Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 26 bis 50 von 65
  1. #26
    Oje, da musste ich erst einmal googeln. Sieht aber beides wirklich sehr interessant aus. Für mich gibt es noch soviel zu entdecken. ^^

    Darf ich dich fragen, seit wann du Marvel Comics liest? Mich würde auch interessieren, wo du bei Marvel deine zeitliche Obergrenze ansetzt, wenn du von 'zu neu' schreibst und die Gründe dafür. Das viele alteingesessene Fans mit dem aktuellem Reboot vieler Serien ihre Probleme haben, habe ich schon öfters gelesen. Die habe ich mir aber selber noch nicht angetestet. Im Grunde kenne ich nur die erste Kollektion und habe von dieser ausgehend ab und an Material dazugekauft, wenn mir etwas gefallen hat. Die Marvel Sachen, die ich Ende der 80er/Anfang der 90er gelesen habe, sind vernachlässigbar, an die erinnere ich mich auch nur noch schwach.

  2. #27
    Mitglied Avatar von Raro
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    2.591
    Ich lese Marvel seit 1972, meine ersten Hefte waren BSV Hefte Die Spinne und Die Fantastischen Vier. Schon in den 90er Jahren gab es ab Heroes Reborn einen Tiefpunkt, danach ging es mit Heroes Return wieder aufwaerts, aber nur bis Bendis auftauchte. Ab dem Zeitpunkt nahmen "decompressed storytelling", der Event Wahnsinn mit andauernden "Crossovern" und die Reboots mir jegliches Interesse an Marvel, bei DC ist es vergleichbar mit dem Crisis Zeug - New 52 - etc. .

  3. #28
    Damit gehörst du zum Marvel Urgestein!

    Das mit den Crossovern kann ich nachvollziehen, da geht es mir ähnlich. Ich hatte schon mit Secret Wars meine Probleme und hätte es beinahe zur Seite gelegt, wäre da nicht die Sache mit dem Symbionten. Decompressed storytelling ist so ein Ding, manchmal passt es, aber wenn die Geschichte nicht in die Puschen kommt, nervt es schon ein wenig.

  4. #29
    Mitglied Avatar von Marvel Boy
    Registriert seit
    03.2016
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    66
    Hier mal Übersichten was in beiden Sammlungen schon erschinen ist. Da kann man auch sehen was schon vorher aud deutsch davon erschinen erschinen ist.
    https://www.paninishop.de/forum/inde...threadID=25978
    https://www.paninishop.de/forum/inde...threadID=28357

  5. #30
    Mitglied Avatar von franque
    Registriert seit
    07.2011
    Beiträge
    3.281
    Zitat Zitat von moriturus Beitrag anzeigen
    Ich hatte schon mit Secret Wars meine Probleme und hätte es beinahe zur Seite gelegt, wäre da nicht die Sache mit dem Symbionten. Decompressed storytelling ist so ein Ding, manchmal passt es, aber wenn die Geschichte nicht in die Puschen kommt, nervt es schon ein wenig.
    "Secret Wars" war völlig überflüssiger Plumpaquatsch, keine Frage, ein Vorwand für eine allumfassende 12-Hefte-Keilerei. SW2 ist gar indiskutabel, obwohl Autor Jim Shooter in den Siebzigern mit der "Korvac Saga" (s. Hachette 90/Classic XXXIX) aus derselben Grundidee etwas Tragfähiges gezimmert hatte. Es gab aber nun auch sinnvollere Events, etwa "Age Of Apocalypse" mit den X-Serien in den Neunzigern oder bei DC z.B. der ganze Batserien-Megazyklus von "Cataclysm" bis "No Man's Land" (Erdbeben verwüstete Gotham). Die New 52 finde ich übrigens überwiegend gut, auch manche Events/Crossover sind überdurchschnittlich ("Forever Evil" und "Futures End" etwa). Aber klar, dieser Drang, ständig neue Events zu starten ist schon lästig und macht einem als Leser das Leben nicht gerade einfacher.

  6. #31
    Mitglied Avatar von Raro
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    2.591
    Die X-Men wurden so ab der 190 immer schlechter, als dann Wolverine mit seinem markanten Erscheinungsbild durch die Augenklappe zu "Patch" wurde, da war es ganz schlimm, und das obwohl John Buscema am Anfang in der Wolverine Solo Serie tolle Zeichnungen abgeliefert hatte.
    Dieses Dimensions- und Teleportationshüpfen mit dem hageren Aborigine zur Zeit der "Die X-Men sind tot Phase" ging mir dann gewaltig auf den Wecker.
    Im Endeffekt und objektiv betrachtet war das Marvel Universum, wie es die Leser der Anfangszeit liebten, mit Secret Wars gelaufen. Ich habe zwar bis 2004 etwa fast alle Serien im Abo, aber mit Bendis' Avengers Disassemled, dann House of M, Secret Invasion war es dann genug, da habe ich fast alle Hefte nach 1989 verkauft, behalten habe ich nur alle Thor Hefte, das ist mein Lieblingsheld, da war ich sofort gefesselt, als ich das BSV Heft mit Hel gekauft hatte, in dem Odin nicht will, daß Thor stirbt und Hel alles daran setzt, Thor zu bekommen, seit diesem Heft und dem Ding vs Hulk Kampf (Die Fantastischen Vier Hit Comic 236) bin ich absoluter Buscema Fan, und bei Spidey Romita und Gil Kane, das erste Morbius Abenteuer, das mit den sechs Armen beginnt, hat mich damals in der BSV Hit Phase total gefesselt. Und Kirby bin ich in Fantastische Vier 203 - Die Fackel wird wild begegnet und seit dieser Zeit von Kirby gefesselt, immer noch eines meiner Lieblingshefte.

  7. #32
    Mitglied Avatar von franque
    Registriert seit
    07.2011
    Beiträge
    3.281
    Die X-Men schätze ich auch danach noch, selbst heute noch z.T., zumindest prä-SW "Neu" vor kurzem (weiter bin ich noch nicht, zwischen '96 und 2016 kenne ich mich bislang nur lückenhaft aus). In den Neunzigern musste man dann endgültig querlesen, alleine wegen der Aufsplitterung in "X-Men" und "Uncanny X-Men"; auch vieles von "X-Factor", "X-Force", "Excalibur" (was nach Claremonts Weggang imho viel besser wurde), "Generation X" u.a. finde ich sehr gut, ganz zu schweigen von Morrisons epischem X-Run und den frühen "Astonishing X-Men" (Joss Whedon) oder der frühen Phase von "Wolverine & The X-Men".
    Bei den FF bin ich übrigens selbst von der letzten Phase der 1. Serie (die bis "Onslaught" ging) ein großer Anhänger; da hatten wir dann u.a. den arroganten Kinder-Dr.-Doom Kristoff und Reed Richards' Nichte dabei; das war doch noch großartig. Auch da bin ich noch nicht wirklich weiter, habe aber vieles hier schon liegen, incl. die kompletten "Ultimate FF".

  8. #33
    Mitglied Avatar von Raro
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    2.591
    Ich habe neben meinen Masterworks, mittlerweile 230 oder so, auch von Hulk, Captain America, Avengers, Ghost Rider, Amazing Spider-Man die GIT Corp DVDs, mit allen Heften bis ca. 2005, da kann ich immer mal wieder "quer" schauen.

  9. #34
    Mitglied Avatar von Starocotes
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Herborn
    Beiträge
    542
    @Raro: Interessant. Ich bin so grob mit 200 bei den X-Men damals eingestiegen (erstes gekauftes Heft 237 aber dann schnell rückwärts Sachen besorgt) und fand das genial. Bei mir hats dann bei Casey aufgehört.
    Mein Blog über Comics, Games und sonstiges: http://nerdenthum.de

  10. #35
    Mitglied Avatar von franque
    Registriert seit
    07.2011
    Beiträge
    3.281
    Für mich ist ohnehin die gesamte Claremont-Ära groß, und ganz bestimmt besser als die X-Men der Sechziger; einzige Einschränkung wie gesagt der Anfang von "Excalibur", wo man sich ganz gezielt vom Sturm & Drang der gewohnten X-Tragik absetzen wollte und stärker auf Comedy-Elemente setzte, was imo nicht zur X-Welt passte. Der lange Zeitsprung-Zyklus in der Frühzeit erinnert eher an "Die Ritter der Kokosnuss" denn an eine X-Men-Ablegerserie.

  11. #36
    Mitglied Avatar von franque
    Registriert seit
    07.2011
    Beiträge
    3.281
    Zur Marvel's Mightiest Heroes: Die "Invaders" sind zwar sicherlich eine originelle Wahl, aber diese Serie finde ich aus heutiger Sicht gelinde gesagt schwierig zu lesen, eine typische Mitt-Siebziger-Roy-Thomas-Schwergeburt, die außerdem noch unter den furchtbaren Zeichnungen von Frank Robbins zu leiden hatte (ähnlich wie zu der Zeit eine Phase von "Captain America" vor Kirbys Rückkehr).

  12. #37
    Mitglied Avatar von Raro
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    2.591
    Ist eben der Wunsch gewesen, seine favorisierte Ära, das Golden Age, mal als Kreativer nachzuempfinden, wie später auch bei DC mit All Star Squadron und Justice Society als "retro"-Abenteuer und die nächste Generation mit Infinity Inc.

  13. #38
    Zitat Zitat von Raro Beitrag anzeigen
    Ich lese Marvel seit 1972, meine ersten Hefte waren BSV Hefte Die Spinne und Die Fantastischen Vier.
    So ist es bei mir auch! Als Jahrgang 1960 habe ich mit einigen schwarz/weißen Hit angefangen,besonders beeindruckt hat mich seinerzeit Hit-Comic 103: Der Tod des Professor X...Meine ersten selbst gekauften Hit Comics waren Spinne und Fant. Vier im oberen 240er Bereich.
    Ihr habt meiner Meinung nach einige großartige Sachen verpasst,wie z.B. alles von Brubaker (u.a. Captain America),die großartigen Daredevil-Bände von Panini,Iron Man von Fraction...Aber auch die Marvel Noir fand ich toll. Deshab ist die "Offizielle Marvel-Sammlung" mit den Bänden 1-80 auch sehr gut (und für mich hört die Reihe danach auf,Marvel Now finde ich Mist) Aber auch hier gibt es Ausnahmen wie z.B. die Megabände von Hawkeye von Fraction oder die Jessica Jones Bände die einfach Spaß machen zu Lesen (Jessica Jones ist kein Marvel Now!).
    Aber letztendlich ist es natürlich Geschmacksache.Ich teste etwas an und wenn es mir nicht gefällt höre ich auf und verkaufe es!
    Geändert von Manfred G (16.01.2017 um 17:49 Uhr)

  14. #39
    Mitglied Avatar von Raro
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    2.591
    Brubaker Cap habe ich als Omnibus, ich verfolge Marvel ja durchaus weiter und kleinere Perlchen kaufe ich auch. Bei Hawkeye hat mich die Sprache mit diesem staendigen "Bro" abgeschreckt. Ich kaufe durchaus Sachen, die mir gefallen koenten, ist dies nicht der Fall, werden diese wieder verkauft.

  15. #40
    Mitglied Avatar von Raro
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    2.591
    Manchmal schaffen es auch die Autoren, eine Figur dauerhaft zu ruinieren, wie etwa die Sache mit Gwen Stacy und Norman Osborn und den Zwillingen, und dann auch noch der Pakt von M.J. mit Mephisto.

  16. #41
    Zitat Zitat von Raro Beitrag anzeigen
    Manchmal schaffen es auch die Autoren, eine Figur dauerhaft zu ruinieren, wie etwa die Sache mit Gwen Stacy und Norman Osborn und den Zwillingen, und dann auch noch der Pakt von M.J. mit Mephisto.
    Volle Zustimmung, so einige "Ideen" waren wirklich Müll! Bei Spiderman bin ich z.B. öfter wieder aus der Heft-Reihe ausgestiegen! Auch die jetzige Marvel Now Reihe...

  17. #42
    Mitglied Avatar von MacGyver
    Registriert seit
    01.2003
    Ort
    Schleswig Holstein
    Beiträge
    824
    Zitat Zitat von Raro Beitrag anzeigen
    Manchmal schaffen es auch die Autoren, eine Figur dauerhaft zu ruinieren, wie etwa die Sache mit Gwen Stacy und Norman Osborn und den Zwillingen, und dann auch noch der Pakt von M.J. mit Mephisto.
    Wobei die Story mit Gwen und Norman Osborn sehr spannend begann. Aber die Auflösung mit der Affäre zwischen Gwen und Norman war wirklich der letzte Mist. Absolut unverständlich dieser Verlauf, insbesondere wenn man die Beziehung zwischen Pete und Gwen zur Williams-Ära verfolgt hat.

  18. #43
    Zitat Zitat von Marvel Boy Beitrag anzeigen
    Hier mal Übersichten was in beiden Sammlungen schon erschinen ist. Da kann man auch sehen was schon vorher aud deutsch davon erschinen erschinen ist.
    https://www.paninishop.de/forum/inde...threadID=25978
    https://www.paninishop.de/forum/inde...threadID=28357
    Deine Listen sind klasse! Mit denen kann ich was anfangen! Danke dafür!

    Zitat Zitat von franque Beitrag anzeigen
    "Secret Wars" war völlig überflüssiger Plumpaquatsch, keine Frage, ein Vorwand für eine allumfassende 12-Hefte-Keilerei.
    Gut das gestandene Marvel Fans das auch so sehen. ^^
    Ich bin mal irgendwo über eine Auflistung gestolpert, in denen die 100 wichtigsten Marvel Geschichten gelistet waren, Secret Wars war darunter. Das war noch bevor ich Secret Wars gelesen habe. Folgerichtig bin ich die Geschichte mit hoher Erwartungshaltung angegangen und dachte während der Lektüre, ich wäre im falschen Film. Den Comic hätten sie auch zerstückelt als Gratisbeigabe den Spielzeugen beilegen können, die offensichtlich beworben wurden. Lesen kann so schwierig sein, wenn dabei der Kopf ausgeschaltet werden muss.

    EDIT: Ich habe die Liste in der englischen Wikipedia wiedergefunden.
    Geändert von moriturus (16.01.2017 um 21:03 Uhr)

  19. #44
    Zitat Zitat von Manfred G Beitrag anzeigen
    Ihr habt meiner Meinung nach einige großartige Sachen verpasst,wie z.B. alles von Brubaker (u.a. Captain America),die großartigen Daredevil-Bände von Panini,Iron Man von Fraction...
    Sogar sehr viel verpasst, aber ich bin dran.
    Ich bin auch für jeden Lesetipp dankbar, es ist als Quereinsteiger schon sehr schwierig, sich durch Jahrzehnte der Publikationen zu wühlen. Daredevil mag ich persönlich sehr gerne. Mit den Bänden von Panini meinst du die von Bendis, oder?

  20. #45
    Mitglied Avatar von Raro
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    2.591
    Zitat Zitat von moriturus Beitrag anzeigen
    Den Comic hätten sie auch zerstückelt als Gratisbeigabe den Spielzeugen beilegen können, die offensichtlich beworben wurden.
    Die Figuren waren richtig gut. Es sind die, die in der zweiten Reihe stehen:

    http://abload.de/img/dscn7870j4s7c.jpg

  21. #46
    Mitglied Avatar von Raro
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    2.591
    Die Mark Waid Daredevil der letzten Jahre sind lesenswert !

  22. #47
    Der Wolverine sieht klasse aus. Das sind ja mal Krallen! ^^
    Unter Sammlern haben die Figuren heute sicherlich einiges an Wert. Hast du dich da mal schlau gemacht?

    In der ersten offiziellen Kollektion ist sogar ein Daredevil von Waid dabei, leider bin ich noch nicht dazu gekommen, den zu lesen. Jetzt ist der Band als nächstes dran.

    Ich habe noch eine Frage zu den X-Men, vielleicht kann die einer von euch so beantworten. Ich habe ja damals die X-Men bis Anfang der 90er gelesen, bevor meine comiclose Zeit begann. Ich würde gerne zeitlich grob einordnen, an welcher Stelle ich aufgehört habe. Wolverine unter den Namen Patch, so wie Raro es erwähnte, habe ich nicht mehr kennengelernt, also müßte es vor der 190 gewesen sein. Woran ich mich noch erinnere, ist, dass die Story zuletzt ziemlich auf Wolverine gemünzt war (es gab viele Rückblicke, ich meine mich an Kommandoaktionen in den 60ern erinnern zu können). Wolverine war wohl auf eigener Faust in Japan unterwegs. Sagt das jemanden von euch was?

  23. #48
    Mitglied Avatar von Raro
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    2.591
    Das ist so um 171, parallel lief die Frank Miller Mini-Serie, da sollte die Hochzeit mit Mariko sein.

  24. #49
    Das ging ja fix! Vielen Dank! Die Erinnerung kommt zurück. Mariko war die Tochter eines japanischen Unterwelt Bosses, oder? Ich werde gleich mal die Recherchemaschine anwerfen. ^^

  25. #50
    Mitglied Avatar von Raro
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    2.591
    Genau ist die Reihenfolge Wolverine Mini und von da geht es weiter mit 172. Auch Rogue ist dann dabei. Die Datenbank Hirn klappt noch ganz gut.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.