Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 33
  1. #1
    Mitglied Avatar von s.hügg.
    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    östliches Ruhrgebiet
    Beiträge
    226

    Vertrauens Verlust des All Verlag

    Die Einstellung von der Zeitbrigade ,und die schleppend Veröffentlichung anderer Serien führt zu einen Vertrauensverlust für den All Verlag. Die Kunden werden sich in Zukunft nun sehr genau überlegen ob und wann ,und zu welchen Zeitpunkt sie was kaufen,und das kann nicht auf Dauer gut gehen für euch. In einen Interview sagt Andrax er wolle so zuverlässig sein wie der Splitter Verlag, von diesesn Vorsatz ist es nun nicht mehr viel übrig geblieben .
    Geändert von s.hügg. (11.01.2017 um 00:20 Uhr)

  2. #2
    Naja so Drastisch sehe ich das nun nicht. Ich habe die Zeitbrigade auch, aber in einem Persönlichen Gespräch
    habe ich halt auch die Gründe diesbezüglich erfahren...

  3. #3
    @TE:
    Nenn mir einen Verlag (ausser Splitter) der noch nie eine Serie abgebrochen hat.

  4. #4
    Mitglied Avatar von TheDuck
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    1.841
    So ärgerlich auch die Einstellung von "Zeitbrigade" für sämtliche Käufer und Leser auch ist,
    nun mal Butter bei den Fischen:

    1) Zeitbrigade wurde zumindestens mit seinem ersten Zyklus beendet
    --> Daraus folgt, dass niemand mit einem Cliffhanger zurückgelassen wurde.
    --> Auch Splitter hat einige Reihen im Programm, die sie analog zum All Verlag mit einem in sich abgeschlossenen Zyklus beendet haben, deren Fortsetzungen aber bis dato auch noch nicht erfolgt sind, wenn auch hier davon ausgegangen werden kann, dass auch diese Alben noch in einem der kommenden Verlagsprogramme erscheinen werden

    2) Hat der All Verlag mit dem kommenden Programm und mit
    - Nurok # 3
    - Die Überlebenden GA # 4

    zwei Serien vollständig abgeschlossen und mit

    -Guerillas # 3

    wären es sogar drei Serien gewesen, wenn die Reihe halt nicht inzwischen auf vier Ausgaben erweitert worden wäre. ;-)

    Von dem her bin ich guter Dinge was den All Verlag angeht, Zeitbrigade hin oder her, jedoch sollte sich sowas in der Tat nicht mehr wiederholen, ansonsten werden einige Comicsammler erst dann wieder beim All Verlag Comics zugreifen, wenn die jeweilige Reihe(n) auch vollständig vorlieg(en) (das gebrannte Comickind scheut das Feuer ;-)

    Lg
    TheDuck
    Geändert von TheDuck (11.01.2017 um 17:10 Uhr)

  5. #5
    Moderator Finix Comics Avatar von cass lipter
    Registriert seit
    05.2002
    Beiträge
    1.412
    Zitat Zitat von Zauberland Beitrag anzeigen
    @TE:
    Nenn mir einen Verlag (ausser Splitter) der noch nie eine Serie abgebrochen hat.
    Finix

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Weserbergland
    Beiträge
    1.639
    Zitat Zitat von cass lipter Beitrag anzeigen
    Finix
    Stimmt ja auch nicht so ganz. Wir haben ja bei "Dick Herisson" (oder wie immer der sich auf Deutsch schreibt...) bewusst auf den 11. Band verzichtet - da der erste Teil eines nicht mehr vollendeten Zweiteilers. Insofern schon irgendwie "abgebrochen", aber vorher klar und vor allem vollkommen begründet.

  7. #7
    Bei mir führt so ein Abbruch zu einem kompletten Vertrauensverlust.

    Was mir derzeit auch bei einem anderen Kleinverlag passiert ist. Ich gib mein Geld normalerweise da nicht aus.
    Vom Comicserien Abbrechen können die beiden Grossverlage Ehapa und Carlsen ja ein Lied singen was dann passiert.

    Das Vertrauen und die Kundenbindung sind mMn für einen Comicverlag das Wichtigste. Und genau das wird hier gerade verspielt. Neue GA's anfangen und die alten Serien nicht fortführen ist eine sehr schlechte Entscheidung. Wirtschaftlich kurzfristig sinnvoll, langfristig ein Eigentor.

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Weserbergland
    Beiträge
    1.639
    Zitat Zitat von robert 3000 Beitrag anzeigen
    Neue GA's anfangen und die alten Serien nicht fortführen ist eine sehr schlechte Entscheidung. Wirtschaftlich kurzfristig sinnvoll, langfristig ein Eigentor.
    Das klingt natürlich eher nach Salleck als nach All. ;-)

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D 51503 Rösrath
    Beiträge
    4.758
    Ich sag es mal so: Aus den auch von McDuck genannten Gründen ist der Abbruch plausibel und zu akzeptieren.

    Allerdings ist auch ein Problem erkennbar, was alle Kleinverlage früher oder einzuholen scheint: Um im Gespräch zu bleiben, musst du irgendwie auch immer Neustarts bieten. Entweder baut man dann die Programmplätze drastisch aus (auch bei All hat man schon gesteigert) oder laufende Serien werden langsamer und irgendwann zu langsam bedient. Dann verliert der Kunde das Interesse. Manchmal ist es auch so, dass sich eine neue Serie so enttäuschend verkauft, dass man Folgebände aus wirtschaftlichen Gründen verschiebt, was aber für die Verkäuflichkeit genau der falsche Weg ist. Da beißt sich dann die Katze in den Schwanz.

    Kann man auch alles bei Salleck beobachten.

  10. #10
    Moderator Finix Comics Avatar von cass lipter
    Registriert seit
    05.2002
    Beiträge
    1.412
    Zitat Zitat von Borusse Beitrag anzeigen
    ... oder laufende Serien werden langsamer und irgendwann zu langsam bedient. Dann verliert der Kunde das Interesse.
    Bestes Gegenbeispiel ist hier "Die Überlebende".
    Es wurde von Anfang an, und auch im Laufe des Jahres immer wieder kommuniziert, dass die 4 Bände in zügigem Rhythmus innerhalb eines Jahres komplett vorliegen werden. Ich denke, das hat dem Abverkauf der Serie auch gut getan.

  11. #11
    Mitglied Avatar von s.hügg.
    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    östliches Ruhrgebiet
    Beiträge
    226
    Richtig , aber mit "Die sechste Waffe " sieht das schon anders aus ,erst 3 von 9 Bände sind erschienen , und noch kein weiterer ist angekündigt .Es sind einfach zuviele laufende Serien, es müssen erst einige zu Ende geführt werden bevor ein neues Fass auf gemacht wird .
    Bei 8 Programmplätze im Jahr ist das das zwingend nötig .
    Es sollten jetzt erst mal "Schritte in ins Licht", " Die Zeitbrigade" ," Guerillas " und "Gill St. Andree" bis zum nächsten Jahr hienein zu Ende geführt werden .
    "Wunderwaffen" und "Malefosse" sollten halbjährig erscheinen, und " Die sechste Waffe auch schneller .
    Und vor 2019 sollte ihr nicht mal im Traum daran denken eine neue Serien zu bringen.

  12. #12
    Mitglied Avatar von idur14
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Linz, Österreich
    Beiträge
    3.096
    Dein vorheriges Posting ist bei weitem konstruktiver als das Erstposting das diesen Thread eröffnet hat. Danke dafür.

    Auch ich bin von der Einstellung von Zeitbrigade betroffen und auch ich würde dem Verleger raten, zuerst mal bestehende Serien fertig zu machen und vielleicht nur kurze Serien bzw. bereits abgeschlossene Serien, bei denen man weiss, dass sie kurz sind, aufzunehmen unddiese dann auch in absehbarer Zeit abzuschließen.

    Wenn man sich was bei Splitter abschneiden kann ist es aus meiner Sicht nicht, dass sie jetzt so viel veröffentlichen und alles auf Halde haben (da ist der All Verlag viel zu jung für einen Vergleich), sondern, dass sie nur mit zwei Serien begonnen haben und das Portfolio sehr langsam, behutsam und intelligent aufgebaut haben. Wenn das nicht geklappt hätte, wären sie wahrscheinlich auch bei weniger Slotplätzen stehen geblieben, hätte dann aber auch nichts gemacht.

  13. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wild Wedding
    Beiträge
    7.205
    Blog-Einträge
    77
    Zitat Zitat von s.hügg. Beitrag anzeigen
    "Wunderwaffen" und "Malefosse" sollten halbjährig erscheinen, und " Die sechste Waffe auch schneller.
    Und vor 2019 sollte ihr nicht mal im Traum daran denken eine neue Serien zu bringen.
    Bei "Die Sechste Waffe" bin ich voll bei, der sollte unbedingt mind. 2x im Jahr erscheinen.
    Von Blutbuchen und Kosmonauten: Neue Horrorkracher von mir demnächst irgendwann bei Weissblech.

    Bitte beachtet auch meinen Verkaufsthread.

  14. #14
    Mitglied Avatar von satyricon
    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    Schwarze Wälder
    Beiträge
    870
    Nur ein kurzer Einwurf. Mit der Aktion "verramschen" wurde mein Vertrauensvorschuss endgültig verspielt. Es ist ja schön wenn er dadurch ein/zwei oder mehr neue Leser erreicht. Mich hat er dadurch (nach dem Einstellen der Zeitbrigade) als Direktkäufer und Vorbesteller verloren.

  15. #15
    Mitglied Avatar von Raro
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    1.826
    Da wird doch nichts verramscht, das sind Mängelexemplare, die ansonsten sinnlos im Altpapier gelandet wären.
    Verramschen wäre, wenn fehlerlose Neuware verkauft würde. Dies ist übrigens gesetzlich geregelt, die Buchpreisbindung ist für 18 Monate gültig, erst danach könnte der Preis für Neuware reduziert werden. Ist ja nicht so, daß hier einwandfreie Exemplare mutwillig zu Mängelexemplaren gemacht werden, wie dies bei Taschenbuchverlagen schon mal vorkommt, da wird mit schwarzem Edding über den Rand gegangen und schon ist es Ramschware, die dann in riesigen Displays in Supermärkten angeboten werden.

  16. #16
    Mitglied Avatar von satyricon
    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    Schwarze Wälder
    Beiträge
    870
    @Raro: Ist doch egal als was es bezeichnet wird. In Summe habe ich durch meine bisherigen Direktbestellungen einen Haufen Geld "verbrannt". Dies wird dann noch honoriert mit der Einstellung von der Zeitbrigade. daher DANKE.

  17. #17
    Mitglied Avatar von Raro
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    1.826
    Wieso ? Du hast doch für Dein Geld tolle Comics erhalten und Dich an den Geschichten erfreut. Wenn nicht genügend die Zeitbrigade kaufen, dann ist es besser diese Serie einzustellen, als noch mehr Geld in ein Projekt zu stecken, das sich nicht tragen wird. Das kommt vor und ist vom unternehmerischen Standpunkt auch korrekt. Band 1 und 2 sind eine Geschichten, also doch kein Problem.

  18. #18
    Mitglied Avatar von satyricon
    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    Schwarze Wälder
    Beiträge
    870
    Zitat Zitat von Raro Beitrag anzeigen
    also doch kein Problem.
    Genau. Daher ist es ja auch kein Problem auf mich als Direktkäufer zu verzichten. Das Geschäft und der Vertrieb ist ja auf so etwas ausgelegt. Daher egal. Das ist halt nur meine Meinung. Ist halt am Ende des Tages Business as usual, daher werde ich das in Zukunft auch als solches handhaben. Wollte das nur kommunizieren.

  19. #19
    Mitglied Avatar von Micky Spoon
    Registriert seit
    06.2001
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    123
    Zitat Zitat von satyricon Beitrag anzeigen
    Daher egal. Das ist halt nur meine Meinung. Wollte das nur kommunizieren.
    Dafür, dass es Dir egal ist, bzw. Du deine Meinung mal eben so "kommunizieren" wolltest, hast Du es nun oft genug gepostet. Ich bin auch kein Freund solcher Aktionen, aber ich registriere es, denke mir meinen Teil und das war's. Dieses beleidigte und erpresserische Rumgemotze bringt keinem was. Wenn ich zurückdenke, was ich alles in den letzten 40 Jahren für teures Geld so gekauft habe und dann innerhalb kürzester Zeit an jeder Ecke hätte billiger bekommen können. Angefangen beim Feest Verlag, über Ehapa und Carlsen bis zum alten Splitter Verlag und Kult. Und das waren keine Remittenden mit Mängeln, sondern perfekte Neuware. Gerade so kleine Verlage haben schwer zu kämpfen und verdienen sich garantiert keine goldene Nase. Da freut es den Verleger natürlich besonders, wenn der geneigte Fan mal wieder den Koller bekommt und mit Boykott droht, nur weil man eine unrentable Reihe nicht beendet. Soll er doch mal sein Auto verkaufen oder noch 'ne Hypothek auf 's Haus aufnehmen, dann kann er wenigstens noch den fehlenden Band bringen. Ehrlich, man kann's auch übertreiben. Und das ist nur meine Meinung und ist überhaupt nicht persönlich gemeint, da ich satyricon (höchstwahrscheinlich) gar nicht persönlich kenne.
    +++ +++ Mitglied der Rollatoren Wiechmann Clique +++ +++

  20. #20
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D 51503 Rösrath
    Beiträge
    4.758
    Ich habe das eher als Denkanstoß seitens satyricon verstanden.


    Um mal ein Beispiel zu nennen:

    Ich habe vor zwanzig, dreißig Jahren mit Begeisterung die gelb-schwarzen Diogenes-Krimis gelesen. Nur: Nachdem ich erst mal spitz bekommen habe, dass die in den Ramschaktionen z.B. der Mayerschen schon zwei Monate nach Erscheinen für die Hälfte und weniger zu finden waren, habe ich mir wieviele neu gekauft? Richtig: Gar keine mehr!

    Was ich damit sagen will ist: Die Verlage müssen wissen, dass ihr Verhalten in der Frage von Käuferseite beobachtet wird. Und die Verlage waren immer schon groß darin, sich selbst zu belügen: Ein gaaanz anderer Markt, ganz andere Klientel. Das ist, und das sage ich als Brancheninsider, absoluter Quatsch. Die Schnittmenge wird immer wieder unterschätzt.

  21. #21
    Mitglied Avatar von Raro
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    1.826
    Das war aber dann ganz klar ein Verstoß gegen die Buchpreisbindung, die 18 Monate Gültigkeit hat.

  22. #22
    Mitglied Avatar von Schreibfaul
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Schlaraffenland
    Beiträge
    4.167
    Zitat Zitat von Micky Spoon Beitrag anzeigen
    Dafür, dass es Dir egal ist, bzw. Du deine Meinung mal eben so "kommunizieren" wolltest, hast Du es nun oft genug gepostet. Ich bin auch kein Freund solcher Aktionen, aber ich registriere es, denke mir meinen Teil und das war's. Dieses beleidigte und erpresserische Rumgemotze bringt keinem was. Wenn ich zurückdenke, was ich alles in den letzten 40 Jahren für teures Geld so gekauft habe und dann innerhalb kürzester Zeit an jeder Ecke hätte billiger bekommen können. Angefangen beim Feest Verlag, über Ehapa und Carlsen bis zum alten Splitter Verlag und Kult. Und das waren keine Remittenden mit Mängeln, sondern perfekte Neuware. Gerade so kleine Verlage haben schwer zu kämpfen und verdienen sich garantiert keine goldene Nase. Da freut es den Verleger natürlich besonders, wenn der geneigte Fan mal wieder den Koller bekommt und mit Boykott droht, nur weil man eine unrentable Reihe nicht beendet. Soll er doch mal sein Auto verkaufen oder noch 'ne Hypothek auf 's Haus aufnehmen, dann kann er wenigstens noch den fehlenden Band bringen. Ehrlich, man kann's auch übertreiben. Und das ist nur meine Meinung und ist überhaupt nicht persönlich gemeint, da ich satyricon (höchstwahrscheinlich) gar nicht persönlich kenne.
    Absolute Zustimmung. Die Realität ist, das Kleinverleger überhaupt froh sein können, wenn sie eine schwarze Null schreiben. Dieses ganze Genöle von den Pfennigfuchser ist schon nervig. Richtig lächerlich wird es, wenn der Comickauf als „Investition“ dargestellt wird, als ob es sich um Millionen handeln würde. Würde ich bei einem Harz4 Empfänger verstehen, aber sonst…

  23. #23
    Mitglied Avatar von satyricon
    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    Schwarze Wälder
    Beiträge
    870
    Zitat Zitat von Micky Spoon Beitrag anzeigen
    Wenn ich zurückdenke, was ich alles in den letzten 40 Jahren für teures Geld so gekauft habe und dann innerhalb kürzester Zeit an jeder Ecke hätte billiger bekommen können. Angefangen beim Feest Verlag, über Ehapa und Carlsen bis zum alten Splitter Verlag und Kult. Und das waren keine Remittenden mit Mängeln, sondern perfekte Neuware.
    Und wieviele gibt es davon noch am Markt bzw. sind noch "relevant"?

    Aktuelles Beipiel wäre hier auch Epsilon.

    War daher tatsächlich als Denkanstoß gemeint (danke borusse).
    Wir sind ja hier in einem Diskussionsforum. Tut mir leid wenn ich die Idylle gestört haben sollte.

  24. #24
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    Freudenberg
    Beiträge
    1.939
    Es mag ein schlechtes oder falsches Signal des Verlags sein, aber bei einem Exemplar einer Druckauflage von vielleicht 1000-2000 von Ramschaktion zu sprechen, geht meiner Meinung doch am Ziel vorbei.

  25. #25
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wild Wedding
    Beiträge
    7.205
    Blog-Einträge
    77
    Hat denn hier schon jemand so ein Mängelexemplar zu Gesicht bekommen? Und wenn ja: Wie sieht es aus? Hättet ihr da wirklich den kompletten Neupreis für bezahlt? Wenn ich bedenke, dass manche User hier schon fast einen Herzkasper kriegen, wenn ein nicht eingeschweißtes Exemplar leichte Lagerspuren aufweist...
    Von Blutbuchen und Kosmonauten: Neue Horrorkracher von mir demnächst irgendwann bei Weissblech.

    Bitte beachtet auch meinen Verkaufsthread.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •