Gratis Comic Tag
Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 76 bis 100 von 108

Thema: Der Gratis Comic Tag 2017

  1. #76
    Moderator Weildarum Forum Avatar von Fr4nk
    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.937
    Hallo Philipp,

    wie gesagt schätze ich da Event auch als sehr positiv ein.

    Zu den Kosten, ja die Verlage machen viel Werbung, wir aber auch! Es bleibt auch bei uns nicht bei 330 EUR. Ich hatte beispielsweise 2 Basispakete bestellt (wir geben 3 Hefte ab), zudem noch diverse Weebung geschaltet, ich benötige zusätzliches Personal für den Tag und den tag davor (das ich auch korrekt 'ne Ecke über Mindestlohn bezahle, gute Leute kosten auch was). Ich sags mal ganz offen, wir fahren trotz des Megaumsatzes and dem Tag selber keinen Gewinn ein. 330 EUR als Kosten für den Höndler ist eine Milchmädachenrechnung. Häng mal ne Null dran. Wir machen mit weil es erstens großen Spaß macht, und zweitens weil wir Stammkunden damit mal einen ausgeben, und drittens hoffen wir natürlich, dass ev. auch der eine oder andere Comic aus der Liste später gekauft wird. Und da muß ich halt sagen, PlemPlem und The NextArt hatten wir schön öfter dabei und der Erfahrunsgwert zeigt, wir haben nicht ein einziges Heft dieser Verlage jemals verkauft. Nicht ein einziges. Es. Interessiert. Niemanden. Gleiches gilt für Capitan Terror. Ok jetzt kann man natürlich sagen macht nix, den solche Sachen wie Hilda oder Djinn oder Papergirls oder Monster Allergy wirken sich sehr positiv aus. Okay! Aber wir haben 30 Hefte und wir haben hunderte sehr guter Serien verfügbar und da finde ich es schlichtweg schade, dass diese Hefte die Slots bei dem Event belegen! Es gibt wirklich sehr viele gute bis überragende Sachen von richtig starken Autoren. Ich hätte mit ein "Araber von morigen" Heft gewünscht, oder was voin Delisle, oder ein "Ghost Money", oder etwas von top Autoren wie Lupano. Wir wollen den Leuten zeigen, das Comics nicht scheisse sind. Einige der Hefte erzeugen allerdings imo den Hefte bei Neueinsteigern, das Comics eigentlich doch nicht so dolle sind.



    Wir wollen übrigens eben nicht den absoluten Mainstream von Panini oder Ehapa, aber diese Sachen funktionieren zumindtest noch als Magneten!


    Wir supporten übrigens auch Smallpress, Selbstverleger, Fanzines. Wir legen die Sachen aus und zeigen sie Leuten. Ich finde solche Sachen grundätzlich ok bis bewundernswert, aber bei diesem Event und in der Form fehl an Platze.
    Geändert von Fr4nk (28.05.2017 um 11:57 Uhr)
    Formerly known as bluetoons.


    Comics & Graphics - Blog



  2. #77
    Moderator COMIX ⋅ Internationaler Comic-Salon Erlangen Avatar von Martin Jurgeit
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Lehrte, Niedersachsen
    Beiträge
    3.985
    Zitat Zitat von Fr4nk Beitrag anzeigen
    (...) Ich hatte beispielsweise 2 Basispakete bestellt (...)
    Ich verstehe nur nicht, warum du genau dies so machst bei denen Problemen mit bestimmten Heften. Belasse es doch einfach bei einem Basispaket und wähle den Rest individuell aus, anstatt dir unnötig Hefte an Bein zu binden, die du eigentlich überhaupt nicht haben willst.

  3. #78
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wild Wedding
    Beiträge
    7.365
    Blog-Einträge
    77
    Zitat Zitat von Fr4nk Beitrag anzeigen
    Ich hätte mit ein "Araber von morigen" Heft gewünscht, oder was voin Delisle, oder ein "Ghost Money", oder etwas von top Autoren wie Lupano.
    Wär vielleicht mal ne Idee, dass die Händler im Vorfeld des nächsten GCT eine Wunschliste einreichen können, und die -sagenwirmal -5 am häufigsten genannten Titel kommen dann auf die Liste drauf?
    Von Blutbäumen und Weltraumgärtnern: Neue Horrorkracher von mir demnächst irgendwann bei Weissblech.

    Bitte beachtet auch meinen Verkaufsthread.

  4. #79
    Mitglied Avatar von Pegasau
    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Föritz
    Beiträge
    3.849
    Zitat Zitat von FilthyAssistant Beitrag anzeigen
    Wär vielleicht mal ne Idee, dass die Händler im Vorfeld des nächsten GCT eine Wunschliste einreichen können, und die -sagenwirmal -5 am häufigsten genannten Titel kommen dann auf die Liste drauf?
    ... und solange keine lizenzrechtlichen Dinge dagegensprechen usw. ...
    Allen Leuten recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.

  5. #80
    Ich würde gerne wissen wollen, wo ich die Hefte bekommen kann. Nur in Comicläden in Großstädten? Da ich quasi auf dem Dorf wohne, bin ich wohl dann der Angeschmierte. Ich hätte aber ganz gerne das "65 Jahre Düsentrieb"- Heftchen. Ist das vielleicht auch über das Netz beziehbar?

  6. #81
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    Freudenberg
    Beiträge
    2.092
    Schau einfach auf den Webseiten der diversen Online-Händler und -Versender (Sammlerecke, Comicexpress, Hummelcomics, AlteComics, etc.), ob und was und wie du dort bekommst.

  7. #82
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    14.853
    Zitat Zitat von Fr4nk Beitrag anzeigen
    @Mick unser Free Heft werden wir wie gesagt wenn überhaupt als inoffizielles Heft rausbringen, und das muss dann auch kein Händler kaufen. Insofern greift auch Eldorados völlig berechtigte Kritik in dem Fall garnicht,
    Wieso ist Eldorados Kritik, die sich auf ein Heft bezieht, das kein Händler kaufen mußte (ja nicht mal konnte, da es kostenlos ist), im konkreten Fall berechtigt, würde aber bei euch nicht greifen?
    Geändert von Mick Baxter (19.05.2017 um 17:23 Uhr)
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  8. #83
    Mitglied Avatar von Foxglove
    Registriert seit
    01.2002
    Ort
    Vellmar
    Beiträge
    1.462
    Ui, ich wusste ja nicht, das Thalia jetzt auch die Umme-Hefte hat.... ich war wie immer bei meinem Dealer, der hatte Programm dazu, sprich 2 Zeichner, (Oliver Gerke und Albert Völkel, 3 schöne Sketche bekommen) Kaffee und Kuchen und Tombola (Schwätzchen inkl.) und latürnich meine vorbestellten Heftchen.... das hat meine Fan-Bedürfnisse voll und ganz gedeckt
    Sind wir nicht alle ein bisschen Bluna?

  9. #84
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Deutschland, Hamburg
    Beiträge
    1.811
    Zitat Zitat von Philipp Schreiber Beitrag anzeigen
    "Es sollen nur Titel teilnehmen, welche die Leser an Publikationen heranführen, die auch von Comic-Händlern verkauft werden.".
    Zitat Zitat von Mick Baxter Beitrag anzeigen
    Wieso ist Eldorados Kritik, die sich auf ein Heft bezieht, das kein Händler kaufen mußte (ja nicht mal konnte, da es kostenlos ist), im konkreten Fall berechtigt, würde aber bei euch nicht greifen?
    Wie das obere Zitat belegt, erfüllt das ICOM-Heft nicht die Kriterien für eine Teilnahme am Gratis Comic-Tag. Ich kann es für den Laden nicht gebrauchen, möchte dafür auch nicht mal die Versandkosten bezahlen.

    Meine Entscheidung, so wie es Deine ist, sich trotzdem immer wieder an eine Veranstaltung dranzuhängen, die nicht für Deine Zwecke gedacht ist.

    Was aber weniger der Grund für meine Kritik war sondern Deine Aufdringlichkeit.
    Ein höfliches "Nein, kein Interesse" genügte nicht. Und niemand von den offiziellen Teilnehmern war in den verschiedenen Threads zum GCT derart präsent wie Du, der sein gar nicht dazu gehörendes Heft ständig präsentiert, beworben und nachgefragt hat wie es denn in den Läden gelaufen ist.
    Deine Verdienste für die deutsche Zeichnerszene sind unbestritten, aber ich würde mir halt wünschen, dass Du Dich bei diesem Event dass ausdrücklich anderen Zwecken dient einfach mal ein bisschen zurückhältst.

    Es geht mir dabei (und auch bei Teilnehmern wie "Plem Plem" oder "Holzhof-Comics") tatsächlich ums Prinzip und die Sinnhaftigkeit, nicht um die paar Euro, die ich für deren Hefte investieren muss.


    Zitat Zitat von Philipp Schreiber Beitrag anzeigen
    Händlern, die das mit Sorge sehen antworte ich mit Ultra Comix Nürnberg: "Nicht der Buchhandel ist unser Gegner, sondern Amazon. Denen müssen wir gemeinsam etwas entgegensetzen."
    Was aber ja so pauschal auch wieder Unsinn ist und ich werde die Engstirnigkeit der Kollegen in dieser Frage nie begreifen.
    Vor Amazon sind wir doch aufgrund der Buchpreisbindung noch recht gut geschützt.
    Und ansonsten ist das keinesfalls mein Gegner sondern neben Verlagen und Vertrieben vor allem eine weitere Bezugsmöglichkeit für Artikel wie Anime-DVDs, englischsprachige Comics oder Artbooks sowie Merchandiseartikel. Ich kaufe bei Amazon im Jahr für genauso viel Geld Ware ein wie etwa bei PPM. Und ich jedenfalls möchte nicht auf diese Einkaufsquelle verzichten.
    Geändert von ELDORADO (25.05.2017 um 02:15 Uhr)

  10. #85
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    14.853
    Zitat Zitat von ELDORADO Beitrag anzeigen
    Meine Entscheidung, so wie es Deine ist, sich trotzdem immer wieder an eine Veranstaltung dranzuhängen, die nicht für Deine Zwecke gedacht ist.
    Dem hehren (und deiner Meinung offenbar alleinigen) Zweck der 1:1-Verkaufsförderung (die Kostenloshefte enthalten Bände einer beim Händler bereits käuflichen Serie) kann Fr4nk mit seinem Heft allerdings auch nicht gerecht werden.

    Und wenn wir schon beim Prinzip sind: Ich halte es für wichtiger, daß die Kostenloshefte auch tatsächlich kostenlos sind. Und nicht erst ab einem bestimmten Umsatz des Kunden an diesem Tag. Außerdem ist die Abgabe von nur ein bis drei Heften schon ein wenig knausrig.
    Geändert von Mick Baxter (25.05.2017 um 07:29 Uhr)
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  11. #86
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Deutschland, Hamburg
    Beiträge
    1.811
    Zitat Zitat von Mick Baxter Beitrag anzeigen
    Dem hehren (und deiner Meinung offenbar alleinigen) Zweck der 1:1-Verkaufsförderung ...kann Fr4nk mit seinem Heft allerdings auch nicht gerecht werden.
    Nein, kann er nicht. Wird aber vermutlich damit auch etwas weniger penetrant auftreten.

    Zitat Zitat von Mick Baxter Beitrag anzeigen
    Und wenn wir schon beim Prinzip sind: Ich halte es für wichtiger, daß die Kostenloshefte auch tatsächlich kostenlos sind. Und nicht erst ab einem bestimmten Umsatz des Kunden an diesem Tag. Außerdem ist die Abgabe von nur ein bis drei Heften schon ein wenig knausrig.
    Es bekommt ja jeder Kunde kostenlose Hefte. Und drei Stück zu geben finde ich überhaupt nicht knauserig, mehr zu erwarten oder gar zu fordern dagegen recht dreist.

    Insgesamt ist aus dem Event aber schon ein wenig die Luft raus, bzw. ist es halt kein so großes Event mehr.
    Die Aussagen von Clin Barton zu den mageren, bzw. bei obskuren Titeln gar nicht vorhanden Anschlussverkäufen kann ich so unterschreiben,
    allerdings war das eigentlich von Anfang an so.
    Mittlerweile habe ich aber pro Jahr gut ein Dutzend Samstage an denen ich mehr Umsatz mache als am Gratis Comic-Tag und wirklich wichtig ist die Veranstaltung für mich nicht mehr.
    Das sehen einige Kollegen sicher anders, aber es werden weniger.

  12. #87
    Moderator ICOM Forum Avatar von ICOM
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    ICOM-Datenbank
    Beiträge
    1.604
    Von 86 Händlern, die sich in der Umfrage zum GCTzu der Frage geäußert haben, ob sie 2017 wieder teilnehmen wollen, haben 85 mit "Ja" geantwortet.
    Im Schnitt haben sie 1775 Hefte bestellt, von denen 250 am Ende des Tages übrigblieben.
    An einem normalen Samstag haben sie 150 Kunden, am GCT 539.
    Neukunden durften 4,25 Hefte mitnehmen.

  13. #88
    Moderator Weildarum Forum Avatar von Fr4nk
    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.937
    Ich habe die Umfrage nicht mitbekommen, offenbar bin ich nicht im Verteiler, keine Ahnung. Wir machen nächstes Jahr sicher auch wieder mit. Ich werde auch nicht müde zu wiederholen, dass ich die Veranstaltung sehr gut finde. Ich lasse mich hier nicht in eine "alles Mist" Nörgler-Ecke schieben.

    Ich bin weiterhin der Meinung, dass die Händler als zweiter Eckpfeiler einer Gemeinschaftsaktion und nicht unwesentlicher Bestandteil des Erfolgs und der Finanzierung der ganzen Aktion auch ein gewisses Mitspracherecht haben sollten. Man könnte zB. mal über bestimmte Hefte und Verlage sprechen, die jetzt mehrfach dabei waren und wo es keinerlei Effekt gibt. Da könnte man ev. mal darüber abstimmen. Wo ist das Problem? Kann ja auch seind ass ich daneben liege und PlemPlem und Nextart laufen in anderen Läden wie geschnitten Brot. Hefte zu ultralimitieren Auflagen brauchen wir auch nicht, da freuen sich höchstens die Spekulations Händler, die das Zeug parken. Ein Flyer zu Captain Terror zB. mit zwei Seiten Leseprobe hätte es auch getant.
    Formerly known as bluetoons.


    Comics & Graphics - Blog



  14. #89
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    14.853
    Zitat Zitat von Fr4nk Beitrag anzeigen
    Ich bin weiterhin der Meinung, dass die Händler als zweiter Eckpfeiler einer Gemeinschaftsaktion und nicht unwesentlicher Bestandteil des Erfolgs und der Finanzierung der ganzen Aktion auch ein gewisses Mitspracherecht haben sollten. Man könnte zB. mal über bestimmte Hefte und Verlage sprechen, die jetzt mehrfach dabei waren und wo es keinerlei Effekt gibt. Da könnte man ev. mal darüber abstimmen. Wo ist das Problem?
    Genauso wie Eldorado wegen 12 € aufs Prinzip pocht, kann man aus Prinzip dagegen sein, daß die Händler bestimmen sollen, welche Verlage teilnehmen dürfen.

    Im übrigen gibt es die Regelung, daß im Fall, daß mehr als 35 Hefte gemeldet werden, die Händler abstimmen dürfen, welche 30 Titel teilnehmen dürfen.

    Daß damit die Großverlage letztendlich entscheiden, ob neben ihnen auch kleinere Verlage dabei sein dürfen, wurde noch nicht thematisiert. Denn die großen Drei oder Vier können sich sicher sein, daß sie nicht rausgewählt werden, wenn sie mal statt 4 je 10 Hefte melden.
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  15. #90
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Deutschland, Hamburg
    Beiträge
    1.811
    Zitat Zitat von Mick Baxter Beitrag anzeigen
    Genauso wie Eldorado wegen 12 € aufs Prinzip pocht, kann man aus Prinzip dagegen sein, daß die Händler bestimmen sollen, welche Verlage teilnehmen dürfen.
    Nur gibt es für dieses Prinzip halt keine Grundlage.

    Um es nochmal in Erinnerung zu rufen:

    Zitat Zitat von Pegasau Beitrag anzeigen
    Ist der GCT, wie behauptet, allein zur "wirtschaftlichen Stärkung des Comic-Fachhandels" gedacht?
    Zitat Zitat von Philipp Schreiber Beitrag anzeigen
    Das war die ursprüngliche Zielsetzung des GCT, mittlerweile ist ja auch der Buchhandel ordentlich vertreten.
    Das war doch eine klare Aussage, oder? Wirtschaftliche Stärkung des Fach-und mittlerweile auch des Buchhandels.
    Nichts sonst. Auch keine Förderung der deutschen Zeichner- oder Independentszene.
    Wer sollte da also eher mitbestimmen dürfen?

    Ist für Dich schwer zu akzeptieren, ich weiß. Aber so steht es geschrieben.....

  16. #91
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    14.853
    Du weißt aber, daß im wirklichen Leben die Begünstigten selten über die Art und Verteilung einer Förderung abstimmen dürfen?
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  17. #92
    Moderatpr Plem Plam Productions Avatar von Bendrix
    Registriert seit
    07.2003
    Beiträge
    1.438
    Zitat Zitat von Fr4nk Beitrag anzeigen
    Und da muß ich halt sagen, PlemPlem und The NextArt hatten wir schön öfter dabei und der Erfahrunsgwert zeigt, wir haben nicht ein einziges Heft dieser Verlage jemals verkauft. Nicht ein einziges. Es. Interessiert. Niemanden.
    Habt ihr denn überhaupt welche im Programm von Plem Plem? Also nicht die von vor 5 Jahren als noch alles schwarz/weiß war sondern was aktuelles? z.B. Sanchez Adventures, was jetzt auch der GCT Titel 2017 war und zu dem es 7 Ausgaben Backlist (Sanchez Adventures #0-4, Sanchez & Petey #1-3) gibt?
    Es hieß immer beim GCT möchten die Händler gerne exklusives. Gerne abgeschlossenes. Gerne was für Kinder. Sanchez Adventures ist exklusiv. Abgeschlossen (keine Leseprobe) und All Ages. Aber halt trotzdem nix.
    Es ist auch manchmal schwer, es dem Handel recht zu machen.

    Dass es dann natürlich noch über den Vetrieb zu sein hat, der es nicht nimmt, weil die Händler es nicht wollen und der Händler es nicht will, weil es nicht im Vertrieb ist...naja. Was will man machen? Also außer sowas wie den GCT wahrzunehmen, um wenigstens irgendwann mal in das Licht der Öffentlichkeit zu kommen. Aber das passt dann auch wieder nicht.
    ¯\_(ツ)_/¯
    Geändert von Bendrix (31.05.2017 um 10:17 Uhr)

  18. #93
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Deutschland, Hamburg
    Beiträge
    1.811
    ..dann mal weiter mit dem Ping-Pong Spiel....

    Zitat Zitat von Mick Baxter Beitrag anzeigen
    Du weißt aber, daß im wirklichen Leben die Begünstigten selten über die Art und Verteilung einer Förderung abstimmen dürfen?
    Ich möchte vor allem erstmal theoretisch Recht haben.

    Wobei die "Begünstigten" sich ja anderswo auch deutlich weniger selbst finanziell beteiligen müssen. Daher scheint mir der Vergleich nicht so statthaft.

    Zitat Zitat von Bendrix Beitrag anzeigen
    Es ist auch manchmal schwer, es dem Handel recht zu machen.
    Aber Euch muss doch klar sein, dass die Art von Comics, die Ihr anbietet für den allergrößten Teil des Handels nunmal uninteressant sind. Da ist es wirklich wurscht, ob die nun exklusiv und abgeschlossen sind oder nicht. Und wer sich "Plem Plem Productions" nennt, darf sich auch nicht wundern, wenn die Einstiegshürde gleich nochmal etwas höher ist. Was soll man hinter so einem Namen schon vermuten als alberne Amateurprodukte? Da gucken viele gar nicht erst genauer hin...

    Zitat Zitat von Bendrix Beitrag anzeigen
    Dass es dann natürlich noch über den Vetrieb zu sein hat, der es nicht nimmt, weil die Händler es nicht wollen und der Händler es nicht will, weil es nicht im Vertrieb ist...naja. Was will man machen?
    Total verrückte Option: Diejenigen, die Eure Produkte nicht wollen einfach in Ruhe lassen?
    Aber sich an eine Veranstaltung anhängen, die den Handel dann einfach zwingt Euren Kram mitzubestellen geht natürlich auch.

  19. #94
    Moderatpr Plem Plam Productions Avatar von Bendrix
    Registriert seit
    07.2003
    Beiträge
    1.438
    Natürlich ist das nicht der Kram, für den jemand den Shops die Türen einrennt. Ne Chance kann man orginären Produkten zwischne all dem lizensierten Fließband-Kram trotzdem mal Einräumen, finde ich. Man muss ja keine 100 Ausgaben bestellen. Von einer florierenden Deustchen Szene hat ja auch der Handel was. Unproblematische Signierstunden etc.

    Zudem, auf Cons und Messen läuft der Kram gut. Gerade bei Kindern kommt z.B. Sanchez sehr gut an. So von wegen Comicnachwuchs, ein Thema dass ja auch immer wieder die Runde macht. Denn irgendwann ist auch der letze Albensammler aus seiner Kordhose gekippt. Wer kommt dann in die Shops? Wir machen das nicht seit fast 10 Jahren weil absolut niemand die Hefte kauft. Wir werden dort auch ständig gefragt warum man uns nicht im Comicshop findet und man da nur immer den gleichen Kram sieht. Die paar Comicshops, die Kram von uns haben und Bock haben, sich mit dem Produkt, welches sie verkaufen auch auseinanderzusetzten und nicht schon Aufgrund eines in jugendlichem Leichtsinn gewählten Namens einen Haken dran machen, offen und freundliche sind und offenbar auch noch Spaß an ihrer Arbeit haben, die beschweren sich nicht bei uns.
    Das sich unsere Sachen so gar nicht verkaufen kommt vorwiegend von Leuten die gar nichts von uns haben (so ohne Vertrieb weiß man ganz gut, wer was hat). Oder halt etwas aus Zeiten, aus denen auch der Verlagsname stammt. Klar, einiges verkauft sich nicht. Anthologien gehen eh schlecht, nicht nur bei uns. Das obskurer Zeug. Da erwarte ich auch gar nicht, dass ein Shop das nimmt. Aber es gibt quasi keine Besprechung zu THE CHANGER bei dem nicht die Worte "steht optisch den US Vorbildern in nichts nach" fallen. Gut, müsste man natürlich für reinsehen, sprich ein wenig Begeisterung für die eigene Branche haben und nicht beim Namen direkt abwinken.

    Und Gott bewahre dass sowas wie Comics mal albern sind. Geht natürlich gaaar nicht....

    Und niemand wird gezwungen beim GCT Dabei zu sein. Auch kein Händler. Aber ein Wunschkonzert ist es halt auch nicht. Man könnte nun, mit etwas Offenheit für Neues, das auch als Chance begreifen. Oder man beschwert sich halt im Internet Jahr für Jahr dass nicht alles 100%ig so ist, wie man das will. Man beim Bestellen nicht einfach alles aus einer Hand hat und überhaupt, die ganze Chose nicht total von alleine läuft. Auch ne Option.

  20. #95
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Deutschland, Hamburg
    Beiträge
    1.811
    Ich beschwer mich hier übrigens nicht wirklich was die reale Situation angeht. Grundsätzlich nicht und auch in Sachen GCT nicht. Da sind die Investitionen die man als Händler für die Teilnahme zu tätigen hat absolut zu verkraften und auch die Auswahl der Titel meist zu gut 80 % Prozent gelungen. "Brauchbar" aus meiner Sicht halt und beim Rest ging es mir mit Mick wirklich nur (mal wieder) um die Grundsatzdiskussion was speziell bei diesem Event halt hingehört und wer sich da eben auch mal etwas zurücknehmen könnte.

    Bei anderer Gelegenheit gebe ich dann auch nicht den reinen Kapitalisten, bei unserem Comic Talk z.B. bemühen wir uns in jeder Sendung auch einen deutschen Titel vorzustellen und möglichst auch einen deutschen Zeichner/Autoren mit in der Runde zu haben. Da gehört es halt zum Konzept auch über die Szene zu plaudern und diese zu fördern.
    Eine Gage nehme ich da für meine Teilnahme auch nicht und stelle zudem Rezi-Exemplare zur Verfügung (so selbstlos )
    https://massengeschmack.tv/mag/17
    https://www.youtube.com/watch?v=nnTV...pYlvT9&t=3449s

    Aber beim GCT gehts halt um wirtschaftliche Aspekte.

    Nachtrag:
    Wobei es sorry, IMHO tatsächlich etwas zu viel verlangt ist, Eure Hefte dann halt direkt bestellen zu müssen und diese nicht bei einem der größeren Vertriebe einfach mal mitnehmen und anbieten zu können. Den Aufwand treibt man eben nur bei "wichtigen" Titeln die man unbedingt braucht. Mir ist schon klar, dass für Euch mit Zwischenhändler weniger übrig bleibt, aber dafür würdet Ihr halt wohl auch deutlich mehr absetzen können. Welches das kleinere Übel ist, entscheidet aber natürlich letztlich jeder für sich selbst.

  21. #96
    Moderator COMIX ⋅ Internationaler Comic-Salon Erlangen Avatar von Martin Jurgeit
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Lehrte, Niedersachsen
    Beiträge
    3.985
    Zitat Zitat von ELDORADO Beitrag anzeigen
    (...) Bei anderer Gelegenheit gebe ich dann auch nicht den reinen Kapitalisten, bei unserem Comic Talk z.B. bemühen wir uns in jeder Sendung auch einen deutschen Titel vorzustellen und möglichst auch einen deutschen Zeichner/Autoren mit in der Runde zu haben. Da gehört es halt zum Konzept auch über die Szene zu plaudern und diese zu fördern (...)
    Und genau das kann man aus meiner Sicht doch auch ruhig beim Gratis Comic Tag so handhaben und zwei, drei etwas ausgefallenere Titel dabei haben, finde ich.

    Zitat Zitat von ELDORADO Beitrag anzeigen
    (...) Mir ist schon klar, dass für Euch mit Zwischenhändler weniger übrig bleibt, aber dafür würdet Ihr halt wohl auch deutlich mehr absetzen können. Welches das kleinere Übel ist, entscheidet aber natürlich letztlich jeder für sich selbst.
    Hier liegt, glaube ich, liegt ein Missverständnis vor. Plem Plem kann halt gerade nicht seine Sachen über einen Zwischenhändler (es muss ja offenbar auch DER eine sein) ausliefern lassen, weil dieser sie nicht haben will (wie er weiter oben schreibt). Das ist für eine ganze Reihe von Kleinverlagen tatsächlich ein großes Problem und hat nicht zwingend etwas mit den Konditionen zutun.

    Auch wir selbst können da nur deshalb noch ganz gut durchrutschen, weil unsere Sammlerausgaben aufgrund des hohen Preises dann doch fünstellige Umsätze für den Fachhandel garantieren, was auch für den Zwischenhandel gerade so noch interessant ist. Das können aber Kleinverlage mit Heften oder günstigen Paperbacks kaum hinbekommen und da ist die Listung dann eher eine Goodwill-Aktion.

  22. #97
    Moderatpr Plem Plam Productions Avatar von Bendrix
    Registriert seit
    07.2003
    Beiträge
    1.438
    Zitat Zitat von ELDORADO Beitrag anzeigen
    Ich beschwer mich hier übrigens nicht wirklich was die reale Situation angeht. Grundsätzlich nicht und auch in Sachen GCT nicht. Da sind die Investitionen die man als Händler für die Teilnahme zu tätigen hat absolut zu verkraften und auch die Auswahl der Titel meist zu gut 80 % Prozent gelungen. "Brauchbar" aus meiner Sicht halt und beim Rest ging es mir mit Mick wirklich nur (mal wieder) um die Grundsatzdiskussion was speziell bei diesem Event halt hingehört und wer sich da eben auch mal etwas zurücknehmen könnte.
    Na dann is doch alles in Butter. Wir sehen es halt nicht ein als

    a) aktiver Verlag mit an die 50 Veröffentlichungen der im Schnitt monatlich was neues rausbringt und auf vielen wichtigen Veranstaltungen zugegen ist
    b) und dessen Sachen vielleicht nicht via Vertrieb, aber generell doch auch für den Handel bestellbar sind

    uns da zurückzunhemen. Quasi im vorauseilenden Gehorsam, weil es dem Handel zu lästig ist - gemessen am zu erwartenden Umsatz - uns ne Mail zu schreiben.
    Oder anders wie überzogen gefragt: Mit welchem Anteil beteiligt sich PPM am GCT, wenn nur Titel genehm sind, die diese ausliefern?
    Bzw wer entscheidet, welcher Verlagsname ernsthaft genug ist um teilzunehmen?

    Du siehst, wo ich hin will. Ich denke wir erfüllen die Mindestanforderungen für den GCT. Das wir nicht die Topseller sind - ja gut. Wissen wir auch. Das wird sich aber auch nicht ändern wenn man uns von verkaufsfördenden Maßnahmen ausschließt. Jaja, ich weiß. Stärkung des Handles. Aber mal ehrlich, das hat man natürlich dem Handel gesagt, um diesem das ganze schmackhaft zu machen. Und das ist ja auch nicht falsch, aber dann doch nur ein Teil. Denn wer glaubt denn den Verlagen - die auch Geld für den Event zahlen - ginge es nur darum. Das kann man ruhig realistisch sehen. Ihr (der Handel) beteiligt euch an dem Event obwohl da Beiträge dabei sind, die ihr nicht verkaufen wollt/könnt. Wir beteiligen uns daran, obwohl wir wissen dass uns der Handel da nicht unterstützt. Fair enough.

    Und wenn wir uns dann 2017 die absolut gerechtfertigte Kritik an unseren vorangegangenen GCT Heften zu Herzen genommen haben nicht nur eine Leseprobe abzuliefern und auch konkret auf eine Serie konzentriert haben, zu der es Backlist gibt...dann ist so eine Ausage wie "Lasst es doch einfach" na ich will nicht sagen schmerzhaft (dafür haben wir auch zu viel gesehen), aber zumindest kann ich das nicht unwidersprochen so stehen lassen.


    Zitat Zitat von ELDORADO Beitrag anzeigen
    Nachtrag:
    Wobei es sorry, IMHO tatsächlich etwas zu viel verlangt ist, Eure Hefte dann halt direkt bestellen zu müssen und diese nicht bei einem der größeren Vertriebe einfach mal mitnehmen und anbieten zu können. Den Aufwand treibt man eben nur bei "wichtigen" Titeln die man unbedingt braucht. Mir ist schon klar, dass für Euch mit Zwischenhändler weniger übrig bleibt, aber dafür würdet Ihr halt wohl auch deutlich mehr absetzen können. Welches das kleinere Übel ist, entscheidet aber natürlich letztlich jeder für sich selbst.
    Klar. Ich sehe das auch als Problem und verstehe auch die Unlust, sich extra Arbeit zu machen um dann vielleicht ein halbes Jahr zu brauchen um ein paar Hefte an den Mann zu bringen die halt auch nur 2€ einbringen.
    Aber wir arbeiten dran, an beidem. Wir sind ja nicht aus Prinzip nicht beim Vertrieb. Zum Einen ist da, wie Martin schreibt, etwas Sand im Getriebe auf beiden Seiten (was sich aber sicher glattbügeln lässt), zum anderen, um es mal Salopp auszurücken, haben wir derzeit nicht die Kohle um auch noch jemanden zu bezahlen der dem Händler seinen Arbeitsalltag erleichtert. Ernsthaft, Vertrieb ist natürlich erstrebenswert. Aber der Weg dahin ist leichter wenn per Direktvertrieb (oder Werbung via GCT) die Auflage steigt. Und so hängt dann am Ende alles irgendwie zusammen.

    Und wir haben nun auch einen Titel der offenbar zumindest einigen Händler "wichtig" genug ist, um die Strapazen eine Mail zu verfassen auf sich zu nehmen. Ich behaupte einfach mal zu TRACHT MAN gab es mehr Mainstream-Medienbericht (Antenne Bayern, BR Fernsehbericht, Bild, so ca. jede Zeitung mit Bezug zum Freistaat) als zu jeder anderen Comicveröffentlichung dieses Jahr abseits von Asterix oder so. Ein bayrischer Superheld mag im hohen Norden eher mäßig spannend sein (und ich als Rheinländer verstehe es auch nicht so recht) , aber die Bestellungen aus dem Süden sind für uns kaum zu bewältigen. Und dann geht es bei einigen auch mit dem Direktvertrieb im Comicshop.

    Was ich eigentlich nur sagen wollte: Man muss Verlagen wie dem unseren auch eine Chance geben. Kommt Zeit, kommen Comics, die sich verkaufen. Kommt Vertrieb. Kommt ein auch für den Handel lohnendes GCT Heft. Und irgendwann interessiert dann auch keinen mehr der bekloppte Name. "Werner" erschien beim "Semmel Verlach". "Das kleine *********" hätte wohl auch kein Meeting zur Findung eines möglichst kommerziellen Namesn überlebt und "Die Toten Hosen" sind eine der größten Bands Deutschlands. Lasst uns mal machen. Vielleicht hauen wir auch irgendwann in den Sack, aber auch dann hat sich das Problem auch erledigt. Ich will eigentlich nur, dass es nicht heißt "Da hab ich vor Jahren mal in ein Heft geguckt und das war Scheiße und der Name ist doof, die müssen weg". Danke. Jetzt dann wieder zum Thema.

  23. #98
    Moderator Künstlerbereich Avatar von Manaking
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Düsseldorf, Germany
    Beiträge
    1.649
    Jetzt mal Fische in die Butter.

    Schauen wir uns mal um. Wenn wir uns die Comicszenen unserer Nachbarländer so anschaue, dann habe ich immer das Gefühl, die deutsche Comicszene ist sowas wie der kleine zurückgebliebende Bruder. Wir machen echt viel Kack und die Verlage und Händler machen es echt nicht besser, aber es wundert mich auch nicht, dass es so aussieht, wenn ich mir einige Kommentare hier anschaue.

    Wir haben hier echte Ausnahmetalente in Deutschland, aber wisst ihr was, die meisten haben kein Bock auf die Händler und Verlage hier. Und bei der Einstellung die ich hier von Händlern sehe, ist es klar, dass die keine PlemPlem Hefte verkauft bekommen.

    ich kenne echte Künstler, die wirklich gut Comics verkaufen, aber die sind frustriert von den Verlagen hier. Und ich sage nicht umsonst neuen Künstlern bleibt von den deutschen Verlagen weg, Tokyopop, Carlsen und wie sie nicht alle heißen. Zieht euer eigenes Ding durch. Macht Webcomics oder Indyverlag. Geht zu Plemplem oder Pyramond. Und wenn ich mir den Erfolg von Trachtman anschaue und die Qualität von einigen Plemplem Heften, dann frage ich mich, wie schlecht muss man als Verkäufer sein um das nicht an den Mann bringen zu können? Hey, der Handel hat keinen Bock auf deutsche Indy? Vielleicht hat der Kunde auch irgendwann kein bock mehr auf den Handel?

  24. #99
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Deutschland, Hamburg
    Beiträge
    1.811
    Zitat Zitat von Manaking Beitrag anzeigen
    Und ich sage nicht umsonst neuen Künstlern bleibt von den deutschen Verlagen weg, Tokyopop, Carlsen und wie sie nicht alle heißen.
    Das ist ja nun in dieser Pauschalität auch wieder Unsinn. Ein Timo Würtz fühlt sich mit seiner Gesamtausgabe bei Tokyopop sehr gut aufgehoben, diverse Mangazeichnerinnen ebenfalls.

    Während @bendrix viel Vernünftiges und Realistisches sagt, offenbart Dein trotziges Statment allgemein eine ziemliche Weltfremdheit., Mag sein, dass der Kunde irgendwann keinen Bock mehr auf den Handel haben sollte, aber das liegt dann so ziemlich als Letztes am Fehlen deutscher Independent-Comics. Denn die sind schon von ihrer grundsätzlichen Ausrichtung her nunmal kein ernstzunehmender Wirtschaftsfaktor.

  25. #100
    Alligator SysOp Avatar von tillfelix
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    6.649
    Zitat Zitat von ELDORADO Beitrag anzeigen
    Ein Timo Würtz fühlt sich mit seiner Gesamtausgabe bei Tokyopop sehr gut aufgehoben, diverse Mangazeichnerinnen ebenfalls.
    Timo als Beispiel anzuführen ist ein bißchen augenwischerisch, weil der Gute eben schon a) eine enorme "Backlist" aufzuweisen hat und b) in der großartigen Situation ist, mal auch einen Monat ausschließlich an seinen gemalten Comics zu arbeiten, um eine zeitnahe Veröffentlichung zu bewerkstelligen. Wer kann das denn sonst?

    Ich für meinen Teil bin dazu nicht in der Lage, weil ich Comics nur zeichnen kann, wenn ich nicht arbeiten muss. In den zurückliegenden zwei Monaten hab ich Scribbles für drei Ausgaben einer neuen Serie hingeschmiert, plane die nächsten 18 (!!!) Monate ein, bis ein fertiges Produkt auf den Markt kommen kann. Alles andere ist (für mich) unrealistisch, und ich bin ziemlich überzeugt davon, dass ich nicht der einzige mit dieser Herausforderung bin. Dadurch bin ich für einen großen Verlag uninteressant, denn dort möchte man ja auch eine gewisse Sicherheit haben, dass eine einmal begonnene Serie auch zeitnah fortgeführt wird. Das würde nur funktionieren, wenn ich entweder aufgrund Arbeitslosigkeit die Zeit dafür hätte, 8 Stunden am Tag zu zeichnen oder eben von einem Verlag für meine aufgewendete Zeit bezahlt würde. Und gerade letzteres passiert ja nicht, was nachvollziehbare wirtschaftliche Gründe hat.

    Dass PlemPlemProd Schwierigkeiten hat, für solche Ereignisse wie den GCT ernst genommen zu werden, finde ich sehr schade. Allein schon ob der Masse der Veröffentlichungen, die aus Bamberg kommt, sind immer wieder Perlen mit darunter, die zu lesen sich lohnt. Und den Ansatz, mit einem Comic für die jüngeren Leser beim GCT an den Start zu gehen, finde ich so überraschend wie gelungen. Zu viele deutsche Verlage machen ausschließlich Comics für Erwachsene. Deshalb finde ich, auch wenn manchem ein eindeutiges Profil des Kleinverlages zu fehlen scheint, gut, dass sich bei PlemPlemProd Comics für jeden finden. Ich für meinen Teil drücke den Jungs die Daumen, dass sich bald ein Weg findet, auch eine größere Zielgruppe zu erreichen als die, die den Weg in den Whoashop finden.

Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •