...würde iwas zwischen 6,5 unf 7 geben

    Bewertungen: 10-9-->Meisterwerk 8-7--> sehr gut 6-5-->ok 4-3-->schlecht 2-0-->Katastrophe

  4. #29
    So, komme gerade aus "Moonlight", dem Oscar-Gewinner. Er war im positiven Sinne okay, ich würde 7/10 geben. Mir hat die Erzählweise gefallen und viele Kamereinfälle waren ziemlich gut. Die haben auch viel mit Schärfe und Unschärfe gespielt, was optisch recht nett war. Darsteller waren auch gut, der Nebendarsteller, der den Oscar gewonnen hat, war sogar super. Von dem hätte ich gerne mehr gesehen. Aber die Hauptfigur konnte mich nicht so fesseln, lag vielleicht auch ein wenig daran, dass er wegen den Zeitsprüngen logischerweise zweimal ausgetauscht wurde. Aber entscheidend war wohl eher, dass mir der Film an zu vielen Stellen zu träge vorkam und die Dialoge irgendwie nicht sonderlich natürlich rüberkamen. Möglicherweise liegt das aber auch mit an der Synchro.

  5. #30
    Mitglied Avatar von Batman94
    Registriert seit
    07.2012
    Beiträge
    3.624
    Zitat Zitat von CapedCrusader Beitrag anzeigen
    ber entscheidend war wohl eher, dass mir der Film an zu vielen Stellen zu träge vorkam und die Dialoge irgendwie nicht sonderlich natürlich rüberkamen. Möglicherweise liegt das aber auch mit an der Synchro.
    Liegt 100% an der Synchronisation. Der Trailer lässt übles vermuten.. sehe ihn mir heute auch an.


    ARKHAM KNIGHT !

  6. #31
    Jetzt hat Marvel mit der neuen Netflix-Serie von Iron Fist wohl das erste Mal richtig ins Klo gegriffen. Die bisherigen Kritiken sind ziemlich erschütternd. War ja aber auch klar, dass das nicht ewig so weiter gehen konnte. Selbst Luke Cage wurde nicht von jedem so begrüßt wie noch zuvor Jessica Jones und Daredevil die ja beide ziemlich gut angekommen sind.

    Es wird langsam aber auch echt viel mit diesen ganzen Superhelden-Serien. Das ist ja kaum noch zu schaffen, da alles zu sehen. Vor allem wenn man DC und Marvel Fan ist :/
    Jessica Jones wollte ich zumindest noch mal schauen und Daredevil werde ich auch weiter gucken. Luke Cage reizt mich nur bedingt. Das würde ich nur gucken wenn ich irgendwann mal gar nichts mehr zu sehen habe. Iron Fist finde ich sogar noch uninteressanter. Bei DC muss ich jetzt mal schauen wo ich noch weiter schaue, jetzt wo ich mich dazu entschieden habe, nicht mehr im Free TV zu gucken. Definitiv weiter schauen werde ich da aber Arrow und Gotham!
    "You're beginning to get the idea, Clark. We could have changed the world…now…look at us…I've become a political liability…and…you…you're a joke. I want you to remember, Clark…in all the years to come…in your most private moments…I want you to remember…my hand…at your throat…I want…you to remember…the one man who beat you." - The Dark Knight returns

  7. #32
    Marvel scheisst Dich jetzt zu mit Tv-Serien: Defenders, Inhumans und Punisher kommen dieses Jahr, Cloak and Dagger und Damage Control kommen 2018...

    Gesendet von meinem SM-J500FN mit Tapatalk

  8. #33
    Wobei zumindest Defenders dann ja keine neuen Figuren zeigt, sondern eben ein Team-Up aus den einzel-Serien von JJ, DD, LC und IF ist
    Aber ja, Marvel haut jetzt gefühlt alles raus was sie so im Angebot haben.
    "You're beginning to get the idea, Clark. We could have changed the world…now…look at us…I've become a political liability…and…you…you're a joke. I want you to remember, Clark…in all the years to come…in your most private moments…I want you to remember…my hand…at your throat…I want…you to remember…the one man who beat you." - The Dark Knight returns

  9. #34
    Ich muss auch sagen, dass Luke Cage für mich eine riesen Enttäuschung war, habe auch nach der 7. Folge oder so abgebrochen, weil ich die Serie echt schlecht fand :/ Speziell den Vergleich mit Daredevil konnte Cage ganz und gar nicht stand halten, auf keiner Ebene...Iron Fist werde ich wohl ebenfalls auslassen, da mich weder der Charkter, noch die bisherigen Trailer sonderlich ansprechen. Der Punisher Serie higegen fieber ich ohne Ende entgegen
    Was mich aktuell total reizt ist Legion von Fox. Kritiken sind super ausgefallen und das bisher Gesehene sah auch super aus

    Habe am Wochenede Westworld beendet und muss echt sagen, dass ich zum ersten Mal etwas enttäuscht bin von einer HBO Serie...alles viel zu lang, teils zu langweilig und iwie wiederholend...Settings, Sound, Schauspieler, Effekte all das war grandios und kann es es locker mit einem Kino Blockbuster ausfnehmen, aber trotzdem wollte der Funke nicht überspringen...von gibt es ganz klar keine Empfehlung...

    Einen Film habe ich ebenfalls gesehen und das war dieses WE Walk the Line! Spitzen Film mit super Schauspielern! Joaquin Phoenix ist ja sowas unfassbar gut in der Rolle! Es gibt hier und da einige kleine erzahlerische Schwächen, aber dadurch wurde mein Bild nicht wirklich getrübt Ich mag Johhny Cash, ich mag seine Musik und ich finde den Film echt gut! 8/10!

    Bewertungen: 10-9-->Meisterwerk 8-7--> sehr gut 6-5-->ok 4-3-->schlecht 2-0-->Katastrophe

  10. #35
    Mitglied Avatar von Batman94
    Registriert seit
    07.2012
    Beiträge
    3.624
    Hey bin auch Fan von Johnny Cash. Walk the Line ist ein super Film und 1A besetzt.
    DC Serien gucke ich überhaupt nicht mehr.


    ARKHAM KNIGHT !

  11. #36
    Japp. Walk the Line ist ein super Film. Den wollte ich auch schon seit längerem mal wieder schauen
    "You're beginning to get the idea, Clark. We could have changed the world…now…look at us…I've become a political liability…and…you…you're a joke. I want you to remember, Clark…in all the years to come…in your most private moments…I want you to remember…my hand…at your throat…I want…you to remember…the one man who beat you." - The Dark Knight returns

  12. #37
    Mitglied Avatar von Batman94
    Registriert seit
    07.2012
    Beiträge
    3.624
    Interessant ist auch, dass Johnny Cash Joaquin Phoenix mit J. Mangold zusammen ausgesucht hat.


    ARKHAM KNIGHT !

  13. #38
    Joaquin Phoenix ist ein so unfassbar guter und talentierter Schauspieler! Aber ich glaube, dass er einen leicht an der Klatsche hat ...im positiven Sinne natürlich Er wäre vll auch mein TraumCast für die Rolle von Two-Face...ich glaube, das Ding würde er richtig rocken!

    Bewertungen: 10-9-->Meisterwerk 8-7--> sehr gut 6-5-->ok 4-3-->schlecht 2-0-->Katastrophe

  14. #39
    "Walk The Line" habe ich neulich erstmals gesehen, ein toller Film! Und es stimmt, Phoenix ist ein sehr guter Schauspieler. Es kann gut sein, dass er einen an der Klatsche an, aber ich denke, dass das viele gute Schauspieler haben. Mich kann er in sehr unterschiedlichen Rollen und Filmen überzeugen, ob er nun ein sadistischer Kaiser ("Gladiator"), ein introvertierter Nerd ("Her") oder ein trotteliger Detektiv ("Inherent Vice") ist. Ein sehr talentierter Typ. Demnächst spielt er übrigens Jesus, in einer Verfilmung zu Maria Magdalena (übrigens mit Rooney Mara, anscheinend können die sich gut riechen). Von Commodus zu Jesus, das ist mal was.

    Ich bin momentan krank und komm daher gut zum Zocken. "Mordors Schatten" habe ich angefangen. Vieles gefällt mir, vor allem die Optik und das Setting. Auch dieses innovative Feinde-System hat was, auch wenn ich es glaub noch nicht ganz gecheckt habe. Aber irgendwie scheint es sich nur darum zu drehen, viele Orks umzubringen, beziehungsweise deren Strukturen zu infiltrieren oder zu stören. Da weiß ich nicht, wie lange mich das allein am Ball hält. Aber möglicherweise habe ich ja einfach noch nicht begriffen, was für Möglichkeiten das Spiel eigentlich bietet. Außerdem bin ich vermutlich noch zu verwöhnt von "Skyrim". "Mordors Schatten" will zwar kein solches Rollenspiel sein, aber es ist halt kleiner und irgendwie gibt es permanent Action, das stresst mich, ich bin das gar nicht mehr gewohnt.

    Dann habe ich noch ein anderes Spiel angefangen, "Rise of the Tomb Raider". Wow, das fängt richtig gut an! Am Anfang ist man in einem arschkalten Gebirge mit Schnee und Eis, dann geht es in der Zeit zurück und man ist im knochentrockenen Syrien. Beide Landschaften sehen großartig aus, erinnert mich in der Qualität an "Uncharted 4". Und ich mag ja die neue Lara Croft. Ist mir irgendwie nicht verständlich, wie sich manche darüber aufregen, dass sie zu wenig sexy ist. Klar, sie ist kein Busen-Monster mehr wie früher, aber sie sieht doch fantastisch aus! Und dieses Junge und Schlanke macht sich verletzlich, wodurch man als männlicher Spieler vermutlich noch mehr ein Bedürfnis hat, sie gut durch die Geschichte zu bringen. Also spontan würde ich sagen: Gutes Spiel!

  15. #40
    Luke Cage ist eigentlich eine hervorragende Serie die halt nur in keinster Weise die Bedürfnisse eines Superhelden Fans befriedigt. Sie ist eine brilliante Studie von Harlem, allerdings wird einem das nur klar, wenn man da mal in jüngster Zeit gewesen ist. Ohne diese Form von Lebensgefühl zu kennen, kann man mit der Serie nichts mehr anfangen.

    Bei Iron Fist bin ich mir auch noch nicht sicher, allerdings beziehen sich die meisten der negativen Kritiken ja auf das "white washing", einen ähnlichen Vorwurf hat sich ja auch "Dr. Strange" gefallen lassen müssen.

    Ich werde den ersten paar Folgen auf jeden Fall eine Chance geben.

  16. #41
    Sie ist eine brilliante Studie von Harlem, allerdings wird einem das nur klar, wenn man da mal in jüngster Zeit gewesen ist. Ohne diese Form von Lebensgefühl zu kennen, kann man mit der Serie nichts mehr anfangen.
    Da ich erst kürzlich zwei Mal in New York war und das Lebensgefühl hautnah erlaben durfte, muss ich hier wiedersprechen! Die Serie hat ganz andere Probleme und versagt für mich fast auf ganzer Linie...

    Bewertungen: 10-9-->Meisterwerk 8-7--> sehr gut 6-5-->ok 4-3-->schlecht 2-0-->Katastrophe

  17. #42
    Aber muss man in einem land nicht wenigstens n jahr leben um wirklich mal son "lebensgefühl" zu bekommen?? Oder wie sahen deine new york aufenthalte aus???

    Gesendet von meinem LG-H960 mit Tapatalk
    Nothin´really matters.....but YOOOOUUUUUUU!

  18. #43
    Zumal das nun auch nicht wirklich ein Argument sein kann: "Um die Serie gut zu finden, musst du mal in Harlem gewesen sein." ... ne, dann hat die Serie definitiv irgendwas falsch gemacht.
    "You're beginning to get the idea, Clark. We could have changed the world…now…look at us…I've become a political liability…and…you…you're a joke. I want you to remember, Clark…in all the years to come…in your most private moments…I want you to remember…my hand…at your throat…I want…you to remember…the one man who beat you." - The Dark Knight returns

  19. #44
    Ich war zwei mal jeweils eine Woche da. Ich denke schon, dass die Zeit ausreicht um ein Lebensgefühl zu bekommen. Es reicht definitiv nicht um das Lebensgefühl zu übernehmen, aber schon um es zu "spüren". Für mich zumindest... Im Grunde waren wir jeden Tag unterwegs und haben uns so viel wie möglich von New York angeguckt. Sind pro Tag laut unserem Schrittzähler um die 25 km gelatscht

    Denke aber auch, dass es ein falscher Anstz für ne Serie ist, wenn es heißt: "Die Serie funktioniert nur regional...". Eine Serie sollte mich als Zuschauer unterhalten und dazu animieren weiterzugucken...und all das und noch viel mehr schafft Luke Cage nicht

    Bewertungen: 10-9-->Meisterwerk 8-7--> sehr gut 6-5-->ok 4-3-->schlecht 2-0-->Katastrophe

  20. #45
    Ja gut. Also ich hätte schon bock z.b. in den usa für ein jahr mal zu arbeiten und dort wirklich zu leben UM eben das "wahre" leben doet mal kennenzulernen. Für mich persönlich ist sowas mit einem urlaub nicht vergleichbar. Klar bekommt man dort eindrücke usw....aber urlaub und das dortige wirkliche leben sind für mich zwei welten.....das gilt bei mir für jedes land nicht nur usa. Seh ich zumindest so. Ist genauso wie die leute in der ukraine (wo meine mutter noch verwandte hat), denken, dass einem das geld hier in deutschland vom himmel fällt. NEIN!! ich muas hier genauso dafür arbeiten gehen und bekomme auch nix geschenkt. Ich könnte solchen leute pausenlos in die fresse schlagen^^

    Gesendet von meinem LG-H960 mit Tapatalk
    Nothin´really matters.....but YOOOOUUUUUUU!

  21. #46
    Ihr habt im Prinzip alle Recht, keine Frage, aber tatsächlich funktioniert die Serie nur regional, die Reviews sind da recht eindeutig. Wie gesagt, ich bin allerdings auch Luke Cage Fan und hatte deshalb Spaß mit der Serie, rein von der dramturgischen Seite her muss ich aber auch zugeben, das die 2. Staffelhälfte enorm abfällt. Nachdem Cotton Mouth weg ist, funktioniert auch das lokale Setting nicht mehr.

    @Eddy: Das kenn ich, wir waren und sind jedesmal auch nur zu Fuss unterwegs in New York. Aber ich finde, gerade in New York, ist zu Fuß gehen absolute Pflicht, anders kann man die Stadt gar nicht erkunden.

  22. #47
    Naja, maximal noch mit dem Taxi. Wir haben aber auch komplett alles zu Fuß gemacht. Nur eben einmal abends haben wir uns mal ein Taxi gegönnt. Auch weil wir einfach mal dieses Taxi-Erlebnis haben wollten

    Aber ich kann Maske da nicht so ganz zustimmen. Wir haben schon einen recht guten Eindruck von dort bekommen. Klar es ist noch etwas anderes wenn man wirklich mal ein Jahr dort gelebt hat. Aber der Urlaub hat schon ordentlich Eindruck hinterlassen.
    "You're beginning to get the idea, Clark. We could have changed the world…now…look at us…I've become a political liability…and…you…you're a joke. I want you to remember, Clark…in all the years to come…in your most private moments…I want you to remember…my hand…at your throat…I want…you to remember…the one man who beat you." - The Dark Knight returns

  23. #48
    @Eddy: Das kenn ich, wir waren und sind jedesmal auch nur zu Fuss unterwegs in New York. Aber ich finde, gerade in New York, ist zu Fuß gehen absolute Pflicht, anders kann man die Stadt gar nicht erkunden.
    Das haben wir uns auch gedacht! Und in NY gibt es soooo viel zu erkunden und zu erleben Eine super Stadt mit tollen Leuten Klein Anekdote von unserem ersten Aufenthalt: Wir haben uns in einem Hotel in New Jersey einquartiert und über ein "Billigportal" gebucht. dummerweise gab es Probleme mit der Buchung und das Hotel hatte weder uns, noch unsere Buchung auf dem Zettel. Statt uns aber vor die Tür zu setzen oder uns zu einem anderen Hotel zu schicken, war man so gastfreundlich, dass wir die erste Nacht umsonst schlafen durften! Und wir haben nicht iein Zimmer bekommen, man hat uns im Queensize-Zimmer untergebracht und uns, aufgrund der langen Anreise, erstmal dick mit Essen versorgt...spätestens da bin ich mit der Stadt und den Leuten in Liebe verfallen <3 Für mich ist es völlig unvollstellbar, dass es sowas in Deutschland geben könnte! Und die restlichen Urlaubstage waren ebenfalls von Gastfrundschaft und weitesgehend guter Laune geprägt

    @Maske: Wenn ich die Möglichkeit hätte und alle Rahmenbedingungen stimmen würden, könnte ich mir sogar tatsächlich vorstellen in den USA zu leben! Rein für NY hat jeweils die eine Woche gereicht, aber um die USA an sich etwas besser kennenzulernen sind mind. 6 Wochen notwendig

    Cotton Mouth
    War für mich das absolute Highlight der Serie! Grandioser Schauspieler mit einer super Performance...

    Bewertungen: 10-9-->Meisterwerk 8-7--> sehr gut 6-5-->ok 4-3-->schlecht 2-0-->Katastrophe

  24. #49
    @Eddy: Ja die Höflichkeit, die ja von vielen als oberflächlich empfunden wird, ist wirklich klasse. Zwei Erlebnisse meinerseits. Bei meinem ersten Tripp hatte ich für mich und mein Patenkind eine Stadtrundfahrt mit Bus gebucht. Wir hatten eine 85jährige Deutsch-Jüdin als Stadtführerin, die war absolut genial. In der Busstation mussten wir unsere Gutscheine in Tickets umtauschen. Da nervte dann schon die ganze Zeit eine Deutsche Familie rum. Ich wende mich also an einem der Service Mitarbeiter und frage ihn wo ich die Tickets eintauschen kann, in dem Moment schubst mich der Vater dieser Familie auf Seite und brüllt den Mitarbeiter auf Deutsch an, er habe schon Tickets, wo denn der verdammte Bus sei. Der Mitarbeiter war ganz cool, ignorierte den Typen und sagte: Sorry Sir, i am talking to this gentlemen. Dann hat er unsere Gutscheine genommen, die Tickets geholt und uns gegeben, während der Typ nur noch verdattert da rum stand und rot vor Wut anlief.

    Die zweite Story: Mein Patenkind und ich wollten uns ein paar Musicals anschauen, gerade war am Brodway das Spiderman Musical angesagt und wir sind spontan abends da hin. Im Hotel sagte man uns nämlich, das da immer Tickets zurückgehalten werden und dann verbilligt verkauft werden. Wir hatten Logenplätze zum halben Preis . Die Vorstellung hatte noch nicht angefangen, da kam der Platzanweiser und fragte höflich nach unseren Tickets, es gäbe Probleme damit, eine andere Familie hätte wohl die gleichen Platznummern. Nach kurzer Zeit stellte sich heraus, das die andere Familie zwar die gleichen Platznummern hatte, aber eine andere Loge. Der Platzanweiser entschuldigte sich noch einmal bei uns, da kam dann der andere Familienvater zu ins in die Loge und hat sich ebenfalls für die Unannehmlichkeiten entschuldigt. In Deutschland wären wir wahrscheinlich zuerst einmal blöde angemacht worden, so nach dem Motto, Ey das sind unsere Plätze.

  25. #50
    Wahrscheinlich. Aber eigentlich sind manche Leute auch freundlich. Das jetzt Deutsche unfreundlich sind, ist wohl ein Klischee sein. Natürlich muß man auch selbst zu den Menschen freundlich sein...

    Gesendet von meinem SM-J500FN mit Tapatalk

Seite 2 von 87 ErsteErste 12345678910111252 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •