Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 51 bis 62 von 62
  1. #51
    Ich meine mein letztes X-Men Heft war dieses hier, das Cover kenne ich noch. Ebay-Link

    Das könnte laut Marvel Wiki dieses hier gewesen sein. Ganz sicher bin ich mir aber nicht. Beim Comicguide stehen bei den Condor Heften leider keine Verweise auf die amerikanischen Originalausgaben. Lief das Wolverine Mini im Original evtl. außerhalb der Hauptserie?
    Geändert von moriturus (16.01.2017 um 22:05 Uhr)

  2. #52
    Zitat Zitat von moriturus Beitrag anzeigen
    Daredevil mag ich persönlich sehr gerne. Mit den Bänden von Panini meinst du die von Bendis, oder?
    Ja! Die Marvel Knights Heft-Reihe (u.a. die Bendis-Bände,wurden nach US Heft 25 in Marvel Exklusiv 42, 46, 49, 54, 57, 62, 65, 68 und 72 weiter geführt. Danach begann mit einer neuen Nr. 1 der Run von Brubaker als Autor (der bis Nr.9 geht). Dies ist für mich die beste Daredevil-Serie überhaupt!

  3. #53
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    4.508
    Zitat Zitat von moriturus Beitrag anzeigen
    Ich bin mal irgendwo über eine Auflistung gestolpert, in denen die 100 wichtigsten Marvel Geschichten gelistet waren, Secret Wars war darunter. Das war noch bevor ich Secret Wars gelesen habe. Folgerichtig bin ich die Geschichte mit hoher Erwartungshaltung angegangen und dachte während der Lektüre, ich wäre im falschen Film.
    Secret Wars war aber auch ein Kind seiner Zeit. Seither sind 30 Jahre ins Marvel-Land gezogen. Da muss man wie bei Filmen aus den Achtzigern mit einer anderen Erwartungshaltung rangehen.
    Hachette hat meines Erachtens eine wirklich feine Auswahl für diejenigen getroffen, welche mal in das Universum reinschnuppern wollen.
    Ich war ebenfalls bis ca. 2009 heftig dabei und habe fast alles gekauft und gelesen, was uns der Markt hier geboten hat. Civil War war grandios. Ab Dark Reign, Secret Invasion oder The Siege wurde es mir persönlich aber mit diesen ganzen Crossovern viel zu heftig.

    Spider-Man habe ich schon früher in die Tonne gekloppt. Da gibt es eine herrliche Diskussion, die mich aus dem Panini-Forum vertrieben hat, weil diverse Fanboys dort drüben viel zu gläubig sind und jeden Reboot-Müll schlucken und verteidigen, den sich ein Autor so ausgedacht hat.

    Meine Lieblinge sind die Außenseiter und Einzelgänger des Universums, die sich ungern in Gruppen zusammenschließen, aber doch immer wieder mal in diesen mitmischen.

    Ein Daredevil-Paket könnte ich zum Schnuppern schnüren.

    Die neue Hachette-Serie lässt mich noch wanken und schwanken. Da habe ich sicher viele Sachen schon daheim in den Kisten und Kartons. Da kommt aber laut Vorschau doch so vieles, was ich gerne hätte. Ich habe aber nur Angst, dass dann hierzulande so ein Wappler wie Deadpool die wirklich interessanten Außenseiter ersetzen wird. Und auch die deutschen Übersetzungen lassen mich manchmal zusammenzucken.

  4. #54
    Mitglied Avatar von Raro
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    1.812
    Den Deadpool Hype habe ich nie verstanden, die Figur war am Anfang bei New Mutants und X-Force interessant, im Endeffekt ist es "Wolverine 2", und der Original Wolverine ging mir später schon auf den Sack, weil er in jedem Monat, in jedem Heft Gaststar war, und dann auch noch Mitglied der Avengers, ähnlich ist es jetzt mit Deadpool, und die Figur war mir nicht mal am Anfang sympathisch.

  5. #55
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    4.508
    Ich selbst konnte mit dem Deadpool-Hype auch nie was anfangen, verstehen kann ich die Beweggründe seiner "Beliebtheit" schon. Die jungen Leser wollen immer auch einen Antihelden. Empfiehlt man ihnen die ersten Spawn-Hefte oder den Wolverine, als der noch gut war, kommt sofort der Konter, dass das alles zu altbacken ist. Jetzt gibt es eben die frische Junkfood-Grütze mit diesem kalauernden Kasper. Bin gespannt, wie es mit ihm in zwanzig Jahren aussieht. Ich denke, dass er das Lobo-Schicksal teilen wird. Das Abflauen beginnt ja schon schön langsam.

  6. #56
    Mitglied Avatar von Raro
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    1.812
    Hefte, wie X-Men 183 oder Marvel Treasury Edition 26 (Bar fights) , gibt es bei Marvel nicht mehr, die gewisse Leichtigkeit der Charaktere, aller Unwegbarkeiten und Weltbedrohungen zum Trotz, ist total abhandengekommen. Ansätze hab ich in den letzten Jahren nur bei den Guardians of the Galaxy wahrgenommen, und nur bei den Abnett/Lanning Sachen, mit Bendis war es vorbei, auch durch dieses abgemühte Forcieren, Angela einzubauen. Auf die hätte ich ganz verzichtet, aber Gaiman schaut wohl mehr auf das Geld, als Alan Moore.

  7. #57
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    4.508
    Meinst du X-Men 183 oder Uncanny X-Men 183?
    Was hältst du von J. Michael Straczynskis Thor-Run? Ich bin da vielleicht zu blauäugig, weil der Donnergott einer meiner Lieblinge ist, aber das war doch Kino pur. Ist aber auch bald ein Jahrzehnt her.
    Für das brandneue Marvel-Universum bin ich zu alt geworden. Die unzähligen X-Men-Gruppen haben es nicht mehr auf meine Einkaufsliste geschafft, auch die unzähligen Avengers-Teams nicht mehr. Der kindische Hulk war eine Enttäuschung, Ant-Man auch, selbst Dr. Strange geht nicht mehr.
    Spider-Man geht nicht mehr, ein weiblicher Thor überzeugt mich nur halbwegs, Dr. Strange wird auch zusehends auf massentauglich für eine jüngere Zielgruppe getrimmt.
    Silver Surfer ist Dr. Who im Weltall plus Companion. Was geht da eigentlich noch für jemand, der aus der werberelevanten Zielgruppe demnächst rausrutscht?

  8. #58
    Mitglied Avatar von Raro
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    1.812
    Uncanny X-Men 183, in dem Heft hat Colossus Liebeskummer und Wolverine provoziert den Kampf.
    Thor ist auch mein Lieblingsheld, der Jurgens/Romita Run begann vielversprechend, bis zu "Ragnarök" waren aber auch Luschen enthalten. Der Straczynskis Thor-Run war auch zu Beginn nicht schlecht, aber die Versuche am lebenden Objekt durch Loki waren schon abschreckend und eine unnötige Nazi-Referenz. Ich habe dann irgendwann aufgegeben. Ich habe den HC Band "Original Sin" gelesen, und da war es wieder, die totale Zerstörung der eigenen Geschichte, Dum Dum Dugan ist schon lange ein LMD, Thor wird etwas geflüstert, daß er nicht "worthy" ist, wow, bei allem, was er geleistet hat, ist das total unlogisch, und auch der "Überbringer" Fury weiß mehr, als etwa ein göttliches Tribunal durch Odin. Dann auch noch eine krebskranke Jane Foster, die zu Thor wird, und als Höhepunkt verliert der alte Thor einen Arm und wird praktisch zu "Cable".

    Da es mittlerweile so viele gute HC Bände mit klassischem Material gibt, auch Bronze Age, bin ich eigentlich froh, keine aktuellen Marvel oder DC Hefte zu kaufen. Gerade die Master of Kung Fu Omnibus Ausgaben und Deadly Hands of Kung Fu, oder die angekündigten Kirby Atlas Era Monster Omnibus Ausgaben. Oder DC, nächsten Monat Brave and the Bold Bronze Age Omnibus, da ist immer was dabei, das zum obligatorischen Marvel Masterworks Band dazukommt.
    Geändert von Raro (17.01.2017 um 08:49 Uhr)

  9. #59
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    4.508
    Zitat Zitat von Raro Beitrag anzeigen
    Manchmal schaffen es auch die Autoren, eine Figur dauerhaft zu ruinieren, wie etwa die Sache mit Gwen Stacy und Norman Osborn und den Zwillingen, und dann auch noch der Pakt von M.J. mit Mephisto.
    Da jagen mir heute noch Schauder über den Rücken. Joe Quesadas Bobby Ewing - Duscheffekt "One More Day" war ein absoluter Tiefpunkt. Neben "Heroes Reborn" mit den kleinen Köpfen auf Muskelbergen oder als sie das Ultimate Universe gekillt haben. Als Blob die Wasp frisst. Meine Fresse. Da haben dann rauschkrautrauchende Marvel-Hobbits in den Redaktionsstuben zugeschlagen.
    Von manchen Sachen muss man die Finger lassen, mit denen spielt man nicht.

  10. #60
    Zitat Zitat von Raro Beitrag anzeigen
    Die X-Men wurden so ab der 190 immer schlechter, als dann Wolverine mit seinem markanten Erscheinungsbild durch die Augenklappe zu "Patch" wurde, da war es ganz schlimm, und das obwohl John Buscema am Anfang in der Wolverine Solo Serie tolle Zeichnungen abgeliefert hatte.
    Dieses Dimensions- und Teleportationshüpfen mit dem hageren Aborigine zur Zeit der "Die X-Men sind tot Phase" ging mir dann gewaltig auf den Wecker.
    Im Endeffekt und objektiv betrachtet war das Marvel Universum, wie es die Leser der Anfangszeit liebten, mit Secret Wars gelaufen. Ich habe zwar bis 2004 etwa fast alle Serien im Abo, aber mit Bendis' Avengers Disassemled, dann House of M, Secret Invasion war es dann genug, da habe ich fast alle Hefte nach 1989 verkauft, behalten habe ich nur alle Thor Hefte, das ist mein Lieblingsheld, da war ich sofort gefesselt, als ich das BSV Heft mit Hel gekauft hatte, in dem Odin nicht will, daß Thor stirbt und Hel alles daran setzt, Thor zu bekommen, seit diesem Heft und dem Ding vs Hulk Kampf (Die Fantastischen Vier Hit Comic 236) bin ich absoluter Buscema Fan, und bei Spidey Romita und Gil Kane, das erste Morbius Abenteuer, das mit den sechs Armen beginnt, hat mich damals in der BSV Hit Phase total gefesselt. Und Kirby bin ich in Fantastische Vier 203 - Die Fackel wird wild begegnet und seit dieser Zeit von Kirby gefesselt, immer noch eines meiner Lieblingshefte.
    Beim bsv-Hannover ist in der Ill. Klassiker Sonderband-Reihe gerade Band 12 "Die Wikinger" erschienen, Zeichner John Buscema und das Cover von Ertugrul Edirne, was will der Sammler mehr.

  11. #61
    Mitglied Avatar von Raro
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    1.812
    Nicht zu vergessen, der Jack Kirby Pompeji Band.
    Hier Buscema :
    http://johnglenntaylor.blogspot.de/2...ing-story.html

  12. #62
    Mitglied Avatar von franque
    Registriert seit
    07.2011
    Beiträge
    3.041
    Zitat Zitat von moriturus Beitrag anzeigen
    Ich meine mein letztes X-Men Heft war dieses hier, das Cover kenne ich noch. Ebay-Link

    Das könnte laut Marvel Wiki dieses hier gewesen sein. Ganz sicher bin ich mir aber nicht. Beim Comicguide stehen bei den Condor Heften leider keine Verweise auf die amerikanischen Originalausgaben. Lief das Wolverine Mini im Original evtl. außerhalb der Hauptserie?
    Das war die Mini-Serie "Wolverine" mit 4 Heften. Erschien bei Hachette 2013 als achter Band.
    Dein Heft Uncanny 172 war bei Condor in TB 13, die Mini-Serie dann in TB 14.

    Das Heft aus deinem Ebay-Link "Die neuen X-Men 14" enthält Uncanny 195 und 196.


    Kannst du alles hier nachgucken:
    http://www.marvelguide.de/DATAFR.HTM
    Geändert von franque (17.01.2017 um 11:51 Uhr) Grund: ergänzt

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.