Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Interview mit Rene Lehner

  1. #1
    Mitglied Avatar von Donovan
    Registriert seit
    07.2002
    Beiträge
    1.902

    Interview mit Rene Lehner

    Seit dem erneuten Relaunch im Jahre 2015 sind inzwischen sechs neue Comixene-Ausgaben erschienen. Chefredakteur ist einer der Mitbegründer der Ur-Comixene, Rene Lehner. Seit den 1970er Jahren ist natürlich viel Zeit vergangen. PPM befragte Rene u.a. nach den Ursprüngen und nach der aktuellen Ausgabe.

    http://www.ppm-vertrieb.de/news/1963...r-rene-lehner/

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    06.2009
    Beiträge
    276
    Informatives Interview. Und die Vermutung, daß es so wenig Reaktionen schriftlich und im Netz gibt, weil es nix zu meckern gibt, kann ich für mich nur bestätigen. Die Mischung aus Information und Comic ist abwechlungsreich interessant und weckt oft die Neugierde, wo anfangs eher Desinteresse war. Für mich bislang das vielseitigste Magazin, auch und gerade wegen der ausgiebigen Beschäftigung mit der Cartoonwelt-bitte unbedingt beibehalten!

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Deutschland, Hamburg
    Beiträge
    1.744
    Interessant sind auch die folgenden, von Lehner geschilderten Hintergründe:
    Er (Martin Jurgeit) hätte das Heft als Chefredakteur machen sollen und ich hätte mich um den Vertrieb und das Layout gekümmert. Leider klappte das nicht und die erste Nummer wurde und wurde nicht fertig.
    Das Team habe ich inzwischen zusammen, bin sehr glücklich darüber und werde alles tun, dass sich die Autoren wohl fühlen.
    Diese beiden Punkte -Zuverlässigkeit/Pünklichkeit, sowie den Umgang mit den eigenen Autoren- dürften mit entscheidend dafür sein, dass die aktuelle COMIXENE ein Stück besser funktionieren könnte,
    als ihre letzte Inkarnation (und auch das Magazin "COMIX") unter Jurgeit.

  4. #4
    Mitglied Avatar von Don Fishli
    Registriert seit
    12.2002
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    544
    Zitat Zitat von ELDORADO Beitrag anzeigen
    Diese beiden Punkte -Zuverlässigkeit/Pünklichkeit, sowie den Umgang mit den eigenen Autoren- dürften mit entscheidend dafür sein, dass die aktuelle COMIXENE ein Stück besser funktionieren könnte,
    als ihre letzte Inkarnation (und auch das Magazin "COMIX") unter Jurgeit.
    Also die JNK Comixene existierte von 2003-2012 mit den Nummern 58-115 (ja, ein paar Doppelnummern waren dabei). Also das muss, bei allen Lobes für das aktuelle Magazin, erstmal geschafft werden.

    Aber mir ist schon klar, dass es vor allem zum Ende hin sehr unregelmässig erschien und die Hefte eigentlich fast immer verspätet erschienen sind. Und mir ist es auch lieber, wenn das Heft pünktlich kommt, ohne frage.

    Ich wünsche mir natürlich auch sehr gerne eine Ära die über neun Jahre hinausgeht. Nur die Zeiten werden ja nicht einfacher im Print-Bereich...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •