Seite 15 von 15 ErsteErste ... 56789101112131415
Ergebnis 351 bis 368 von 368

Thema: Tim & Struppi Jubiläumsschuber

  1. #351
    Mitglied Avatar von PhoneBone
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Bergstraße
    Beiträge
    1.757
    Achso. Die Bände zähle ich nicht wirklich. Laufen bei mir unter "erste Fingerübungen". Aber die Juwelen finde ich auch ziemlich schlecht.

  2. #352
    Mitglied Avatar von Von Quack
    Registriert seit
    07.2016
    Ort
    Labradorstraße 26
    Beiträge
    134
    Zitat Zitat von OK. Beitrag anzeigen
    "Die Juwelen der Sängerin" ist großartig.
    .
    Oh! Ich hab zum dritten Mal mein Brot verloren!

  3. #353
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2001
    Beiträge
    532
    Zitat Zitat von Huxley Beitrag anzeigen
    Political Correctness ist mir wurst.
    Hätte mich auch gewundert, daher meine Nachfrage (und wegen des Zusammanhangs mit deutschem Neo-Konservatismus)

    Ich habe die "Juwelen" zwar lang nicht mehr gelesen (kommt bald wieder dran), aber in meiner (nostalgisch verfärbten?) Erinnerung ist das ein Sahnestückchen unter den Tim und Struppis. Für mich hat auch stets der Humor, die "Running Gags" funktioniert. Dass Hergé auch mit seinen späteren Werken so polarisieren kann, ist dann doch etwas außergewöhnlich, wenn nicht gar besonders. Genauso besonders wie dieser Band, der eigentlich völlig untypisch für "Tim und Struppi"-Abenteuer ist, für meinen Geschmack aber gleichzeitig die Essenz der Serie darstellt. Metzgerei Schnitzel, Fridolin Kiesewetter, Treppenstufe, aus Bienleins Schwerhörigkeit resultierende Missverständnisse, die Castafiore usw.

    Bin ja mal gespannt, wie "Flug 714 nach Sydney" bei Neulesern ankommt... Hunderttausend Höllenhunde!

  4. #354
    Mitglied Avatar von Mimile
    Registriert seit
    05.2017
    Ort
    100% Kurpfalz
    Beiträge
    237
    Zitat Zitat von Gimli Beitrag anzeigen
    Metzgerei Schnitzel, Fridolin Kiesewetter, Treppenstufe, aus Bienleins Schwerhörigkeit resultierende Missverständnisse, die Castafiore usw.
    Das ist ähnlich unlustig wie explodierende Zigarren und die obligatorische Torte ins Gesicht. Vor allem Bienleins Schwerhörigkeit ist mir schon als Kind auf den Senkel gegangen.
    Im ersten Band (Der Schatz Rakham ...) wäre das ja noch in Ordnung gewesen, aber den Mist dann über alle weiteren Bände durchzuziehen ist einfach Folter des Lesers. Genauso wie das ständige Gefluche vom Kapitän.

    Vielleicht gefallen mir auch deshalb die Bände 3-8 (vor allem die Zigarren und das Zepter) am besten, obwohl spätere Bände wie die Zweiteiler oder Tim in Tibet deutlich professioneller erzählt sind.

  5. #355
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2001
    Beiträge
    532
    Du Ärmster musst aber eine beschissene Kindheit gehabt haben. Hunderttausend Höllenhunde!

    "Zigarren" und "Zepter" gehören auch zu meinen Favoriten. Wenn die Zigarren noch explodiert wären und das Zepter versaute Witze erzählt hätte, wäre ich als Kind vor Begeisterung Tortewerfend und fluchend durch den Ort gerannt und hätte dabei viel gelacht.

  6. #356
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2001
    Beiträge
    532
    Ich stelle mir gerade den versnobbt-verzogenen Bengel vor, der "Tim und Struppi" liest und anspruchsvoll verkündet, dass ihm der Humor aufgrund seiner "Schenkelklopferei" recht dröge vorkommt. Und darüber muss ich lachen. Sorry. Bin einfach gestrickt.

  7. #357
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    1.607
    Zitat Zitat von Mimile Beitrag anzeigen
    Jetzt stellt sich die Frage, was schlimmer ist: Ein Kind, das nicht auf kindischen Humor anspringt, oder jemand wie Du, der vermutlich stark auf die 60 zugeht, und nie drüber hinausgekommen ist.
    Dein Beitrag zeigt ja sehr schön, wie erwachsen du bist.

    Zitat Zitat von Mimile Beitrag anzeigen
    ...wäre das ja noch in Ordnung gewesen, aber den Mist dann über alle weiteren Bände durchzuziehen ist einfach Folter des Lesers. Genauso wie das ständige Gefluche vom Kapitän.
    Deshalb haben sich die Bände ja mehr schlecht als recht verkauft.

  8. #358
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2001
    Beiträge
    532
    Nichts ist schlimmer, als nie richtig Kind gewesen zu sein.

  9. #359
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    1.607
    Zitat Zitat von Mimile Beitrag anzeigen
    Ist eswirklich so langweilig in Wiesbaden.
    Es ist nicht so langweilig, als das ich mir alle halbe Jahre einen neuen Acc zulegen müsste, wie es bei dir seit Jahren der der Fall ist.

  10. #360
    Moderator Carlsen Manga
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    9.096
    So, alle heulenden Höllenhunde und Kollegen: Falls Ihr Beef miteinander habt, klärt den gerne direkt via PN... Das Thema hier wird sonst unlesbar. Danke.

  11. #361
    Noch mal zu euren Kommentaren bzgl. der Rückenfarbe der Tim-Alben:

    Zitat Zitat von PhoneBone Beitrag anzeigen
    Die Rücken der Bände sollten einheitlich sein.
    Zitat Zitat von Comic_Republic Beitrag anzeigen
    Passt irgendwie nicht zusammen... Scheint also eher an den Lizenzgebern zu liegen. So blind ist definitiv keiner bei Carlsen-Comics!
    Zitat Zitat von Comic_Republic Beitrag anzeigen
    Wenn die Buchrücken wenigstens optisch die Farben gehabt hätten, die dazu passen...
    Zitat Zitat von idur14 Beitrag anzeigen
    Mhm, wie bereits gesagt, das passt nicht so schön zusammen. Wäre beim roten Schuber etwas besser gewesen, aber auch nicht optimal. Wenn man wirklich dieses Sammelsurium an Buchrücken haben muss, dann ist es halt so.
    Es sei denn es wäre anders gegangen und man hats bewusst nicht anders gemacht.
    Zitat Zitat von PhoneBone Beitrag anzeigen
    Der Schuber ist mir Wurscht. Ich hab' mir noch nie was aus Schubern gemacht, die nehmen nur Platz weg. Schöne Buchrücken mag ich trotzdem, wenn dann noch der Inhalt passt. Von mir aus auch einheitlich rot oder gelb oder blau oder wenigstens mit System, aber so....
    Zitat Zitat von moriturus Beitrag anzeigen
    Vielleicht entsprechen die Farbwechsel einer Kodierung. Verschwörungstheoretiker sind gefragt.
    Die Farbe der Albumrücken hat Hergé persönlich ausgesucht und so festgelegt. Ich zitiere mal aus der deutschen Übersetzung des abschließenden Bandes der von Philippe Goddin verfassten und von Michael Farr übersetzten Reihe Chronologie d'un Oeuvre (erscheint demnächst als Die Kunst von Hergé Band 3 bei Atomax):

    »Casterman war nach den Erfahrungen mit der Veröffentlichung von Die Juwelen der Sängerin davon überzeugt, dass in Zukunft alle Tim-Alben, einschließlich neuer Druckauflagen, den Titel auf dem Albumrücken tragen sollten. Hergé hatte Spaß daran, die jeweiligen Farben für die Buchrücken auszusuchen, die mit der dominierenden Farbe der Cover-Illustration übereinstimmen sollten. Er konnte sich vorstellen, wie die Bücher auf dem Regal so farbenfroh wie ein Regenbogen erscheinen würden.«

  12. #362
    Mitglied Avatar von Comic_Republic
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Nordhessiches Palumbien
    Beiträge
    9.908
    Danke, Volker! DAS ist ne Erklärung auf die ich so nicht gekommen wäre. Damit kann ich leben und sie (also die Antwort) gefällt mir!

    C_R
    VERKAUFE COMICS
    (US, Superhelden, Frankobelgisch, Graphic Novel, ganze Serien)


  13. #363
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    5.209
    Mir hat das Frab-Durcheinander gut gefallen.

  14. #364
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2011
    Beiträge
    320
    Ich kann mit der Begründung gar nichts anfangen.

    Es mag gut sein, dass die Buchrücken von Hergé stammen. Aber ich glaube nicht, dass man sie gerade deshalb unverändert gelassen hat.

    Es gibt etliche Ausgaben, welche äußerlich komplett umgestaltet wurden. Das schien bisher nie ein Problem zu sein.

    Kritisiert wird ja auch nicht umbedingt, dass die Buchrücken doof aussehen, sondern dass sie nicht mit dem Schuber zusammen passen. Wenn Hergé "Regenbogenfarben" wollte, warum ist der Schuber dann nicht auch bunt wie die Buchrücken, sondern in einem eintönigen Schwarz mit ein wenig Blau gehalten?

    Davon mal abgesehen ist das Zitat schon ein wenig Quatsch... Die Buchrücken sehen weder wie ein Regenbogen aus, noch entsprechen sie den dominanten Farben der Cover-Illustrationen. Ich habe das mal kurz überflogen und glaube, dass es keinen einzigen Band gibt, wo der Buchrücken mit dem Cover übereinstimmt...

    Meiner Meinung nach, spielte eher die Kalkulation eine Rolle... Ein neues / verändertes Design hätte Geld gekostet. Auch den Schuber hat man ja anscheinend nicht selbst gestaltet. (Das Design kommt wahrscheinlich von Moulinsart, denke ich, weil es auch für anderes Merchandise und für die Tintin-App verwendet wird.)


  15. #365
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    5.456
    Ich habe es jetzt tatsächlich geschafft und alle Alben des Jubiläumsschubers auch gelesen. Von den Zigarren des Pharaos an bis zur Reise auf den Mond verstehe ich so halbwegs und ansatzweise, warum einige Geschichten zu Klassikern geworden sind. Trotzdem bleibt Hergé für mich total und komplett überbewertet. Die letzten Bände fand ich nur fad und schlecht und nichtssagend. Bleibt für mich ein Mythos, das Gedöns um Hergé..

  16. #366
    Mitglied Avatar von dino1
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    2.423
    Zitat Zitat von Huxley Beitrag anzeigen
    Ich habe es jetzt tatsächlich geschafft und alle Alben des Jubiläumsschubers auch gelesen. Von den Zigarren des Pharaos an bis zur Reise auf den Mond verstehe ich so halbwegs und ansatzweise, warum einige Geschichten zu Klassikern geworden sind. Trotzdem bleibt Hergé für mich total und komplett überbewertet. Die letzten Bände fand ich nur fad und schlecht und nichtssagend. Bleibt für mich ein Mythos, das Gedöns um Hergé..
    Da du ja siehst wie unterschiedlich die Geschmäcker sind ist das nur natürlich.
    Ich z.B. finde Sandman von Neil Gaiman jetzt nicht so super prickelnd, ganz viele sehen es als Meisterwerk.
    So eben auch bei Herge.

  17. #367
    Mitglied Avatar von Dekaranger
    Registriert seit
    03.2016
    Ort
    Lincoln Park Santa Monica
    Beiträge
    7.211
    Denke ist normal, dass nicht jeder in Euphorie ausbricht beim lesen der Geschichten. Ich bin mit Tim und Struppi aufgewachsen, war quasi mit die Einstiegsdroge in westliche Comics nach der Wende. Wahrscheinlich wäre mein Blick auch weniger verklärt, wenn ich es jetzt zum ersten mal lesen würde. Immer schwer zu sagen. Fakt ist für mich, ich kann die Bände immer wieder lesen, ohne das es mich langweilen würde. Und ich lache auch immer noch an den selben Stellen. Gibt kein Comic der das auch schafft. Daher bleibt Tim und Struppi für mich ein Meisterwerk und Herge unsterblich.
    Tokusō Sentai Dekarenjā - Investigation Squadron Detective Ranger - S.W.A.T. Mode

  18. #368
    Mitglied Avatar von Rabbit1958
    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Lindwedel
    Beiträge
    386

    Tim & Struppi Jubiläumsschuber

    Meiner ist auch bestellt, bekomme ihn nach Durchsicht geliefert, mal schauen.

    Nachtrag:
    Soll wohl ein Neudruck sein, kommt morgen oder Samstag, bin schon gespannt.

    So, habe heute einen tadellosen Schuber bekommen und freue mich schon riesig auf das Lesen irgendwann demnächst.
    Kann jetzt überhaupt nicht nachvollziehen warum ich die Geschichten bald Jahrzehnte ignoriert habe?
    Geändert von Rabbit1958 (26.11.2017 um 00:53 Uhr)

Seite 15 von 15 ErsteErste ... 56789101112131415

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •